Das Grillteam GutGlut ist wieder Deutscher Grill- & BBQ Meister der Profis!

Wer braucht schon Olympia wenn am vergangenen Wochenende die 21. Deutsche Grill- & BBQ-Meisterschaft stattfand?
 
Rund 40 Teams haben am Sonntag in Fulda um den Siegertitel bei den Deutschen Grill- und Barbecuemeisterschaften gewetteifert.
Jetzt steht der neue Grillkönig fest: Der neue Grillkönig in Deutschland kommt aus Rösrath in Nordrhein-Westfalen. Michael Hoffmann gewann mit seinem „Grillteam GutGlut“ bei den Deutschen Grill- und Barbecuemeisterschaften in Fulda den Titel der Profiklasse.
Für Hoffmann war es bereits der vierte Meistertitel. Bei den sechs Gängen überzeugte das Grillteam GutGlut mit dem Chef-Kulinariker Dirk Bey unter anderem mit Spare Ribs und einem Bohnen-Blaubeeren-Wrap. Die Entenbrust servierte er mit einer Traubensauce und gegrillten Spargelpäckchen und als besonderes Highlight ein Dessert vom Grill „The Cube“. Dass es bei einem solchen Grillwettbewerb nicht zu ernst zugeht – sondern auch der Spaß am Grillen nicht zu kurz kommen darf, bewies das Team indem es auch noch die sogenannte Fun-Wertung gewann.
 
„Das ist ein wahnsinniges Gefühl“, sagte Hoffmann, der mit Zepter und Krone ausgestattet wurde: „Es war eine ganz enge Sache.“ Umso größer war die Freude, dass er mit seinem Team überzeugen konnte. „Jetzt wird gefeiert“, erzählte Hoffmann, der schon bald wieder am Grill stehen möchte: „Ich kann nicht ohne. Ich muss grillen!“
 
Eine Jury aus 120 Mitgliedern verteilte Punkte und ermittelte damit die Grill-Asse der Republik. Ausgelobt wurden rund 14.000 Euro Preisgeld. Zum Finale der Grill-DM kamen am Sonntag laut Veranstalter 10.000 Besucher auf das Fuldaer Messegelände, sowie am Vortag zum Auftakt bereits 5.000 Neugierige.
 
Das Grillteam GutGlut hat mal wieder bewiesen, dass es Deutschlands erfolgreichstes Grillteam ist.
 
Hier die Einzelwertungen:
 
Fisch (Stör):                                        1. Platz
Vegetarisches BBQ:                             8. Platz
Spare Ribs:                                          2. Platz
Improvisationsgang (Entenbrust):         2. Platz
Bürgermeisterstück (Rind):                  4. Platz
Dessert:                                              1. Platz
 
Gesamtwertung: 1. Platz – Deutscher Grill- & BBQ-Meister der Profis 2016

Michael Hoffmann und das Grillteam GutGlut arbeiten mit CHROMA Kochmesser

Gastro-Gründerpreis 2015

Aus alt mach neu: Am 28. September 2015 wurden die sechs Gewinner des Gastro-Gründerpreis 2015 auf der Berlin Food Night ausgezeichnet. Mehr als 325 Gastronomiegründer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bewarben sich um den begehrten Preis. Die 12-köpfige Expertenjury wählte die besten Gründungsideen, die sie mit Innovation, Know-how, Gründergeist und solidem Unternehmertum überzeugten. Die Gewinnerkonzepte vereinen Tradition und Innovation. Dabei gehen viele der Gründer zurück zu den Wurzeln und verleihen Klassikern wie Eiscreme, Haferbrei, Stulle & Co. den Aha-Effekt, der Appetit auf mehr macht:

Woop Woop Icecream
Friedrichstraße 48, 10117 Berlin – www.woopwoopicecream.de
Link zum Film: http://youtu.be/iwQb2jClWvY
Die traditionelle Speiseeisherstellung revolutionieren und neu erfinden? Woop Woop Icecream hat es geschafft! Mit -196 °C kaltem Flüssigstickstoff zaubern der Physiker Boris König und der Betriebswirt Philipp Niegisch vor den Augen ihrer Gäste innerhalb weniger Sekunden die frischesten Eiskreationen aller Zeiten. Über das spektakuläre und einzigartige Live-Erlebnis mit Charme staunen nicht nur ihre Kunden, sondern auch die Jury des Gastro-Gründerpreis.

