Michael Ellis verlässt den Michelin

Wer soll es ihm verübeln: Das große Geld lockt!

Guide Michelin

Michael Ellis, seit 2011 aktueller internationaler Direktor der Roten Gourmet-Bibel MICHELIN-Guides, wird die Michelin-Gruppe am 14. September 2018 verlassen. Unter seiner Führung führten die Guide-Teams von MICHELIN erfolgreich eine dynamische internationale Strategie. Der Guide hat jetzt 31 Ausgaben in 30 Ländern [Guangzhou wird die 32. Ausgabe] und hat seine Kollektion in den letzten drei Jahren um sechs neue Titel erweitert.

Kritiker, zu denen auch Gourmet Report gehört, sehen viele Michelin Sterne in den neuen Michelin-Ausgaben als fragwürdig an und verurteilen die inflationäre Vergabe der Sterne. Wir haben den Eindruck, dass ein Stern in Hongkong oder Spanien nicht unbedingt die gleichen Qualitäten aufweist wie in UK oder Deutschland.

Zum Abschied hat Ellis warme Worte für die Michelin Gruppe: „Die letzten sieben Jahre als Leiter der MICHELIN-Guides waren die aufregendsten meiner Karriere und ich kann der Michelin-Gruppe nicht genug dafür danken, dass sie mir diese einmalige Chance gegeben hat. Die Inspektoren sind das schlagende Herz dieser strategischen Aktivität, ihre Leidenschaft und ihr Fachwissen sind kraftvoll, und ich fühle mich geehrt, in diesen letzten sieben Jahren an ihrer Seite zu sein. Es lebe der Guide Michelin!“ erklärte Michael Ellis gegenüber Gourmet Report.


Ellis verlässt die Michelin Gruppe um zu Jumeirah zu gehen, der Hotelgruppe in Dubai. Dort soll der US-Amerikaner als Gastronomieverantwortlicher einsteigen und neue Restaurantkonzepte entwickeln.

Derzeit scheint die Michelin Gruppe hektisch auf der Suche nach einem Nachfolger zu sein. Jetzt wird in erster Linie ein Kaufmann gesucht, der den Michelin attraktiver, also ertragreicher, für seine Inhaber machen soll. Gourmet-Erfahrung, so heisst es aus gewöhnlich gut informierten Kreisen, soll keine besonders hohe Priorität haben.

www.michelin.com  

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.