Crowd butching

Wenn schon Fleisch, dann nur richtig gutes! Mit dieser Mission startet in Deutschland jetzt Kaufnekuh.de. Über die neue Website kann ab sofort jeder ehrliches und nachhaltiges Rindfleisch online bestellen. Das Fleisch wird direkt von deutschen Landwirten nach Hause geliefert. Das Prinzip dahinter ist „Crowd butching“: Denn auf Kaufnekuh.de kauft man
zusammen mit anderen eine Kuh. Und erst wenn die gesamte Kuh verkauft ist, wird sie geschlachtet. Jeder bekommt seinen Anteil in Form von 12 schmackhaften Rindfleischspezialitäten – von saftigen Filetsteaks, Roastbeef, Rouladen über Gulaschfleisch und Geschnetzeltem bis hin zu Bratwürsten, Hackfleisch und Hamburgerbuletten – direkt ins Haus geliefert.

„Früher haben Menschen oft gemeinschaftlich eine Kuh gekauft und ihr Fleisch geteilt. Die Idee von Crowd butching ist also eigentlich uralt und heute geht das eben ganz einfach online“, erklärt Yvo van Rijen, Gründer von Kaufnekuh.de. „Mit Kaufnekuh.de möchte ich den Menschen nachhaltiges und rückverfolgbares Rindfleisch bieten, von dem sie ganz genau wissen, woher es kommt. Nämlich von familiengeführten Bauernhöfen in Baden-Württemberg und Bayern. Ich möchte, dass wir Rindfleisch wieder verantwortungsvoll und ohne schlechtes Gewissen genießen können.“

Gutes Rindfleisch muss nicht teuer sein
Jedes Paket von Kaufnekuh.de ist gleich verpackt und enthält ca. 7,2 Kilo leckeres Rindfleisch. Für sein Geld bekommt man bei Kaufnekuh.de einen Vorrat an 12 verschiedenen Rindfleischspezialitäten zum Einfrieren. Ein Paket enthält Rindfleisch für insgesamt 28 Mahlzeiten und kostet dabei nur 99,95 EUR. Pro Person und Mahlzeit entspricht das ca. 1,78 EUR. Die einzelnen Fleischsorten sind portionsweise für jeweils zwei Personen verpackt und werden gut gekühlt zuhause angeliefert – ganz ohne Abo.

Von der Bestellung bis zur Lieferung vergehen maximal vier Wochen. Denn erst wenn eine Kuh zu 100 Prozent verkauft ist, wird sie geschlachtet. Danach muss das Fleisch 14 Tage lang reifen, damit es schön zart und aromatisch wird. Zudem wird bei Kaufnekuh.de darauf geachtet, dass nach dem Verkauf der Kühe alles vom Tier Verwendung findet – vom Kopf bis zum Schwanz.

Fleisch von glücklichen Kühen
Bei Kaufnekuh.de wird eng mit den deutschen Landwirten zusammengearbeitet und sichergestellt, dass die Kühe ein gutes Leben haben. Die Kühe haben genügend Platz im Stall, so oft wie möglich Auslauf auf der grünen Weide und werden nur mit natürlichem Futtermittel aus Getreide, Mais, Gras und Heu versorgt, das frei von künstlichen Stoffen und Antibiotika ist.
„Wir arbeiten nur mit kleinen, familiengeführten Bauernhöfen zusammen, die viel Wert darauf legen, dass ihre Kühe ein schönes Leben haben“, erklärt Yvo van Rijen. „Dabei ist mir wichtig, dass die Tiere nur natürliches Futter bekommen, das die Bauern auf ihren eigenen Feldern anbauen. Denn das ist nicht nur gut für die Kuh, sondern verleiht dem Fleisch auch seinen ursprünglichen Geschmack, der früher mal selbstverständlich war.“

