Dominik G. Reiner ist neuer General Manager im Mandarin Oriental, Munich

Dominik G. Reiner leitet ab sofort als neuer General Manager das Mandarin Oriental, Munich. Der gebürtige Bayer kennt das Münchner Hotel und die Mandarin Oriental Hotelgruppe bestens. Bereits knapp 13 Jahre bekleidete er Management Positionen in Mandarin Oriental Hotels, sechs davon sogar in München. Vom Mandarin Oriental Hyde Park, London wechselte Dominik G. Reiner 2007 ins Münchner Haus, in dem er zuletzt die Position des Executive Assistant Manager innehatte, und übernahm 2013 die Hotel Manager Stelle im Mandarin Oriental, Boston.

Dominik G. Reiner

„Dominik G. Reiner ist neuer General Manager im Mandarin Oriental, Munich“ weiterlesen

Pop-Up Chalet im Mandarin Oriental, München

Gemütliches Chalet-Feeling mitten in Münchent: Bis 15. Januar 2018 ist aus  Bar31 in ein winterliches Pop-Up Chalet geworden. Die Hotspot-Bar ist nicht wiederzuerkennen mit weißen Holzwänden, braunen Holztischen, von der Decke hängenden Eiszapfen und vereisten Fenstern  ̶̶  ein wahres Winterwonderland im Herzen Münchens. Bei Kerzenschein und Kaminfeuer werden feine, winterliche Klassiker, wie Tartar vom Weiderind mit Spiegelei und geröstetem Holzofenbrot, Rinderkraftbrühe mit Griesnocken, Backhendl mit Petersilienkartoffeln oder Wallerfilet mit Senfsauce, Wurzelgemüse und sautierten Kartoffeln serviert. Zum Dessert locken Apfelstrudel mit Vanillesauce und Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster und Apfelmus.

Pop-Up Chalet im MANDARIN ORIENTAL, München

„Pop-Up Chalet im Mandarin Oriental, München“ weiterlesen

CHRISTIAN BAU

Vom 9. bis 15. Mai 2016 schlagen im Münchner Luxushotel Sofitel Munich Bayerpost die Feinschmeckerherzen wieder höher, denn dann findet die Kulinarikserie „LINK“ ihre Fortsetzung – und feiert zugleich eine Premiere. Zum ersten Mal wird Küchenchef Anton Gschwendtner mit einem Sternekoch aus Deutschland gemeinsam für kulinarischen Hochgenuss sorgen. Niemand Geringeres als Christian Bau, jüngster deutscher, mit drei Michelin-Sternen prämierter Küchenchef, wird mit Gschwendtner im Restaurant DÉLICE La Brasserie ein Sechs-Gänge-Menü für die Gäste zaubern.
 
Bau ist seit 1998 Küchenchef des mit internationalen Preisen ausgezeichneten Gourmetrestaurants Victor’s Fine Dining by Christian Bau und verteidigt seit 2005 erfolgreich seine drei Michelin-Sterne. Nun bringt er seinen „BauStil“, inspiriert unter anderem aus der japanischen Hochküche, nach München.
 
Er folgt damit auf den holländischen Sternekoch Erik van Loo sowie auf Emmanuel Renaut und Bocuse-Nachfolger Christophe Muller aus Frankreich, die im Rahmen der Kulinarikserie im Sofitel Munich Bayerpost gastierten.
 
„Wir sind sehr stolz darauf, mit Christian Bau nicht nur einen der besten Küchenchefs Deutschlands, sondern zugleich auch einen der wichtigsten kulinarischen Impulsgeber in diesem Land für LINK gewonnen zu haben. Bau hat ein ganz einfaches Motto, er möchte mit seiner Arbeit Menschen glücklich machen. Es ist uns eine Ehre, dass er mit seiner Menükreation für eine Woche nun unsere Gäste verwöhnt“, so Katja Herrmann, Hotel Manager im Sofitel Munich Bayerpost.
 
