Stefano Baiocco

Das Gourmetrestaurant des Grandhotel a Villa Feltrinelli hat vom Guide Michelin den zweiten Stern für seine ausgezeichnete Küche um Küchenchef Stefano Baiocco erhalten. Das exklusive Haus in Gargnano am Gardasee gehört somit zu den 40 Restaurants in ganz Italien, die sich mit zwei Michelin-Sternen schmücken können.
Das luxuriöse Grandhotel kann insgesamt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken, denn erst kürzlich erfolgte die Krönung der Villa Feltrinelli mit vier renommierten Preisen. Die neueste Auszeichnung zum Jahresende stammt von der Leserschaft des Magazins VIP INTERNATIONAL Traveller, die sich einig ist, dass die Villa Feltrinelli den ersten Platz in der Kategorie „most exclusive hotel worldwide“ verdient hat. Der Readers Travel Award des Magazins wurde auf einer Basis von 5.600 Lesern verliehen, die alle für das Grandhotel abstimmten. Die Leser des Magazins Condé Nast Traveller wählten das Grandhotel zum zweitbesten Hotel in ganz Europa und teilen ihm Platz 29 der 100 Top-Hotels weltweit zu. In der Kategorie „hideaways international“ gewann die Villa Feltrinelli den begehrten Andrew Harper’s Readers’ Choice Award. Auch das International Traveller Magazine Australia kürte das Grandhotel zum viertbesten Hotel in der Kategorie „100 Best Hotels & Resorts in the World“.

Preisbeispiel Villa Feltrinelli: Ab 1.000 Euro pro Suite und Nacht (Mindestaufenthalt zwei Nächte), inklusive Frühstück, Getränke aus der Minibar, Wäscheservice, Valet Parking und die Nutzung der Freizeiteinrichtungen. Die Villa Feltrinelli ist vom 25. April bis zum 12. Oktober 2014 geöffnet.

www.villafeltrinelli.com

Hannes Dänner

Ab sofort ist Hannes Dänner verantwortlich für das Food & Beverage Konzept im Hotel Atlantic Kempinski. Die tägliche Geschehen im Atlantic Restaurant, im Alstersalon, in der Atlantic Bar einschließlich des Innenhofs „Atrium“ sowie das vom Hotel Atlantic betriebene Restaurant im Überseeclub am Jungfernstieg, werden von Hannes Dänner koordiniert. Ferner ist er künftig der Ansprechpartner für das Atlantic Catering, welches Nicht-Hotelgäste mit maßgeschneiderten Konzepten und kreativer Kulinarik für bis zu 3.500 Personen verwöhnt.

Der 31jährige war zuletzt als Assistent des Direktors für F&B im Hotel Intercontinental in Frankfurt am Main tätig. Nach seiner Ausbildung zum Restaurantfachmann im Steigenberger Hotel Metropolitan, zog Dänner zunächst nach London. Im Hotel The Berkeley agierte er als Mitarbeiter im Service, später als Event Operations Supervisor, bis er schließlich als Assistant Event Operations Manager alle Veranstaltungen leitete. Im Oktober 2008 konnte mit Hannes Dänner die Position des Bankett Managers im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München besetzt werden. Kurz darauf folgte die Beförderung zum Assistenten des F&B Managers.

Der gebürtige Hesse freut sich auf die künftigen Aufgaben in der Hansestadt. Das Weiße Schloss an der Alster mit einer Bankettfläche von 1430 Quadratmetern wird mit ihm auf einen neuen gastronomischen Kurs gebracht. Dreizehn elegante Veranstaltungsräume stehen zur Verfügung, inklusive der Festsäle, indem sich Historie und Moderne vereinen.

“Wir freuen uns, dass wir Hannes Dänner für uns gewinnen konnten”, sagt Peter Pusnik, Geschäftsführender Direktor im Gourmet Report Gespräch. “Mit seiner internationalen Erfahrung im F&B Bereich versteht er es hervorragend, unserem anspruchsvollen Gästeklientel aus der ganzen Welt den perfekten Aufenthalt auf höchstem Service-Niveau zu bereiten. Wir freuen uns auf neue Impulse, die den Gästen unvergessen bleiben”.

