Dubai erhält Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft 2005

BTW-Präsident Laepple und Wirtschaftsminister Glos würdigen
Tourismuskonzept des Kronprinzen von Dubai, Vorstandsvorsitzender
des DTCM

Das Emirat Dubai hat gestern Abend, 18:30 Uhr, den
Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft gewonnen.
BTW-Präsident Klaus Laepple und Wirtschaftsminister Michael Glos
überreichten die Auszeichnung auf dem 9. Tourismusgipfel des
Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) an S.E.
Khalid Ahmed bin Sulayem, Generaldirektor des Ministeriums für
Tourismus und Wirtschaftsförderung in Dubai. Dieser nahm den Preis
für den Kronprinzen von Dubai, Seine Hoheit General Sheikh Mohammed
bin Rashid al Maktoum, entgegen, der das Dubai Department of Tourism
and Commerce Marketing (DTCM) als Vorsitzender leitet. S.E. Khalid
Ahmed bin Sulayem bezeichnete die Auszeichnung im Namen des
Kronprinzen als große Ehre.

Nach Angaben des BTW zeichnet sich Dubai im Tourismussektor vor
allem durch sein ganzheitliches internationales Konzept für Marketing
und Investitionsanreize aus. „Dubai hat sich zu einer der
dynamischsten und am schnellsten wachsenden Destinationen weltweit
entwickelt. Für die deutsche Tourismusindustrie nimmt das Emirat als
Ganzjahresziel mittlerweile eine herausragende Stellung ein“, erklärt
Klaus Laepple. Für die Vermarktung der Tourismusindustrie des
Emirates Dubai ist das Dubai Department of Tourism and Commerce
Marketing (DTCM) verantwortlich. Das Deutschland-Büro des DTCM hat
seit seiner Gründung vor 15 Jahren mit kontinuierlich innovativen
Leistungen entscheidende Impulse für die erfolgreiche Entwicklung der
Tourismusdestination Dubai gesetzt. Es hat großes Interesse in
Deutschland für die Region geweckt und die Türen für die gesamte
Golfregion geöffnet. Das DTCM fungiert als eine Brücke für die
wirtschaftliche Zusammenarbeit und den kulturellen Dialog von
Deutschland und Dubai. Die Auszeichnung durch den BTW markiert in
Deutschland den bisherigen Höhepunkt auf dem Weg zur Verwirklichung
der Vision des Scheichs, Dubai zur weltweit führenden
Tourismusdestination und Handelsdrehscheibe zu machen.

Zahl deutscher Hotelgäste in Dubai signifikant gestiegen Dubai
verzeichnete im Kalenderjahr 2004 mehr als 5,4 Millionen Hotelgäste
aus aller Welt. Etwa ein Drittel des Bruttoinlandsprodukts wird durch
den Tourismussektor erwirtschaftet. „Dubai hat sich als Urlaubs- und
Geschäftsreiseziel gleichermaßen erfolgreich positioniert. Die Zahl
der Hotelgäste aus Deutschland betrug im letzten Jahr fast 250.000.
Dies entspricht einem Zuwachs von 51 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Im ersten Halbjahr 2005 reisten bereits fast 151.000 deutsche
Hotelgäste nach Dubai“, so S.E. Khalid Ahmed bin Sulayem. Für das
Jahr 2010 erwartet Dubai insgesamt rund 15 Millionen Hotelgäste.

Dubai ist eine sehr kosmopolitische und internationale Stadt mit
einem exzeptionellen durchschnittlichen Jahreswirtschaftwachstum von
zehn Prozent in den letzten zehn Jahren. Mehr als 3.000 Deutsche
leben und arbeiten gegenwärtig in Dubai, über 450 deutsche Firmen
haben sich in Dubai angesiedelt.

Über das Dubai Department of Tourism and Commerce Marketing (DTCM)

Das Department of Tourism and Commerce Marketing (DTCM) ist die
offizielle Regierungsstelle für Betriebsansiedlung und
Wirtschaftsförderung sowie für die Entwicklung und Vermarktung der
Tourismusindustrie des Emirates Dubai. Das DTCM unterhält neben dem
Hauptbüro in Dubai Auslandsvertretungen in New York, London, Paris,
Frankfurt, Bern, Mailand, Stockholm, Moskau, Johannesburg, Mumbai,
Tokio, Hongkong, Sydney und Jeddah. In Deutschland dient das DTCM als
Brücke nach Dubai und setzt sich für die Stärkung des
interkulturellen Dialogs und der bilateralen wirtschaftlichen
Beziehungen ein.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.