Ehrliches Rindfleisch von glücklichen Kühen deutscher Landwirte – das ist die Idee von Kaufnekuh.de. Gründer Yvo van Rijen hat es sich zur Aufgabe gemacht, gutes und rückverfolgbares Rindfleisch zu einem fairen Preis über das Internet zu verkaufen. In Holland ist er mit dieser Idee bereits erfolgreich unterwegs und bringt sie jetzt auch nach Deutschland. Das Prinzip: „Crowd butching“ – zusammen mit anderen kauft man eine Kuh, die erst geschlachtet wird, wenn sie zu 100 Prozent verkauft ist. Jeder bekommt seinen Anteil in Form eines schmackhaften Pakets mit leckeren Filetsteaks, Roastbeef, Gulasch, Rouladen und 8 weiteren Rindfleisch- Spezialitäten direkt von deutschen Landwirten nach Hause geliefert.

www.kaufnekuh.de

Restaurant Sissi in Berlin-Schöneberg

Das gemütliche Restaurant Sissi in der Motzstraße in Berlin-Schöneberg bietet nicht nur österreichische Klassiker für differenzierte Gaumenfreunde sondern ab jetzt auch etwas ganz Besonderes auf seiner Speisekarte an: das Dry Aged Steak! Es ist somit das einzige Restaurant seiner Umgebung, das dieses besondere Fleisch auf seiner Speisekarte führt. Dieses Steak erreicht nach wochenlanger Reife seinen unvergleichlichen Geschmack und gilt unter Kennern als absolute Delikatesse.

Im Restaurant Sissi mit angeschlossener Vinothek kommen Gaumenfreunde auf Ihre Kosten: In einem verspielt-stilvollen Ambiente mit rosafarbener Blümchen-Tapete, riesen Kronleuchtern und authentischen Holzmöbeln lassen sich hier echte Klassiker der Österreichischen Küche genießen. Auf der Speisekarte stehen das Wiener Schnitzel mit Erdäpfel-Gurkensalat ebenso wie Saftgulasch mit hausgemachten Semmelknödeln, der aromatische steirische Käferbohnensalat mit Rettich und Kürbiskernöldressing, das Sulmtaler Backhendle auf Erdäpfel-Vogerlsalat oder die Vorarlberger Kässpätzle mit Jungzwiebeln. Auf der Dessertkarte findet man natürlich den Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster sowie Marillenknödel mit Himbeerschaum und Nussbröseln. Das köstliche selbstgebackene Brot besteht nicht aus herkömmlichem Mehl, sondern wird von einem ausgesuchten Müller aus dem Schwabenland geliefert. Von Montag bis Freitag gibt es einen Mittagstisch inklusive Suppe oder Salat für unter zehn Euro.

Neben einem abwechslungsreichen Angebot an österreichischen Gerichten, bietet das Sissi eine erlesene Weinkarte, insbesondere mit Weinen und Bioweinen österreichischer Topwinzer sowie demeter Weine vom Gut Nikolaihof.
Außerdem bietet das Sissi exklusiv die Sissi-Torte der Hauptstadt mit feinstem Cassisfruchtmark und bester Mokkatrüffelfüllung an. Ein runder Genuss im handlichen Holzkästchen – eine von Berlins Schokoladenseiten!
Die kürzlich eröffnete Belle Etage in der 1. Etage steht den Gästen für Feierlichkeiten jeder Art zur Verfügung!

www.sissi-berlin.de

Weihnachten im Jogging-Anzug

Dem Weihnachtsstress entgehen und Essen für den gemütlichen Feiertag Zuhause einfach bestellen – Leichtes Sushi oder leckere Salate als Kontrastprogramm zu Gans, Karpfen & Co.

Abgesehen von der Vorfreude heißt Weihnachten vor allem Stress. Wohl dem, der zwischen den Familienbesuchen wenigstens einen Feiertag zum Entspannen nutzen kann. Das Letzte, was viele bei dem ganzen Stress an ihrem „freien“ Tag machen möchten, ist es zu kochen. lieferando.de ( www.lieferando.de ), die Plattform für Online-Essensbestellungen, macht diesen Traum vom bequemen Feiertag auf dem Sofa wahr.

