„Laos-Wochen“ in der Noodle Kitchen – Berlin

„Laos-Wochen“ in der Noodle Kitchen: Das asiatische Restaurant gegenüber dem Berliner Dom präsentiert sich vom 10. bis 31. Juli 2006 noch exotischer als sonst – mit landestypischen Gerichten aus Laos.

„Kin khau läo boo?“ – „Haben Sie schon gegessen?“ So lautet die übliche Begrüßungsformel in Laos, der südostasiatischen Volksrepublik, die an China, Vietnam, Kambodscha, Thailand und Myanmar grenzt.

„Möchten Sie unsere laotischen Spezialitäten probieren?“ lautet die Begrüßungsformel in der Noodle Kitchen im Radisson SAS Hotel Berlin von Mitte bis Ende Juli 2006. Anlass sind die „Laos-Wochen“, die eine bunte Auswahl authentischer laotischer Gerichte auf den Tisch zaubern, die viele Gäste bestimmt zum ersten Mal kosten.

Typisch für die Laos-Küche sind der sogenannte Kleb(e)reis, eine aromatisch duftende, sehr nahrhafte Reissorte, frische Fischgerichte sowie ein spezieller Chili-Dip, der auf keinem Tisch fehlen darf.
Ist Chili doch das Lieblingsgewürz der Laoten; er gehört zu jeder Mahlzeit und soll die Lebensgeister wecken. Geachtet wird auch auf die Ausgewogenheit der frischen Kräuterbeilagen, die nicht nur gut schmecken, sondern auch der guten Gesundheit dienen sollen: Neben Chili werden vor allem Ingwer (wärmt den Körper), Minze (kühlt), Zitronengras (wehrt Mücken ab), Kokosmilch (beruhigt, in Maßen genossen), Koriander und Zitrone verwendet.

In der Noodle Kitchen können sich die Gäste ein komplettes laotisches Menu zusammenstellen – aus Vorspeisen wie Yam Mamong, Mangosalat mit Schalotten, Chili, grünen Äpfeln, Frühlingszwiebeln, Koriander, Erdnüssen und Tamarindendressing (6,00 Euro), Suppen mit Fisch oder Schweinefleisch, wie zum Beispiel Glevw Tiow Meu, Reisnudelsuppe mit Schweinefleisch, Sojasprossen, Koriander und Basilikum (7,00 Euro), Hauptgängen mit Gebratenem oder Gebackenem, beispielsweise Tod Gai Sai, gebackenes Hühnerfleisch in Samunprei-Kräutersauce mit gedämpftem asiatischen Gemüse und Klebreis (9,00 Euro) sowie einem landestypischen Desserts zum Abschluss: Khau Neow Moon, Klebreis mit Kokosmilch-Karamel-Sauce, Sesam und frischer Mango (6,00 Euro).

Gegessen wird in Laos meist mit den Händen, der Klebreis zu kleinen Bällchen geformt und in eine der pikanten Saucen, vornehmlich den Chili-Dip, getaucht und verspeist. Wer möchte, kann auch die traditionelle Art und Weise des laotischen Essens in der Noodle Kitchen testen – die Mitarbeiter aus Laos und Thailand geben gerne die nötige Unterstützung.

„Laos-Wochen“ in der Noodle Kitchen: 10. Juli bis 31. Juli 2006
täglich von 17:00 bis 23:00 Uhr

Die Noodle Kitchen im SAS Radisson Hotel bietet eine Kombination aus südostasiatischer Küche, aufmerksamen Service, klarem Design und einladender Atmosphäre. Große und kleine fernöstliche Gerichte werden aus frischen Zutaten nach Originalrezepten in der offenen Show-Küche zubereitet. Praktisch: Einfach das Wunschgericht ankreuzen und beim Service abgeben. Die Gäste sitzen an langen Tischen und kommen schnell miteinander ins Gespräch. Und nach dem Essen wartet – gleich nebenan – die Aqua Lounge mit Cocktails und cooler Musik.

www.noodlekitchen-berlin.de

Perfekter Milchschaum

Duftend und mit viel zartem Milchschaum präsentiert sich ein „echter“
Cappuccino, wie Italiener ihn schätzen und genießen. Mit etwas Übung und
Liebe zu kleinen Details lässt sich der schwarz-weiße Genuss auch
hierzulande zaubern.