Kulinarikbegeisterte können vom 9. bis 15. Mai mittags à la Carte aus den sechs Gängen wählen, die in enger Zusammenarbeit von Gschwendtner und Bau kreiert wurden. Dabei werden der dritte Gang, Carabinero, sowie das Amuse Bouche und das Petit Four exklusiv von Anton Gschwendtner zubereitet. Abends wird das Sechs-Gänge-Menü für € 129 angeboten. Markus Hirschler, Sommelier im DÉLICE La Brasserie, sorgt für die passende Weinbegleitung.
 
Das Menü im Überblick:
HAMACHI | BERGAMOTTE | HIJIKI | DAIKON

GRÜNER SPARGEL | ROTER SUMAK | YUZU | JAPANISCHE HOLLANDAISE

CARABINERO | ERBSE | KNUSPRIGE HÜHNERHAUT | CHIMICHURRI

STEINBUTT | KOHLRABI | SCHNITTLAUCH | DASHI (-BUTTER)

US-PRIME-BEEF | ERDARTISCHOKE | WAKAMÉ | TRÜFFEL

`WHITE RUSSIAN´ | DER COCKTAILKLASSIKER ALS DESSERT INTERPRETIERT

 
Tischreservierungen werden erbeten unter der Angabe „LINK“ per Email info@delice-la-brasserie.com, telefonisch unter +49 (0) 89 59948 – 2962 oder online auf www.delice-la-brasserie.de/reservations/.

Erik van Loo

Vom 1. bis zum 7. Februar 2016 ist es wieder so weit: Die Kulinarikserie „LINK“, mittlerweile als eines der Top-Events der Münchner Gourmet-Szene etabliert, feiert im Sofitel Munich Bayerpost ihre Fortsetzung. Dieses Mal zaubert im Restaurant DÉLICE La Brasserie Erik van Loo, mit zwei Michelin-Sternen prämierter Patron Cuisinier des Restaurants Parkheuvel in Rotterdam, gemeinsam mit Chef de Cuisine Anton Gschwendtner ein Sechs-Gänge-Menü für die Gäste.

Van Loo ist bereits seit 2006 Besitzer des Restaurants Parkheuvel, das er vom berühmten holländischen Drei-Michelin-Sterne Chef Cees Helder übernommen hat. Der viel gereiste Autor mehrerer Bücher ist Mitglied der „Gilde niederländischer Meisterköche“ und bekannt für seine herausragenden Gerichte, die sich durch Qualität und Schlichtheit mit einem spielerischen Twist auszeichnen.

Der holländische Sternekoch folgt mit seinem Gastauftritt im Sofitel Munich Bayerpost unmittelbar auf Emmanuel Renaut und Bocuse-Nachfolger Christophe Muller aus Frankreich, die im Rahmen von „LINK“ eine Woche lang in München gastierten. Bereits vom 9. bis 15. Mai 2016 steht mit Christian Bau der nächste Gaststar für „LINK“ bereit. Bau kocht bereits seit über zehn Jahren in Deutschland auf Drei-Sterne-Niveau.

Katja Herrmann, Hotel Manager im Sofitel Munich Bayerpost, freut sich sehr auf van Loo: „Erik ist ein wahrer Meister seines Fachs, der seine Gäste nicht nur mit seinen Gerichten, sondern auch mit seinem Credo, ‚Geschmack ist Erinnerung‘, überzeugt. Unseren Gästen ein einzigartiges Geschmackserlebnis zu bieten, das lange im Gedächtnis bleibt – nichts weniger wollen Anton Gschwendtner und sein Team im DÉLICE La Brasserie erreichen.“

Vom 1. bis 7. Februar 2016 können Feinschmecker mittags à la Carte aus den sechs Gängen wählen, die in enger Zusammenarbeit von Gschwendtner und van Loo kreiert wurden. Neben dem Amuse Bouche und dem Petit Four wird der dritte Gang exklusiv von Anton Gschwendtner zubereitet. Abends wird das Sechs-Gänge-Menü für € 129 angeboten. Markus Hirschler, Sommelier im DÉLICE La Brasserie, sorgt für die passende Weinbegleitung.