Nähere Informationen über unsere kulinarische Highlights im Herbst und Winter finden Sie unter: www.kempinski.com/hamburg

Das Hotel Atlantic Kempinski wurde vor 104 Jahren als klassisches Grandhotel für Erste-Klasse-Passagiere berühmter Luxusliner eröffnet. Der Prachtbau an der Außenalster bietet 245 Zimmer, davon 30 Suiten mit zeitloser Eleganz und großem Luxus. Prachtvolle Festsäle und elegante Salons bieten eine facettenreiche Auswahl stilvoller Räume für bis zu 1.200 Gäste. Ebenso gehört ein privates Kino zu den Schmuckstücken dieses Hamburger Wahrzeichens.

Weihnachtsmarkt Bergisch Gladbach

Die Althoff Hotel Collection lädt im Grandhotel Schloss Bensberg und Schlosshotel Lerbach zum traditionellen Weihnachtsmarkt ein

Vom 28. November bis 1. Dezember 2013 findet im Althoff Schlosshotel Lerbach und vom 13. bis 15. Dezember 2013 im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Kulinarische und kulturelle Genüsse, Attraktionen für Kinder und Kunsthandwerk aus Nah und Fern ziehen große wie kleine Besucher wieder in seinen Bann.

Es weihnachtet im märchenhaften Schlosshotel Lerbach
Märchenhafte Weihnachtsstimmung wird auch in diesem Jahr im verwunschenen Innenhof des Schlosshotels Lerbach verbreitet. In stimmungsvollen arrangierten Fachwerkhütten, die sich harmonisch in das Gesamtbild des Landschlosses einfügen, bieten ausgesuchte Kunsthandwerker und Aussteller ausgefallene Geschenkideen, wie zum Beispiel Schmuck, Spielzeug, Naturkosmetik und Pralinenkreationen an. Außerdem erwarten die Besucher weihnachtliche Köstlichkeiten aus der Küche von Nils Henkel und der Schlossgastronomie.

Öffnungszeiten: Der Markt ist Donnerstag von 17.00 bis 22.00 Uhr, Freitag von 14.00 bis 22.00 Uhr, Samstag von 11.00 bis 22.00 Uhr und Sonntag von 11.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet sieben Euro inklusive eines Heißgetränks. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt.

Feng-Shui-Weihnachtsmarkt auf Schloss Bensberg
Zum vierten Mal verwandelt sich am dritten Adventswochenende der Innenhof des ehemaligen Jagdschlosses von Kurfürst Johann Wilhelm II. in eine weihnachtliche Glitzerwelt. Der Feng-Shui-inspirierte Weihnachtsmarkt auf Schloss Bensberg, dem zweitgrößten Barockschloss nördlich der Alpen, ist deutschlandweit einmalig. Im Design der Hütten, im Aufbau und in der Anordnung der Aussteller folgt der Markt den Grundregeln der Feng-Shui-Philosophie.

Auch die Ausstellerangebote lassen sich den fünf Elementen Erde, Metall, Wasser, Holz und Feuer zuordnen. So zeigen rund 60 ausgesuchte Aussteller und Handwerker ihre liebevoll hergestellten Waren. Frischgebackenes Brot, original Aachener Printen, Senf- oder Trüffelspezialitäten, Öl-Raritäten, handgeschöpfte Schokolade, süße Plätzchen & Pralinen, feinstes Leder- & Keramikhandwerk, Papeterie, außergewöhnlicher Edelsteinschmuck und Kosmetik sind nur einige der erlesenen Waren, die in den edlen Pagodenzelten präsentiert werden.

Kinderattraktionen sowie Black Original Gospels und Weihnachtskonzerte für die ganze Familie lassen keine Wünsche offen. Ebenso wenig wie das kulinarische Angebot mit dem beliebten Wildgulasch, Bergischen Waffeln oder den eigens für den Weihnachtsmarkt kreierten Bratwürsten.

