Raumluft ist oft viel zu feucht

Mehr Probleme durch zu feuchte als zu trockene Innenräume

Häufiger als Trockenheit bereitet zu hohe
Luftfeuchtigkeit Probleme in Innenräumen. Das erklärt Uwe Münzenberg,
Vorstand des Berufsverbandes Deutscher Baubiologen (VDB) im
Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Zu trockene Luft sei heute
sogar die Ausnahme. Der Grund liege oft in „einseitig ausgeführten
Sanierungen“. Wenn etwa in Altbauten dicht schließende Fenster
eingesetzt werden, die Wärmeisolierung aber unzureichend bleibt,
staut sich im Inneren Feuchtigkeit. Die Folgen: vermehrter
Schimmelbefall und beste Lebensbedingungen für Hausstaubmilben – zwei
bedeutende Faktoren, die vor allem Allergikern das Leben schwer
machen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen