Deutschlands populärste Restaurants 2015

Die Reservierungsplattform Quandoo hat seine besten Partner-Restaurants des Jahres 2015 mit den Q-Awards ausgezeichnet. Die Awards werden in den Kategorien „beliebtestes Restaurant“, „beste User-Bewertung“ und „bester Newcomer“ verliehen. Die Gewinner sind das Okinii aus Düsseldorf, das Ristorante Don Camillo aus Berlin und das Grindhouse – ebenfalls aus Düsseldorf.

Die Beliebtheit des Okinii spiegelt sich in der außerordentlich hohen Anzahl von Reservierungen im Jahr 2015 wieder. Die Filiale in Düsseldorf nahm den Q-Award dabei stellvertretend für die gesamte japanische Okinii-Gruppe entgegen. „Das Okinii ist absoluter Reservierungs-Spitzenreiter und hat im letzten Jahr alle Erwartungen übertroffen“, so Philipp Magin, CEO von Quandoo. Den zweiten Platz bei der Reservierungsanzahl belegt das Papageno Restaurant aus Regensburg und Platz drei geht an das StarChief Diner aus Gelsenkirchen.

Der Award in der Kategorie „beste User-Bewertung“ geht an das Don Camillo aus Berlin. Das italienische Restaurant hat 2015 durchschnittlich 5,93 von 6 möglichen Punkten erreicht. Platz zwei in dieser Kategorie geht an das Hamburger Misaki Sushi Restaurant (5,92 Punkte) und auf Platz drei landet das bnm Restaurant aus München (5,89 Punkte). Seit August 2014 können die Quandoo-Nutzer das von ihnen besuchte Restaurant bewerten. Bisher wurden über 150.000 Bewertungen veröffentlicht.

Den ersten Platz für den „besten Newcomer“ des Jahres 2015 belegt das Grindhouse – Homemade Burgers aus Düsseldorf. In die Kategorie „Newcomer“ fallen Restaurants, die 2015 neu in die Quandoo-Plattform aufgenommen wurden und sich sowohl durch beste Bewertungen als auch hohe Reservierungszahlen auszeichnen.

Am PC über die Quandoo-Webseite oder mobil über die kostenlose Quandoo-App haben Nutzer die Möglichkeit, Restaurants zu finden und einen Tisch zu reservieren. Gesucht werden kann nach dem Standort, der Küche, den Kundenbewertungen, den Quandoo-Sternen und der Preisklasse des jeweiligen Restaurants. Außerdem können Quandoo-Nutzer Punkte sammeln, die sie sich als Rabatt auf ihren nächsten Besuch anrechnen lassen können.

Die vollständigen Gewinnerlisten finden sich online:
Deutschlands populärste Restaurants 2015 www.quandoo.de/deutschland/collections/q-awards-top-restaurants
Deutschlands beste Restaurants 2015
www.quandoo.de/deutschland/collections/q-awards-top-rated
Deutschlands beste Newcomer 2015
www.quandoo.de/deutschland/collections/q-awards-top-newcomers

Die besten Burger Deutschlands

TripAdvisor stellt die am besten bewerteten Burger-Restaurants in Deutschland vor

Er ist ein Klassiker der amerikanischen Küche und gibt sich in Deutschland besonders facettenreich: Der Burger. Das zeigt das aktuelle TripAdvisor-Ranking von Burger-Restaurants. Besucher der Reise-Website schätzen die Bratlinge mit asiatischen Gewürzen, hausgemachten Saucen und Pommes oder in vegetarischen Varianten.

„Der Burger erlebt hierzulande eine kulinarische Renaissance – das Fastfood-Image ist abgeschrieben. Besucher eines Burger-Restaurants erwarten qualitativ hochwertige Zutaten und kreative Rezepte – angefangen beim Fleisch bis zu den Saucen. Das verrät der Blick in die Liste der Burger-Restaurants, die von unserer Community am besten bewertet wurden“, sagt Pia Schratzenstaller, Pressesprecherin bei TripAdvisor.