Auf dem Portal bestellt der (Weihnachts-)Stressgeplagte bei mehr als 4.200 Vertragspartnern, was das Herz begehrt; von Sushi über Burger bis hin zu Pizza. Eine willkommene Abwechslung nach Tagen voller Kartoffelsalat und Würstchen. Besonderer Vorteil: Da alles nach Hause geliefert wird, muss man sich noch nicht einmal in Schale werfen oder bei dem frostigen Winterwetter vor die Haustür treten. Auch wer nach den üppigen Tagen mit Gans, Karpfen & Co. kalorientechnisch ein wenig kürzer treten möchte, wird bei lieferando.de fündig. Leichte Salate, figurfreundliche Suppen und leckeres Sushi bieten sich an, um schon jetzt die guten Vorsätze fürs neue Jahr in die Tat umzusetzen.

„Bei aller Liebe zum Weihnachtsfest ist man doch froh, wenn man zwischen den Familienfeierlichkeiten mal einen Abend zum verschnaufen hat. Wer möchte da schon stundenlang vorm Herd stehen? Ein leichtes Sushi, dass die Kalorienquote wieder ins rechte Maß bringt und noch dazu nach Hause geliefert wird, ist hier die beste Lösung“, erklärt Jörg Gerbig, Mitbegründer und Geschäftsführer von lieferando.de.

AIDA Cruises auf Wachstumskurs

Das Rostocker Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises gibt bekannt, dass es
heute mit Mitsubishi Heavy Industries in Japan eine Vereinbarung über den Bau von zwei innovativen Clubschiffen einer neuen Generation geschlossen hat.

Die 125.000 BRZ großen Schiffe mit 3.250 Betten werden im März 2015
beziehungsweise im März 2016 geliefert. Der Gesamtpreis beträgt etwa
140.000 € pro Unterbett. Details zu den Neubauten werden zu einem späteren
Zeitpunkt bekannt gegeben.

„Die beiden Neubauten werden sowohl hinsichtlich ihrer Produktinhalte als
auch in Sachen Umweltfreundlichkeit neue Maßstäbe setzen. Mit unserer
Entscheidung werden wir der hohen Nachfrage nach Kreuzfahrten mit den AIDA
Clubschiffen gerecht“, sagt Michael Thamm, President von AIDA Cruises.

Durch Mitsubishi Heavy Industries sind bereits 2004 zwei sehr erfolgreiche
Kreuzfahrtschiffe für Carnival Corporation & plc, der Muttergesellschaft
von AIDA Cruises, geliefert worden.

AIDA Cruises ist mit zurzeit acht Clubschiffen Marktführer in Deutschland.
Zwei weitere Schiffe werden 2012 und 2013 die Flotte erweitern.

Deutsche sind Putzmuffel und Brötchenfans

5. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse:

Ferienhaus-Anbieter haben sich mit praktischen Zusatzservices auf die Bedürfnisse der Urlauber eingestellt

Im Urlaub putzen? Das kommt den meisten nicht in die Tüte – so ein Ergebnis der fünften Deutschen Ferienhaus-Urlaubsanalyse von HomeAway FeWo-direkt, die das Reise- und Buchungsverhalten von deutschen Ferienhaus-Urlaubern untersucht.

Dass die Deutschen zumindest im Urlaub gerne mal Lappen und Besen links liegen lassen, wissen die Ferienhaus-Anbieter und haben sich mit einem praktischen Zusatz­service darauf eingestellt: Die „Endreinigung“ buchen über 70 Prozent der 5.518 befragten Urlauber, sodass sie nach erholsamen Tagen einfach die Koffer packen und abreisen können. „Die Endreinigung ist heute sozusagen Standard. Sie ist mit Abstand das häufigste Extra, das zusammen mit einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung gebucht wird“, so Miro Morczinek, Chef von HomeAway FeWo-direkt. „Urlaub soll Entspannung sein – eine Zeit, in der man die alltäglichen Pflichten getrost vergessen darf. Da sehen sich die meisten doch eher mit einem kühlen Drink am Pool oder auf Entdeckertour durch die Region als mit dem Putzfeudel in der Hand.“

