Eine Wärmeschublade, sowas brauche ich nicht

Eine Schublade lernt kochen: KitchenAid präsentiert den Allrounder

Im großen Stil und für viele Personen gleichzeitig zu kochen, ist ohne Frage eine logistische Meisterleistung. Der Hefeteig für die mediterrane Focaccia muss gehen, das Rinderfilet soll auf den Punkt gar sein, und für das Dessert ist geschmolzene Schokolade unverzichtbar? Praktisch, wenn es ein Gerät gibt, das durch seine Vielseitigkeit Kochprozesse vereinfacht und so kostbare Zeit spart. Mit seiner eleganten Wärmeschublade bietet der Küchengerätehersteller KitchenAid eine viel zu häufig unterschätzte Gerätelösung.

„Eine Wärmeschublade, sowas brauche ich nicht.“ Diese Aussage hören gerade Küchenplaner häufig. Die Wärmeschublade ist zwar klassischerweise für das Vorwärmen von Tellern vor dem Essen bekannt, bietet aber mit einer Temperaturspanne von 30 bis 85 Grad ungeahnte Optionen. In der Wärmeschublade von KitchenAid lassen sich nicht nur Brötchen vom Vortag frisch aufbacken und tiefgekühlte Lebensmittel sanft auftauen, sondern auch Joghurt zubereiten, Obst dörren oder Schokolade schmelzen. „Die für mich wichtigste Eigenschaft ist aber das Niedrigtemperaturgaren. Das Gerät ermöglicht es auch, Fleisch nach dem Anbraten sanft fertig zu garen“, so Burkhard Mölleken, Sales und Marketing Manager bei KitchenAid MDA. Die Zeit in der Wärmeschublade verhindert das Austrocknen oder Zähwerden des Fleisches und ist somit eine optimale Ergänzung für jede gut ausgestattete Küche.

Die Vielseitigkeit der Wärmeschublade hat KitchenAid in zahlreichen Trainings mit Köchen und Küchenplanungsexperten beobachtet, und aktuelle Erkenntnisse fließen in die Geräteentwicklung mit ein. Durch die Abmessung der kleineren Produktversion von 59,5 cm auf 14 cm bietet sich die KitchenAid-Wärmeschublade perfekt als Ergänzung zu einem 45er Backofen für kleinere Küchen an und ist dank ihrer vielen Verwendungsmöglichkeiten eine gute Investition, um den vorhandenen Raum optimal auszunutzen.

Weitere Infos unter www.KitchenAid.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.