Dresden kulinarisch entdecken

Hobbyköche und Weinliebhaber, die zudem noch kulturell interessiert sind, dürfen sich diese Reise nicht entgehen lassen: Von 6. bis 9. November 2014 lädt Andreas Fleischer Events nach Dresden, wo die Gäste eine einmalige Kombination von Kulinarik, Kunst und Kultur erleben können: Neben den kulturellen Highlights der sächsischen Landeshauptstadt steht auch ein gemeinsames Kochen mit Promi-Koch Gerd Kastenmeier auf dem Programm.

Die Reise beginnt mit einer Zeitreise: Im Panometer Dresden erhalten die Besucher eine einmalige Sicht auf die Stadt anno 1756. Im Anschluss steht eine Führung durch die historische Altstadt auf dem Programm. Abgerundet wird der erste Reisetag mit einer Führung durch die Gläserne Manufaktur von Volkswagen. Hier erwartet die Gäste zudem ein mehrgängiges Abendessen mit korrespondieren Weinen.

Am zweiten Tag geht es gemeinsam mit Gerd Kastenmeier zu einer Fischzucht in Moritzburg. Im anschließenden Kochkurs „Sächsische Fischspezialitäten & Krustentiere“ wird mit den frisch erworbenen Produkten ein Fünf-Gänge-Menü zubereitet und verköstigt. Auch der dritte Tag widmet sich ganz und gar dem Thema „Genuss“: Nach der Besichtigung der legendären Pfundsmolkerei geht es zum Weingut Schloss Proschwitz von Prinz zu Lippe. Neben den regionalen Weinen kann man hier auch den einmaligen Ausblick über die Weinberge genießen. Am Abend gibt es dann noch ein gemeinsames Abendessen an der Frauenkirche.

Die kulinarische Reise kostet ab 1.250 Euro pro Person im Doppelzimmer. Im Paketpreis sind drei Übernachtungen im Vier-Sterne Dorint Hotel Dresden sowie alle Ausflüge und Essen enthalten. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter +49(0)700-2006 2006 (Hotline), +49(0)35206-22584 (Büro) oder per E-Mail an events@af-e.de.
www.af-e.de
www.kastenmeiers.de

Dresden kulinarisch entdecken

Reise mit Kochkurs

Hobbyköche und Weinliebhaber, die zudem noch kulturell interessiert sind, dürfen sich diese Reise nicht entgehen lassen: Vom 24. bis 27. April 2014 lädt Andreas Fleischer Events & Cruises nach Dresden, wo die Gäste eine einmalige Kombination von Kulinarik, Kunst und Kultur erleben können: Neben den kulturellen Highlights der sächsischen Landeshauptstadt steht auch ein gemeinsames Kochen mit Promi-Koch Gerd Kastenmeier auf dem Programm.

Die Reise beginnt mit einer Zeitreise: Im Panometer Dresden erhalten die Besucher eine einmalige Sicht auf die Stadt anno 1756. Im Anschluss steht eine Führung durch die historische Altstadt auf dem Programm. Abgerundet wird der erste Reisetag mit einem Besuch der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen sowie einem mehrgängigen Abendessen mit korrespondieren Weinen.

Am zweiten Tag geht es gemeinsam mit Gerd Kastenmeier zu einer Fischzucht in Moritzburg. Im anschließenden Kochkurs wird mit den frisch erworbenen Produkten ein Fünf-Gänge-Menü zubereitet und verköstigt. Auch der dritte Tag widmet sich ganz und gar dem Thema „Genuss“: Nach der Besichtigung der legendären Pfundsmolkerei geht es zum Weingut Schloss Proschwitz von Prinz zu Lippe. Am Abend gibt es dann noch ein gemeinsames Abendessen an der Frauenkirche.

Die Reise kostet 1.250 Euro pro Person im Doppelzimmer. Im Paketpreis sind drei Übernachtungen im Vier-Sterne Dorint Hotel Dresden sowie alle Ausflüge und Essen enthalten. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter +49(0)700-2006 2006 oder per E-Mail an events@af-e.de

Cooking Cup

Der Cooking Cup geht in die elfte Runde. Auch 2013 werden wieder die besten Hobbyköche gesucht. Bis zum 15. Juli 2013 haben Interessierte die Möglichkeit sich zu bewerben. Das Thema in diesem Jahr lautet „Oriental Cuisine“.