Der Markt ist Freitag von 16.00 bis 22.00 Uhr, Samstag von 11.00 bis 22.00 Uhr und Sonntag von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet sieben Euro inklusive eines Heißgetränks. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Am Adventssonntag lockt ein Familienticket: Zwei Erwachsene und zwei Kinder zahlen nur insgesamt zwölf Euro.

Tim Raue bei Althoff

Am 25. August 2013 treffen sich internationale und nationale Spitzenköche beim Althoffs Festival der Meisterköche im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg. Erstmalig dabei ist Tim Raue.

Das Althoff Grandhotel Schloss Bensberg öffnet am 25. August 2013 zum elften Mal seine Türen für einen kulinarischen Event der Extraklasse: Zum Althoffs Festival der Meisterköche kommen 16 Spitzenköche aus vier Nationen mit insgesamt 27 Sternen im Guide Michelin, 229,5 Gault-Millau-Punkten und 36,5 Feinschmecker „F“ zusammen. Sie bereiten ihre Gerichte direkt vor den Augen der Gäste an mobilen Kochstationen zu.

„Althoffs Festival der Meisterköche ist auch ein Anlass die besonderen Leistungen der Küchenchefs unserer Althoff Hotel Collection zu würdigen. So hat es das Restaurant Vendôme in der gastronomischen Weltrangliste ‚World’s 50 Best Restaurants‘ als erstes Restaurant in Deutschland unter die zehn besten geschafft und Christian Jürgens ist vom Gault Millau zum ‚Koch des Jahres 2013‘ gekürt worden“, betont Thomas H. Althoff.

Mit von der Partie sind in diesem Jahr erstmalig die Sterneköche Tim Raue (**Restaurant Tim Raue, Berlin), Michael Wignall (** Restaurant The Latymer, Pennyhill Park Hotel & Spa, Bagshot, Surrey GB), Denis Feix (**Gourmetrestaurant Il Giardino, Columbia Hotel Bad Griesbach) und Christian Scharrer (**Buddenbrooks Restaurant, A-Rosa Resort, Travemünde).

Neben Onno Kokmeijer (**Ciel Bleu Restaurant, Il Giardino, Amsterdam) sorgen wieder zwei weitere namhafte Küchenvirtuosen für kulinarischen Hochgenuss aus den Niederlanden: Die japanische Kochlegende Masonori Tomikawa (*Restaurant Yamazoto, Hotel Okura) reist ebenfalls aus Amsterdam und Spitzenkoch Erik van Loo, (**Restaurant Parkheuvel) aus Rotterdam an. Die deutschen Zweisterne-Köche Dirk Luther (**Restaurant Meierei Dirk Luther, Alter Meierhof Vitalhotel, Glücksburg) und Thomas Martin (**Hotel Louis C. Jacob, Hamburg) kredenzen den Festivalgästen zum zweiten Mal in Folge kulinarische Gaumenfreuden.

Für kreative Kompositionen aus den eigenen Häusern sorgen die hoch prämierten Spitzenköche der Althoff Hotel Collection: Joachim Wissler, Nils Henkel, Christian Jürgens, Hans Sobotka, Thierry Thiercelin, Marcus Graun und William Drabble mit insgesamt zehn Michelin-Sternen, 89,5 Gault-Millau-Punkten und 18 Feinschmecker „F“.

Den Auftakt des Festivals bildet der Champagnerempfang um 13.00 Uhr in der Lobby des Hotels. Anschließend sind die Säle des Barockschlosses von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr für den „Walking Lunch“ geöffnet, bei dem die Gäste von Kochstation zu Kochstation promenieren und neben den Gerichten auch besondere Weine aus deutschen und europäischen Anbaugebieten verkosten. Der Eintritt kostet 235 Euro pro Person inklusive aller Speisen und Getränke.