Das Menü im Überblick:
Europäischer Hummer | Brioche | Wachtelei | Imperial Kaviar

Schwarzfederhuhn und Kaisergranat | Ravioli vom Schwarzfederhuhn aus der Bresse | Kaisergranat

Bayerischer Donau Lachs 46°C | Fermentierter Rotkohl | Piemonteser Haselnuss | Schalotte

Steinbutt | Kalbsbäckchen | Sellerie | Zimt Sauce

Rehrücken | Mandel-Pistazienkruste | Hausgemachte Blutwurst

Blutorange | Omas Kuchen | gezuckerter Fenchel | Zitronengras Eis | Champagner Sabayon

Tischreservierungen werden erbeten unter der Angabe „LINK“ per Email info@delice-la-brasserie.com, telefonisch unter +49 (0) 89 59948 – 2962 oder online auf http://www.delice-la-brasserie.de/reservations/

"Nobu" Matsuhisa

Der japanische Starkoch Nobuyuki Matsuhisa – besser bekannt als Nobu – eröffnet am 20. November 2015 im Mandarin Oriental, Munich das Gourmetrestaurant Matsuhisa, Munich. Dieser Ableger des legendären Promi-Hotspots Matsuhisa Beverly Hills ist das erste Restaurant von „Nobu“ in Deutschland und das siebte Matsuhisa Restaurant weltweit.

Das neue Matsuhisa, Munich ist das Highlight des komplett neu gestalteten Gastronomiebereichs des Mandarin Oriental, Munich. Für die Innenarchitektur zeichnet das international renommierte Designstudio „FG stijl“ mit Sitz in Amsterdam verantwortlich, das in München bereits mit dem Design der BMW Welt punktete. Der Look des trendigen Lifestyle Gastronomiekonzepts ist in Braun- und Goldtönen gehalten. Asiatische Elemente setzen Akzente. Der dunkle Holzboden und die minimalistischen, stylischen, edlen Möbel aus Palmenholz und Leder schaffen ein warmes, luxuriöses, zeitgenössisches Ambiente.

Loris di Santo, der zuvor als Küchenchef im Matsuhisa Mykonos und 2013 beim Nobu Gastspiel im Mandarin Oriental, Munich kochte, fungiert als Küchenchef. Der Japaner Koichiro Kawakami, der bereits in diversen Nobu-Restaurants sowie im Matsuhisa@Badrutt’s Palace in St. Moritz tätig war, startet als Sushi Master.

Neben Nobu-Klassikern wie dem legendären „Black Cod“, den mit Thunfisch, Lachs oder Hummer gefüllten Nobu Tacos und dem Gelbflossen-Sashimi mit Jalapeños stehen individuelle Kreationen wie über Teeblättern gegrilltes Lamm mit peruanischer Anticucho-Soße sowie Sushi- und Tempura-Variationen auf der Speisekarte.

Im Zuge der kompletten Neugestaltung des gesamten Gastronomie-Bereiches im Erdgeschoss des Mandarin Oriental, Munich entstehen zur Zeit des Weitern eine neue Lobby-Lounge sowie ein neues Barkonzept.