Wer sich in der Welt der Gewürze, Mezze und den aromatischen Speisen des Orients zu Hause fühlt, der sollte seine Chance nutzen und sich zum Cooking Cup 2013 anmelden.
Die Teilnahme ist ganz einfach: Orientalisches Rezept entwickeln, einsenden und im Zweierteam bewerben. Unter allen Einsendungen werden von Redakteuren des Food Magazins „Eat Smarter“, die kreativsten Rezepte ausgewählt. Die vielversprechendsten Teams werden im Anschluss zu einer der deutschlandweit stattfindenden Regionalausscheidungen eingeladen. Hier müssen sie live ihr Kochtalent vor den Augen der Veranstaltungsgäste sowie vor der fachkundigen Jury unter Beweis stellen. In der Jury sitzen Profiköche der Jeunes Restaurateurs D´Europe, eine Vereinigung von jungen Spitzenköchen, die sich der innovativen deutschen Küche verpflichtet haben. Der Startschuss der ersten Runde fällt am 09. August 2013 in der Siemens cookingLounge der Münchner Allianz-Arena. Weitere Regionalausscheidungen in ganz Deutschland folgen. Für die Siegerteams geht es am 21.September 2013 weiter in das große Halbfinale in Traunreut am Chiemsee. Auf die fünf Gewinnerteams wartet eine einmalige kulinarische Reise. Getreu dem Motto “Oriental Cuisine” findet das finale Kochevent 2013 in der orientalischen Partnerdestination statt.

SIGMA Cooking Cup-Fotograf gesucht

Nachwuchsfotografen haben die Möglichkeit, das Halbfinale in Traunreut und das Finale mit zu erleben. Gemeinsam mit SIGMA, einem der weltweit führenden Anbieter von Objektiven, Kameras und Blitzgeräten der Oberklasse, wird 2013 nach einem Cooking Cup-Fotografen gesucht.
Ausgestattet mit dem Hauptgewinn, der 46-Megapixel Spiegelreflexkamera SIGMA SD1 Merrill, wird der Gewinner die Cooking Cup-Teilnehmer zum Halbfinale nach Traunreut und zur großen Finalreise in den Orient begleiten. Seine Fotos werden exklusiv in allen Nachberichten zum Cooking Cup veröffentlicht.

www.cooking-cup.de.

Die Höhle des Windes

Teneriffa:
Selbst Teneriffa Kenner kennen sie häufig nicht: Direkt neben dem 3718 m hohen Teide liegt diese einmalige Höhle

Alle Kanarenurlauber kennen den Schichtvulkan Pico del Teide, mit 3718 Metern die höchste Erhebung auf der Kanarischen Insel Teneriffa und der höchste Berg Spaniens. Weit weniger bekannt ist der unterirdische Komplex der Höhle Cueva del Viento-Sobrado, die größte Vulkanröhre auf dem Gebiet der Europäischen Union. Sie entstand durch die Lavaströme des Pico Viejo, der neben dem Teide liegt.

Ein Besuch der „Höhle des Windes“, deren Name auf die beachtlichen Luftströmungen in ihrem Inneren zurückzuführen ist, erläutert die Rolle der Lavaströme in der Vulkanologie und erlaubt einen Blick auf die eigenwilligen Lavaformationen im Erdinneren. Auf über 17 Kilometern Länge befinden sich Gänge auf drei verschiedenen Ebenen und geomorphologische Phänomene wie Abgründe und Terrassen.

Die im Icod de los Vinos eingefügte Cueva del Viento entstand vor 27.000 Jahren aus Basaltlava, die von der ersten Ausbruchsphase des Vulkans Pico Viejo am Fuße des Teide stammt. Die Röhre bildet ein netzartiges Labyrinth unterirdischer Gänge mit zahllosen unerforschten Verzweigungen, die eine zukünftige Erweiterung ermöglichen würden. Ihre Besonderheit liegt sowohl in ihren Ausmaßen als auch in ihren einzigartigen geomorphologischen Merkmalen. Das Netz der Galerien ordnet sich auf drei übereinanderliegenden Ebenen an, ein Phänomen, das seinesgleichen auf der Welt sucht.

Den höchsten biologischen Stellenwert der Röhre bildet die unterirdische Tierwelt, die sich als eine ständige Quelle neuer Entdeckungen erweist. Die Höhle beherbergt insgesamt 190 bekannte Arten. 48 davon sind troglobionte Arten, die nur in einem unterirdischen Umfeld überleben können. 15 dieser Spezies, die in der Dunkelheit leben, sind wissenschaftliche Neuentdeckungen, wie die Schaben ohne Augen oder die Laufkäfer Wolltinerfia martini und Wolltinerfia tenerifae.