Zur Idealvorstellung eines erholsamen Urlaubs gehört bei vielen auch ein langes, ausgedehntes Frühstück. Umso schöner, wenn frische Brötchen und warme Croissants jeden Tag an die Haustür des Feriendomizils geliefert werden. Immer mehr Vermieter bieten diesen „Brötchenservice“ an und laut Studie buchen ihn aktuell rund 13 Prozent der Urlauber – das macht ihn zum zweitbeliebtesten Zusatzservice. „Im Ferienhaus lässt sich das Frühstück im Gegensatz zum Hotel ganz privat und nach den eigenen Wünschen gestalten. Dieses Angebot nehmen viele Urlauber sehr gerne an und lassen sich die frischen Semmeln richtig schmecken“, so Morczinek.

Dieses morgendliche Bonbon ist beispielsweise in der Villa Resort Royal Aquitaine in Moliets et Maa, Frankreich, buchbar (Objekt 511308). Das luxuriöse Domizil liegt nur eine Stunde nördlich von Biarritz entfernt und verfügt über einen privaten Pool. Ein erstklassiger Golfplatz sowie der Atlantikstrand sind in unmittelbarer Nachbarschaft. Die Villa bietet Schlafmöglichkeiten für acht Personen und kostet ab 520 Euro pro Woche.

Rustikaler ist das „Damülser Holzhus“ in Österreich (Objekt 502672) ab 560 Euro pro Woche – ein perfektes Ziel für Aktivurlauber. Auf Wunsch werden frische Brötchen direkt in das romantische Holzhaus geliefert, sodass Urlauber gut gestärkt zu ihrer Wandertour durch die idyllische Alpenlandschaft aufbrechen können.

www.fewo-direkt.de

Dioxinbelastung in Eiern

Mit Dioxinen kontaminiertes Futtermittel ist über die Niederlande nach Deutschland geliefert worden. Als vermutliche Ursache wurde ein Maismehlanteil identifiziert, der aus der Ukraine stammt. Die Verwendung der Futtermittel in Legehennenbetrieben führte in Eiern zu einer Belastung mit Dioxinen. In Niedersachsen haben 19 Legehennenbetriebe das belastete Futter erhalten. Alle betroffenen Betriebe haben ebenso wie der bereits belieferte Lebensmitteleinzelhandel das Inverkehrbringen der Eier umgehend eingestellt.
Damit gelangen mit Dioxinen belastete Eier nicht bis zum Verbraucher.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung in Berlin hat festgestellt, das die ermittelten Dioxingehalte keine akute Gesundheitsgefahr für die Verbraucher darstellen. Eine langfristige Aufnahme solcher Schadstoffmengen sei aber nicht akzeptabel.

Ein erneutes Inverkehrbringen von Eiern aus den betroffenen Betrieben erfolgt erst nach einer Untersuchung, mit der nachgewiesen wird, dass Eier keine Belastung mit Dioxinen über die rechtlich festgelegte Höchstgrenze hinaus aufweisen.

Die betroffenen Legehennenbetriebe arbeiten nach den Methoden des ökologischen Landbaus. 19 der insgesamt 150 ökologischen Legehennenbetriebe in Niedersachsen haben das belastete Futter erhalten.

Die zuständigen Behörden führen die Überwachung engmaschig fort.

Bio-Weihnachtsmüslis

Gesünder als Plätzchen, individueller als jedes Geschenk von der Stange: Das Startup mymuesli bietet zu Weihnachten individuelle Bio-Weihnachtsmüslis an – verfeinert mit Nelken, Zimt, Kardamom und anderen weihnachtlichen Gewürzen. Geliefert werden die Cerealien außerdem in einer limitierten Weihnachtsdose. Verfügbar sind die Müslis und die speziellen Weihnachtszutaten ab dem 1. Advent 2009 unter www.mymuesli.com .

