Weihenstephan bringt neue Würze ins Kühlregal


Die Brotzeit „Paprika-Chili“ aus reinem Rahmjoghurt sorgt für cremig-pikante Genussmomente

  Ab Mai gibt es die „Brotzeit“ von Weihenstephan in der neuen würzigen Geschmacksrichtung „Paprika-Chili“. Die Freisinger Traditionsmolkerei erneuert damit ihr Sortiment der herzhaften Brotaufstriche und bietet seinen Kunden noch mehr joghurt-frische Abwechslung auf dem Brotzeitbrett. Die neue Sorte ersetzt „Paprika-Petersilie“ und kommt in einer würzig-pikanten Steige mit der Sorte „mit Meerrettich“ in den Handel. Die neue „Brotzeit“ überzeugt durch seine Kombination aus scharfem Chili, fruchtig-aromatischer Paprika und der cremigen Milde reinen Rahmjoghurts.

Weil sie nur aus Rahmjoghurt gemacht wird, enthält die „Brotzeit“ schlanke 10 Prozent Fett im Milchanteil und liegt damit in Sachen „Leichter Genuss“ weit vor Brotaufstrichen aus Frischkäse[1]. Ob klassisch aufs Brot, als herzhaft leichter Dip oder zum Verfeinern raffinierter Rezeptideen – die Produktinnovation aus dem Hause Weihenstephan verführt mit besonders cremigem Genuss.

Auch für die „Brotzeit“ der Molkerei Weihenstephan ist bei kontrollierter Premiumqualität Genuss garantiert. Zur Herstellung werden ausschließlich natürliche Zutaten verwendet. Im Gegensatz zu vielen anderen Brotaufstrichen ist die „Brotzeit“ nicht wärmebehandelt und frei von Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen.

Die Weihenstephan Brotzeit „Paprika-Chili“ ist ab Mai im Kühlregal erhältlich. Der Preis für eine 150g Packung des Brotaufstrichs aus Rahmjoghurt liegt bei 0,99 Euro.

[1] Mit 10 Prozent Fett im Milchanteil hat Weihenstephan Brotzeit mindestens 30 Prozent weniger Fett im Vergleich zu herkömmlichen Brotaufstrichen aus Frischkäse

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (3 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.