Zum Auftakt: Festa Italiana
Feinschmecker können das Genusswochenende im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg aber auch bereits einen Tag früher, am 24. August 2013, mit einem besonderen kulinarischen Höhepunkt beginnen: Die Festa Italiana unter der Federführung von Walter Leufen aus dem Althoff Seehotel Überfahrt und Marcus Graun aus dem Althoff Grandhotel Schloss Bensberg ist eine kulinarische Entdeckungsreise nach Italien und beginnt um 13 Uhr mit einem Lunch mit frischen Antipasti und hausgemachter Pasta. Diese werden von italienischen Weinen und Gelati aus einem traditionellen italienischen Eiswagen begleitet. Abends erwartet die Gäste ein gemeinsamer Aperitif, gefolgt von einem italienischen Sechs-Gänge-Menü mit passenden italienischen Weinen.

Das kulinarische Wochenende im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg mit einer Übernachtung im exklusiven Doppelzimmer, reichhaltigem Frühstücksbuffet sowie Teilnahme an der Festa Italiana und an dem Althoffs Festival der Meisterköche ist für 585 Euro buchbar.

www.schlossbensberg.com und
www.althoffhotels.com

Mario Mantovani

Mario Mantovani ist seit Anfang Februar neuer Küchenchef im Steigenberger Grandhotel in Heringsdorf. Der Küchenprofi verfügt über Erfahrungen in der Spitzengastronomie und war zuletzt als Executive Chef auf der Insel Usedom tätig.

Als neuer Küchenchef ist Mario Mantovani seit Anfang Februar 2013 für die kulinarischen Genüsse im Steigenberger Grandhotel in Heringsdorf verantwortlich. Bereits seit sieben Jahren ist der 34-Jährige auf der Insel Usedom tätig und verwöhnte vor seinem Wechsel zu Steigenberger als Executive Chef seine Gäste.

Seine Ausbildung zum Koch absolvierte Mario Mantovani 1998 im Hilton Berlin Hotel. Es folgten Stationen als Commis de Cuisine im Hilton Berlin Hotel, als Demi-Chef in der Paris Bar in Berlin und im Four Seasons Hotel Berlin. Zudem war Mantovani im Radisson SAS Berlin und im Restaurant Felix des Hotel Adlon tätig.

Seine erste Position als Chef de Cuisine führte Mario Mantovani im Jahr 2005 auf die Insel Usedom, wo er die Küche des Kaiser Spa Hotel zur Post leitete. 2007 folgte der Wechsel in das Travel Charme Strandhotel Bansin.
Der Küchenchef mit italienischen Wurzeln möchte im Steigenberger Grandhotel das neue gastronomische Konzept der Hotelgruppe umsetzen: Frisch und modern soll sich das Angebot präsentieren. Dafür setzt Mario Mantovani auf regionale Küche mit kulinarischem Weitblick.

www.steigenbergerhotelgroup.com

Joachim Wissler

Joachim Wissler kocht im Winter für die First-Class-Passagiere der Lufthansa: Im November und Dezember können sich First-Class-Passagiere auf interkontinentalen Flügen besonders verwöhnen lassen: Der Küchenchef des Gourmetrestaurant Vendôme des Althoff Grandhotel Schloss Bensberg wagte sich an die Herausforderung und entwickelte ein spezielles Konzept für ein Menü über den Wolken.

Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge ändert sich das Geschmacks-und Geruchsempfinden durch die Veränderung der Druckverhältnisse in der Luft: Salz- und Zuckergehalt und auch die Würzkraft von Kräutern empfinden Flugpassagiere als weniger stark. Der Spitzenkoch wählte für das neue Menü Gewürze, die den Eigengeschmack des jeweiligen Produktes optimal unterstützen und entwickelte Rezepte mit hoher Geschmacksintensität. An Bord werden die Speisen kurz vor dem Servieren à la Wissler angerichtet. Die Passagiere können als Feinschmecker der Lüfte sicher sein, Wisslers Philosophie in Geschmack, Textur und Arrangement zu genießen.