Die Idee klingt für viele immer noch verrückt, aber sie funktioniert: Beim niederbayerischen Startup mymuesli kann man sich online sein ganz persönliches Lieblingsmüsli mixen – aus 75 Bio-Zutaten mit 566 Billiarden verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten. Gegründet wurde das mehrfach ausgezeichnete Startup 2007 von drei Studienfreunden. Heute beschäftigt das Unternehmen an zwei Standorten knapp 100 Mitarbeiter und liefert das individuelle Müsli nach Deutschland, Benelux, Österreich, in die Schweiz und nach Großbritannien.

„Die Weihnachtszeit ist für uns unheimlich wichtig“, erläutert einer der drei Geschäftsführer, Philipp Kraiss (29). Denn viele der Müslikunden würden das Produkt an Freunde und Familie verschenken. Deshalb hat Kraiss heuer auch extra viele der besonderen Weihnachtsdosen geordert, die 2008 schon nach wenigen Tagen ausverkauft waren. Nachbestellt wird jedoch auch 2009 nicht, „denn“, sagt Kraiss, „die Dosen sind ja auch etwas besonderes, wenn sie ausverkauft sind, dann ist eben Schluss…“

Befüllt werden die Dosen nach Kundenwunsch. Zusätzlich zu den besonderen mymuesli-Zutaten wie Hanf oder Macadamia-Nüssen gibt es zu Weihnachten ausgefallene Zutaten wie zum Beispiel Weihnachtsgewürze, Mini-Spekulatius und Weihnachtsmandeln. Außerdem warten auf mymuesli-Kunden noch einige Überraschungen. Doch alles wird noch nicht verraten. Wie immer stehen die neuesten Meldungen zuerst im mymuesli-Blog unter http://www.mymuesli.com/blog.

Brotbox Hamburg

Hamburger packen ein, Erstklässler packen aus – Gesellschaftliches Engagement macht Schule

Jede Hand wird gebraucht, wenn am 6. September ab 10oo Uhr die für die 13.222 Hamburger Erstklässler bestellten Bio-Brotboxen gepackt werden. Zu dem Event, bei dem es auch Musik und Essen gibt, werden noch Helferinnen und Helfer gesucht, die Lust und Zeit haben, sich für eine tolle Sache zu engagieren.

Ort des Geschehens: Grell Naturkost, Feldstraße 3b in Kaltenkirchen
Anfahrtsskizze unter: www.grell.de/willkom/anfahrt1.htm

Weitere Informationen unter: www.biobrotbox-hamburg.de

Fakten zur Bio-Brotbox Hamburg

● 2009 haben sich 224 der rund 250 Hamburger Grund- und Förderschulen akkreditiert, um ihren 13.222 Schulanfängern am 7. September die gelben Brotboxen übergeben zu können

● Botschafter der Aktion sind Hamburgs zweite Bürgermeisterin Christa Goetsch, TV-Moderator BEDO, Ex-St. Pauli Fußballer Benny Adrion, sowie die Sängerin Gabriela Gottschalk

● 38 Sponsoren und Unternehmer treten für die Initiative ein und sorgen dafür, dass mehr als 100.000 ökologisch produzierte Einzelteile, mit einem Gewicht von rund zwei Tonnen an die Schulen geliefert werden. Die Milch wird in einer eigens für diese Aktion produzierten kindgerechten Portion von 250ml geliefert

● Die Bio-BrotBox Hamburg ist Teil eines Netzwerks von 39 Initiativen in 14 Bundesländern. Zusammen verteilen sie 2009 mehr als 160 000 Boxen. Damit erhält fast ein Viertel aller Schulanfänger eine Brotbox

Cul Fraoich

Das Produkt

Cul Fraoich (gesprochen kul frö ich) ist ein Premiumerzeugnis für die Spitzengastronomie. Irischer St. Patrick Lachs von Clare Island wird mit einem traditionellen handwerklichen Spezialverfahren zu einem absoluten Gaumenschmaus veredelt.

Die Zutaten

Biolachs, Kristallsalz, Rohrrohzucker (bio), Periyard-Pfeffer (bio), echter Rauch.