Der beste Burger kommt, laut TripAdvisor-Reisende, aus Köln. Die Fette Kuh (Platz 1) setzt auf regionale Zutaten – mit Rindfleisch von niederrheinischen Weidetieren – sowie hausgemachte Saucen und Salatdressings. Wer die klassische Speise mal anders wünscht, sollte den Shiso Burger (Platz 2) in Berlin probieren und eine Geschmacksreise von Amerika nach Japan wagen. „Mein Favorit ist der Shiso Burger mit Thunfisch, Shisoblätter, Koriander anstatt Fleisch“, so ein Besucher auf TripAdvisor. In Berlin finden sich eine ganze Reihe an ausgezeichneten Burger-Bratereien, denn auch Platz drei, vier, sechs und zehn findet man in der Hauptstadt: Während Reisende und Einheimische im BBI (Berlin Burger International) (Platz 3) die „kreativen und klassischen Burger“ schätzen, sind die Gäste im Burger de Ville (Platz 4) besonders von Qualität und Zubereitung des Black Angus Rind angetan. Ebenfalls hoch im Kurs bei den TripAdvisor-Mitgliedern stehen die Hamburgerei (Platz 5) in München, wo Gäste die Auswahl an Veggieburgern und die guten Chutneys schätzen, sowie The Burger Lab (Platz 7) in Hamburg, das für unkonventionelle Kreationen steht: „Ich kann die Pulled Pork-Variante empfehlen, außergewöhnlich mit Apfelmus-Sauce, ein Geschmackserlebnis“, so ein User der Reise- und Buchungs-Webseite. Dass Gäste beim Essen auch die kleinen Details schätzen, zeigt ein Erfahrungsbericht zum Bob & Mary (Platz 9) in Düsseldorf, wo ein TripAdvisor-User die „Limetten-Mayonnaise“ hervorhebt.

Die am besten bewerteten Burger-Restaurants:

Die Fette Kuh, Köln, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, Zertifikat für Exzellenz, 164 Bewertungen.°° Ein TripAdvisor User: „Die Burger sind einfach nur himmlisch. Hatte den Jalapeño Burger extra scharf. Meine Frau den Teriyaki Burger. Beide waren sehr lecker.“

Shiso Burger, Berlin, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, Zertifikat für Exzellenz, 142 Bewertungen. „Mein Favorit ist der Shiso Burger mit Thunfisch, Shisoblätter, Koriander anstatt Fleisch. Aber auch die Fleischburger sind spitze“, so ein User der Reise-Community.

BBI (Berlin Burger International), Berlin, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, Zertifikat für Exzellenz, 137 Bewertungen. „Sehr kreative und klassische Burger, mit besten Fleisch. Das Preis-Leistungsverhältnis ist einfach nur der Hammer“, schwärmt ein TripAdvisor Mitglied.

Burger de Ville, Berlin, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, 24 Bewertungen. Ein Gast auf der Reise-Webseite: „Ich habe viele Burger in Berlin ausprobiert und nach meiner Zeit in den USA dachte ich, es wird nie etwas Vergleichbares geben, aber ich habe mich geirrt. Burger Ville macht den besten Burger in Berlin…Das Fleisch ist perfekt.“

Hamburgerei, München, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, Zertifikat für Exzellenz, 164 Bewertungen. „Super leckere Burger mit innovativen Chutneys und guten Pommes bzw. Süßkartoffeln. Auch eine Reihe von Veggieburgern gibt‘s“, fasst ein Besucher auf TripAdvisor zusammen.

The Bird, Berlin, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, Zertifikat für Exzellenz, 983 Bewertungen. „Mit Worten kann man es nicht beschreiben, einer der besten Burger, den ich gegessen habe! Service super, Atmosphäre spitze!”, meint ein TripAdvisor User.

