Wassersommelier

Wasser ist nicht gleich Wasser – Bei der Ausbildung zum Wassersommelier wird man zum Experten in Sachen Mineral-, Heil-, Quell- und Tafelwasser.

Die Doemens Akademie in Gräfelfing bei München geht mit einem weltweit einzigartigen Schulungskonzept an den Start: Interessierte haben die Möglichkeit, in einem knapp zweiwöchigen Kurs in die weite Welt des Wassers einzutauchen und sich zum Wasserkenner ausbilden zu lassen. Nach erfolgreicher Prüfung erhält man das Zertifikat „Wassersommelier“.

Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von rund 140 Litern pro Jahr sind Mineralwasser, Heil-, Quell- und Tafelwasser die dominante Getränkekategorie in Deutschland. Trotz dieses einzigartigen und bis heute ungebrochenen Siegeszugs hat die Mineralbrunnenbranche mit vielen Problemen zu kämpfen. Ein dramatischer Preisverfall im Handel, in erster Linie durch Dumpingpreise im Discount befeuert, gefährdet die bisherige mittelständische Branchenstruktur bei Mineralbrunnen und Getränkehandel. Eine von vielen Ursachen für diese Entwicklung ist das drastische Informationsdefizit der Verbraucher und die oftmals fehlende Wertschätzung des Konsumenten für Wasser. Aufklärung und Information sind gefragt, um Verbrauchern die Wertigkeit und Vielfalt der in Deutschland verfügbaren Wassersorten nahezubringen.
Hier setzt die Doemens Akademie als erstes Ausbildungsinstitut weltweit an: In Zusammenarbeit mit dem renommierten Wasserexperten Manfred Mödinger aus Siegsdorf hat sie den bislang einzigartigen Kurs zum „Wassersommelier“ ins Leben gerufen. Diese Schulung stellt weltweit die erste umfassende Ausbildung zu Mineralwasser dar und findet an der international renommierten Doemens Akademie statt. Die Ausbildungsstätte in Gräfelfing bei München bedient mit diesem Kurs ideal den Mikrotrend „Sommelier-Effekt“, den das Zukunftsinstitut Kelkheim im Juli 2010 als einen von 50 Mikrotrends definiert hat*, und bildet Experten aus, die Kunden beste Beratung bieten können.

In einem knapp zweiwöchigen Lehrgang wird theoretisches Wissen über rechtliche Bedingungen, Herkunft, Mineralien, Gesundheitsthemen und Marketing der verschiedenen Wassersorten vermittelt. Zentrale Bedeutung haben zahlreiche sensorische Praktika, in denen die Teilnehmer die Vielfalt der Wässer ebenso kennenlernen wie die richtige Verkostung und Beurteilung, zum Beispiel in Kombination mit guten Weinen. Gruppenarbeiten zum Marketing von Wasser in Handel und Gastronomie sowie Exkursionen zu Mineralbrunnen runden die Ausbildung ab. Nach Bestehen der vierteiligen praktischen und theoretischen Prüfung können sich die Teilnehmer mit dem Zertifikat „Wassersommelier“ schmücken und sind in der Lage, auf Herstellerseite, im Handel und in der Gastronomie ihre Fachkompetenz an Endverbraucher weiterzugeben. Dank dieser Empfehlung und Beratung erhält jeder Kunde und jeder Gast das für seine Lebenssituation und seine Geschmacksvorlieben optimale Wasser.

Die Doemens Akademie möchte mit dem neu geschaffenen Kurs zum Wassersommelier dazu beitragen, dem kostbaren und genussreichen Kulturgut „Mineral- und Heilwasser“ seinen verdienten Stellenwert zu geben und hierdurch nicht zuletzt auch die Position der gesamten Brunnenbranche, des Getränkefachhandels und der gehobenen Gastronomie im Markt zu stärken.

Weitere Informationen, insbesondere zu den Details der Kursinhalte sind unter www.doemens.org zu finden.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (5 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.