Die Herstellung

Der Lachs wird in der starken Gezeitenströmung zwischen dem irischen Festland und Clare Island in sehr geräumigen Gehegen langsam und schonend aufgezogen und ohne die Verwendung von chemischen Beimengungen, Antibiotika, künstlichen Farbstoffen oder genmanipulierten Erzeugnissen gefüttert. Dies entspricht einer nahezu natürlichen und artgerechten Haltung und ergibt ein wunderbar texturiertes und äußerst wohlschmeckendes Grundprodukt, welches sich geschmacklich an Wildlachs anlehnt.

Die Tiere werden respektvoll gefangen und geschlachtet, anschließend geht die Rohware direkt frisch in time auf die Reise zum Filetieren. In einer der modernsten Filetieranlagen Europas werden sie hygienisch filetiert, vakuumverpackt und von dort aus über Nacht direkt in die Lachswerkstatt geliefert.

Sofort nach der Anlieferung wird der Lachs ausgepackt und die Veredlung beginnt. Mit behutsamer Handarbeit werden die Filets überprüft, getrimmt und von Hand trocken gesalzen. Nach der Maturity geht die Handarbeit weiter, die Filets werden mit kaltem Spessarter Quellwasser abgewaschen und anschließend hängend in den Reifeschrank verbracht. Dort entwickelt sich das unvergleichliche Aroma des Cul Fraoich, das den natürlichen edlen Geschmack des Königsfisches Salmo Salar in all seinen Nuancen hervorhebt. Die Salzung unterstreicht diese Aromen, der Rauch – seit Jahrtausenden Partner des Lachses – umspielt die Filets zum Schluß zart und weich.

Wenn der Prozess abgeschlossen ist, wird jedes einzelne Filet nochmals überprüft. Erst wenn alle Parameter dem extrem hohen Anspruch entsprechen, wird das Endprodukt in ganzen Seiten ungeschnitten vakuumverpackt und per Übernacht-Express an ausgesuchte Kunden geliefert. Wir liefern nur direkt und ohne Zwischenhandel an die Spitzengastronomie.

Die Kühlkette wird niemals unterbrochen, zu keinem Zeitpunkt war die Ware tiefgefroren. Das garantiert die authentische Textur sowie den unvergleichlichen Geschmack.

Es wird großer Wert auf handwerkliche und individuelle Fertigung gelegt, deshalb wird Cul Fraoich Lachs nur in begrenzter Kapazität hergestellt.

Die Geschichte

Klemens Rosenwald, zusammen mit seiner Frau Christine, liebt gutes Essen aus möglichst naturbelassenen Zutaten, sehr gerne in Bioqualität. Einer seiner Favourites ist Lachs, der leider mittlerweile bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr in adäquater Qualität zu beziehen ist. Das Ehepaar Rosenwald hat auf seinen zahlreichen Reisen durch die schottischen Highlands am Loch Cul Fraoich (der Name bedeutet „der See am Hang des Heidekrauts“) einen liebenswerten alten schottischen Fischer getroffen. Entgegen aller Vorurteile sind die Schotten, deren urzeitliche gälische Sprache noch lebendig gesprochen wird, keinesfalls geizig. Die Gastfreundschaft und Freundlichkeit in diesem Land sind unvergleichlich und so kam es, dass man sich nach einem netten Plausch die im Rucksack mitgeführten Vorräte auf einem großen Stein unter freiem Himmel teilte.

Alaisdair, der Schotte, war begeistert vom Malt Whisky, den Rosenwalds wegen des rauen Klimas dabeihatten, sein hausgemachter Räucherlachs jedoch war für die beiden Deutschen eine Offenbarung. Fand sich hier geschmacklich und strukturell alles, was das Herz eines Lachsfans je begehren konnte. Der Lachs war grandios!

Und da die Schotten auch ein sehr geselliges Volk sind, wurde das Rezept, welches seit Jahrhunderten in Alaisdair’s Familie stolz gehütet wurde, nach Deutschland mitgenommen.