Wolfgang Greiner, General Manager des Mandarin Oriental, Munich: „Wir freuen uns, bei unserem Restaurant-Projekt mit Nobu Masuhisa zusammen zu arbeiten und dieses einzigartige Celebrity Gourmetkonzept nach München und Deutschland zu bringen. Nobu verfügt über höchste kulinarische Expertise, was die Restaurantszene über die Grenzen Münchens bereichern wird.“

„Mandarin Oriental setzt im Gastronomiebereich auf höchste Qualität und Innovation und arbeitet dabei mit Starköchen wie z.B. Heston Blumenthal, Pierre Gagnaire und Daniel Boulud zusammen. Nobu Matsuhisa in dieser Reihe der Starköche willkommen zu heißen, ist uns eine große Freude. Sein exklusives Matsuhisa Konzept harmoniert zudem perfekt mit den asiatischen Wurzeln der Mandarin Oriental Hotelkette“, sagt David Nicholls, Corporate Director of Food & Beverage der Mandarin Oriental Hotel Group.

Nobu Matsuhisa: „München ist eine aufregende internationale Stadt voller Energie und pulsierendem Leben. Die Kooperation mit Mandarin Oriental ist perfekt und wir freuen uns darauf, unser Gourmetkonzept in München zu starten. Wir werden eng mit dem Hotel zusammenarbeiten, um die Erwartungen unserer Gäste zu erfüllen und zu übertreffen und um ein Restaurant für diese Stadt zu schaffen, das vergleichbar mit unseren Restaurants weltweit ist.“

Das Matsuhisa, Munich hat von 12.00 bis 14.30 Uhr und von 19.00 bis 23.00 Uhr geöffnet und bietet Platz für 95 Gäste.

Reservierungen werden seit dem 4. November entgegengenommen, online, per E-Mail an momuc-matsuhisa@mohg.com oder telefonisch unter: +49 (0)89 29098 1875.

Anton Gschwendtner

Anton Gschwendtner, 30, ist neuer Chef de Cuisine des Restaurants DÉLICE La Brasserie im Sofitel Munich Bayerpost. Damit ergänzt Gschwendtner das Team von Küchendirektor Andreas Donnerbauer, der seit November 2013 für das komplette Küchenteam und das gastronomische Angebot des Fünf-Sterne-Hotels im Herzen Münchens verantwortlich zeichnet. „Wir freuen uns sehr, mit Anton Gschwendtner einen kreativen und talentierten Jungkoch für uns gewinnen zu können. Anton wird mit dem erstklassigen Team unsere Gäste überzeugen und die zeitgenössische, französische Küche der DÉLICE La Brasserie mit seiner eigenen Handschrift bereichern und weiterentwickeln“, so Robert-Jan Woltering, General Manager Sofitel Munich Bayerpost und Area General Manager Sofitel Deutschland.

Erste Küchenerfahrung sammelte Anton Gschwendtner, im Anschluss an seine Ausbildung im Forsthaus am See in Possenhofen, im Hotel Bareiss in Baiersbronn und im italienischen Restaurant Aquarello in München. Seine Berufung führte ihn dann zu Johann Lafer ins Restaurant Le Val d’Or, zu den legendären Petermans Kunststuben in die Schweiz und zuletzt als Sous Chef in das Restaurant Atelier Garden in München. Seine Fachkenntnisse erweitert der junge Koch stetig, wie etwa bei einer vierwöchigen Stage bei den Sterneköchen Harald Wohlfahrt und Christian Jürgens sowie mit seiner erfolgreich abgelegten Prüfung als Küchenmeister 2011. Der junge Koch bezeichnet seinen Stil selbst als kreativ, aber klassisch.

Mit der Berufung Anton Gschwendtners wird auch das Restaurantkonzept der DÉLICE La Brasserie erneuert: Eine große Rolle werden vor allem regionale und nachhaltige Zutaten von bester Qualität spielen, um dem Gast ein modernes, aber schnörkelloses Geschmackserlebnis à la francais zu präsentieren. Auf eine klassische Einteilung der Karte wurde absichtlich verzichtet, um so eine individuelle Menüzusammenstellung zu ermöglichen. Zudem werden ab sofort „DÉLICE Klassiker“ eingeführt, wie beispielsweise das Dry Aged Beef, das im hoteleigenen Fleischreifeschrank seinen intensiven Geschmack erhält. Wer zum Lunch oder Dinner lieber leichtere Gerichte bevorzugt, wählt aus dem „De-Light Menü“: Getreu dem Motto „maximaler Genuss mit minimalen Kalorien“ werden kalorienarme Gerichte mit neuartiger Technik zubereitet. Das De-Light-Konzept wurde im belebenden Klima der französischen Atlantikküste von den Ernährungs- und Wellness-Experten des Sofitel Quiberon Thalassa Sea & Spa entwickelt. Mit innovativen Zubereitungsmethoden und kompromissloser Leidenschaft für erlesene Aromen und Texturen entstanden kalorienarme Rezeptideen, die sowohl Gaumenfreuden bereiten als auch den Geist beleben.

Die DÉLICE La Brasserie ist täglich von 11:00 bis 23:00 Uhr geöffnet und kombiniert lässige Eleganz mit französischer Leichtigkeit. Das stilvolle, urbane Design, die offene Showküche und
die hohen Räume bilden das perfekte Ambiente für den modernen und klaren Kochstil von Anton Gschwendtner.

MARTELL Cognac Cocktail Wettbewerb in München

Innovative Cocktailrezepte, ein spannendes Finale, ein lebhafter Austausch mit Kollegen aus verschiedensten Bars und eine ausführliche Berichterstattung der Fachpresse, haben den jährlichen Cocktailwettbewerb im Leonardo Royal Hotel Munich inzwischen zu einem festen Event in der Münchner Barszene gemacht. Wir freuen uns sehr über diese Resonanz und fordern Euch jetzt – nach Champagner im Jahr 2013 und Rum im Jahr 2014 – mit einem Cognac-Cocktail heraus.

In Kooperation mit Pernod Ricard Deutschland und MARTELL Cognac suchen wir für 2015 den kreativsten, innovativsten und natürlich leckersten MARTELL-Cocktail Münchens.

Du bist Barkeeper aus Begeisterung?
Neue Drinks zu entwickeln macht Dir Spaß?
Und Cocktails sind Deine ganz besondere Leidenschaft?
Wenn Du als professioneller Barkeeper arbeitest, laden wir Dich sehr herzlich ein, am MARTELL Cognac Cocktail Wettbewerb teilzunehmen.

Reiche Dein Rezept ein und wenn Dein Cocktail die Jury überzeugt, nimmst Du am großen Finale am 12. März 2015 in der Lounge »Leo90« des Leonardo Royal Hotel Munich teil.
Safet Chassim und sein Team der Lounge »Leo90« freuen sich auf viele kreative und innovative Cocktails & einen spannenden Wettbewerb!

Die Fakten
Wenn Du am Wettbewerb teilnehmen möchtest, dann fülle das Anmeldeformular vollständig aus und schicke es per Fax an +49 (0)89 288 538 100 bzw. per E-Mail an network.royalmunich@leonardo-hotels.com. Einsendeschluss: 13. Februar 2015
 Das eingereichte Rezept muss eine Eigenkreation sein. Haupzutat der Cocktail-Rezeptur muss MARTELL V.S oder MARTELL V.S.O.P sein.

Die Jury ermittelt bis 27. Februar 2015 die neun Finalisten, die dann beim großen Finale am 12. März 2015 in der Lounge »Leo90« des Leonardo Royal Hotel Munich gegeneinander antreten werden.
 Alle Finalisten erhalten rechtzeitig eine Flasche des verwendeten MARTELL Cognac zum Üben für das Finale.
 Das Finale des Wettbewerbes findet am 12. März 2015 im Rahmen einer Kundenveranstaltung des Leonardo Royal Hotel Munich statt. Der Gewinner wird durch eine hochkarätige Fachjury gekürt, der neben Barprofis wie Matthias Knorr (Barschule München) auch Vertreter der Fachpresse angehören.
Juryvorsitz: Andreas Till (Inhaber Barista, Pacific Times und Baricentro)
Moderation: Jürgen Deibel (Internationaler Spirituosenexperte & 1st Cognac Educator)

Die Teilnehmer des Wettbewerbes erklären sich bereit, ihre Rezeptur unter ihrem Namen für Marketing- und Kommunikationszwecke der Pernod Ricard Deutschland GmbH und den Leonardo Hotels zur Verfügung zu stellen.