Die Cucina Casalinga erobert die Lüfte: Marcus Graun und Walter Leufen kochen 2013 für die Business-Class der Lufthansa
Zwei weitere Küchenchefs der Althoff Hotel und Gourmet Collection erobern mit ihrer Cucina Casalinga die Lüfte: Walter Leufen und Marcus Graun, Küchendirektoren im Althoff Seehotel Überfahrt am Tegernsee und im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg, bringen die typische Küche der italienischen „mamma“ in die Lufthansa-Business-Class und sorgen für besondere Geschmackserlebnisse.

Weitere Informationen unter www.althoffhotels.com

FBMA Herbsttagung 2012

Die Herbsttagung der Food + Beverage Management Association findet vom 14. bis 15. Oktober 2012 im WELCOME HOTEL Essen statt. Der Sonntag steht im Zeichen einer Tour zum Grandhotel Schloss Bensberg und Schlosshotel Lerbach mit Abschluss im Schlosshotel Hugenpoet.

Im Rahmen des Vortragsprogramms am Montag stellt Markus Urselmann das Unperfekthaus in Essen vor. Simon und Dominik Tress präsentieren die Entwicklung des Bio-Pioniers auf der Schwäbischen Alb vom Demeter-Bauernhof zum mittelständischen Bio-Unternehmen. Rainer Bierwirth, Initiator und Vorstand des Vereins „Essen…genießen“ berichtet von der Auswirkung gastronomischer Spitzenevents wie der Gourmetmeile „Essen…verwöhnt“ auf Wirtschaft und Image der Region. Uta Bühler, Gastronomin, Unternehmerin, Beraterin, Verlegerin und Journalistin, geht in ihrem Vortrag dem „Geheimnis erfolgreicher Spitzengastronomie“ auf die Spur.

FBMA Präsident Udo Finkenwirth im Gourmet Report Gespräch: „Das Programm verbindet Spitzenhotellerie und Spitzengastronomie in der Theorie und Praxis und beleuchtet zentrale Erfolgsfaktoren wie Einzigartigkeit und Nachhaltigkeit“.

Zur Hausführung und zum Abendempfang begrüßt das Team des Schlosshotels Hugenpoet in Essen-Kettwig die Mitglieder des Fachverbandes Food + Beverage Management Association im Rahmen ihrer Herbsttagung in Essen.

Die FBMA ist der Fachverband für Führungskräfte aus der Hotellerie und Gastronomie. Die FBMA bietet ihren Mitgliedern Erfahrungsaustausch, Weiterbildung sowie Aufbau und Pflege von Kontakten in Kreisen von Kollegen und zur Industrie.

www.fbma.de

Joachim Wissler

Von Austern am Strand zu Götterspeise
Althoffs Festival der Meisterköche feierte zehnjähriges Jubiläum mit 36 Sternen und 600 Gästen im Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach.

20 nationale und internationale Spitzenköche mit insgesamt 36 Sternen im Guide Michelin, 231 Gault Millau-Punkten und 38 Feinschmecker „F“ präsentierten ihre Kochkünste beim 10. Althoffs Festival der Meisterköche am 26. August. Nach der Ouvertüre mit Champagnerempfang und dem traditionellen Austernbuffet begaben sich die Gäste auf individuelle kulinarische Entdeckungstour durch das Barockschloss. Im Fokus standen in diesem Jahr die Niederlande: An den Töpfen sorgte allen voran der in den Niederlanden als Superstar gefeierte Jonnie Boer aus dem De Librije in Zwolle gefolgt von den Zwei-Sterne-Köchen Onno Kokmeijer und Erik van Loo sowie Sushimeister Akira Oshima für höchsten Genuss. Eigens von den Kanalinseln, aus Jersey, war Sternekoch Mark Jordan angereist. Ebenso wie für Heiko Nieder, Gerhard Wieser und Thomas Martin war das Festival für den britischen Küchenchef eine Premiere.