Mithilfe eines befreundeten Bio-Gourmetmetzgers konnte es umgesetzt werden und für den Hausgebrauch perfektioniert werden. Damit war für Familie und Freunde der Rosenwalds an Weihnachten und Ostern Lachsschlemmerzeit.

Bis zu jenem Abend im Weinhaus Stachel in Würzburg. In diesem alteingesessenen Wirtshaus – schon im Bauerkrieg 1525 wurde der Stachel zu einer entscheidungsträchtigen Kulisse – kocht Richard Huth, unterstützt von seiner Frau Petra. Auszeichnungen des Gault Millau, Feinschmecker, Eurotoques und Slowfood, diese Urkunden findet man an der Wand des biozertifizierten Gourmet-Restaurants.

Die Huths verkosteten den Cul Fraoich Lachs und waren begeistert. Daraus ergab sich fast 500 Jahre nach Florian Geyer im Bauernkrieg wieder eine wichtige Entscheidung: Ein solches Produkt sollte einem exklusiven Publikum zur Verfügung gestellt werden. Die bislang erfolgten Verkostungen in der Spitzengastronomie verliefen überaus erfolgreich, der Cul Fraioch Lachs wird sehr gelobt für seinen herrlich ursprünglichen Geschmack und die perfekte Textur.

www.lachswerkstatt.de

Gabriela Gottschalk unterstützt die Bio-Brotbox

Prominente Unterstützung für die Bio-Brotbox:
Benny Adrion und Gabriela Gottschalk als neue Botschafter der Hamburger Initiative

Drei Wochen vor Schulbeginn freut sich die Hamburger Initiative, dass Gabriela Gottschalk und Benny Adrion als Botschafter die Idee der Bio-Brotbox weiter voran bringen möchten. Die Initiative setzt sich für gesunde Ernährung an Schulen ein und verteilt jährlich eine mit ökologischen Erzeugnissen gefüllte Brotbox an Schulanfänger.

Benny Adrion, ehemaliger Profi des FC St. Pauli: „Ich unterstütze sehr gerne die Aktion Bio-Brotbox Hamburg, denn zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehört vor allem sauberes und frisches Wasser“, erklärt Benny Adrion, der auch Initiator der Trinkwasserinitiative ‚Viva con Agua’ ist.

Auch die Sängerin der Latino-Pop-Band Hot Banditoz findet es wichtig “die Bio-Brotbox zu unterstützen, weil ich weiß, das etwas im Bauch für einen guten Start in den Tag wichtig ist“, so Gabriela Gottschalk

Zusammen mit den beiden prominenten Hamburgern geht auch die relaunchte Webseite an den Start ( www.biobrotbox-hamburg.de ). Als Kombination aus Ratgeber und Unterhaltung wird die kindgerecht gestaltete Seite für die User zu einer informierenden und zugleich kinderfreundlichen Seite, die Lehrern, Eltern und Sponsoren zugleich nutzwertigen Inhalt bietet.

Fakten zur Bio-Brotbox Hamburg

● Botschafter der Aktion sind Hamburgs zweite Bürgermeisterin Christa Goetsch, TV-Moderator BEDO, Ex-St. Pauli Fußballer Benny Adrion, sowie die Sängerin Gabriela Gottschalk

● 2009 haben sich 224 der rund 250 Hamburger Grund- und Förderschulen akkreditiert, um ihren 13.222 Schulanfängern am 7. September die gelben Brotboxen übergeben zu können

● 36 Sponsoren und Unternehmer treten für die Initiative ein und sorgen dafür, dass mehr als 100.000 ökologisch produzierte Einzelteile, mit einem Gewicht von rund zwei Tonnen an die Schulen geliefert werden. Die Milch wird in einer eigens für diese Aktion produzierten kindgerechten Portion von 250ml geliefert

● Die Bio-BrotBox Hamburg ist Teil eines Netzwerks von 36 Initiativen in 14 Bundesländern. Zusammen verteilen sie 2009 mehr als 160 000 Boxen. Damit erhält fast ein Viertel aller Schulanfänger eine Brotbox