Stefan Gützkow

Ohne Weib, aber dafür mit Wein: Der Gourmetkochkurs im Romantik Hotel Schloss Mondsee bei Salzburg ist ideal um Männerfreundschaften aufzufrischen. Im ehemaligen Benediktinerkloster erleben beste Freunde oder die Familienbande mit Opa, Vater und Söhnen zwei Tage mit kulinarischen Leckerbissen. Zusammen mit Chefkoch Stefan Gützkow besuchen die Teilnehmer zunächst einen lokalen Produzenten. Dies ist von April bis Oktober Hubert Daxner, ehemaliger Journalist, nun leidenschaftlicher Fischer und langjähriger Lieferant des Hotels. Bei einer morgendlichen Bootsfahrt auf dem Mondsee weiht er die Teilnehmer in die Geheimnisse der Fischerei ein.

Unter Anleitung von Stefan Gützkow entsteht im Anschluss ein delikates Vier-Gang-Menü aus den gefangenen Fischen. In den Wintermonaten richtet sich der Fokus des Gourmetkochkurses auf andere Spezialitäten. Die Gruppe verbringt dann Zeit bei dem regionalen Bio-Beef-Züchter Franz Schafleitner und erhält Tipps für den perfekten Braten. Als Beef wird besonders junges und daher hochwertigeres Rindfleisch bezeichnet. Da zu einem guten Essen auch guter Wein gehört, erklärt Diplom-Sommelier Alexander Reschreiter den Teilnehmern im Weinseminar die Grundlagen der Verkostungstechnik. Das Arrangement beinhaltet zwei Übernachtungen mit Frühstück, den Besuch bei einem lokalen Produzenten, das Weinseminar, den Kochkurs mit anschließendem Vier-Gang-Menü, sowie ein weiteres Mal Schlemmen im Gourmetrestaurant Schlossgewölbe.

Anfragen nimmt das Hotelteam unter der E-Mail-Adresse info@schlossmondsee.at oder telefonisch unter +43 (0)6232 5001 entgegen. Die Preise für das Arrangement beginnen bei 389 Euro pro Person inklusive Frühstück im Doppelzimmer. Es ist für Gruppen ab vier Personen bis Ende 2013 buchbar. Weitere Informationen finden sich unter www.schlossmondsee.at

Ob Reinranke oder Saibling, Mondsee-Fisch ist eine Spezialität des Restaurants Schlossgewölbe. Küchenchef Stefan Gützkow entwickelte daraus mit seiner Vorliebe für konzeptionelles Arbeiten kreative Gerichte mit persönlicher Note. Beim Gourmetkochkurs zeigt er den Teilnehmern wie aus dem fangfrischen Produkt verschiedene Variationen von der Suppe bis zur Hauptspeise entstehen. Die Rezepte können kochbegeisterte Männer mit nach Hause nehmen, um dort ihre Lieben zu beeindrucken. Die neu erworbenen Kenntnisse in der Weinwelt dürfen die frischgebackenen Experten hingegen sofort anwenden. Sechs ausgesuchte österreichische Tropfen von Welschriesling bis Zweigelt stehen bei einer Verkostung nach dem Seminar bereit. Weine in hervorragender Qualität liefert das dem Romantik Hotel Schloss Mondsee zugehörige Weingut Stift Göttweig bei Krems. Es hat ebenfalls benediktinische Wurzeln und umfasst insgesamt 26 Hektar.

Mit 61 Galeriezimmern von je mindestens 50 Quadratmetern, sechs Maisonetten sowie zwei Suiten in klarem Design, einem Restaurant mit Gourmetküche, einem Wirtshaus und seinem historischen Ambiente lädt das Romantik Hotel Schloss Mondsee Verliebte, Genießer der österreichischen Gastlichkeit und Aktivurlauber dazu ein, Schlossherr auf Zeit zu sein. Die Aura der Vergangenheit spüren Besucher nach wie vor in den historischen Kreuzgängen, dem Meditationsgang aus Klosterzeiten oder in den Prunkräumen der Gräfin Micheline Almeida, die sich sehr gut für Seminare und exklusive Feiern für bis zu 80 Personen eignen.