Ochsenbacke in Riesling-Pfeffer von Hausherr Joachim Wissler sowie die geschmacksintensive Kombination von Calamaretti und Blutwurst von Dieter Koschina aus der Vila Joya aus Portugal und die Oyster on the Beach – eine raffinierte Kombination von Auster und Muschel von Gänseleber – von Jonnie Boer begeisterten die Feinschmecker. Weitere Höhepunkte des kulinarischen Gipfeltreffens waren das Kalbsfilet von Klaus Erfort, eine Pilzkreation mit Kaviar und Nussbutter von Christian Jürgens und die Schwertmuscheln von Heiko Nieder aus Zürich. Zu den Speisen reichten 20 Winzer Spitzenweine aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und Südafrika. Der süße Abschluss mit dem legendären Dessertbuffet von Marcus Graun stand in diesem Jahr im Zeichen der 50er und 60er Jahre mit Klassikern wie Götterspeise und Armer Ritter.

Für die nächste Ausgabe von Althoffs Festival der Meisterköche sollten sich Gourmetliebhaber schon jetzt das letzte Wochenende im August 2013 vormerken.
Weitere Informationen unter www.schlossbensberg.com

Jonnie Boer bei Joachim Wissler

 

Beim dritten Wissler & Friends im Grandhotel Schloss Bensberg am 25. August 2012 ist Jonnie Boer im Vendôme zu Gast.

Beiden ist es ein großes Anliegen einmal zusammen zu kochen, denn sowohl das Vendôme als auch das De Librije haben eine große Anzahl gemeinsamer Stammgäste. „Ich schätze Jonnie Boer als exzellenten, progressiven Koch, aber auch als erfolgreichen Unternehmer“, so Joachim Wissler.

Jonnie Boer und Joachim Wissler verbindet die Liebe zum Produkt,  Detailgenauigkeit sowie die Fähigkeit, sich immer wieder neu zu erfinden. Der Fokus der Küche des niederländischen Spitzenkochs liegt auf regionaler Küche. Von Fischern und Jägern aus der Region bezieht er frische Zutaten. Bekannt ist Jonnie Boer für Kreationen wie ein Dessert aus Hanfsaat und Esspapier oder seine fermentierten Gemüsesäfte.

Im Rahmen des Althoff Festival der Meisterköche kreieren die beiden Spitzenköche Jonnie Boer und Joachim Wissler beim exklusiven Wissler & Friends im Grandhotel Schloss Bensberg ein gemeinsames Menü. Jonnie Boer, Drei-Sterne Koch und Inhaber des niederländischen Drei-Sterne-Restaurants De Librije in Zwolle und Joachim Wissler sind seit zehn JahrenJoachim Wissler bekennt sich zu klaren Aromen und auf das Wesentliche reduzierte Kompositionen.

  Er gilt als eine der prägenden Persönlichkeiten für den Trend der sogenannten „neuen deutschen Schule“, bei der vergessene regionale Produkte und Gerichte eine Renaissance erleben.

 

Zu Joachim Wissler:

Joachim Wissler ist 1963 geboren und auf einem Bauernhof auf der Schwäbischen Alb groß geworden. Seine Ausbildung absolvierte er in der Traube Tonbach in Baiersbronn. Als Küchenchef im Schloss Reinhartshausen im Rheingau wurde er 1995 mit dem ersten Michelin-Stern ausgezeichnet.

In das Gourmetrestaurant Vendôme im Grandhotel Schloss Bensberg wechselte Wissler 2000, wo er bereits nach einem Jahr den ersten, 2002 den zweiten und 2004 den dritten Stern erhielt. Das Vendôme hält seitdem drei Michelin-Sterne, 19,5 Gault-Millau-Punkte sowie 5 Feinschmecker „F“. Wissler belegte 2012 Platz 23 der „San Pellegrino World’s 50 Best Restaurants“. Das Vendôme gehört zu den besten deutschen Restaurants auf der Liste.