„Der vollkommene Milchschaum ist feinporig wie Eischnee und entsteht nur
dann, wenn Zutaten und Technik stimmen“, weiß der Münchner Kaffee-Experte
Thomas Leeb, der Schulungen zum perfekten Genuss von Cappuccino & Co.
durchführt.

Sein persönlicher Milchfavorit ist Frischmilch mit 3,5 Prozent
Fett. Manche Molkereifachleute und Hersteller von Kaffeemaschinen schwören
dagegen auf die ultrahocherhitzte Variante mit 1,5 Prozent Fett. Für
besondere Schaumstabilität soll eine spezielle Cappuccinomilch mit erhöhtem
Proteingehalt sorgen.

Auch die Wissenschaft versucht, das Geheimnis der Schaumbildung zu lüften.
„Welche Milch sich besonders gut aufschäumen lässt, können wir zur Zeit noch
nicht beantworten“, erklärt Dr. Peter-Christian Lorenzen vom Institut für
Chemie und Technologie der Milch in Kiel.

Für die Schaumbildung sind vor
allem die Milchproteine verantwortlich, deren Anteil in der Milch etwa 3,4
Prozent ausmacht. Wenn es mit dem Schaum nicht klappen mag, lautet ein
wichtiger Tipp, das Aufschäumgefäß auf Spülmittelreste und Fett, den
Schaumkillern Nummer Eins, zu untersuchen.

Und das passiert bei gelungener Schaumschlägerei im Detail: Beim Aufschäumen
werden mit Hilfe mechanischer Energie oder Dampf Luftbläschen in die Milch
eingeschlagen. So kommt es zur Entfaltung der Proteine. Diese reagieren
untereinander und umschließen die Luftblasen. Durch Anlagerung weiterer
Proteinmoleküle stabilisiert sich der Schaum. „Das Ergebnis sollte cremig
wie Sahne sein und keine sichtbaren Luftblasen mehr haben“, schildert
Kaffeespezialist Leeb aus seiner langjährigen Erfahrung. Für den Traum vom
Schaum dürfen die Luftbläschen nicht größer als ein halber Millimeter sein.
Je kleiner sie sind, um so haltbarer ist der Schaum.

Wichtig: Die gesamte
Milchmenge gut aufschäumen, damit sich der Espresso in einem Schaumgebirge
wiederfinden kann. Viel Milchschaum und wenig Espresso lautet das Geheimnis
eines echten Cappuccino. Leeb empfiehlt dafür 15 cl Milch und 3 cl Espresso
– mehr Kaffee verwässert nur. Schöne Schaumbildung ist letztlich auch vom
System abhängig, das zum Aufschlagen benutzt wird, sprich Mixstab oder
Dampfventil, sogar die Form des Milchkännchens spielt laut Leeb eine Rolle.

Die besten Resultate erzielt ein leistungsstarker Dampfaufschäumer. Das
Kännchen sollte aus Edelstahl und konisch geformt sein. Ein weiterer
Erfolgsgarant ist die richtige Temperatur der Milch. Sie sollte aus dem
Kühlschrank kommen und zwischen sechs bis acht Grad kalt sein.

Nach Beobachtung Leebs bevorzugen immer mehr Genießer Kaffee mit Milch. Mit
gutem Grund: Die Milch bindet Gerbstoffe und nimmt herbem Kaffee damit den
bitteren Geschmack. Zusätzlich puffert sie Säuren und macht ihn so
bekömmlicher.

Eine weitere Trend-Kaffeespezialität mit Milch ist der Latte
macchiato (übersetzt gefleckte Milch), ursprünglich in Italien ein
Kindergetränk. Er besteht aus drei Schichten Milchschaum – unten fast
flüssig, in der Mitte etwas fester und oben kompakt. Durch Zugießen von
Espresso entsteht ein dreifarbiges Getränk – wenn alles perfekt zubereitet
wurde. Wenn es nicht gleich klappt, nicht verzweifeln.

Trentino Grappa

An Kenner und Laien gleichermaßen richtet sich das Progetto Vino Trentino der norditalienischen Provinz Trentino mit seiner neuen Grappa-Broschüre. Vom traditionellen Destillieren und professionellen Verkosten bis zur strengen Überwachung des edlen Tropfens informiert das Heft über die Welt des trentinischen Grappas – auch geografisch mit einer zweiseitigen Landkarte der Region. Nicht nur Liebhaber des Hochprozentigen, sondern auch Freunde alter Kulturen und Bräuche dürfte die Lektüre interessieren.