Zum See sind es fünf Gehminuten, verschiedene Wanderwege starten in der unmittelbaren Umgebung und Salzburg ist mit dem Auto in 15 Minuten zu erreichen. Zur Asamer Hotellerie gehören zwei privat geführte Schlösser und ein Stadthotel im Salzkammergut: Romantik Hotel Schloss Mondsee, Schlosshotel Freisitz Roith am Traunsee und Hotel Esplanade in Gmunden.

Genussvolle Auszeit mit allen Sinnen

30 Hobbyköche aus ganz Deutschland haben ein exklusives Genießer-Wochenende mit Ferrero-Rondnoir in Berlin verbracht. Sie alle gönnten sich eine genussvolle Auszeit in der Bundeshauptstadt. Sternekoch Holger Bodendorf führte sie in die Welt der Feinschmecker ein. Ein Weinseminar und eine Sensorik-Schulung rundeten das Programm ab.

„Das Ferrero-Rondnoir-Wochenende wird für uns unvergesslich bleiben“, sind sich die Teilnehmer einig. „Es war toll, gemeinsam mit einem Sternekoch kulinarische Köstlichkeiten zubereiten zu dürfen. Und ganz nebenbei konnten wir viel darüber lernen, welcher Wein am besten zu welchen Gerichten passt, wie unsere Sinne funktionieren und wie wir Geschmack überhaupt wahrnehmen.“

Für das kulinarische Verwöhnprogramm war der Spitzenkoch Holger Bodendorf vom Sylter Restaurant „Bodendorf’s“ im Landhaus Stricker zuständig. „Genuss setzt sich aus vielen Komponenten zusammen. Die wichtigste davon ist die Zeit. Denn erst, wenn man sich bewusst Zeit nimmt für ein Menü, wird es zur perfekten Krönung des Tages“, so Bodendorf. Der Chef de Cuisine ließ die Teilnehmer für dieses Genusserlebnis selbst aktiv werden. Gemeinsam mit ihnen kochte er ein ausgefallenes Menü. „Das werde ich bald zu Hause nachkochen“, so die Hobbyköche.
Wie viele Profiköche arbeitet auch Holger Bodendorf mit den hochwertigsten KASUMI Kochmesser der Masterpiece Serie

Neben der Kochstunde standen auch Weinkunde und eine Sensorik-Schulung auf dem Programm. Ein Sommelier erzählte den Teilnehmern Spannendes aus der Welt der Weine. Im Sensorik-Seminar konnten sie viel über die eigenen Sinne erfahren. Fühlen, sehen, riechen, schmecken und hören – wer genussvoll essen will, sollte auch seine Sinne schärfen. Eine Sensorik-Expertin von Ferrero zeigte den Teilnehmern unter anderem, wie Geschmack entsteht und welche Geschmacksrichtungen es gibt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.rondnoir.de

Weinseminar in Rastatt

Weinseminar im Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt

Eine genussvolle Reise durch Südfrankreich bietet das Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt am 17. September an. Der Koch und Weinkenner Guntram Fahrner stellt Weine aus dem Süden Frankreichs vor.

Guntram Fahrner wird am 17. September im Mercedes-Benz- Kundencenter in Rastatt, im Rahmen eines kulinarischen Abends verschiedene Weine aus dem Süden Frankreichs vorstellen. Die Weinliebhaber erwartet ein Fünf-Gänge-Menü mit darauf abgestimmten Weinen, einem Aperitif und einem Espresso. Dazu gibt es Wissenswertes zu Rebsorten, Anbauregionen und Geschichte der südfranzösischen Weine zu erfahren.

Guntram Fahrner begann seinen beruflichen Werdegang mit einer Ausbildung als Koch und arbeitete in verschiedenen renommierten Hotels in Deutschland, Belgien und der Schweiz. Als Gewinner zahlreicher Weinwettbewerbe eröffnete er im November 2001 den „Weinladen am Gutenbergplatz in Karlsruhe“, wo er ein ausgesuchtes Sortiment qualitativ hochwertiger Weine jeder Preisklasse anbietet.

