Steffen Henssler

Es dampft, brodelt und kocht – mittendrin duelliert sich Profikoch Steffen Henssler in der nächsten Ausgabe der VOX-Kochshow „Promi Kocharena“ mit Sängerin Jasmin Wagner, Moderator und XXL-Tester Jumbo Schreiner, „Supertalent“-Jurorin Motsi Mabuse und Schauspieler Moritz A. Sachs. Die von den prominenten Hobbyköchen ausgewählten Lieblingsgerichte muss Henssler spontan aus den gleichen Zutaten und ohne Rezept zubereiten.

Dabei läuft die Uhr permanent gegen die Köche. Dem Gewinner eines Ganges winken 3.000 Euro für einen karitativen Zweck seiner Wahl. Doch das Urteil über das kulinarische Talent fällt wie immer die Jury: Bei den Punktevergaben sorgt Restaurantkritiker Heinz Horrmann für feuchte Hände, „VITAL“-Chefredakteurin Katja Burghardt für erhöhten Blutdruck und der Gourmet und Fußballmanager Reiner Calmund lässt nicht nur den Boden erzittern.

Im ersten Gang muss sich der Starkoch Steffen Henssler gleich allen vier Kontrahenten alleine stellen. Schließlich geht es im Teamgang zu Beginn nicht nur um die Punkte der Jury, auch die fünf Extrapunkte für die Seite, die mehr Fingerfood an das Publikum verteilen kann, wollen ergattert werden. Wer schafft es, den Hunger der Zuschauer zu stillen und mehr Fingerfood zuzubereiten? Das Team der Promis oder Steffen Henssler? Moderator Florian König sieht jedenfalls eine Verbindung zum Gericht und zum Hamburger Starkoch: Mini-Hamburger. Am Ende vergibt Juror Heinz Horrmann sogar die Sternewertung – doch wer sahnt die Bestwertung ab? Die Underdogs oder der Meister?

Zur inoffiziellen Ausgabe von „Let’s Dance“ ruft dagegen Moderator Jumbo Schreiner auf. Bereits zu Beginn seines dritten Ganges – „Country-Sandwich mit getrüffeltem Kartoffelpüree“ – betätigt er den Joker-Buzzer und ruft sich die Hilfe von „Let’s Dance“-Teilnehmer Moritz A. Sachs herbei. Nicht etwa, um sich bei der Zubereitung seines Halbzeitsnacks unter die Arme greifen zu lassen, sondern um seinen Konkurrenten Steffen Henssler mit ein paar Rumba-Übungen abzulenken. Streng beäugt wird Hensslers Tanzeinlage von „Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse. Kann Jumbo Schreiner seinen Zeitvorsprung nutzen oder verliert der XXL-Tester mit Schuhgröße 50 selbst noch den Koch-Takt?

Tanzen muss auch Moderator Florian König während des zweiten Ganges, als ihm Jasmin Wagner die „Moves“ aus ihren bekannten „Blümchen“-Hits beibringen will. Doch überzeugt sie auch mit ihrer Kochchoreographie „Hamburger Backfisch mit Roter Bete“ oder kriegt der „Bumerang“ die Kurve nicht?

„Im richtigen Leben würde jetzt Mutter Beimer kommen und Klausi helfen“, scherzt Kommentator Heiko Wasser, als „Lindenstraße“-Darsteller Moritz A. Sachs gegen Steffen Henssler im vierten Gang seine „Roulade von der Kalbsniere mit Pommes Frites“ zubereitet. Juror Reiner Calmund steht allerdings gar nicht auf die leckeren Innereien und lässt sich von einem Zuschauer bei der Beurteilung beraten. Nicht nur im Teamgang darf sich das Publikum somit auf köstliche Probe-Portionen freuen.

Das große Ziel für jeden Profikoch ist in der „Promi Kocharena“ der glatte 5:0-Sieg. Kann Steffen Henssler dieses Meisterwerk vollführen oder stellen ihm seine prominenten Herausforderer das ein oder andere Mal ein Bein? Fakt ist: „Das war die anstrengendste ‚Promi Kocharena‘, die ich je hatte – ich habe geschwitzt wie ein Wasserbock“, so Henssler. Die „Promi Kocharena“ am 11.03.2012 um 20:15 Uhr bei VOX.