Stullenbüro
Görlitzer Straße 37, 01099 Dresden – www.stullenbüro.de
Link zum Film: http://youtu.be/cQ_g5hZWVYw
“Warum gibt es keine Stulle to go?”, grübelte Kommunikationsdesignerin Luisa Dlugay mit ihrer Mutter bereits vor vielen Jahren. Im Stullenbüro schmiert die junge Gastronomin nicht nur Butter aufs Brot. Mit ausgefallenen, selbst kreierten Aufstrichen wie Blaubeer-Pinienkern-Pesto oder Rhabarber-Chutney macht sie die Stulle zum gesunden, salonfähigen „Feel good Fast Food“ – hochwertig, frisch und zeitgemäß. Die schnöde Stulle als kulinarischer Leckerbissen? Kaum zu glauben, aber wahr!

Sterling’s Jamaican Catering
Am Wiesenweg 29, 97262 Erbshausen – www.sterlings.de
Link zum Film: http://youtu.be/tPsqOkxe6XQ
Karibische Küche gepaart mit kühlem Craft Beer – eine prickelnde Kombination. Genau damit trifft Sterling’s Jamaican Catering den Geschmack der Jury. Die Biersommeliere Ines Bergauer und der Koch Vinroy Sterling aus Erbshausen kombinieren internationales Craft Beer mit traditionellem jamaikanischen Essen zum karibischen Erlebnis. Das sympathische Gründerteam vereint damit verschiedene Kulturen und bricht mit der Tradition, Wein als klassisches Beigetränk zu servieren.

Lucky Lunch
In den Rohwiesen 23 b, 63303 Dreieich – www.luckylunch.de
Link zum Film: http://youtu.be/wSOobpfWows
Food Trucks aufgepasst: Die Food Bikes von Lucky Lunch erobern die Straßen! Umweltfreundlich, ohne Lärm und Abgase rollen die Räder von Dirk Quasten durch die Frankfurter Straßen und beliefern ihre Gäste mit einem Mittagsessen, das jede noch so schlechte Stimmung aufhellt. Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, hält Lucky Lunch trotz des begrenzten Platzes für jeden etwas Passendes parat: Die wandelbaren Fahrräder tragen unterschiedliche Gerichte auf den Gepäckträgern.

Haferkater
Boxhagener Straße 76 – 78, 10245 Berlin – www.facebook.com/Haferkater
Link zum Film: http://youtu.be/eU9Im1M69Zw
Gegen den Einheitsbrei beim Frühstück: Für die drei Jugendfreunde Leandro Burguete, Anna Schubert und Levin Siert ist Porridge ihr täglich Brot. Das Gründerteam befreit den Haferbrei vom verstaubten Image und verfeinert ihn mit kunterbunten, gesunden Zutaten. Von wegen geschmacklos – Haferbrei wird zum Trendgericht! Den Gästen schmeckt’s. Auch die Jury des Gastro-Gründerpreis hat das sympathische Team mit seiner Expertise und Leidenschaft überzeugt.

HavelGut
Kladower Damm 217, 14089 Berlin – www.havelgut.de
Link zum Film: http://youtu.be/yROWiU3s3xU
Bauer sucht Frau einmal andersrum: Die erfahrene Gastronomin Antje Matthes träumte schon lange von einem eigenen, nachhaltigen Restaurant. Bei ihrer Suche trifft sie auf den Bauern Christian Heymann und seinen Acker. Die Idee zum HavelGut ergibt sich fast von selbst. Das sympathische Team bringt Speisen direkt vom Acker auf den Teller. Alles, was die eigene Ernte hergibt, wird verwertet. In idyllischem Ambiente setzt das HavelGut Nachhaltigkeit auf sympathische Weise konsequent um.