Aus geomorphologischer Sicht bietet die Cueva del Viento verschiedenartige Strukturen primären Ursprungs, wie Lavastalaktiten, wasserfallartige Lavaformationen, seitlich angeordnete Terrassen oder Lavaseen. Darüber hinaus gibt es exogene Verhärtungen unterschiedlicher Zusammensetzungen (Kalziumkarbonat, Cristobalit und andere Siliciumverbindungen). In ihrem Inneren sind viele Fossilienreste ausgestorbener Wirbeltiere, wie die Riesenratte und die Riesenechse, aber auch andere Knochenreste von auf Teneriffa bereits verschwundenen Tierarten, wie der „Graja“, einer Krähenart.

www.cuevadelviento.net

Billig nach Afrika fliegen

der Tourismus in die afrikanischen Länder boomt seit ein paar Jahren und immer mehr Touristen wagen sich auf eine Entdeckungsreise durch den farbenprächtigsten Kontinent der Welt.

Auch Brussels hat seine Liebe für den afrikanischen Kontinent entdeckt und lockt zur schönsten Reisezeit mit attraktiven Flugpreisen!

Ganz gleich ob Sie faszinierende Tierwelten, einmalige Naturwunder oder antike Kulturen erleben wollen, eines ist gewiss: Afrika lässt niemanden unberührt und weckt in jedem den Wunsch nach mehr.

Die besten Angebote aus Deutschland:

Frankfurt – Nairobi ab 664 €
Hamburg – Yaounde ab 867 €
München – Dakar ab 684 €

Konditionen:
Buchbar: bis 30. September 2012
Reisezeit: bis 15 März 2013

Mehr Infos unter www.gourmet-report.de/goto/brussels

Geheimtipp für New York City

Ein Geheimtipp für New York City: High Line Park
„New York City goes green“ – unter diesem Motto steht auch das neuste Bauprojekt der Stadt am Hudson River: Der High Line Park. Auf der ehemaligen Hochbahntrasse der Eisenbahn wurde von Architekten und Botanikern eine spektakuläre Grünlage errichtet. Auf 1,5 Kilometern Länge schlängelt sich der High Line Park, beginnend an der Westside von Manhattan (Gansevoort Street) bis zur 30th Straße duch den Meatpacking District, Chelsea und Garment District. Der High Line Park soll in den nächsten Jahren kontinuierlich ausgebaut werden.

Auf der seit den 70er-Jahren nicht mehr genutzten Bahnstrecke wurden nun Grünanlagen mit Pflanzen-, Gemüse- und Obstgärten von bekannten New Yorker Botanikern und Architekten angelegt. Als grüne Lunge der Stadt wurden zudem zahlreiche Aussichtspunkte, Sonnendecks, Sitzgelegenheiten sowie verschiedene hochklassige Kunstobjekte geschaffen. Viele New Yorker nutzen den Park als Entspannung zur Mittagszeit, beispielsweise mit frischen Essensspezialitäten aus dem benachbarten Chelsea Market.

Interessant für die Besucher ist vor allem die einmalige Aussicht auf die Skyline der Stadt sowie auf die zahlreichen trendigen Appartmenthäuser in den einzelnen Vierteln wie Chelsea. „Der High Line Park ist zu einem absoluten Geheimtipp in New York City geworden. Es bietet sich hier die einmalige Gelegenheit, die Stadt einmal aus einer anderen Perspektive, mit teilweise tiefen Einblicken in die Büro- und Wohnwelt der Viertel zu erleben,“ so Andrea Budde, Geschäftsführerin von Trans Canada Touristik/ Trans Amerika Reisen. „Ein Muss für jeden New York Besucher und ein absoluter Ruhepol in einer der aufregensten und spektakulärsten Städte der Welt.“

Eine gute Auswahl an Flügen bietet Opodo .
Hotels findet man sehr günstig bei booking.com oder im Hotelpreisvergleich

Jörg Walter

Neuer Executive Chef im Fünf-Sterne-Resort Island Hideaway Spa, Resort & Marina auf den Malediven ist Jörg Walter. Der gebürtige Detmolder kann bereits auf zahlreiche internationale berufliche Stationen in der Luxushotellerie zurückblicken. Bevor er im Island Hideaway anheuerte, leitete er in gleicher Position das Geschehen im Reef Oasis Hotel & Beach Resort in Sharm El Sheikh, Ägypten. Chefkoch war er ebenso im The Millennium Hotel Abu Dhabi, im Harbour Plaza Hotel Chongqing, China, im Waterfront City Hotel & Casino in Cebu auf den Philippinen, im Swissotel Kairo, Ägypten, sowie im Woosong University Department of Culinary Arts in Daejeon City, Südkorea. Weitere Stationen führten den 46-jährigen auf Kreuzfahrtschiffe der Celebrity & Azamara Cruise Lines mit Basis in Miami, ins Hilton Hotel Jerusalem sowie Häuser in Großbritannien und Schottland. Am Beginn seiner Karriereleiter stand eine Ausbildung im mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant „Auberge de Cevennes“ im hessischen Bad Karlshafen.