Die Menüs im Überblick:
1. Gang: Promi-Team: Mini-Hamburger (20 Minuten Zubereitungszeit)
2. Gang: Jasmin Wagner (31): Hamburger Backfisch mit Rote Bete (20 Minuten)
3. Gang: Jumbo Schreiner (44): Country-Sandwich mit getrüffeltem Kartoffelpüree (20 Minuten)
4. Gang: Moritz A. Sachs (33): Roulade von der Kalbsniere mit Pommes Frites (25 Minuten)
5. Gang: Motsi Mabuse (30): Teig-Nocken mit Vanillesauce (20 Minuten)

VOX-Kochshow am Sonntag, 11. März um 20:15 Uhr bei VOX

Kochplan ARD Buffet Sept 2009

Sep.2010

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

 

 

ARD-Buffet

30.08. Karlheinz Hauser

Oktopussalat mit Paprika, Tomate und Koriander

 

31.08. Jacqueline Amirfallah

 

Kalbssteak mit Salbei und Birne

    1. Vincent Klink

 

Gefüllte Gemüsezwiebel mit Lammhack und Weintraubensauce

02.09. Vincent Klink

 

Paprikageschnetzeltes vom Kalb mit Nudeln

 

03.09. Otto Koch

IFA

 

Zander im Speckmantel mit Kräutersauce und Bratkartoffeln

04.09. Michael Kempf IFA

Rehrücken mit Szechuanpfeffer pochiert,

roh mariniertem Kürbis und Pistaziencrumble

05.09.

Michael Kempf

IFA

Hering im Graubrotknusper mit Essig-Speck-Schaum

 

 

ARD-Buffet

06.09. Karlheinz Hauser

IFA

Kalbsleber Berliner Art

mit Kartoffelpüree

 

07.09. Jacqueline Amirfallah

IFA

 

Variationen vom Zuckermais

 

  1.  
    1. Vincent Klink

IFA

Schweinerücken mit Kümmelkruste und Kartoffelplätzchen

 

09.09. Vincent Klink

 

Senflauchgemüse mit Hechtfrikadellen

10.09. Otto Koch

 

Geschmorte Rinderrippe mit Steckrübenpüree und Karotten

 

 

 

 

 

ARD-Buffet

13.09. Karlheinz Hauser

 

Kalbsrückensteak mit Taleggio gratiniert

14.09. Jacqueline Amirfallah

 

Kürbis-Gnocchi

  1.  
    1. Vincent Klink

 

Rote Bete Carpaccio mit Brandade vom Zander

 

16.09. Jörg Sackmann

 

Roulade vom Hirschrücken im Gewürzcrêpes

mit eingelegte Kirschen und Selleriepüree,

17.09. Otto Koch

 

Fleischpflanzerl vom Schweinshaxen mit Sauerkraut und Kartoffelpüree

 

 

19.09.

Vincent Klink

Jörg Sackmann

Wandertag

Vincent: Selbstgebackenes Wanderbrötchen raffiniert gefüllt

Jörg: Gebackene Honigmilch mit Heidelbeeren und Karthäuserklößchen

 

 

ARD-Buffet

20.09. Karlheinz Hauser

Pasta mit Parmaschinken, Pilzen, Tomaten und Rucola

21.09. Jacqueline Amirfallah

Wildschwein in Brombeersauce

 

22.09. Vincent Klink

 

Entenragout mit Kartoffelknödel

23.09. Vincent Klink

 

Brathähnchen mit Kürbischutney

 

24.09. Jörg Sackmann

Zucchini-Lachs-Roulade auf Kartoffel-Senf-Vinaigrette

 

 

 

 

ARD-Buffet

27.09. Karlheinz Hauser

 

Kabeljau mit Trüffelravioli und Spinat

 

 

28.09. Jacqueline Amirfallah

 

Schafskäse mit Oliven-Zitronensauce

 

  1.  
    1. Vincent Klink

 

Wildschweinroulade mit Pilzen gefüllt und Pastinakenpüree

 

 

30.09. Vincent Klink

 

Geschnetzelte Kalbsleber mit saurem Rädlesgemüse

01.10. Otto Koch

 

Dorade im Kleid aus Brandteig

 

 

 

 

Alles über Senf

Kabel1, Donnerstag, 10.12.,18:00 – 19:10 Uhr

Jeder hat ihn zu Hause, isst ihn zu Würstchen, zum Leberkäse oder in der Roulade: Senf. Mittelscharf oder scharf zählen zu den gängigsten Sorten. Dabei gibt es viele weitere Variationen – nur weiß kaum jemand, womit Cassis-, Rôtisseur-, Curry- oder Kräutersenf am besten gegessen werden. Wir klären, was die Unterschiede sind und welche Senfsorte zu welchem Gericht passt. Außerdem stellt Koch Andreas Geitl ein paar außergewöhnliche Senfgerichte vor …

Nils Henkel ist im Januar und Februar 2010 Lufthansa Star Chef

Moderne und kontrastreiche Küche mit kräftigen Aromen
Nils Henkel ist im Januar und Februar 2010 Lufthansa Star Chef

Den „Koch des Jahres 2009“ (Gault Millau) konnte Lufthansa für eine Zusammenarbeit
gewinnen. Nils Henkel, Chefkoch des „Restaurant Dieter Müller“ im „Schlosshotel
Lerbach“, kreierte die Menüs, die Lufthansa-Fluggäste auf Langstreckenflügen aus
Deutschland in der First und Business Class im Januar und Februar 2010 genießen
können. Seine Philosophie, jedem Gast ein besonderes Genusserlebnis schenken zu
wollen, ist vielversprechend.

Henkel nutzt gerne das breite Spektrum der Kräuter und Aromen. Seine Küche ist
kontrastreich und geprägt von moderner Leichtigkeit. Seine Arrangements sind von
würzigen Texturen umgeben und von einer bemerkenswerten geschmacklichen Präzision.

Den Auftakt in der First Class macht die Etagere mit einer Roulade vom Kalbsrücken mit
Meerrettich, Gurkenrelish, Meerrettich-Eis und Senfkornvinaigrette, Räucheraal mit
Birnenkompott und grünen Bohnen sowie einer Terrine vom Blumenkohl und Kräutern mit
Nussbutter-Emulsion und Vincotto. Nach einer Salat-Auswahl hat der Lufthansa-Gast die
Wahl zwischen geschmorter Rinderschulter mit Zweigelt-Essigjus, Markbällchen und
Karotten-Liebstöckelconfit, gebratenem Heilbutt in Krabben-Dillsud mit Nordseekrabben
und eingelegten Kartoffeln mit Dillöl, einer Chicorée-Schnitte mit Mimolette, Mimolettensauce,
Kräuter-Gnocchi und Tomatenkompott oder einer Roulade von Wachtel und
Stubenküken an Süßholz-Gewürzjus mit Pak Choy und Auberginenpüree.

Zum Dessert
werden karamellisierter Brioche mit geschmorter Quitte, Muscovadosauce und Karamelleis
mit Fleur de Sel oder eine Schnitte von Milchschokolade mit Honigkuchen, Ananasscheiben
mit Kubeben-Pfeffer und Koriander angeboten. Eine erlesene Käseauswahl rundet
den Gaumenschmaus ab.

In der Business Class stehen bei den Vorspeisen unter anderem ein mild geräucherter
Saibling auf Orangen-Basilikumsauce mit Fenchelsalat und Orange, bei den Hauptgängen
gedämpfter Kabeljau in Caldeirada-Gemüsesud mit Kartoffel-Brandade, Koriander,
Paprika und Zucchini auf der Speisekarte. Highlight bei den Desserts ist der Gateau von
Tanarivaschokolade mit Birnenkompott und Gewürz-Streuseln.

Inspiriert durch die mit viel Liebe zubereiteten, bodenständigen Gerichte seiner Mutter,
entschied sich Nils Henkel bereits in der Schulzeit, Koch zu werden. Kochen ist für ihn
„Ausdruck einer Lebenslust und einer handwerklichen Kultur, um Produkte aus ihrem
primären Zustand zu befreien und neu zu definieren“. Er ist ein Gourmet-Architekt mit
einem feinen Gespür für Trends, die er dezent in seine Kreationen einfließen lässt. Seine
Karriere begann er 1986 mit einer Lehre im „Romantik Hotel Voss Haus“ in Eutin. Nach
verschiedenen Stationen, beispielsweise im „Landhaus Scherrer“ in Hamburg, stieß
Henkel 1997 zum Team des „Schlosshotel Lerbach“. Im Frühjahr 2008 übertrug Dieter
Müller ihm die Leitung des gleichnamigen Restaurants. Henkel, der seit 2006 Mitglied der
Jeunes Restaurateurs d’Europe ist, erhielt für seine Küche zahlreiche Auszeichnungen.

Für 2010 verlieh der Guide Michelin seinem Restaurant erneut drei Sterne, der Gault
Millau 18 Punkte, der Feinschmecker fünf Punkte, Aral fünf Löffel, Bertelsmann fünf
Hauben und Varta fünf Diamanten.

Norbert Kostner entwickelt Menüs für Flüge von Singapur und Bangkok nach
Deutschland
Auf den Flügen von Bangkok und Singapur nach Deutschland dürfen sich die Fluggäste in
den Premium-Klassen erneut über die anspruchsvollen Menükreationen von Norbert
Kostner freuen. Der gebürtige Südtiroler ist seit mehr als 30 Jahren Executive Chef des
Luxushotels „Mandarin Oriental“ in Bangkok und verwöhnte Lufthansa-Gäste bereits 2004
und 2008 mit seinen Menüs. Aufgrund der überaus positiven Resonanz der Gäste wurde
die Kooperation nun verlängert und läuft während des gesamten Jahres 2010. Kostners
Kochstil ist nicht landesspezifisch geprägt, sondern überspringt geografische und kulturelle
Grenzen. Seine Star Chef Speisen, die er für Lufthansa entwickelt hat, sind geschmackliche
Highlights.

Das Lufthansa Star Chef-Programm
Bereits seit Januar 2000 heben Lufthansa-Passagiere auch kulinarisch ab: Phantasievolle
Menüs, kreiert von Spitzenköchen aus aller Welt, machen die Reise für den Fluggast zum
„himmlischen Genuss“. Berühmtheiten der internationalen Kochwelt wie Harald Wohlfahrt
(Baiersbronn), Dieter Müller (Bergisch Gladbach), Daniel Boulud (New York) oder Paul
Bocuse (Lyon) konnten bereits als Lufthansa „Star Chefs“ gewonnen werden. Seit Anfang
2005 gestalten darüber hinaus international bekannte Spitzenköche mit besonderem
Bezug zu der jeweiligen Region spezielle Menüs auf ausgewählten Langstrecken nach
Deutschland.

Flugtickets preiswert zu buchen bei Opodo

Rainers Küchenklassiker

Eins Plus, Mittwoch, 25.11. um 16:15 Uhr

Rainers Küchenklassiker

Thema: Heute: Roulade

Die Roulade ist ein Gericht mit Tradition, das in vielen gutbürgerlichen Küchen nicht mehr wegzudenken ist. Aber auch diesmal macht Rainer Sass den Versuch, Traditionelles mit Neuem zu vereinen. Neben einer klassischen Rinderroulade mit Wurzelgemüse, Gurke, Speck, Senf und Käse gibt es eine raffinierte Variante mit Rinderfilet und Pilzen. Als kleines Extra zeigt Rainer Sass, wie lecker Roulade mit einer italienischen Note schmecken kann. In die ‚De Luxe-Ausgabe‘ packt er dünne Kalbfleischscheiben, Salbei, Basilikum und Parmaschinken. Dazu gibt es natürlich die richtigen Saucen.

Rainers Küchenklassiker

Eins Plus, Montag, 23.11. um 20:15 Uhr

Rainers Küchenklassiker

Thema: Heute: Roulade

Die Roulade ist ein Gericht mit Tradition, das in vielen gutbürgerlichen Küchen nicht mehr wegzudenken ist. Aber auch diesmal macht Rainer Sass den Versuch, Traditionelles mit Neuem zu vereinen. Neben einer klassischen Rinderroulade mit Wurzelgemüse, Gurke, Speck, Senf und Käse gibt es eine raffinierte Variante mit Rinderfilet und Pilzen. Als kleines Extra zeigt Rainer Sass, wie lecker Roulade mit einer italienischen Note schmecken kann. In die ‚De Luxe-Ausgabe‘ packt er dünne Kalbfleischscheiben, Salbei, Basilikum und Parmaschinken. Dazu gibt es natürlich die richtigen Saucen.