Uralte trentinische Tradition ist immer noch Grundlage der heutigen Destillation. „Lambicar“ lautet der dialektische Ausdruck der Trentiner Bergbevölkerung, mit dem sie ihre Kunst bezeichneten. In Kupfertöpfen kochte man den Trester und destillierte ihn mit verschlungenen Brennkolben – meist illegal. Bis heute halten mehr als 30 handwerkliche Brennereien an dieser Methode fest, wenn auch in etwas größeren Dimensionen: In Kupferkesseln wird der Trester erhitzt und die Dämpfe kondensiert. Die Einzelheiten bleiben jedoch das Geheimnis der Destillateure.

„Giovane“, „Riserva“ oder „Aromatica“ – je nach Lagerung und Verzehr entstehen die im Booklet beschriebenen Sorten des Grappas. Doch so viel Liebe die Trentiner auch in die Herstellung ihres „Acquavite“ investieren, bei der Qualitätskontrolle gehen sie mit besonderer Strenge vor. Erst nach ausgiebigen Gesundheits-Analysen in Kontrolllaboren sowie Degustationen durch spezielle Prüfkommissionen erhält der Grappa den Dreizack, das trentinische Prüfsiegel. Es wird vom „Instituto di Tutela della Grappa trentina“, dem „Institut zum Schutz des Trentiner Grappa“ vergeben und dient dem Schutz vor Nachahmung des Traditionsgetränks. Das Motto lautet deshalb: „Grappa mit Liebe erzeugt und mit Strenge kontrolliert.“ Eine Auflistung der Mitglieder des Instituto befindet sich im Anhang des Büchleins.

Und wozu trinkt man den kristallklaren Tresterschnaps am besten? Auch dazu weiß der Grappa-Wegweiser Rat. Ob als Dégistif nach dem Genuss trentinischer Spezialitäten oder als Zutat in Marmeladen, Soßen und Desserts: Der Trentino-Grappa hinterlässt überall seine feine Note.

Fissler mit Quantensprung in eine neue Pfannenwelt

Richtig braten, richtig einfach

Bequemes Braten ist gefragt wie nie zuvor. „Besser Braten mit
System“ lautet die Botschaft, mit der Fissler in drei Schritten
spielend leicht zur richtigen Pfanne für jede denkbare Anwendung
führt. Egal ob zum Braten, Schmoren oder Garen: Sieben neue Pfannen
bieten eine Lösung für jede Herausforderung. Darüber hinaus zeigt
Fissler mit einer Reihe pfiffiger Hilfsmittel auch den direkten Weg
zur gewünschten Pfanne. Der Clou: alle Pfannen sind mit dem
innovativen Sicherheitsgriff ausgestattet. Dank der ergonomischen
Griffform und der Kombination von Fingerschutz und Rutschstopp liegt
jede Pfanne immer sicher und komfortabel in der Hand. Als
einheitliches Qualitäts- und Wiedererkennungsmerkmal sorgt die wie
ein Rundeck geschwungene Aufhänge-Öse für einen Aha-Effekt. Dazu die
Weltneuheit von Fissler, die Messskala in der Pfanne. Mit der
plausiblen Namenssystematik, einem umfangreichen Zubehörprogramm und
vielen Hilfsmitteln im Handel demonstriert Fissler umfassende
Kompetenz für das tägliche Braten.

Gezielt suchen, schnell finden

Alle Pfannen tragen ihre Grundfunktionen schon im Namen und
informieren auf einen Blick über das Anwendungsgebiet, die
Materialart und die Preiskategorie. So kann der Kunde schnell und
einfach jede Pfanne seinen individuellen Bedürfnissen zuordnen. Die
grundlegende Frage lautet: Crispy oder Protect. Eine Crispy
Edelstahlpfanne ist geeignet zum schnellen, scharfen Anbraten von
z.B. Fleisch oder Geflügel. Eine antihaftversiegelte Protect Pfanne
ist ideal zum leichten, schonenden Braten und für alles, was zum
Anhaften neigt (z.B. Eierspeisen oder Fisch). In jedem Haushalt
sollte jeweils ein Pfannenmodell für die unterschiedlichen
Anwendungen vorhanden sein. Das Material seiner Pfanne wählt der
Kunde mit dem zweiten Namenselement: Steelux steht für
Edelstahlpfannen, Alux für Alugusspfannen und Emax für außen
emaillierte Pfannen. Mit den Bezeichnungen Premium und Comfort
erschließt sich auf einen Blick die Wertigkeit jeder Fissler Pfanne.