Island Hideaway Spa, Resort & Marina
Das Fünf-Sterne-Resort Island Hideaway liegt auf der halbmondförmigen Insel Dhonakulhi im Norden der Malediven. Es gehört zum Haa Alifu Atoll, 18 Kilometer nordwestlich vom Flughafen Hanimaadhoo. Bezeichnend sind einmalige Ruhe, viel Privatsphäre und die üppige Tropenvegetation auf 234.000 Quadratmetern. Das zu 95 Prozent unberührte Eiland beherbergt 49 großzügige Villen in sechs Kategorien, die mit 25 Metern Abstand voneinander im dichten Grün stehen. Ein persönlicher Butler erfüllt sämtliche Gästewünsche. Direkt vom Strand zu erkunden ist das für Taucher paradiesische Hausriff. Als einziges Hotel auf den Malediven verfügt das Island Hideaway über eine Marina. Außerdem bietet es die größte Rum- und Whiskey-Karte der Malediven. Es zählt zu den Small Luxury Hotels of the World und beheimatet das balinesische Mandara-Spa sowie den professionell betreuten Kids Club „Tender Hearts“. Gäste profitieren von zahlreichen Wassersportangeboten und Aktivitäten.

www.island-hideaway.com

Bauernherbst: in Zell am See- Kaprun Brauchtum leben

Auf Traditionsmärkten, dem Käsefestival und der ‚Via Culinaria‘ Österreich sehen und schmecken

Beim Bauernherbst in Zell am See-Kaprun sind Tradition und Kultur allgegenwärtig. Regionale Bräuche, faszinierende Handwerkskunst und unvergleichliche Gaumenfreude: Im September kommen Gäste mit den liebenswerten Eigenheiten Österreichs in Berührung. Doch Trachten, Tänze und wahre Gaumenfreuden sind nicht die einzigen Höhepunkte im Eventkalender. Jeden Freitag lockt der traditionelle Bauernmarkt Feinschmecker mit selbstgemachten Pinzgauer Delikatessen auf den Zeller Stadtplatz. Groß und Klein können während des Festmonats bei den Bauernhöfen und Almen selbst in den Betrieb hineinschnuppern und so Wissenswertes über den bäuerlichen Alltag erfahren.

Festhöhepunkt ist das Kapruner Käsefestival vom 12. bis zum 18. September. Im Tauern-Spa-Restaurant führen Starköche Neugierige in die Kochwelt rund um das Molkereiprodukt ein, während sich Gourmets auf dem Käsemarkt mit Spezialitäten eindecken. Die regionalen Sorten zählen zu den Besten der Alpenrepublik. Kulinarik bietet am 20. September auch die Burg Kaprun: Beim ‚HerbstGenuss‘ dreht sich alles um hochwertige Lebensmittel und einmalige Genussregionen im Salzburger Land. Und am 18. September feiert die Zeller Bauernschaft das Ende der Erntearbeit mit dem traditionellen Einheiger auf dem Augut in Zell am See.

Auch auf der ‚Via Culinaria‘ erleben Gäste das Alpenland von seiner schmackhaftesten Seite. Ob urige Alm oder gemütliches Stadtrestaurant: Über 200 Lokalitäten auf sieben Genusswegen führen Fisch- und Fleischliebhaber, Bier- und Schnapsverkoster sowie Naschkatzen zu den köstlichsten Produkten in der Region.

Mehr Informationen zum Urlaubsangebot der Region Zell am See- Kaprun gibt es auf www.zellamsee-kaprun.com im Internet.

Wer gleich dort übernachten möchte, findet günstige Angebote bei booking.com oder im Hotelpreisvergleich

Hobbykochwettbewerb

Cooking Cup 2011 – Taste of Thailand: Wettbewerbsstart in der Allianz Arena – Deutschlands Hobbyköche schwingen wieder Ihre Kochlöffel.