The Burger Lab, Hamburg, 4 von 5 Bewertungspunkten, 34 Bewertungen. Ein TripAdvisor-Reisender: „Ich kann die Pulled Pork-Variante empfehlen, außergewöhnlich mit Apfelmus-Sauce, ein Geschmackserlebnis. Meine Frau war mit dem Haloumi-Burger sehr zufrieden.“

Heroes Burgers, Frankfurt, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, Zertifikat für Exzellenz, 108 Bewertungen. „Das Beste an dem Laden sind die Burger, die frisch gemacht serviert werden, und die interessanten Rezepte, z.B. mit kandierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Speck oder auch Rucola und Mozzarella“, so ein Mitglied der Reise-Community.

Bob & Mary, Düsseldorf, 4,5 von 5 Bewertungspunkten, 39 Bewertungen. „Die angebotenen Burger sind individuell und ausgefallen. Dazu überzeugen die Beilagen und die verschiedenen Saucen, vor allem die Limetten-Mayonnaise!“, sagt ein TripAdvisor-User.

Tommi’s Burger Joint Berlin, Berlin, 4,5 von 5 Bewertungspunkten, 40 Bewertungen. „Ohne Übertreibung wird hier der beste Cheeseburger serviert, den ich je gegessen habe“, schwärmt eine britische Besucherin auf TripAdvisor.

www.tripadvisor.de

Neue iPad-App für MICHELIN Restaurants

Kostenlose MICHELIN Tablet-Anwendung bietet über 13.000 Restaurantadressen für jeden Geschmack und alle Preisklassen

Michelin erweitert das Angebot seiner Web-Plattform MICHELIN Restaurants um eine neue App für das iPad. Sie ergänzt die bereits existierenden Smartphone-Anwendungen für iPhone und Android-Geräte. Das neue, exklusiv für das weitverbreitete Apple Tablet entwickelte Programm lässt sich ab sofort im iTunes App Store oder auf www.restaurant.michelin.de kostenfrei herunterladen. Die App listet über 13.000 Restaurants in ganz Deutschland. Neben den geprüften Empfehlungen des bekannten Guide MICHELIN umfasst sie zahlreiche weitere Restaurants für jedes Budget und jede Geschmacksrichtung.

Umfangreicher Service von der Restaurantsuche bis zur Reservierung
User können mithilfe der iPad-App schnell eine Umkreissuche nach einem Restaurant in der Nähe starten. Hierbei lässt sich per Schieberegler bequem der Entfernungsradius einstellen. Weiterer Pluspunkt ist die große Kartendarstellung. Per Voreinstellung kann die Suche bequem verfeinert und beispielsweise nach Budget, Geschmacksrichtung oder Ambiente weiter eingegrenzt werden. Mit einem eigenen Angebote-Button können sich die Nutzer außerdem über besondere Aktionen von Restaurants in ihrer Nähe informieren. Außerdem ermöglicht die App Online-Reservierungen, sofern die Restaurants diese Funktion anbieten.

Auch bei der Suche nach Adressen aus dem Guide MICHELIN können die User gezielt vorgehen, etwa indem sie die Anzahl der Michelin Sterne als Kriterium festlegen. Ebenso lassen sich mit der App schnell und leicht Adressen finden, die mit dem „Bib Gourmand“ für ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ausgezeichnet sind.

Neben dem Standort auf der Karte sind detaillierte Informationen zum Restaurant sowie Fotos und Menüangebote hinterlegt. Darüber hinaus erleichtern die Bewertungen der professionellen Michelin Tester sowie die Kommentare anderer Besucher die Wahl des Restaurants. Dies macht die modern gestaltete App zu einer wichtigen Informationsquelle für iPad(R)-Nutzer, die gern und oft auswärts essen gehen.

Erfolgreiche Web-Plattform MCHELIN Restaurants
Die neue App basiert auf der Website MICHELIN Restaurants, die im November 2012 in Deutschland ans Netz ging. Seitdem verzeichnet das Online-Angebot von Michelin bereits 7,5 Millionen Visits. Die zugehörige Smartphone-App für das iPhone(R) und Geräte mit dem Betriebssystem Android wurde bereits 120.000-mal heruntergeladen. Während der Schwerpunkt der App MICHELIN Restaurants auf der Suchfunktion liegt, bietet die dazugehörige Web-Plattform http://restaurant.michelin.de/ zusätzlich unterhaltsame und informative News aus der Welt der Gastronomie.

