Kulinarische Geschenkideen zum Valentinstag in Berlin und Brandenburg

Vor dem Valentinstag: Wer seinen Partner zum Valentinstag mit eigenen Kochkünsten überraschen möchte, bucht bei Daniel Kresovic (Rstaurant 44 im Swissotel) im Vorfeld einen Kochkurs fürs Valentinstags-Menü, auf Wunsch auch mit Warenkorb zum Abholen, damit nichts schief geht (nach Terminabsprache)

Samstag, 12.2.: Im Gut Klostermühle in Alt-Madlitz treten Jan Terstiege und The Funny Valentines mit einem literarisch-musikalischen Programm für Verliebte auf. Dazu kocht Brandenburgs Meisterkoch Peter Krüger ein Vier-Gänge-Menü (zwei Gänge vor, zwei Gänge nach dem Menü )

Sonntag, 13.2. und Sonntag, 20.2.: Im Hotel Am Jägertor in Potsdam können Paare mit Chefkoch Steffen Schwarz (mehrfach nominiert für Brandenburgs Meisterkoch) den „Flotten Dreier“ kochen und anschließend essen. Das 3-Gang-Menü kann natürlich auch fertig gekocht im Restaurant bestellt werden, darüber hinaus gibt es im Februar die „Verführung in sieben Gängen“ u.a. mit „Kuschel-Muschel“-Austern, „Unter der Haube“-Hochzeitssuppe und „Wilder Stier One night in Paris“-Jungbullenfilet mit Trüffelschaum.

Montag, 14.2: das Restaurant Volt im Umspannwerk in Kreuzberg bietet ein Valentinstags-Champagnermenü an: von der „Roulade vom Schwarzfederhuhn“ bis zur „Geeisten Mandarine“ wird zu jedem Gang das passende Glas Champagner serviert.


Montag, 14.2.: im Vierseithof in Luckenwalde serviert Dieter Kobusch ein Liebesmenü vom „Ersten Knistern“ (Jacobsmuschel mit Zitronengras gratiniert, Lachstatar, Mango-Papaya-Chutney) bis zu „Feuer und Flamme“ (Flambierte Crêpe, Limetten-Chilischaum, Sorbet von exotischen Früchten).

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.