Jedem Gewinner steht ein eigener Mentor aus dem Kreis der Jury mit Rat und Tat zur Seite. In diesem Jahr engagieren sich folgende Jurymitglieder:
Christian Rach, Gastronomieexperte
Enie van de Meiklokjes, Moderatorin und Backexpertin
Heinz ‚Cookie’ Gindullis, Gastronom und Nachtclublegende
Vanessa Koch, Gastronomie- und Service-Coach
Sophia Hoffmann, Vegane Köchin und Food Bloggerin
Alexander van Hessen, Berlin Food Week
Marcus W. Mosen, ConCardis
Werner-Ulrich Lange, Melitta Professional
Erich Nagl, ETL ADHOGA
Alexander Thürer, fizzz Magazin
Pawel Rychlinksi, MasterCard
Jakob Schreyer, orderbird

Die Sieger erhalten ein pralles Komplettpaket für Gründer im Wert von je über 10.000 Euro:
5.000 Euro Startkapital

Unterstützung durch den eigenen Mentor
Gründungsberatung durch die ETL ADHOGA
iPad-Kassensystem von orderbird inklusive iPad Air und Jahreslizenz
Gutschein für ein Melitta-Kaffeesystem im Wert von 1.000 Euro
Barista-Kompakt-Kurs an der Berlin School of Coffee
Mediale Unterstützung, u.a. durch Gründerportrait im fizzz Magazin
Professionelles Foto-Shooting

Stimmen aus der Jury
Sophia Hoffmann
„Ein innovatives Konzept mit Machern, die Lust haben, ihre Gäste
täglich aufs Neue zu begeistern – diese Kombination gehört für mich zu einem Gründungskonzept, das der Gastro-Gründerpreis unbedingt fördern sollte“, beschreibt Vanessa Koch, Gastronomie-Coach ihre Erwartungen an die Gewinner.

Christian Rach
Gastronomieexperte Christian Rach betont die unternehmerische Seite einer Gastronomiegründung: „Ein Koch, der nur Liebe zum Essen, aber kein Unternehmer-Gen mitbringt, sollte die Finger von der Selbstständigkeit lassen. Wenn man nicht in der Lage ist, unternehmerisch zu denken und zu handeln, braucht man unbedingt einen Partner, der die wirtschaftliche Seite perfekt abdeckt. Ansonsten ist Scheitern vorprogrammiert.“

Vanessa Koch
„Mit einfachen aber grandiosen Ideen, die nicht nur wirtschaftlich gut durchdacht sind, sondern auch die Themen Nachhaltigkeit, Originalität und Service großschreiben, konnten mich die Teilnehmer des Gastro-Gründerpreis dieses Jahr beeindrucken“, ergänzt die vegane Köchin und Food Bloggerin Sophia Hoffmann.

Erich Nagl
Erich Nagl von der ETL ADHOGA fasst die Zutaten für einen erfolgreichen Start in der Gastronomiebranche zusammen: „In erster Linie ist es der unbedingte Glaube an sich selbst und an die eigene Vision, gefolgt von der Bereitschaft, Entbehrungen hinzunehmen und viel zu arbeiten. Erst an dritter Stelle kommt das notwendige Kapital. Es geht nicht ohne, aber es ist nicht das Wichtigste.“

Über den Gastro-Gründerpreis
Der Gastro-Gründerpreis prämiert seit 2014 die besten Gründungskonzepte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Gründungsinitiative wird initiiert und veranstaltet von orderbird, dem Anbieter des Nr. 1 iPad-Kassensystems für die Gastronomie. Ermöglicht wird der Gastro-Gründerpreis von den Partnern ConCardis, dem erfahrenen Spezialist für bargeldlose Zahlungen, MasterCard, dem führenden Anbieter für Zahlungsverkehrslösungen, Melitta Professional, dem Experten für professionelle Kaffeezubereitung und ETL ADHOGA, der Steuerberatung für Hoteliers und Gastronomen. Als Sponsoren fördern Vöslauer Mineralwasser, die Berlin School of Coffee, die Kaffeetrainer für Profis, die Berlin Food Week, sowie der Medienpartner fizzz die Gründerinitiative für die Gastronomie.

Das große Grillen – Wenn’s um die Wurst geht

Feuer machen, Fleisch drauflegen, zusammen essen – so lieben es die Menschen seit grauer Vorzeit.
Allerdings hat sich das Prozedere im Lauf der Zeit stark verfeinert. Grillen ist in, Grillen wird regelrecht zelebriert. Immer teurere Gerätschaften, immer besseres Fleisch, nächtelang wird in sogenannten Smokern nach Niedrigtemperatur-Methode gearbeitet. Seit keiner mehr Tabak raucht, muss wenigstens die Kohle qualmen. Der Männertraum von heute heißt Kugelgrill und Kobesteak.