Instant Reservation

TripAdvisor stellt Instant Reservation vor. Mithilfe der neuen Funktion können Verbraucher ein Restaurant auswählen und die Reservierung abschließen, ohne die TripAdvisor-Webseite zu verlassen.

Instant Reservation ist aktuell für die mehr als 13.000 Restaurants innerhalb des lafourchette-Netzwerkes in Frankreich, Spanien, der Schweiz und Belgien verfügbar. Im Zuge der Akquisition von lafourchette im Mai wurde die Verfügbarkeitssuche für Restaurants direkt in die Städteseiten dieser Märkte auf TripAdvisor integriert. Auf diese Weise sind User in der Lage, auf TripAdvisor für ein bestimmtes Datum und eine konkrete Uhrzeit nach freien Tischen zu suchen und zu reservieren. Bisher mussten TripAdvisor User, die einen Tisch in einem Restaurant von lafourchette vorbestellen wollten, den kompletten Buchungsprozess auf der lafourchette-Webseite abschließen.

Zu den Vorteilen, die Gäste beim Buchen eines Restaurants aus dem lafourchette-Netzwerk nutzen können, zählen: die Anzeige von Speisekarten und speziellen Angeboten, wie Rabatte bis zu 50 Prozent oder Menüs zum Festpreis. Darüber hinaus werden bei der Online-Buchung Rabatte automatisch auf die Rechnung gesetzt, das Vorlegen eines Coupons im Restaurant ist nicht mehr notwendig. Gäste haben zudem die Gelegenheit, alternative Reservierungszeiten und weitere Restaurantvorschläge einzusehen.

„Ein reibungsloser Reservierungsprozess ist uns wichtig. Mit Instant Reservation wollen wir unterstützen, außergewöhnliche Restaurants zu finden und zu buchen“, so Adam Medros, Senior Vice President, Global Product, TripAdvisor. „Das neue Feature untermauert zudem, dass TripAdvisor der perfekte Ort ist, um Restaurants zu suchen, auszuwählen und zu buchen – ob auf Reisen oder daheim.“

Instant Reservation ist verfügbar auf den TripAdvisor-Apps (iPhone und Android), in der Desktop- und mobilen Version sowie aktuell auf allen englisch- und spanischsprachigen Websites von TripAdvisor sowie in Deutschland, Italien, Frankreich, den Niederlanden und Schweden.

Immer häufiger nutzen Reisende ihr Smartphone für den Buchungsvorgang. Laut der aktuellen TripBarometer Studie¹ nutzen mehr als vier von zehn Reisenden weltweit (41%) ihr Smartphone, um im Urlaub nach Restaurants zu suchen, und ein Drittel (31%) tätigt Reservierungen online.

MICHELIN Restaurants App

Hervorragendes Ergebnis für die kostenlose MICHELIN Restaurant App: Seit dem deutschen Marktstart im November 2012 verzeichnet die praktische Anwendung schon über 120.000 Downloads. Für Deutschland listet das kostenfreie Programm rund 12.000 Restaurants auf. In Frankreich kommen etwa 25.000 weitere Adressen hinzu. Neben den geprüften Empfehlungen des bekannten Guide MICHELIN umfasst die App zahlreiche weitere Restaurants für jedes Budget und jede Geschmacksrichtung. User können unterwegs schnell eine Umkreissuche nach einem Restaurant in der Nähe starten. Per Voreinstellung lässt sich die Suche bequem verfeinern und beispielsweise nach Budget oder Geschmacksrichtung weiter eingrenzen. Neben dem Standort auf der Karte sind detaillierte Informationen zum Restaurant sowie Fotos und Menüangebote hinterlegt. Darüber hinaus erleichtern die Bewertungen der professionellen Michelin Tester sowie die Kommentare anderer Besucher die Wahl des Restaurants. Registrierte User können eigene Kommentare und Fotos einstellen sowie Reservierungen vornehmen.