DAS GIBT ES ZU GEWINNEN
1. Preis: 2. Preis: 3. Preis:
Ein Intensivkurs nach Wahl an der Barschule München im Wert von ca. 1.000 Euro. Ein Wochenende in einem Leonardo Royal Hotel in Deutschland nach Wahl.
Eine Flasche MARTELL XO.
Alle Finalisten erhalten eine Urkunde von Pernod Ricard.

Weitere Informationen zur Teilnahme erhalten Sie auch unter der Telefonnummer 089 288 538 0.

Das Mark's* in München schliesst für immer

Aus Restaurant Mark’s wird Matsuhisa Munich (Teil der Nobu Matsuhisa Restaurants)

Nach 24 erfolgreichen Jahren verabschiedet Mandarin Oriental, Munich am 25. Oktober 2014 das Gourmetrestaurant „Mark’s“ und eröffnet im Mai 2015 mit „Matsuhisa Munich“ unter der Ägide von Starkoch Nobuyuki (Nobu) Matsuhisa sein erstes Restaurant in Deutschland.

Seit seiner Eröffnung 1990 kochten im „Mark’s“ Starköche wie Holger Stromberg (Koch der Fussball Nationalmannschaft), Mario Corti, Tobias Jochim und Simon Larese und etablierten das Restaurant als eines der führenden Restaurants München. Seit 2006 war es durchgehend mit einem Michelin Stern ausgezeichnet.

„Die Mandarin Oriental Hotel Group arbeitet weltweit nicht nur mit den besten Köchen zusammen, sondern setzt auch kulinarische Trends. Daher arbeiten die Hotels mit Küchenstars, wie Heston Blumenthal im Mandarin Oriental, Hyde Park London, dem indischen Gourmetkoch Vineet Bhatia im Mandarin Oriental, Geneva oder Pierre Gagnaire im Mandarin Oriental, Hong Kong sowie in Las Vegas zusammen,“ so die Pressesprecherin der Gruppe gegenüber Gourmet Report. „Des Weiteren entwickelt und konzipiert die Luxushotelkette mit Starköchen kulinarische Konzepte, wie das französische Bistro Projekt mit Daniel Boulud in London und Boston. Diesem Trend folgt das Mandarin Oriental, Munich und bringt erstmals ein international, renommiertes Lifestyle Gourmet Konzept nach Deutschland.“

Im Mai 2015 wird das Matsuhisa Munich gemeinsam mit dem japanischen Starkoch Nobuyuki Matsuhisa – besser bekannt als Nobu – eröffnen. Es ist eines von sieben Matsuhisa Restaurants weltweit und Ableger des legendären Matsuhisa Beverly Hills.

Passend zum neuen Restaurant Konzept wird das gesamte Gastronomie Konzept von Mandarin Oriental, Munich umgestaltet. Neben den Banketträumlichkeiten erhält die bestehende Lobby Lounge ein neues Design, das Tradition mit modernem Lifestyle verbindet und auch in Zukunft einen beliebten Treffpunkt bietet. Zusätzlich entsteht ein neue, innovative und kreative Bar. Für die Innenarchitektur zeichnet sich „FG stijl“ mit Sitz in Amsterdam verantwortlich, die bereits mit dem Design der BMW Welt Akzente setzte.