Eigentlich ist Michael Hoffmann IT-Fachmann, Computer sind seine Welt. Doch seit ein paar Jahren hat der Kölner noch eine andere, feurige Leidenschaft: das Grillen. Jedes Wochenende, egal ob es stürmt oder schneit, wirft Michael Hoffmann mindestens einen seiner fünf Grills an und brutzelt, was das Zeug hält. Längst hat ihn der Ehrgeiz gepackt – einfach nur Würstelgrillen? Das ist für Anfänger. Bei Michael Hoffmann kommen US-Beef, Lachsfilet, Lamm, Garnele und Entenbrust auf den Rost. Zusammen mit Freunden hat er das Grillteam „GutGlut“ gegründet und nimmt seit einiger Zeit an nationalen und internationalen Wettbewerben teil. Hoffmann und seine Truppe sind zweifache Deutsche Meister und Vize-Grillweltmeister. Der „Grillsport“ nimmt sich ernst hierzulande, kaum ein Wochenende im Sommer an dem kein Landeswettbewerb, kein Showgrillen oder kein Grilltraining anstehen.

Dem 3. August fiebern Deutschlands Grill-Experten besonders entgegen: dem Tag der Deutschen Grillmeisterschaften, dieses Jahr in Schweinfurt in Franken. Für das Team GutGlut die Gelegenheit, in die Annalen des Grillsports einzugehen: Gewinnen sie dieses Jahr, haben sie als Erste überhaupt den Hattrick erreicht.

Sonntag, 24. August 2014, 18:00 – 18.30 Uhr | ZDF | ZDF Reportage

Michael Hoffmann

Michael Hoffmann ist Grillkönig 2014 mit seinem Team GutGlut e.V.

Der Rösrather Michael Hoffmann darf von nun an den Titel Deutscher Grill- und BBQ König führen. Er hatte die 19. Deutsche Grill- und BBQ Meisterschaft am letzten Sonntag in Schweinfurt mit seinem Team GutGlut e.V. für sich entschieden. Aufgrund eines softwarebedingten Fehlers bei der Auswertung in der Profi-Klasse mussten die Punkte neu berechnet und die Resultate bereinigt werden.

Damit hat der 46-jährige IT-Architekt aus dem bergischen Land bereits dreimal in Folge diesen begehrten Titel gewonnen. Was man im Sport gemeinhin als Hattrick bezeichnet gelang Michael Hoffmann mit seinem Grillteam erstmals in der 20-jährigen Verbandsgeschichte der German Barbecue Association e.V. (GBA), die diesen technischen Lapsus bei der Auszählung zutiefst bedauert.

Vizemeister – und zum König der Herzen, wurde Harald Hölzer mit seinem Team barbecuecompany aus dem hessischen Obertshausen. Die Lokalmatadoren aus Geldersheim – Die Frankengriller, ergrillten sich bei ihrem ersten Einsatz in der Profiliga den 3. Platz.

Hoffmann und sein Team arbeiten natürlich mit CHROMA Kochmesser

Michael Hoffmann vom Grillteam GutGlut testet Grillthermometer

Dienstag, 3. Juni 2014, 20:15 – 22.15 Uhr | Kabel1 | Teuer oder Billig – wir testen die Besten!

Inhalt:
Teuer oder Billig – wir testen die Besten!

Grill-Spezial
Wie viel Kohle kostet Kohle? Wie teuer müssen Grillhandschuhe sein, damit man sich mit ihnen nicht die Finger verbrennt?
Als Grillexperte ist Michael Hoffmann vom Grillteam GutGlut mit dabei und testet Grillthermometer.

Michael Hoffmann

Michael Hoffmann aus Berlin, Küchenchef des Margaux* schreibt uns

Liebe Gourmet Report Leser,
gemeinsam mit meiner Frau Kathrin Hoffmann habe ich mich dazu entschieden, das Restaurant MARGAUX im Februar 2014 zu schließen.

Nach 14 Jahren am Brandenburger Tor ist es Zeit für eine Veränderung. Die Welt hat sich verändert, Berlin hat sich verändert und auch die Gourmetküche ist eine andere geworden.

Ich möchte den Weg, den ich als Koch mit einer nachhaltigen Küche schon seit vielen Jahren eingeschlagen habe, konsequent weitergehen und inhaltlich an neuen Konzepten, Projekten und Orten arbeiten.

Im Februar können Sie mich in der Serie „Hoffmann’s fabelhafte Welt der Gemüse“ des Senders arte als Gastgeber einer kulinarischen Reise erleben.