Wer noch mehr Informationen zu kulinarischen Themen wünscht, ist bei der Website restaurant.michelin.de bestens aufgehoben: Während der Schwerpunkt der App MICHELIN Restaurants auf der Suchfunktion liegt, bietet die dazugehörige Web-Plattform unterhaltsame News aus der Welt der Gastronomie.

Auch die fünf weiteren kostenlosen und werbefreien Smartphone-Anwendungen des französischen Reifenherstellers sind praktische Helfer im mobilen Alltag.

Praktische Mobility Apps für fünf Länder
Der französische Reifenhersteller Michelin bietet seine kostenfreien Mobility Apps bisher in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien an. Die nützlichen Anwendungen lassen sich intuitiv bedienen und sind auf hohen Nutzwert ausgelegt.

MICHELIN Navigation unterstützt Autofahrer auf allen Touren mit dem präzisen MICHELIN Kartenmaterial, zuverlässigen Verkehrsinformationen und der Anzeige von Tempolimits.
Der ViaMichelin Routenplaner für das Smartphone berechnet den kürzesten Weg von A nach B mit dem Fahrrad genauso wie lange Autoreisen inklusive Hotelempfehlungen.
MICHELIN Hotels bietet eine Auswahl von rund 300.000 Hotels, die sich sofort über die App reservieren lassen.
MICHELIN Travel führt User zu etwa 30.000 Sehenswürdigkeiten und touristischen Highlights, alle ausgewählt von den erfahrenen Redakteuren der Grünen MICHELIN Reiseführer.
MICHELIN MyCar erinnert den Fahrer an seine Wartungstermine und gibt hilfreiche Tipps zu Fahrweise und Fahrzeugsicherheit. Darüber hinaus unterstützt die App den Benutzer auch bei der Wahl des richtigen Reifens.

Durch Abspeichern persönlicher Einstellungen können Anwender jede einzelne App für ihren jeweiligen Bedarf weiter individualisieren.

Der Download ist über die Internetseite www.michelin.de und die mobile Website http://m.mobility-apps.michelin.de sowie über den iTunes App Store und Google Play Store möglich. Die Darstellung der Anwendungen ist jeweils für Smartphones, Tablets und Desktoprechner optimiert. Schon heute verzeichnet Michelin über 50 Millionen Besucher1 auf seinen Internetportalen rund um Reise, Service und Mobilität.

Die fünf besten Pizzerien in Deutschland

TripAdvisor präsentiert die fünf beliebtesten Pizzerien in Deutschland

Über vierhundert Millionen Treffer für „Pizza“ ergibt die Suche im Web. Aber welcher weist den Weg in den Pizza-Olymp? TripAdvisor hat sich der Frage angenommen und auf Basis der Bewertungen und Meinungen ihrer User die Top Fünf Pizzerien in Deutschland ermittelt.

Auf Platz eins im TripAdvisor-Ranking landet die Pizzamanufaktur Pellolitto in Trier. Der kleine Laden in der Sternstraße überzeugt die TripAdvisor-User natürlich mit guter Pizza, aber auch der freundliche Service wird gelobt: „Eine super Mannschaft, welche Spaß an ihrem Job hat. Auch auf ausgefallene Kundenwünsche wird reagiert.“
Berliner können sich freuen, denn sowohl die Platzierungen zwei und drei befinden sich in der Hauptstadt.

Rang zwei belegt das Masaniello, das seine Gäste bereits seit 1979 mit Holzofen-Pizza verwöhnt. Gefolgt von der Trattoria Libau im Friedrichshainer Simon-Dach-Kiez. In der italienisch geführten Trattoria locken mit frischen Zutaten belegte Pizzen. Dazu ein TripAdvisor-Mitglied: „Sind schön italienisch dünn, Zutaten wie Schinken oder Salami werden frisch vom Schinken oder der Wurst geschnitten.“

In Düsseldorf befindet sich die viertbeliebteste Pizzeria der TripAdvisor-Community. Die Pizzeria Pinocchio wird bereits seit 1988 von der Familie Zolli geführt und begeistert Einheimische wie Touristen: „Für viele ist das die beste Pizzeria in Düsseldorf. Für Pizza Fans ein Muss!“, fasst eine Bewertung zusammen.
Auch in Frankfurt gibt es klasse Pizza – zumindest laut den Reviews der Community. Auf Platz fünf landet das Da Cimino, welches mit Holzofen-Pizza nach alten Originalrezepten um die Gunst der Gäste kocht. Hat sich gelohnt, findet ein User: „Das Beste, was ein Steinofen hervorbringen kann!”