Wer Wein liebt und sich auf eine genussvolle Reise durch Südfrankreich entführen lassen möchte, sollte dieses Weinseminar nicht verpassen. Karten sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich und kosten 59 Euro. Sie können im Kundencenter unter der Telefonnummer (+49 (7222) 91-23388 erworben werden.

Weinseminar mit Natalie Lumpp

Weinseminar mit Natalie Lumpp

Ein Wochenende für Genießer vom 25.-28. Juni 2009 mit der bekanntesten Sommelière Deutschlands.

„Menschen, die nicht genießen können, sind ungenießbar.“ So lautet eine der Lebensphilosophien von Natalie Lumpp. Gemäß diesem Motto stehen sie und die Weine im Mittelpunkt eines Wochenendes für Genießer an der Südlichen Weinstrasse.
Bei dem Weinseminar vom 25.-28. Juni 2009 legt man am besten die Weinfachbücher- und –magazine beiseite und genießt einfach die schönste und nachhaltigste Art, mehr über Wein zu erfahren: indem man sich von der bekannten Sommelière mit ausgesuchten Spitzengewächsen aus der Südpfalz in die Welt der Aromen verführen lässt und bei einem Sensorik-Seminar versucht, dem Aroma von Ananas, Veilchen, Pfirsich & Co. auf den Grund zu gehen. Die Auswahl der Weine fällt nicht schwer, denn „hier kann man ja aus dem Vollen schöpfen.“, so Frau Lumpp begeistert über die hochkarätigen Winzer der Südlichen Weinstrasse.
Die quirlige Urbadenerin ist aus der deutschen Weinbranche nicht mehr weg zu denken. Nicht nur ihr weiblicher Charme und ihr attraktives Äußeres erregen Aufsehen, vielmehr überzeugt sie mit ihren in den besten Häusern Süddeutschlands erworbenen Fähigkeiten. Sie gehört zu den ganz Großen der deutschen Weinszene. Und sie hat ein Faible für die Pfalz und ihre Weine. Als Sommelière arbeitete sie in renommierten Spitzenbetrieben, angefangen bei der Traube Tonbach über das Hotel Bareiss bis hin zum Schlosshotel Bühlerhöhe. Früh wurde die Fachpresse auf sie aufmerksam, nicht zuletzt durch den Gewinn der Trophée Ruinart, die ihr bereits mit Mitte Zwanzig den Titel „Bester Sommelier Deutschlands 1997 “ einbrachte. Sie schreibt regelmäßig Kolumnen für Zeitungen und renommierte Publikumszeitschriften wie BRIGITTE und auch vom Bildschirm ist sie nicht mehr weg zu denken.
Ob Boris Becker, Placido Domingo oder Nelson Mandela – viele internationale Stars waren schon Gäste bei Natalie Lumpp und haben sich von ihr edle Tropfen kredenzen lassen. Und jetzt sind die Gäste der Südlichen Weinstrasse dran.
Eingebettet ist das Weinseminar in einen Kurzurlaub an der Südlichen Weinstrasse. Die Gäste wohnen mitten im Rebenmeer im ****-Wohlfühlhotel Alte Rebschule in Rhodt unter Rietburg und werden dort jeden Abend mit einem 4-Gang-Menü verwöhnt. Ein Besuch im Weingut Hansjörg Rebholz in Siebeldingen, der 2002 vom Gault Millau als bester Winzer Deutschlands ausgezeichnet wurde, erlaubt einen Blick hinter die Kulissen des Weinmachens. Hier erfahren die Gäste, wie viel Arbeit im Weinberg, im Keller und bei der Vermarktung der Weine anfällt und wissen die guten Tropfen danach vielleicht noch mehr zu schätzen.
Das Wochenende mit 3 Übernachtungen vom 25.–28. Juni 2009, Halbpension, Weinprobe am ersten Abend, ganztägiges Weinseminar mit Natalie Lumpp sowie Besichtigung und Probe im Weingut Rebholz gibt es für 490 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Weitere Informationen und Buchung:
Südliche Weinstrasse e.V., An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau, Tel. 06341/940408, info@suedlicheweinstrasse.de,
www.suedlicheweinstrasse.de

Kulinarisches Weinseminar im Grandhotel Schloss Bensberg

„Vom Weinfreund zum Weinkenner“

Grandhotel Schloss Bensberg eröffnet Ihnen in diesem Weinseminar die Welt der Sensorik, welche nicht nur mit charakteristischen Weinen, sondern auch mit Geruchs- und Geschmacksmustern geübt wird.

In einem weiteren Teil des Seminars werden die internationalen Rebsorten und ihre Weine genauer unter die „Geschmacks“-Lupe genommen. Anhand einer hochwertigen Auswahl von typischen Champagnern, Weiß- und Rotweinen lernen Sie die Grundlagen der Weinverkostung kennen und erfahren mehr über das Zusammenwirken von Rebsorte, Klima und Technik. Tauschen Sie während der Verkostung Ihre Eindrücke und Ihr Wissen aus!

Als Höhepunkt des Wein-Wochenendes erleben Sie eine „Deutsche Weinreise“ im Séparée des 3-Sterne Restaurants Vendôme. Genießen Sie die facettenreiche und aromendichte Küche von Joachim Wissler während eines 5-Gänge-Menüs und erfahren Sie alles Wissenswertes über die Eigenheiten der deutschen Weinbaugebiete, über das vielfältige Spektrum der Rebsorte Riesling, sowie die Möglichkeiten der Wein- & Speisekombinationen.

www.schlossbensberg.com/de/weinseminar_koeln_gourmet_seminar_hotel_arrangement

Gehört getrunken, gehört gekocht – Women Only!

preisleistungswein.com erweitert sein
Angebot um Weinseminare mit kulinarischer Draufgabe. In der
Kochwerkstatt von Colette Prommer, der erfolgreichen Ö1-Radio-Köchin,
veranstaltet Silvia Eichhübl, Inhaberin der online-Vinothek
preisleistungswein.com, vierstündige Weinseminare für Frauen, die durch
ein Degustationsmenü der Starköchin einen würdigen Abschluss finden.

Warum richtet sich dieses spezielle Weinseminar nur an Frauen? „Es geht
um das Schärfen der vinophilen Sinne, damit frau die Weinwahl im Lokal
künftig nicht mehr alleine der männlichen Begleitung überlassen muss!“,
erklärt Silvia Eichhübl. Die Frage, wie Wein beurteilt werden soll,
beantworten Männer mit Vorliebe selbst(bewusst). Nachdem Frauen
eigentlich die deutlich feineren Sinne besitzen, liegt es nahe, sie
wissen zu lassen, wie einfach sich die Grundregeln solider Weinkost
erlernen lassen. Das Seminar beantwortet für die Teilnehmerinnen Fragen
wie: Wie riecht Wein? Wie schmeckt Wein? Wie beschreibt man Wein? Was
bedeuten die Begriffe auf dem Etikett? Oder: Welcher Wein passt zu
welchem Gericht? Es ist erstaunlich, wie schnell und mit welcher
Leichtigkeit Frauen die Grundlagen der Weinkunde erlernen! In diesem
Sinne richtet sich das Seminar an Frauen, die ihren Geschmacksnerven
vertrauen und edle Tropfen gerne ohne männliche Anweisungen genießen
möchten.

Preisleistungswein.com funktioniert nach dem Motto „Weine trinken, die
Spaß machen!“ und ermöglicht Weingenuss ganz ohne Weinkeller. Alle
Weine, die mitunter auch von (noch) unbekannten Winzern stammen, werden
von einem speziellen Verkostungsteam auf ihren Spaßfaktor geprüft. Das
bedeutet, dass davon nicht nur ein, sondern auch zwei oder drei Gläser
schmecken sollen. Votingsieger, Aktionspakete oder Wein-Abos erleichtern
Unentschlossenen die Entscheidung. Online wird die Auswahl getroffen,
die Lieferung folgt im Paket vor die Haustür. Zu edlen Weinen gehört nun
einmal ein feines Menü. Dafür hat Silvia Eichhübl nun eine Köchin
gefunden, die Speisen mit der gleichen Leidenschaft zubereitet, wie sie
den Wein auswählt.

Colette Prommers Kochwerkstatt entstand aus einem Traum der
leidenschaftlichen Ö1-Radio-Köchin. Nach dem Erfolg ihrer Radiosendungen
und ihres Buches „Gehört gekocht“ kann man ihr nun über die Schulter
schauen. Und das an einem Ort, wo sie kocht, kulinarische Artikel
verfasst und Köstlichkeiten kreiert, die sich um feinste Zutaten,
herrliche Düfte und neue Kochkompositionen drehen. „Kochen ist das
Einsetzen aller Sinne, das Sehen, das Begreifen, das Riechen, das
Schmecken, das Hören. Kochen ist Leben!“, schwärmt Colette Prommer und
schlägt damit gleichzeitig eine Brücke zum Wein, der für viele die
gleichen Attribute erfüllt.

Informationen
Weinseminare von http://www.preisleistungswein.com in der Kochwerkstatt
von Colette Prommer,
12.5., 2.6. und 16.6.2007, jeweils 14-18 Uhr, danach Degustationsmenü um
Euro 119,- Euro
Verkostungen, Degustationsmenü mit Weinbegleitung, Seminarunterlagen
inklusive

Weinseminar mit Natalie Lumpp

Weinseminare beim Winzer bieten die Gelegenheit, sich intensiver mit Wein zu befassen als dies bei einer kurzen Weinprobe möglich ist. Schließlich erleichtert das vertiefte Weinwissen die Weinauswahl und eröffnet neue Möglichkeiten zur Gestaltung interessanter und genussreicher Weinabende zu Hause.

Ein ganz besonderes Weinseminar bietet die Südliche Weinstrasse e.V. vom 28. Juni bis 1. Juli 2007 mit der bekannten Sommelière und Weinkolumnistin Nathalie Lumpp an. Sie entführt in einem Sensorik-Seminar in die Welt der Aromen und geht dabei der Frage nach “Was haben Ananas, Pfirsich und Veilchen im Wein zu suchen?“. Tags darauf steht eine Weinbergsbegehung und Weinprobe mit dem Top-Winzer Hansjörg Rebholz auf dem Programm. Die Gäste wohnen mitten in den Weinbergen im 4-Sterne-Wohlfühlhotel „Alte Rebschule“ in Rhodt unter Rietburg. Drei Übernachtungen mit Halbpension (jeweils 4-Gang-Menü am Abend), ganztägiges Weinseminar mit Natalie Lumpp, Weinbergsbegehung und Probe mit Hansjörg Rebholz kosten 490 Euro pro Person im Doppelzimmer, 535 Euro bei Einzelbelegung.

Information und Buchung bei:
www.suedlicheweinstrasse.de

Südliche Weinstraße

Sonne satt, ein südlich mildes Klima, Weinberge, idyllische Winzerorte und Städtchen, herrliche Landschaften, in denen es einzigartige Naturdenkmäler, verwunschene Burgen und Schlösser zu entdecken gibt: Die zwischen Pfälzerwald und Rheinebene gelegene Südliche Weinstraße- www.suedlicheweinstrasse.de mit ihren acht an Naturschönheit und Geschichte reichen Regionen ist wie geschaffen für erholsame Urlaubstage.

Mit der Wahl des Reiseziels ist es aber noch nicht getan. Denn wie soll man die Ferien gestalten, um Umgebung
und Aufenthalt optimal auszukosten? Perfekt wird die Auszeit erst, wenn sie individuelle Wünsche erfüllt. Dabei helfen nicht nur die Specials der Südlichen Weinstraße, die 2007 Highlights wie ein Weinseminar mit der charmanten Expertin Natalie Lumpp (28.06.-01.07.2007) oder eine Wanderung mit Gepäcktransport von Bockenheim bis Schweigen vorsehen. Erstmals können die Gäste ihren Wunschurlaub sogar nach dem Baukastenprinzip zusammenstellen! Egal ob Radeln, Wandern oder Nordic Walking, das Angebot für sportlich Aktive ist groß. Auch „exotische Bausteine“ wie Klettern, GPS-Schatzsuche oder eine Fahrt mit der Südpfalz-Draisinenbahn sind möglich.

Einen genussvollen Urlaub für Schlemmer- und Weinfreunde versprechen die Wein- und Genuss-Bausteine: Vom Mandelblütenspaziergang mit Sektprobe, über ein Picknick am Kalmitwingert bis hin zum Degustationsmenü reicht das Programm. Wer eine Essigprobe im Weinessiggut Doktorenhof oder ein Weinseminar vorzieht – kein Problem.

Kulturinteressierte können aus einem bunten Programm von palatia jazz bis Trifelsserenaden aussuchen. Auch zur Criminale, dem größten Festival deutschsprachiger Kriminalliteratur vom 18.-22.04.2007 am Tatort Deutsche Weinstraße gibt es ein Arrangement.

Und wem nach soviel genussvoller Unterhaltung der Sinn nach einem Wohlfühlprogramm steht, kann sich in der Südpfalz Therme in Bad Bergzabern oder einem der WellVINess-Hotels auf dem Pfälzer Weg zum Wohlsein verwöhnen lassen.

Information und Buchung bei:
www.suedlicheweinstrasse.de

Urlaub an der Südlichen Weinstrasse

Sonne satt, ein südlich mildes Klima, Weinberge, idyllische Winzerorte und Städtchen, herrliche Landschaften, in denen es einzigartige Naturdenkmäler, verwunschene Burgen und Schlösser zu entdecken gibt: Die zwischen Pfälzerwald und Rheinebene gelegene Südliche Weinstraße (www.suedlicheweinstrasse.de mit ihren acht an Naturschönheit und Geschichte reichen Regionen ist wie geschaffen für erholsame Urlaubstage.

Mit der Wahl des Reiseziels ist es aber noch nicht getan. Denn wie soll man die Ferien gestalten, um Umgebung
und Aufenthalt optimal auszukosten? Perfekt wird die Auszeit erst, wenn sie individuelle Wünsche erfüllt. Dabei helfen nicht nur die Specials der Südlichen Weinstraße, die 2007 Highlights wie ein Weinseminar mit der charmanten Expertin Natalie Lumpp (28.06.-01.07.2007) oder eine Wanderung mit Gepäcktransport von Bockenheim bis Schweigen vorsehen. Erstmals können die Gäste ihren Wunschurlaub sogar nach dem Baukastenprinzip zusammenstellen! Egal ob Radeln, Wandern oder Nordic Walking, das Angebot für sportlich Aktive ist groß. Auch „exotische Bausteine“ wie Klettern, GPS-Schatzsuche oder eine Fahrt mit der Südpfalz-Draisinenbahn sind möglich.

Einen genussvollen Urlaub für Schlemmer- und Weinfreunde versprechen die Wein- und Genuss-Bausteine: Vom Mandelblütenspaziergang mit Sektprobe, über ein Picknick am Kalmitwingert bis hin zum Degustationsmenü reicht das Programm. Wer eine Essigprobe im Weinessiggut Doktorenhof oder ein Weinseminar vorzieht – kein Problem.

Kulturinteressierte können aus einem bunten Programm von palatia jazz bis Trifelsserenaden aussuchen. Auch zur Criminale, dem größten Festival deutschsprachiger Kriminalliteratur vom 18.-22.04.2007 am Tatort Deutsche Weinstraße gibt es ein Arrangement.

Und wem nach soviel genussvoller Unterhaltung der Sinn nach einem Wohlfühlprogramm steht, kann sich in der Südpfalz Therme in Bad Bergzabern oder einem der WellVINess-Hotels auf dem Pfälzer Weg zum Wohlsein verwöhnen lassen.

Information und Buchung bei:
www.suedlicheweinstrasse.de

Weinseminare mit neuen Entdeckungen

Eine Weinverkostung hat bestimmt schon jeder einmal mitgemacht. Doch die über 4.000 Aromen im Wein versprechen noch weitaus größere Erlebnisse – ganz zu schweigen von der Vielzahl kulinarischer Kombinationen. Welche Entdeckungen man machen kann, zeigen die Weinevents von einfach geniessen, ei­nem Veranstalter besonderer Weinerlebnisse aus München.

Weinseminare werden immer beliebter. Viele möchten dabei mehr erfahren – zu einer Rebsorte, zur Kombination mit bestimmten Gerichten oder zu Anbaugebieten. „Die Welt des Weines ist sehr vielschichtig. Von Seminaren zu sprechen, trifft es nicht mehr, es sind „Entdeckungstouren“ in neue Genuss-Welten“, so Bernhard Meßmer, Gründer von einfach geniessen.

Kein Wunder, dass diese Entdeckungstouren nicht nur für sich selbst gebucht, sondern auch gern verschenkt werden. Jedes Weinseminar greift ein Thema auf, das als roter Faden für die gemeinsamen Entdeckungen fungiert. Die Möglichkeiten sind dabei so vielfältig, wie der Wein selbst.

So kann man etwa mit eigenen Sinnen erleben, welche erfolgreichen Anstrengungen deutsche Winzer beim Rotwein gemacht haben. Internationales Know-how kombiniert mit der zunehmenden Wärme und Sonne in Deutschland holt soviel aus den Trauben heraus, dass sich der Wein nicht mehr hinter seiner ausländischen Konkurrenz verstecken braucht. Es gibt viel zu entdecken. Warum also nicht mal deutschen Rotwein zum Schmorbraten; aber was passt zusammen? Auch diese Fragen werden im Seminar von einfach geniessen geklärt.

In einem anderen Seminar gehen die Teilnehmer auf eine virtuelle Weinreise und erfahren, welche Unterschiede es bei der traditionell-trendigen Rotweinsorte Syrah gibt, die außerhalb Europas meist als Shiraz bekannt ist. Die Reise führt von der nördlichen und südlichen Rhône über das Longuedoc, nach Südafrika, Kalifornien und natürlich Australien. Die erlernte Theorie lässt sich dann in der Praxis anhand von 9 Weinen selbst überprüfen.

Apropos Rotwein: man kann ihn gut zu Käse trinken – das gehört wohl zur kulinarischen Allgemeinbildung. Im Grund passen aber Weißweine oft viel besser zu Emmentaler, Gorgonzola & Co. Auf die richtige Kombination kommt es eben an. Damit dies zukünftig nicht dem Zufall überlassen bleibt, räumt ein Seminar über Wein & Käse mit gängigen Irrtümern auf. Welcher der acht Weine und acht Käsesorten am besten harmonieren, darf man dann wieder selbst herausfinden.

Ein anderes Beispiel für ein ideales Paar ist Wein & Schokolade. Beide sind Traumpartner, die überraschend viel gemeinsam ha­ben. In der passenden Kombination harmonieren und ergänzen sich die bei­den „Glücklichmacher“ wunderbar. Die ausgewählten Paare, wie z. B. trockener Riesling zur hellen Schokolade mit Chilli oder kräftiger Rotwein zu edlen Sorten mit hohem Kakaoanteil, sind eine außergewöhnliche Bereiche­rung der Sinnes-Welt.

Wer die Reise vom Anfang beginnen möchte, startet mit den Grundlagen-Seminaren. Das erste Weinseminar „Wein verstehen und ergründen“ ist ein idealer Einstieg und bildet die Basis, sich besser in der Weinwelt zurechtzufinden und zielsicherer seine Lieblingsweine auszusuchen. Die weiteren Weinkurse „Wein erkennen, erzeugen und lagern“ sowie „Wein auswählen und beurteilen“ runden das grundlegende Weinwissen ab.

Für alle Seminare gilt: Wissenswertes, praktische Tipps und anschauliche Beispiele wechseln sich in einer lebendigen und interaktiven Atmosphäre mit aufschlussreichen Übungen und vielen zu verkostenden, internationalen Weinen ab. So trainiert man die eigene Sensibilität, Ausdrucks- und Beurteilungsvermögen und erfährt seine eigenen, genussvollen Aha-Erlebnisse.

www.einfachgeniessen.de