Ich möchte Ihnen, liebe Gäste, Freunde und Wegbegleiter sehr herzlich für Ihre langjährige Treue und Unterstützung in diesen schönen und intensiven Margaux-Jahren im Herzen Berlins danken.

Bald werden Sie an dieser Stelle erfahren, wo und in welcher Form ich Sie sehr gern weiterhin als meine Gäste begrüßen würde.

Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Herzlich
Ihr

Michael Hoffmann

www.margaux-berlin.de/

Kevin Fehling

Das Gourmetrestaurant La Belle Epoque im COLUMBIA Hotel Casino Travemünde wurde mit dem Carlsberg-Preis 2013 in der Kategorie „Bestes Hotel-Restaurant“ ausgezeichnet. Der Carlsberg-Preis wurde im Rahmen des Branchentreffs „Treffpunkt Nord“ in der Hamburger Fischauktionshalle vor über 1.000 Gästen vergeben. Bei dem Branchentreff handelt es sich um eine gemeinsame Veranstaltung der DEHOGA- Landesverbände Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg- Vorpommern, in dessen Mittelpunkt die Preisverleihung stand. Zum neunten Mal wird der Preis in den vier Kategorien bestes Gastronomie-Konzept, bestes Hotel-Restaurant, bester Traditionsbetrieb und bester Newcomer verliehen.

Küchenchef Kevin Fehling, ausgezeichnet mit drei Sternen im Guide Michelin und international anerkannt für seine handwerkliche Perfektion, nahm den Preis der dänischen Brauereigruppe in Form des Buchstabens „C“ in Begleitung von Restaurantleiter David Eitel und Hoteldirektor Mike Hoffmann entgegen. „Ich freue mich ganz besonders über den Carlsberg-Preis, weil er nicht nur auf den Teller schaut und die Leistung meines Teams in der Küche bewertet, sondern die Gesamtleistung des Restaurants auszeichnet. Ohne den perfekten Service und eine erstklassige Betreuung der Gäste von David Eitel und seiner Mannschaft vor den Kulissen wäre dieser Erfolg nie möglich gewesen“, so Fehling im Gourmet Report Gespräch zu der jüngsten Auszeichnung. Überreicht wurde der Preis von Frank Maßen, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung von Carlsberg Deutschland, und von Ulrich Jungk, dem stellvertretenden Chefredakteur der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung. Jungk laudiert: „Es ist eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht.“

Mike Hoffmann, Direktor des COLUMBIA Hotel Casino Travemünde, freut sich: „Der Carlsberg-Preis „Bestes Hotel-Restaurant“ ist eine weitere herausragende Auszeichnung für unser Gourmetrestaurant La Belle Epoque. Hierbei freuen wir uns besonders über die Kombination von Hotel und Restaurant welche die Vision der COLUMBIA Hotels & Resorts von hochwertiger Kulinarik und Hotellerie widerspiegelt. An dieser Stelle gilt dementsprechend auch unser ganz besonderer Dank den Eigentümern und dem Geschäftsführer der COLUMBIA Hotel & Resorts für die konstante und nachhaltige Investition in die Gourmetrestaurants und in junge Talente wie Kevin Fehling. Ohne diese
Entwicklungsmöglichkeiten würden heute nicht über allen deutschen Hotels Sterne leuchten. Alle Köche kamen ohne Michelin Sterne zu COLUMBIA und haben sich in den vergangenen Jahren durch eine nachhaltige Unterstützung in die Riege der besten Köche in Deutschland eingereiht.“

Der Buchstabe „C“ ist für Fehling ein wichtiger. Er arbeitet im „C“olumbia Hotel, bekommt den „C“arlsberg Preis und vertraut seinen [C]hroma Haiku Kuroushi Kochmessern.