Zu Jonnie Boer:

Drei-Sterne Koch und Unternehmer Jonnie Boer, der mittlerweile über 100 Mitarbeiter beschäftigt, begann seine Karriere 1989 als Chefkoch des De Librije in der niederländischen Hansestadt Zwolle. 1992 übernahmen er und seine Frau das in der Bibliothek eines Dominikanerklosters aus dem 16. Jahrhundert untergebrachte Restaurant. Bereits 1993 erhielten sie den ersten Stern im Guide Michelin. 1999 erhielt De Librije dann den zweiten Michelin-Stern und 2004 den dritten Michelin-Stern als einziges Restaurant in den Niederlanden. Das Restaurant ist mit 19,5  Gault-Millau-Punkten bewertet und 2005 wurde Boer erstmals als Koch des Jahres ausgezeichnet. Seit 2010 belegt Boer in der Weltrangliste „San Pellegrino World’s 50 Best Restaurants“ Platz 33.

Boer betreibt außerdem ein weiteres Restaurant, das Librije’s Zusje, das seit November 2011 mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet ist. Außerdem besitzen Jonnie und Thérèse Boer noch das Librije’s Hotel, die Koch- und Weinschule Librije’s Atelier, das Catering-Unternehmen Food on Tour und den Delikatessenladen Librije’s Winkel.

 

Joachim Wissler

10 Jahre Althoffs Festival der Meisterköche
Althoffs Festival der Meisterköche feiert zum Jubiläum am 26. August 2012 so viele Sterne wie noch nie im Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach.

20 Spitzenköche mit insgesamt 36 Sternen im Guide Michelin, 231 Gault Millau-Punkten und 38 Feinschmecker F geben sich am 26. August zu Althoffs Festival der Meisterköche die Ehre: darunter sind neben dem im Mai von seinen Kollegen zum „Koch der Köche“ gewählten Hausherr Joachim Wissler, die Drei-Sterne-Köche Jonnie Boer (Restaurant De Librije, Zwolle) und Klaus Erfort (Gästehaus Klaus Erfort, Saarbrücken). Kreative Gaumenfreuden bereiten zudem die Zwei-Sterne-Küchenchefs Kevin Fehling, Dirk Luther, Dieter Koschina, Silvio Nickol, Gerhard Wieser, Heiko Nieder, Thomas Martin, Erik van Loo, Onno Kokmeijer sowie die Sterneköche Akira Oshima und Mark Jordan. Selbstverständlich sind die Meisterköche der Althoff Hotel & Gourmet Collection – Nils Henkel, Christian Jürgens, Bernhard Diers, Hans Sobotka und Thierry Thiercelin – wieder mit von der Partie.

Mit Jonnie Boer, Erik van Loo, Küchenchef des Parkheuvel Rotterdam, Onno Kokmeijer, Küchenchef des Ciel Bleu in Amsterdam und Akira Oshima, Küchenchef des Okura Hotels in Amsterdam, liegt in diesem Jahr der Fokus auf der niederländischen Küche. Meerestiere aus der Nordsee und dem Ijsselmeer, Bommeriger Speck und Opperdoezer ronde, eine regionale Kartoffelsorte, zählen zu den Zutaten dieser Spitzenköche. Akira Oshima verbindet die traditionelle japanische Kaiseki-Küche mit niederländischen saisonalen Zutaten wie Spargel und grünem Hering.

Das zehnte Festival der Meisterköche beginnt am Sonntag, den 26. August um 13.00 Uhr, mit einem Champagnerempfang in der Lobby des Schlosses. Von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr sind die Säle für den „Walking Lunch“ geöffnet, der alle Gäste auf eine kulinarische Reise durch das Schloss und den barocken Schlossinnenhof führt. Für die musikalische Begleitung sorgt eine Live-Band. Der Eintritt zu Althoffs Festival der Meisterköche inklusive aller angebotenen Speisen und Getränke kostet 235 Euro pro Person.
Weitere Informationen unter www.schlossbensberg.com