Texas und seine Weinkultur: Festivals & Weinrouten laden zum Verkosten ein

Texas hat sich nicht nur durch seine Cowboys und riskanten Rodeos einen Namen gemacht, sondern auch als Wiege des amerikanischen Weinbaus. Mit etwa 1.300 Hektar Rebfläche zählt der Bundesstaat zu den größten Wein-Produzenten der Vereinigten Staaten. Zu den Hauptanbausorten gehören Cabernet Sauvignon und Chardonnay sowie über 35 weitere Rebsorten.

Mit dem jährlichen „Texas Wine Month Trail“ wird die Wein-Saison in Texas eingeleitet. Zwischen dem 1. und 31. Oktober haben Weinliebhaber die Möglichkeit, 27 Weingüter entlang der ausgeschilderten Weinroute zu besuchen. In Weinproben und Seminaren können sie neueste Weinkreationen probieren oder auch die Arbeit in den Weinkellereien und Weinbergen kennen lernen.

Außerhalb der Route lädt zum Beispiel das Val Verde in Del Rio – das älteste, heute noch in Betrieb befindliche Weingut – zum Verkosten ein. So genießen Urlauber den texanische Herbst nicht nur mit seiner Landschaft sondern auch durch seine Weine.

Das „Grapefest“ zählt zudem zu den größten Weinfesten im Südwesten des Landes. ( www.grapevinetexasusa.com/ )

Warum der Wein aus Texas so beliebt ist? Die Qualität der texanischen Weine wurde inzwischen durch internationale Auszeichnungen mehrfach anerkannt. Rund eine Millionen Reisende besuchen jährlich die texanischen Weingüter.

Weitere Informationen unter www.gotexanwine.org , www.TexasWineTrail.com und www.traveltex.com

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.