Auf der Verkaufsverpackung signalisieren, wie in einem Gourmetführer,
vier oder fünf Sterne die Kategorie einer Pfanne.

Karneval auf Teneriffa und den anderen Kanaren

KARNEVAL IN SANTA CRUZ DE TENERIFE

“Vorhang Auf, die Vorstellung beginnt!”. Santa Cruz, die Hauptstadt von Teneriffa, steht bei den diesjährigen Karnevalfeiern ganz im Bann der groβen Musicals, die von Hollywood aus in den 50er und 60er Jahren die Welt eroberten. Wie der Karneval laden diese Musicals zum Feiern, Tanzen und sich Amüsieren ein. Und wer hat noch nicht schon einmal davon geträumt, die Hauptrolle in einem berühmten Film zu spielen? In Santa Cruz de Teneriffa kann man diesen Traum zwischen dem 3. Februar und 5. März wahr werden lassen, indem man einfach in das Kostüm seines Lieblingsschauspielers schlüpft und sich unter die Feiernden mischt. Normalerweise spielen sich die groβen Veranstaltungen auf der zentral gelegenen Plaza de Espana ab, doch in diesem Jahr müssen viele der Feiern in das Kongress- und Messezentrum verlegt werden, da der berühmteste Platz für den Straβenkarneval baulich umgestaltet wird.

Die Karnevalsfestlichkeiten laufen traditionell nach dem folgenden Muster ab: Nach der Wahl der Königin und ihres Hofes sowie der Kinderkönigin findet der Umzug zur Ankündigung des Karnevals statt. In der darauf folgenden Woche werden zahlreiche Wettbewerbe für Musikanten, Musikgruppen, Maskengruppen, Kostümierungen sowie ein Oldtimer-Defilee veranstaltet. Der absolute Höhepunkt ist dann der Faschingsdienstag mit dem bereits am Nachmittag beginnenden Hauptumzug, dem “Coso”.

Das Begräbnis der Sardine am Aschermittwoch ist ein weiteres Ritual, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Eine riesige, aus Lumpen gefertigte Sardine wird auf einem Thron in einer Trauerprozession durch die Straβen getragen. Als Klageweiber, Schwangere und Witwen kostümierte Männer laufen weinend durch die Straßen der Stadt, um das Ende der Faschingszeit zu betrauern.

Mit der Pinata Chica, am Samstag und Sonntag nach dem Fastnachtsdienstag, endet die groβe Faschingszeit auf Teneriffa.

Höhepunkte des Karnevalskalender 2006 in Santa Cruz de Tenerife:
22 Februar: Feierliche Wahl der Königin des Karnevals 2006.
24 Februar: Umzug als Auftakt zum Karneval.
28 Februar: „Coso“ Grosser Karnevalsumzug (16:00 Uhr)
01 März: Beerdigung der Sardine .
05 März: Ende des Karnevals 2006

Auch in allen anderen Orten auf Teneriffa wird der Karneval ausgiebig gefeiert.

KARNEVAL AUF GRAN CANARIA

Auch für die Einwohner von Las Palmas de Gran Canaria ist der Karneval das wichtigste Fest im Jahr. Drei Wochen lang, vom 10.2. bis zum 4.3. 2006, legt die Stadt ihr Alltagsgesicht ab und schlüpft bei unzähligen Umzügen und Abendveranstaltungen in bunte Kostüme oder versteckt sich hinter phantasievollen Masken. In diesem Jahr steht das Faschingstreiben unter dem Stern Südamerikas. „Carnaval Latino 2006“ lautet das Motto, mit dem Gran Canaria seine enge Verbindung zu Amerika, das Kommen und Gehen seiner Auswanderer, aufgreift. Der Amazonas, die argentinische Pampa, die Anden oder die Karibik geben den Verkleidungen ihre landestypische Couleur. Empanadas, Tacos, gegrillte Steaks, mexikanische Maispasteten und Chili-Gerichte verwöhnen den Gaumen. Doch nicht nur die scharfen Gewürze heizen den Teilnehmern ein. Bei Rumbaklängen, Tango- und Salsarhythmen, der Musik der Mariachis und latin hip hop wird jeder zum Tanzen verführt.

Der Karneval auf Gran Canaria, der eigentlich europäischen Ursprungs ist, hat sich im Lauf der Jahre zu einem multikulturellen Fest entwickelt, das sich aus den amerikanischen Wurzeln speist. Er erinnert an die groβen Karnevalsveranstaltungen in den argentinischen Hafenvierteln, in La Paz, Panama oder Santiago de Cuba. Umso mehr als auch echte peruanische und bolivianische Faschingstrupps an der groβen Feier auf Gran Canaria mitwirken werden.

Weitere Informationen und Pogrammhinweise unter
www.laspalmascarnaval.com

Der Karnevalkalender der Kanaren im Überblick:
Santa Cruz, 22.2.-5.3.2006
www.carnavaltenerife.com

Puerto de la Cruz, 19.2.-5..3.2006
www.puertodelacruz.org

Las Palmas, 10.2.-4.3.2006
www.laspalmascarnaval.com

Maspalomas, 2.-12.3.2006
www.carnavaldemaspalomas.com

Arrecife, 21.2.-1.3.2006
www.carnavalcanarias.com

Puerto del Carmen, 2.-4.3.2006
www.carnavalcanarias.com

La Gomera, 23.2.-5.3.2006
www.gomera.com

Glühwein

Für viele gehört der Glühwein zum Weihnachtsmarkt
wie der Schnee zum Winter. Doch Alkohol und Zucker im warmen
Wintergetränk führen nicht selten zu starken Kopfschmerzen. Die
Lebensmittel-Experten von TÜV SÜD erklären, wie der Glühwein-Kater
vermieden werden kann.

Zimt lindert Übelkeit und Nelken helfen bei Zahnschmerzen. Trotz
dieser Inhaltsstoffe führt so mancher Glühweingenuss zu Unwohlsein –
auch wenn es nur eine Tasse war. Vor allem die Kombination von
erhitztem Alkohol und viel Zucker steigt schon bei geringen
Trinkmengen sehr leicht zu Kopf. Besonders, wenn versucht wurde,
geschmackliche Mängel eines minderwertigen Weines mit viel Zucker zu
verdecken.

Wer auf Nummer sicher gehen will, dem raten die Experten von TÜV
SÜD: Selbermachen. Beim Zubereiten des Glühweins ist die Grundregel
Nummer eins, nur qualitativ hochwertigen Rotwein zu benutzen. Am
besten solchen, der auch pur gut schmeckt. Grundregel Nummer zwei
lautet, nicht zuviel süßen. Bei einem lieblichen Rotwein, ist das oft
sogar ganz überflüssig. Grundregel Nummer drei: Der Glühwein sollte
nicht gekocht, sondern nur erhitzt und dann gleich serviert werden.
So entweicht der Alkohol nicht schon vorher und die Gewürze kommen
mit ihrem vollen Aroma zur Geltung.

Wie immer bei alkoholischen Getränken ist man gut beraten, sich
nicht mit leerem Magen auf sie einzulassen. Wer sich also gleich nach
dem Büro an der Glühweinbude verabredet hat, sollte vorher noch beim
Lebkuchen- oder Imbissstand vorbei schauen und sich eine „Unterlage“
verschaffen.

Erstes Banyan Tree Spa Hotel in der Karibik

Nun steht es fest: Die asiatische Luxus-Hotelkette Banyan Tree Hotels & Resorts expandiert in die Karibik und wird auf Barbados das erste 5-Sterne Luxus Resort & Spa Hotel eröffnen. Das 300 Millionen US-Dollar teure Projekt wird voraussichtlich im Mai 2007 abgeschlossen sein.
Die sehr weitläufig gestaltete Anlage im Nordwesten der Insel erstreckt sich auf über 121.000 Hektar und bietet Platz für 100 Luxuszimmer und einen 18-Loch-Golfplatz. Die Philosophie des Hauses, das im romantisch-exotischen Stil errichtet wird, lautet „Erholung für Körper, Geist und Seele“ auf hohem Niveau. „Durch das Banyan Tree Resort & Spa bauen wir unser Luxus-Segment weiter aus und stärken Barbados als Marke“, so Chairman of the Barbados Tourism Authority Dr. Hudson Husbands.

Banyan Tree Hotels & Resorts gehören zu den „Leading Small Hotels of the World” und sind in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet worden. Mehr Informationen über Banyan Tree Hotels & Resorts unter www.banyantree.com

Barbados im Internet unter www.barbados-karibik.de.