Höchstgelegener Weihnachtsmarkt der Alpen

Höchstgelegener Weihnachtsmarkt der Alpen

Apfelpunsch auf 2.061 Metern Höhe im Südtiroler Martelltal

Per Pferdeschlitten auf 2.061 m Höhe, wo dampfender Punsch und ein beeindruckendes Bergpanorama warten: Auf der Enzianalm im Südtiroler Martelltal erleben Besucher den höchstgelegenen Weihnachtsmarkt des Alpenraums. Neben der Aussicht auf den Nationalpark Stilfserjoch bietet der kleine Markt vom 5. bis 8.12.2008 kulinarische Spezialitäten aus dem Vinschgau an. Die Auf- und Abfahrt wird vom Tourismusverein Latsch- Martell mit Busshuttles ab dem Bahnhof Goldrain organisiert. Wer es stilvoll mag, lässt sich mit Pferdeschlitten oder Kutsche von Alm zu Alm fahren.
Insbesondere zur Weihnachtszeit können Gäste die Bräuche Südtirols kennen lernen. Auf den fünf Original Südtiroler Christkindlmärkten in Bozen, Meran, Brixen, Bruneck und Sterzing werden typische Holzschnitzereien, süße Krapfen, Apfelpunsch oder Bekleidung aus Loden angeboten. Aber auch die kleinen Weihnachtsmärkte im Sarntal, Glurns, St. Christina und Kastelruth zeigen sich traditionell. Der Sarner Alpenadvent bietet mit Honigwein, Latschenkieferkosmetik, gedrechselten Kunstwerken oder dem handgewebten „Sarner Jangger“ ein vielfältiges Repertoire an Produkten aus der Region an. Auch die nach alt überliefertem Rezept gebackenen „Ofnkropfen“ können nur hier probiert werden.

www.latsch-martell.it
www.alpenadvent.sarntal.com
www.kastelruther-weihnacht.com
www.suedtirol.info/christkindlmaerkte

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.