Fit für die Zukunft: ab sofort Bio-Bescheinigungen auf bioC

Die Bio-Bescheinigungen der Kontrollstellen für Unternehmen der ökologischen Lebensmittelwirtschaft müssen ab Anfang 2013 im Internet veröffentlicht werden. Sechs deutsche Öko-Kontrollstellen kommen bereits heute dieser Pflicht nach und veröffentlichen die Bescheinigungen über die Internetplattform bioC. Für die Unternehmen der anderen Kontrollstellen, die Daten über bioC veröffentlichen, werden Bio-Bescheinigungen demnächst verfügbar sein.

Vor dem Zukauf von Öko-Produkten muss sich ein Hersteller von Bio-Lebensmitteln überzeugen, dass jeder, der ihm Bio-Ware liefert, auch selbst zertifiziert ist. So wird sichergestellt, dass jeder in der Bio-Lebensmittelkette von einer der staatlich zugelassenen Kontrollstellen geprüft wird und am Ende nicht mehr Bio-Produkte vermarktet werden als insgesamt erzeugt wurden. Denn darauf will sich der Bio-Kunde zu Recht verlassen können.

Die Unternehmensbescheinigungen enthalten die Betriebsadresse, die zuständige Kontrollstelle und Angaben darüber, für welche Produktgruppen das Unternehmen zertifiziert ist. 2007 hat die EU-Kommission solche „Bio-Zertifikate“ gefordert, 2008 beschrieben, wie sie genau aussehen sollen, und jetzt, 2011, festgelegt, dass sie über das Internet zu veröffentlichen sind.

Diesen Ansatz der schnellen und einfachen Information verfolgt auch die Internetdatenbank bioC. Seit sie 2003 an den Start ging bietet sie allen Kontrollstellen die Möglichkeit, ein Verzeichnis der von ihnen kontrollierten Unternehmen zu führen. Durch die neue Regelung der Verordnung (EU) Nr. 426/2011 können jetzt auch die Bescheinigungen der Unternehmen im öffentlich zugänglichen Bereich direkt eingesehen werden.


Die Datenbank hinterlegt für jede ausgestellte Bescheinigung eine Kopie, die bei Bedarf aufgerufen werden kann. So kann der Bio-Kontrolleur jederzeit nachvollziehen, ob eine gültige Bescheinigung vorliegt und muss sich nicht auf einen leicht zu fälschenden Ausdruck verlassen.

Für Unternehmen, die über einen größeren Lieferantenstamm verfügen, bietet bioC einen interessanten Service. Die Lieferanten können in einer Liste angelegt werden. Über eine E-Mail-Warnfunktion wird der Listeninhaber immer dann benachrichtigt, wenn ein Unternehmen nicht mehr unter der bisherigen Kontrollnummer in der Liste enthalten ist. Dann kann gezielt recherchiert werden, ob das Unternehmen die Kontrollstelle gewechselt, seine Tätigkeit aufgegeben oder keine Bescheinigung mehr hat.

Zurzeit stellen 14 deutsche Kontrollstellen Daten bei bioC ein. Ziel ist es, dass zukünftig alle Bescheinigungen der öko-zertifizierten Unternehmen aus Deutschland über bioC erreichbar sind. Gleichzeitig wird das Verzeichnis europaweit ausgebaut.

Eine aktuelle Liste der Kontrollstellen, die derzeit ihre Daten über bioC veröffentlichen, finden Sie unter: http://www.bioc.info/de/kontrollstellen.php

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.