CHROMA Messer mit neuem Inhaber

Mirko Reeh ist offizieller Inhaber! Bei Chroma Messer zieht ein frischer Wind auf: Christian Romanowski, der Mann, der als erster japanische Messer nach Deutschland gebracht und sie hier bekannt gemacht hat, zieht sich aus seiner Firma Chroma Messer komplett zurück. Seinen Platz nimmt der TV-Koch und Buchautor Mirko Reeh ein.  Im Februar stellt Reeh sich auf der Ambiente-Messe in Frankfurt als neuer Besitzer des bekannten Messer-Imperiums vor. 

„Ich leite meine bisherigen Unternehmen sehr gerne, aber ich brauchte auch ein bisschen Abwechslung für den Kopf. Dass ich mich im kulinarischen Bereich neu aufstellen kann, ist eine großartige Möglichkeit, die Christian Romanowski mir gegeben hat“, erklärt Reeh, der seine Kochschule bereits seit 22 Jahren leidenschaftlich betreibt. Der gebürtige Bad Hersfelder hat Chroma Messer zum 1. Januar übernommen und freut sich auf die neuen Herausforderungen. Seine langjährige Erfahrung in der Branche will er jetzt nutzen, um Chroma Messer weiterhin erfolgreich zu führen. 

Mirko Reeh, der neue Chef von Chroma Messer beim Foto Shooting

„Ein Koch spricht einfach anders über Messer und kann die Produkte aus der Sicht der Köche erklären“, führt Reeh aus. „ Chroma Messer hat unter den besten Köchen Deutschlands bereits wahnsinnig viele Fans, denn Christian Romanowski hat immer großen Wert auf Qualität gelegt. Er war nicht nur ein Pionier, was Top-Messer angeht, sondern hat durch seine Visionen, Kontakte und Passion ein breites Bewusstsein für den Stellenwert außergewöhnlicher Schneidwerkzeuge geschaffen“, erklärt Reeh. In Zukunft will er die Bekanntheit der Marke weiter steigern und neue Messerserien entwickeln. Die Expertise des erfahrenen Kochs wird in die Produktionsprozesse einfließen, Bestseller-Linien wie Chroma Turbo – Design by F.A. Porsche oder Dorimu bleiben dem deutschen Markt natürlich erhalten.

Eine neue Aufgabe

Für Reeh ist der Handel eine neue Aufgabe, die er gerne wahrnimmt. „Ich will andere für unsere Messer begeistern. Jeder kann ein gescheites Messer für zu Hause haben. Unsere Preise gehen von 20 bis hin zu 30.000 Euro, da ist für jeden das Passende dabei“, so Reeh, der selbst begeistert von der Serie type 301 – Design by F.A. Porsche ist. Die Serie zählt zu beliebtesten von Chroma und besticht durch ihr hochwertiges, zeitloses Design. Reeh möchte das Bewusstsein für hohe Qualität mit einer langen Lebensdauer stärken und zeigen, dass eine Investition in gute Messer für jedermann sinnvoll ist.

Seit rund 20 Jahren verbindet Mirko Reeh und Christian Romanowski eine lange und tiefe Freundschaft, die auf großem Respekt beruht. Kennengelernt haben sie sich auf der Ambiente-Messe, auf der Reeh in diesem Jahr zum ersten Mal als Inhaber von Chroma Messer auftreten wird. Christian Romanowski indes freut sich auf die Zeit, die er mit seiner Familie und Hobbys verbringen kann.

Weitere Informationen unter www.chroma-messer.de

Seit über 30 Jahren importiert und vertreibt Chroma Messer hochwertige asiatische Küchenmesser und das passende Zubehör. Zu den Produkten zählen unter anderen die bekannten Ganzstahlmesser Chroma type 301 – design by F.A. Porsche Messer, die handgeschmiedeten japanischen Küchenmesser Chroma Haiku Kurouchi und die Chroma Dorimu mit echter Damaszenerklinge. Die Produkte überzeugen Spitzenköche und ambitionierte Hobbyköche gleichermaßen durch hohe Qualität, extreme Schärfe und gute Schnitthaltigkeit, bewiesen in vielen Messertests. 

Christian Romanowski – Gründer von Chroma Messer
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.