Kreativster Barkeeper für Hochprozentiges gesucht

Das Leonardo Royal Hotel Munich veranstaltet in Kooperation mit Schlumberger den Matusalem Cocktail-Wettbewerb in München

Am 18. März findet das große Finale des Matusalem Cocktail-Wettbewerbs in der Lounge „Leo90“ des Leonardo Royal Hotel Munich statt. Im Rahmen einer hochkarätigen Veranstaltung in Kooperation mit dem Wein- und Spirituosen-Haus Schlumberger und dem Disy Magazin München werden an diesem Tag die Cocktail-Kreationen der neun Finalistinnen und Finalisten der Öffentlichkeit präsentiert und die Gewinner ermittelt.

Nach dem großen Erfolg des Champagner-Cocktail-Wettbewerbs im letzten Jahr wird auch in diesem Jahr wieder ein hochprozentiger und kreativer Abend ganz im Sinne des guten Geschmacks im Leonardo Royal Hotel Munich veranstaltet. Namensgeber des diesjährigen Wettbewerbs ist die weltweit bekannte karibische Premium-Rum-Marke Matusalem, die in Deutschland über Schlumberger vertreten und vertrieben wird. Begeisterte Bartender aus München und Umgebung mit der Leidenschaft für coole Mixgetränke haben ihre Ideen und Kreationen für Cocktails eingereicht und sich somit für den Wettbewerb qualifiziert. Bedingung für die Teilnahme war die Kreation zweier Rezepte, wobei der erste Cocktail als Hauptzutat den braunen Rum Matusalem Solera 7 oder den weißen Rum Matusalem Platino beinhalten muss und das zweite Cocktailrezept in der Grundbasis wahlweise aus dem japanischen Kult-Whisky Nikka from the barrel, Broker´s Gin oder Pêcher Mignon besteht. Unter den kreativsten Rezepturen wurden neun Finalistinnen und Finalisten bestimmt, die am 18. März vor einer hochkarätigen Fachjury ihr Können unter Beweis stellen. Die Jury besteht u.a. aus dem Vorsitzenden Werner Obalski, Marco Beier (Mixology) und Cihan Anadologlu (Head Bartender in Schumann´s Bar am Hofgarten und Gewinner des Grey Goose Global 10 2013).

Der erste Preis ist eine Reise nach Wien für zwei Personen inklusive Führung in der dort ansässigen Schlumberger Sektkellerei. Weitere Preise wie ein Wochenende im Leonardo Royal Hotel Berlin oder eine Flasche des Premium-Rums Matusalem Gran Reserva Solera 23 warten auf die Bartender. Außerdem erhält jeder Finalist eine Urkunde von Schlumberger.

Weitere Informationen zum Abend erhalten Sie auch unter der Telefonnummer 089 288 538 0.

Hochwertig und trendig zu gleich: Matusalem Rum, der in den 50er Jahren – während des goldenen Cocktail-Zeitalters – seine Blütezeit auf Kuba erlebte, kann auf eine über 140-jährige Geschichte zurückblicken. Ob pur oder als Zutat eines karibischen Cocktails – der Premiumrum, der heute in der Dominikanischen Republik nach wie vor nach dem berühmten Solera-Verfahren hergestellt wird, überzeugt Rum-Liebhaber sowohl durch seine hohe Qualität als auch durch seinen weichen Charakter.

Nikka, gegründet von Masataka Taketsuru, der als Vater des japanischen Whiskys gilt, gehören zwei Destillerien – die Yoichi und die Miyagikyo Destillerie. Der beliebteste Nikka Whisky in Europa, der bereits Kultstatus genießt, ist „Nikka from the Barrel“, eine Vermählung aus Yoichi und Miyagikyo Single Malts und einem Miyagikyo Grain Whisky.

Seit 2000 wird Broker’s Gin auf Basis einer 200 Jahre alten Rezeptur in einer 200-jährigen Destillerie in der Nähe von Birmingham aus sorgfältig ausgewählten Kräutern, Gewürzen und Früchten hergestellt. Kreiert wurde die Marke von den Brüdern Martin und Andy Dawson, die auch heute noch das Unternehmen leiten.