Die Top fünf im Überblick
Pizzamanufaktur Pellolitto – Trier
Masaniello – Berlin
Trattoria Libau – Berlin
Pizzeria Pinocchio – Düsseldorf
Da Cimino – Frankfurt

Für Essen und Trinken sitzt das Reiseportemonnaie lockerer

TripAdvisor-Umfrage: Wofür die deutschsprachigen Urlauber gerne tiefer in die Tasche greifen

Eine luxuriöse Unterkunft, ausgiebiges Shopping und Souvenirs für die Daheimgebliebenen – während einer Urlaubsreise gibt es viele Gelegenheiten Geld auszugeben. TripAdvisor hat über 1.600 deutschsprachige User gefragt, für welche Extras sie bereit sind, die Spendierhosen anzuziehen.

Gute Nachrichten für Gastronomen und Barbesitzer in den Ferienorten deutschsprachiger Reisender: Am leiblichen Wohl wird nicht gespart. Mehr als die Hälfte (56 %) der Befragten geben an, dass sie sich spendabel zeigen, wenn sie im Urlaub gutes Essen und leckere Drinks genießen können. Jeder Fünfte öffnet seine Brieftasche für Übernachtungen mit Luxus-Ambiente (21 %). Auch beim Shopping (10 %) lassen die Befragten gerne mehr Geld.

Deutlich weniger ausgabefreudig sind die Umfrageteilnehmer bei Wohlfühl-Aktivitäten, nur acht Prozent lassen sich Massagen oder Spa-Treatments etwas mehr kosten. Bei Souvenirs und Mitbringsel aus den Ferienorten sind die deutschsprachigen TripAdvisor-User ebenfalls eher zurückhaltend, lediglich fünf Prozent zücken das Portemonnaie für Andenken.

"Blockhouse" zur beliebtesten Restaurantkette gewählt

Jetzt haben die User von Deutschlands größter Ratgeber-Community gutefrage.net das schmackhafte Thema diskutiert und die beliebtesten Restaurants gekürt. Als Sieger geht hier das Steakhaus „Blockhouse“ hervor. Die Qualität des Fleisches, sowie das ansprechende Ambiente haben die User überzeugt. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist der besonders gute Service, der in den Steakhäusern bundesweit geboten wird.

Komplementiert wird das Führungstrio der beliebtesten Restaurantketten durch das Steakhaus Maredo auf dem zweiten Platz, dichtgefolgt von Vapiano, dem Spezialisten für italienische Küche auf dem dritten Platz. Die Community-Mitglieder honorieren dort vor allem die hohe Produktqualität, das Preisleistungsverhältnis, sowie das ansprechende Ambiente.

Bei den Schlusslichtern der aktuellen Online-Abstimmung wird neben der fehlenden Atmosphäre, die mangelnde Produktqualität als negativ bewertet. Viele User bemängeln, dass sie häufig zu fettige oder kalte Gerichte serviert bekommen hätten.