Das Gourmetrestaurant La Belle Epoque mit dem 36-jährigen Chef de Cuisine Kevin Fehling ist von mittwochs bis sonntags ab 18.30 Uhr für Gourmetliebhaber im COLUMBIA Hotel Casino Travemünde geöffnet. Mit einem atemberaubenden Blick über die Lübecker Bucht verfügt das moderne Restaurant über 22 Plätze. Für einen perfekten Service und begleitende Getränke sorgt Restaurantleiter und Sommelier David Eitel mit seinem Team.

www.columbia-hotels.de
www.kochmesser.de/haiku-kurouchi-tosa.html

Gardasee 2013 / 2014

Kulinarische Entdeckungen am Gardasee 2013 / 2014
Die neue Ausgabe des Restaurant- und Genussführers ist da! Über 100 Restaurant- und Genusstipps mit wertvollen Hintergrundinformationen – Tolle Einkaufsadressen für Olivenöl, Käse, Wein & Co. – Kulinariktrends im Fokus: Bio-Wein, Gardaseefisch und die neue Bierkultur

Welche Trattoria zaubert die sagenhaftesten Antipasti-Kreationen am Südufer, welche Lokale verführen mit herrlichem Gardaseefisch und wo kriegt man feinsten Bio- Bardolino direkt ab Hof? Die Antworten darauf – und noch viele mehr – gibt es in den „Kulinarischen Entdeckungen am Gardasee 2013 / 2014“. Der beliebte Genussführer, herausgegeben von gardasee.de, ist jetzt zum vierten Mal erschienen und präsentiert sich wieder randvoll mit tollen Adressen und Tipps für Gardasee-Genießer. „Die Kulinarischen Entdeckungen sind diesmal besonders spannend und enthalten mehr Hintergrundinformationen denn je. Wie immer bieten wir sorgfältig ausgewählte Genuss-Adressen für jeden Anspruch und jede Preisklasse, doch die Leser dürfen sich diesmal auf viele weitere Lektüre-Leckerbissen wie Interviews mit Produzenten und Specials zu Trendthemen freuen“, sagt Herausgeber Hubert Kiebler.

Autorin Heike Hoffmann
Für die aktuelle Ausgabe hat Hubert Kiebler die Genuss-Expertin und Kulinarik-Autorin Heike Hoffmann an Bord geholt. Die promovierte Historikerin lebt am Ammersee, wo sie mit der „Dispensa Verde“ ein kleines Unternehmen für kulinarische Events und italienische Spezialitäten betreibt. Seit 20 Jahren pendelt Heike Hoffmann, die auch als Bildungsreferentin im europäischen Bereich tätig ist, regelmäßig zwischen Deutschland und ihrer Wahlheimat San Benedetto am südlichen Gardasee. Dort hat sie ihre Leidenschaft längst zum Beruf gemacht: Erstklassige Produzenten und Gastronomiebetriebe aufzuspüren und über sie zu schreiben.

100 tolle Restauranttipps. Plus: Die besten Einkaufsadressen
Für die aktuelle Ausgabe hat sich Heike Hoffmann mit viel Herzblut über 100 mal auf kulinarische Entdeckungstour begeben, unermüdlich getestet, hinter die Kulissen geblickt und den Küchenchefs wertvolle Geheimnisse entlockt. Wie immer finden Genießer sorgfältig recherchierte und ausgewählte Lokale der drei Gardasee-Regionen Veneto, Lombardei und Trentino. Das Spektrum reicht von der einfachen Trattoria, über die Osteria mit lauschigem Innenhof bis hin zum edlen Ristorante mit Seeblick. Besonderes Highlight: Zu jeder Restaurantbeschreibung gibt es diesmal maßgeschneiderte, kompakte Insidertipps, wie etwa Einkaufsadressen der Wirte oder Aperitivobars in der Nähe. So beginnt für den interessierten Leser eine kulinarische Schatzsuche, denn jeder Tipp öffnet eine Tür zu vielen neuen Genusswelten.
Wer im Urlaub gerne selber kocht oder seine Vorratskammer mit Gardaseespezialitäten aufstocken möchte, findet in den Kulinarischen Entdeckungen zahlreiche Einkaufsadressen für Wein, Olivenöl, Spezialitäten, Fisch und Bier vom Gardasee. Dabei lernt der Leser traumhafte Plätze am See und im Hinterland kennen, denn viele der Schlemmer-Adressen befinden sich an einzigartigen Orten, die dem Ruf des Gardasees als eine der faszinierendsten Urlaubsregionen Italiens mehr als gerecht werden.