Der Aperitif, der ausschließlich aus Bio-Produkten und natürlichen Aromastoffen besteht, wurde von der Apéritiverie St. Jéhan in Rochecorbon an der Loire kreiert. Sein verführerisches Geheimnis sind die traditionelle Herstellung nach französischer Gourmetart und das intensive Aroma der unter der Sonne gereiften weißen Pfirsiche.

Die Schlumberger GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Meckenheim gehört zu den führenden Vertriebsgesellschaften für Wein, Champagner, Sekt und Spirituosen der gehobenen Kategorie in Deutschland. Das Sortiment umfasst über 1.000 ausgewählte Produkte, darunter qualitativ hochwertige Weine aus über 15 Ländern. In der Holding und in deren Tochtergesellschaften, der Schlumberger Vertriebsgesellschaft GmbH & Co. KG, A. Segnitz & Co GmbH, Fegers & Berts (FUB, Vertriebswege: Mailorder und Internetshop) und Bremer Weinkolleg (BWK) arbeiten rund 80 Mitarbeiter daran, Kunden aus dem Fachgroß- und Einzelhandel sowie der gehobenen Gastronomie mit besten Produkten aus aller Welt zu versorgen.

Holger Stromberg, Mario Corti, Tobias Jochim, Matthias Mittermaier, Simon Larese

Am 29. April zelebriert das Mandarin Oriental, Munich ein Vier-Sterne- Kochrevival der ganz besonderen Art. Die ehemaligen Küchenchefs des Mark’s, darunter drei mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Küchenchefs sowie Simon Larese, der amtierende Michelin- Sternekoch des Mandarin Oriental, Munich, kredenzen ein extravagantes 5-Gang-Menü. Jeder Küchenchef verwöhnt mit einem exquisiten und individuellen Gang.

Mario Corti, Küchenchef im Schloß Elmau (1 Michelin Stern) war von 2004 bis 2008 der Küchenchef im Restaurant Mark’s. Er zaubert einen Elmauer Saibling mit Oktopus, Gurke und Fenchel. Der passende Wein kommt vom Weingut Dr. Bürklin Wolf aus der Pfalz.

Holger Stromberg, Restaurant Kutchiin, Catering, Feinkost, Buchautor und Koch des Deutschen Fußball Nationalteams, war von 2000 bis 2002 Küchenchef im Mark’s. Er kocht „Landgockel und Langustine in der Gaumendisco“. Begleitet wird dieser Gang von dem Weingut Jochen Dreissigacker aus Rheinhessen.

Tobias Jochim, Küchenchef im Grand Hotel Tschuggen (1 Michelin Stern), war von 2008 bis 2011 Küchenchef im Mark’s. Er zaubert eine bretonische Rotbarbe „sous vide“ an Dashi-Tapioka, Schweine-Popcorn, Tomate, Brottarga und Rauchsalz. Dieser Gang wird von dem Weingut Max Müller aus Franken hervorgehoben.

Simon Larese, seit 2011 Küchenchef im Mark’s (1 Michelin Stern) kocht ein Poltinger Lamm mit Salz-Zitronenkruste, Gewürzzwiebel und weißer Polenta-Schnitte an Raz El Hanout Jus, das von dem Weingut Felsina aus der Toskana veredelt wird.

Matthias Mittermaier ist Fooddesigner und war von 2006 bis 2007 Pâtissier im Mark’s (1 Michelin Stern). Als Dessert komponiert er ein Yuzu, Matcha Tee, Rhabarber und Joghurt. Dieser Gang wird mit einen Wein vom Weingut Willi Opitz aus dem Burgenland kredenzt.

Das 5-Gang Menü inklusive der korrespondierenden Weine sowie Champagner-Empfang kostet 149 Euro pro Person. Reservierungen nehmen Restaurant Manager Max Murmann und sein Team gerne telefonisch (+49-(0)89-29098-875) oder online www.mandarinoriental.com/munich entgegen.