Das vollständige Ranking mit Bewertungen und Erfahrungsberichten rund um Deutschlands beliebteste Restaurantkette finden Sie unter: http://www.gutefrage.net/auszeichnung/die-beliebteste-restaurantkette

MICHELIN Oberrhein 2013

Neuauflage empfiehlt über 1.100 Hotels und Restaurants

Mit insgesamt vier 3-Sterne-Restaurants, acht 2-Sterne-Häusern und 58 1- Stern-Adressen ist der Guide MICHELIN „Rhin Supérieur/Oberrhein 2013“ ab sofort im Handel erhältlich. Auf 320 Seiten empfiehlt der zweisprachige Titel (deutsch/französisch) 584 Hotels und 555 Restaurants in allen Komfort- und Preiskategorien und belegt damit das hohe kulinarische Niveau des Dreiländergebiets zwischen Südpfalz, Schwarzwald, Schweizer Jura und Vogesen. Die rund sechs Millionen Einwohner zählende Region am Oberrhein zählt zu den Landschaften mit der höchsten Sterne-Dichte in Europa. Insgesamt 28 Sterne-Häuser liegen in Deutschland, 29 in Frankreich und 13 in der Schweiz. Das Spektrum der empfohlenen Hotels in der beliebten Reiseregion reicht von der einfachen und gut geführten Familienpension über das Sport- und Wellness-Haus bis hin zum traditionsreichen Grandhotel.

Hohe Dichte an Sterne-Restaurants und „Bib Gourmand“-Adressen
Als Spitzenadressen mit drei Sternen listet der Guide MICHELIN neben der traditionsreichen „Auberge de l’Ill“ im elsässischen Illhaeusern das „L’Arnsbourg“ in Baerenthal/Untermuhlthal (Nordvogesen) sowie die „Schwarzwaldstube“ und das Restaurant „Bareiss“ im südwestdeutschen „Feinschmeckerdorf“ Baiersbronn. Der Ort liegt zwar knapp außerhalb des eigentlichen Oberrheingebiets, ist aber mit zwei 3-Sterne-Restaurants, einem 1-Stern-Restaurant sowie zwei „Bib Gourmand“-Adressen für Feinschmecker und kulinarisch interessierte Besucher der Region auf jeden Fall einen Abstecher wert.

Die Liste der 2-Sterne-Häuser umfasst im Elsass die Restaurants „Le Cygne“ in Gundershoff und „La Fourchette des Ducs“ in Obernai. Hinzu kommen auf der deutschen Rheinseite der „Hirschen“ in Sulzburg und das Restaurant „Le Pavillon“ in Bad Peterstal-Griesbach. In der Schweiz empfiehlt der Band die 2-Sterne-Adressen „Cheval Blanc“ und „Stucki“ in Basel, „Lampart’s“ in Hägendorf und „Georges Wenger“ in Le Noirmont.

Auch die Konzentration der „Bib Gourmand“-Restaurants ist links und rechts des Oberrheins so hoch wie in nur wenig anderen europäischen Land- schaften. Die Michelin Tester vergeben in der Region an insgesamt 116 Häuser das Prädikat für ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für maximal 35 Euro erhalten Gäste hier ein sorgfältig zubereitetes Drei-Gänge- Menü ohne Getränke (Frankreich: 31 Euro; Schweiz: 65 Franken). Oftmals ist die Küche regional geprägt. Allein 69 der empfohlenen „Bib Gourmand“-Häuser liegen in Deutschland, 36 in Frankreich und elf in der Schweiz.
Region mit reicher kulinarischer Tradition

Der Guide MICHELIN „Rhin Supérieur/Oberrhein“ beinhaltet auf französischer Rheinseite die Departements Haut-Rhin und Bas-Rhin sowie Teile des Departements Moselle. In Deutschland schließen sich daran die Landkreise Waldshut-Tiengen, Lörrach, Emmendingen, Ortenau, Breisgau- Hochschwarzwald, Rastatt, Karlsruhe, Südliche Weinstraße und Germersheim sowie Teile des Landkreises Freudenstadt an. Hinzu kommen die Städte Freiburg, Baden-Baden, Karlsruhe und Landau. Die Schweiz ist mit den Kantonen Basel-Stadt, Basel-Land, Solothurn, Jura und Aargau repräsentiert.