Rouladenwoche im „ARD-Buffet“

„ARD-Buffet“ rettet die Roulade
TV-Köche setzen sich für die Bewahrung der traditionellen deutschen Küche ein

Seit 12. Oktober Rouladenwoche im „ARD-Buffet“

82,8 Prozent der Deutschen essen laut einer Umfrage der SWR-Mittagssendung „ARD-Buffet“ gerne klassisch deutsche Gerichte. Eine der Speisen, die in der traditionellen Küche ihren festen Platz haben, ist die Rinderroulade. Im Zeitalter von Fast- und Convenience Food droht die gefüllte Fleischrolle allerdings ihren angestammten Platz auf dem Speiseplan zu verlieren. Manch jüngerer Hobbykoch weiß gar nicht mehr, wie man eine Roulade zubereitet. Andere wiederum schreckt der vermeintliche Aufwand.

Der Roulade wieder zu ihrem verdienten Platz zu verhelfen, das haben sich die Fernsehköche des SWR-Mittagsratgebers „ARD-Buffet“ auf ihre Fahnen geschrieben. In der Woche ab dem 12. Oktober zeigen sie den Fernsehzuschauern deshalb, wie man klassische Rinderrouladen, aber auch andere Rouladen-Varianten zubereitet. Dabei zeigt sich, dass die Roulade hochmodern ist: mit Gemüse gefüllt und reich an magerem Muskelfleisch, entspricht sie modernen Ernährungsempfehlungen. Und sie ist keineswegs so aufwändig zuzubereiten, wie viele denken. Ist sie einmal gerollt, gart sie weitgehend von allein.

In der Rouladenwoche des „ARD-Buffets“ gibt es aber nicht nur Rezepte. Die Kulturgeschichte der Roulade wird beleuchtet, Spaß-Reporter „Alfons“ macht Straßen-Umfragen und Hobbyköche unter den „ARD-Buffet“-Zuschauern verraten ihre persönlichen Rouladen-Tricks. Am Donnerstag, den 15. Oktober geben Fernsehkoch Vincent Klink, Ernährungswissenschaftlerin Dagmar von Cramm und Otto Geisel, der Vorsitzende von Slow Food Deutschland, im „ARD-Buffet“ wertvolle Tipps zum Gelingen der gefüllten und gerollten Köstlichkeit.

„ARD-Buffet – leben und genießen“ Die Ratgebersendung des SWR im Ersten, montags bis freitags, 12.15 – 13.00 Uhr.

ARD-Buffet

ARD, Dienstag, 13.10., 12:15 – 13:00 Uhr

Kochen: Wochenthema: ‚Rouladen und mehr‘
Jacqueline Amirfallah bereitet heute zu: ‚Kaninchenroulade‘
Filmbeitrag: Rouladenbinden – wie geht das?
Filmbeitrag: Spaß-Reporter Alfons befragt Passanten zum Thema ‚Roulade‘

Rainers Küchenklassiker

Eins Plus, Donnerstag, 13.08. um 09:15 Uhr

Rainers Küchenklassiker

Thema: Heute: Roulade

Die Roulade ist ein Gericht mit Tradition, das in vielen gutbürgerlichen Küchen nicht mehr wegzudenken ist. Aber auch diesmal macht Rainer Sass den Versuch, Traditionelles mit Neuem zu vereinen. Neben einer klassischen Rinderroulade mit Wurzelgemüse, Gurke, Speck, Senf und Käse gibt es eine raffinierte Variante mit Rinderfilet und Pilzen. Als kleines Extra zeigt Rainer Sass, wie lecker Roulade mit einer italienischen Note schmecken kann. In die ‚De Luxe-Ausgabe‘ packt er dünne Kalbfleischscheiben, Salbei, Basilikum u

Rainers Küchenklassiker

Eins Plus, Mittwoch, 12.08. um 16:15 Uhr

Rainers Küchenklassiker

Thema: Heute: Roulade

Die Roulade ist ein Gericht mit Tradition, das in vielen gutbürgerlichen Küchen nicht mehr wegzudenken ist. Aber auch diesmal macht Rainer Sass den Versuch, Traditionelles mit Neuem zu vereinen. Neben einer klassischen Rinderroulade mit Wurzelgemüse, Gurke, Speck, Senf und Käse gibt es eine raffinierte Variante mit Rinderfilet und Pilzen. Als kleines Extra zeigt Rainer Sass, wie lecker Roulade mit einer italienischen Note schmecken kann. In die ‚De Luxe-Ausgabe‘ packt er dünne Kalbfleischscheiben, Salbei, Basilikum und Parmaschinken. Dazu gibt es natürlich die richtigen Saucen.