Auch Digitalkameras hinterlassen „Fingerabdruecke“

Forscher der Universitaet Binghamton wollen mit einer neuen Technik Produzenten von Kinderpornos beikommen. Ihre Technik soll es erlauben,
einzelne Fotos einer bestimmten Digitalkamera zuzuordnen, mit der
diese aufgenommen wurden, aehnlich wie heute in der Forensik Kugeln
einer Waffe zugeordnet werden koennen.

http://www.golem.de/0604/44860.html

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.