Das Land am Oberrhein gilt politisch, kulturell und wirtschaftlich als gelungenes Beispiel für grenzüberschreitende Integration. Die Gegend zeichnet sich traditionell durch eine hochwertige und abwechslungsreiche Regionalküche aus. Zur Entwicklung der kulinarischen Vielfalt und des hohen Qualitätsbewusstseins hat das milde Oberrheinklima entscheidend beigetragen. Neben dem auf die Römerzeit zurückreichenden Weinbau bietet die große Auswahl regionaler Produkte beste Voraussetzungen für eine gute Küche.
Längst geht der kulinarische Besucherstrom im Oberrheingebiet nicht mehr nur von Ost nach West. Die positive Entwicklung der deutschen Gastronomie hat sich mittlerweile auch in Frankreich herumgesprochen, sodass Restaurants auf der deutschen Rheinseite immer mehr Gäste aus dem Nachbarland begrüßen können.

In Deutschland wird der Guide MICHELIN „Rhin Supérieur/Oberrhein 2013“ für 15,90 Euro, in Österreich für 16,40 Euro und in der Schweiz für 22,90 Franken verkauft.

Guide MICHELIN Frankreich 2013

Mit einem neuen 3-Sterne-Restaurant, fünf neuen 2-Sterne-Häusern und 39 neuen 1-Stern-Adressen kommt der Guide MICHELIN Frankreich 2013 in den Handel – so viel Sterne wie nie zu vor – Frankreich wieder weltweit führend

Die Neuauflage des Hotel- und Gastronomieführers ist in Deutschland und Österreich ab 5. März erhältlich, in der Schweiz ab 1. März, und empfiehlt insgesamt 4.461 Hotels sowie 4.282 Restaurants aller Komfort- und Preiskategorien.

Für die Ausgabe 2013 zeichneten die Michelin Tester 596 Häuser mit einem oder mehreren Sternen aus. Damit belegt der umfassend aktualisierte Band das Spitzenniveau der französischen Gastronomie in Europa. Erstmals erhielt das „La Vague d’Or“ in Saint-Tropez die Höchstwertung von drei Sternen. Der erst 35-jährige Küchenchef Arnaud Donckele kreiert im Restaurant des Luxushotels „Résidence de la Pinède“ Gerichte mit einer außergewöhnlichen persönlichen Note. Hierbei bedient er sich großenteils lokaler Produkte von höchster Qualität. Mit dem Neuzugang gibt es in Frankreich jetzt 27 3-Sterne-Restaurants. Hinzu kommen 82 Betriebe mit zwei Sternen und 487 Häuser mit einem Stern.

Einen neuen Spitzenwert gibt es bei den „Bib Gourmand“-Adressen: Der Guide MICHELIN Frankreich 2013 empfiehlt insgesamt 632 Häuser mit der Auszeichnung für ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Gäste erhalten hier schon für 31 Euro ein sorgfältig zubereitetes 3-Gänge-Menü ohne Getränke (35 Euro in Paris). Insgesamt vergaben die Michelin Inspektoren den „Bib Gourmand“ 98-mal neu.

Der Guide MICHELIN Frankreich 2013 erscheint auf Französisch und kostet 29,95 Euro (in Österreich 30,80 Euro, in der Schweiz 39,00 Franken).

Guide MICHELIN Paris 2013 ist ebenfalls im Handel
Zusammen mit dem Guide MICHELIN Frankreich erscheint am 5. März auch der aktualisierte Guide MICHELIN Restaurants Paris 2013. Die Neuauflage empfiehlt mehr als 580 Restaurants. Insgesamt zehn 3-Sterne- Häuser, 15 2-Sterne-Restaurants und 56 1-Stern-Adressen machen die französische Hauptstadt zum kulinarischen Hotspot in Europa. Zusätzlich werden 71 „Bib Gourmand“-Restaurants empfohlen.

Der Guide MICHELIN Paris 2013 kostet 15,90 Euro (in Österreich 16,40 Euro, in der Schweiz 26,00 Franken). Wie bei den anderen Städteführern der renommierten Reihe findet sich zu allen vorgestellten Adressen eine detaillierte Beschreibung. Pro Seite stellt der Band zwei Häuser vor. Sterne-Restaurants ist jeweils eine ganze Seite gewidmet, inklusive Bild und Beispielen für die typischen Gerichte des jeweiligen Hauses.