Knoblauch: Warum rohe Zehen auf der Zunge brennen

Amerikanische Forscher haben entdeckt, warum roher Knoblauch auf der Zunge brennt: Der Inhaltsstoff Allicin aktiviert im Mund hitzeempfindliche Nerven, wodurch der Knoblauchesser die rohen Zehen als „scharf“ wahrnimmt. Bestimmte Substanzen in Chilischoten rufen ähnliche Empfindungen hervor. Der Knoblauch ist eine alte Heil- und Gewürzpflanze, die in der Küche verschiedenen Fleischspeisen und Soßen eine besondere Note verleiht. Während die gekochten Zehen eher mild schmecken, sorgt roher Knoblauch auf der Zunge für ein prickelndes Gefühl. Das liegt an dem schwefelhaltigen Inhaltsstoff Allicin, der die Pflanze in der Natur vor Fressfeinden wie Staren, Insekten oder Würmern schützt. Allicin wird freigesetzt, wenn die Zellen der Zwiebeln beim Kauen oder Schneiden verletzt werden. Hohe Temperaturen führen allerdings zum Abbau der Verbindung, wodurch sie ihre Schärfe verliert. Der Inhaltsstoff verleiht dem Knoblauch den charakteristischen Geruch und wird über die Haut und den Atem ausgeschieden. Bei regelmäßigem Verzehr von rohen Zehen kann der Wirkstoff den Bakterienhaushalt des Magens beruhigen sowie Bluthochdruck und Arteriosklerose entgegenwirken.

Schwarzes Knoblauchbrot


Quelle: Current Biology, Bd. 15, Nr. 10, S. 929, Mai 2005; The Scripps Research Institute, AID

Immer aktuell sein! Gourmet Report Newsletter bestellen!

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.