Der Cooking Cup, Deutschlands beliebtester Hobbykoch-Wettbewerb startet erfolgreich in sein neuntes Jahr. Drei Teams bewiesen in der Siemens Cooking Lounge der Münchner Allianz Arena Ihr Talent und kochten um den Einzug in das Halbfinale.
Unter allen Rezepteinsendungen für den Cooking Cup wurden auch in diesem Jahr wieder die besten 60 Teams ausgewählt um bei einer der deutschlandweit 20 Regionalausscheidungen gegeneinander anzutreten. In den 20 SIEMENS lifeKochschulen haben die Teilnehmer die einmalige Chance in das große Halbfinale am 4. November in Traunreut einzuziehen! Auf die fünf Finalisten-Teams wartet dann eine Woche voller Luxus und Abenteuer. Getreu dem Motto: “Tastes of Thailand” findet das Finale des Cooking Cups 2011 während einer einwöchigen Erlebnisreise in Thailand statt.

Alle Teilnehmer des Cooking Cups treten in Zweierteams mit einem Hauptgericht der thailändischen Küche an. Das Hauptgericht für vier Personen muss innerhalb von 60 Minuten zubereitet und der Jury serviert werden. Die besten Teams aus den deutschlandweiten Regionalausscheidungen treten anschließend im Halbfinale in Traunreut gegeneinander an. Die Siegerteams aus dem Halbfinal-Event dürfen sich hier bereits feiern lassen, denn wer im Finale mitkochen darf hat im Grunde schon gewonnen! Auf die Finalisten wartet eine spannende Reise voller kulinarischer Höhepunkte. Das finale Event wird in einer exquisiten Location direkt am Strand von Hua Hin, Thailand, ausgetragen – so macht Kochen Spaß! Aber auch die Cooking Cup Zuschauer haben Grund zur Vorfreude: Unter allen Gästen der Cooking Cup Events wird eine Reise für zwei Personen zum Finale nach Thailand verlost. Die DUSIT Hotels in Bangkok und Hua Hin bieten hierbei den perfekten Rahmen für ein einmalige Erlebnis.

Das erste Team für das Halbfinale steht fest!
Mit kreativen thailändischen Rezepten stellten sich am vergangenen Dienstag, den 30.8.2011, die ersten drei Kochteams den kritischen Gaumen der fachkundigen Jury, rund um Starkoch Rainer Mitze. Ob “Thailändisches Curry vom Huhn” oder “Sawasdee von Brasch,Tunfisch und Garnele” überzeugt haben alle Gerichte, punkten konnte letztlich jedoch nur Eines: Die Cooking Cup Siegerinnen von 2008, Dagmar Baurichter und Karoline Strigl stehen als erstes Team in diesem Jahr im Halbfinale in Traunreut. Die Gewinnerinnen aus der Münchner Regionalveranstaltung konnten mit Ihrem Gericht “Thai Tuna” die Jury begeistern und kochten sich hiermit eine Runde weiter. Die Konkurenz ist allerdings in diesem Jahr wieder zahlreich vertreten und so bleibt abzuwarten, ob die beiden Ihren Erfolg von 2008 wiederholen können… Es bleibt spannend!

Den Cooking Cup live erleben…
Unterstützen Sie die Kochteams auf einer der 20 Regionalveranstaltungen und sein Sie live dabei wenn es heißt: “An die Töpfe, fertig, los!” Unter allen Gästen der Cooking Cup Events wird eine Reise für zwei Personen zum Finale nach Thailand verlost. Die DUSIT Hotels in Bangkok und Hua Hin bieten Ihnen den perfekten Rahmen für ein einmalige Erlebnis.

Der Cooking Cup 2011 wird unterstützt von Fissler, Gallo Family Vineyards, Oryza, Seeberger, DUSIT International, Thai Air , dem thailändischen Tourismusbüro, sowie dem Magazin abenteuer und reisen. Alle weiteren Informationen rund um den Cooking Cup 2011 finden Sie im Internet unter www.cooking-cup.de zu finden.

Christian Henze

Lebensmittel der Spitzenklasse zum kleinen Preis: Dafür steht die neue Eigenmarke PremiumN von Netto Marken-Discount. Vom Ananassaft über Grill-Doraden bis zur Eistorte: Erlesener Genuss ist garantiert. Das weiß auch Starkoch Christian Henze, der auf die neuen Netto-Produkte vertraut. Am 17. September 2011 laden Netto und der Kochprofi zu einem exklusiven Kochkurs in seine preisgekrönte Kochschule nach Kempten ein. Unter dem Motto „Gourmetküche für Zuhause“ hat ein exklusiver Teilnehmerkreis die Gelegenheit, mit Christian Henze ein köstliches 4-Gang-Menü zuzubereiten. Kochschürze, Kochbuch und Rezeptunterlagen gibt es gratis dazu!

Bewerben kann man sich für diese einmalige Veranstaltung noch bis zum 09. Juli 2011 unter www.netto-premium.de