So schmeckt der Gardasee: Tolle Rezepte zum Nachkochen & mehr
Heike Hoffmann, selbst leidenschaftliche Köchin, hat es nicht bei einfachen Restaurantbeschreibungen belassen, sondern den Genussführer mit Rezepten renommierter Gastronomiebetriebe und spannenden Informationen gespickt. Die Rezepte wurden sorgfältig ausgewählt und reichen von „Pane e Coperto“ bis „Dolce“. „Die Gerichte sind einfach, gut und authentisch und machen die Sapori des Gardasees für den Leser auf besondere Weise erlebbar“, sagt die Autorin. Spannende Interviews, kulinarische Trends wie Bio-Wein und die neue Bierkultur am Gardasee sowie das Come-Back des Gardaseefisches werden von der Autorin ebenso thematisiert wie die Klassiker Amarone, Custoza, Casaliva-Öl & Co.

Moderner Look, kompaktes Design
Wie in den Jahren zuvor ist der Gardasee-Genussguide optisch besonders hochwertig gestaltet und macht mit tollen Stimmungsbildern und spannenden Inhalten Lust auf kulinarische Entdeckungen. Praktische Übersichtskarten mit Verortung der Genussadressen, die kompakte, farblich abgestimmte Gliederung sowie ein Sprachführer am Buchende garantieren: Mit diesem Genussführer im Reisegepäck sind Gardasee-Urlauber kulinarisch eindeutig auf der Überholspur!

Kulinarische Entdeckungen am Gardasee 2013 / 2014
Empfehlenswerte Ristoranti, Osterie und Trattorie.
100 Genussadressen – Wein, Olivenöl, Spezialitäten
Autorin: Heike Hoffmann
296 Seiten
Bestellink: ISBN 978-3-00-041797-9 ; € 17,80
Eine Veröffentlichung von www.gardasee.de

Michael Hoffmann schliesst

Schock in Berlin: Das beste Gemüserestaurant Deutschlands schliesst für immer! Noch bis Februar 2014 bleibt das Margaux – gegenüber dem Adlon offen

Das Restaurant an einem der teuersten Plätze Berlins war finanziell weniger erfolgreich als in der Küche, obwohl es ziemlich teuer war.
Der 45jährige Hoffmann bleibt mit seiner Frau Katrin in Berlin und wird was Neues machen.
Was der Sommelier Gesumino Pireddu machen wird, ist derzeit nicht bekannt.
Hoffmann machte sich einen Namen mit seinen Gemüse- und Kräutermenüs. 2010 war er Koch des Jahres von DER FEINSCHMECKER.

Wer noch nie da war, sollte sich Hoffmanns Gemüsemenüs mal leisten:
www.margaux-berlin.de/

Michael Hoffmann

Der „Deutsche Grill- & BBQ-König“ Michael Hoffmann aus Rösrath bei Köln hat seinen Titel bei den 18. Deutschen Grillmeisterschaften in Göppingen verteidigt. Michael Hoffmann holte mit seinem Profiteam „GutGlut“ am Sonntag die meisten Punkte.

Das Grillteam hat in 5 Kategorien die Kunst am Grill wieder unter Beweis gestellt. Abgeliefert wurden „GutGlut’s Spezial Spare Ribs“ auf Platz 4., darauf folgte Lachs „Le Belle Rouge“ auf Platz 2. und dann kam eine gefüllte Hähnchenbrust mit einem Platz 1. – die hohe Rippe erreichte zwar nur Platz 9. wurde dann aber von einem Eis-Dessert „Schwarzwälderkirsch 2.0“ mit Platz 1. gekürt. Dessert ist eine Spezialität von GutGlut und hat eine bis dato unerreichte Punktzahl – 160 von 160 Punkten erreicht.

Die kunst- und genussvollen Gerichte kreierte Dirk Bey mit viel Know-How. Bei mehreren Trainings entschieden und entwickelten alle im Team diese bis zur Perfektion. Das es dieses Jahr dann wieder zum Titel „Deutscher Grill & BBQ Meister der Profis“ gereicht hat, damit hatte das Team nicht gerechnet. Der Wunsch und die Hoffnung waren da und die Mühe hat sich dann mit dem Titel in Folge bestätigt. Alle im Grillteam GutGlut sind glücklich und freuen sich auf eine tolle Grillsaison 2013. Doch lange können sich die Teammitglieder nicht auf ihrem Erfolg ausruhen – schon am nächsten Wochenende geht es zur Grillweltmeisterschaft nach Marokko. Immer dabei sind die CHROMA Kochmesser, denn die deutschen Meister vertrauen den besten Messern, wie mittlerweile viele Teams, die auch mit CHROMA arbeiten.