Sektkunde

"Trocken" heißt bei Sekt mild bis fast schon süß - Was heißt "brut" oder "extra dry bzw. extra trocken"? Man denkt, aha, jetzt trocken? Nein, leider gefehlt weiterlesen ...

Dry Aged Pork

Eigentlich ist ein "altes Ferkel" ein Oxymoron - Dass die Beschreibung aber kein Widerspruch in sich sein muss, beweist Fleischexperte Dirk Ludwig - Mit Dry Aged Pork aus eigener Schlachtung, genannt Altes Ferkel, gehört der innovative Metzgermeister zu den Trendsettern in der Szene. Das schweinische Pendant zum Dry Aged Côte de Boeuf reift bis zu 21 Tage am ganzen Knochen weiterlesen ...

Couscous, Bulgur, Polenta

Kennen Sie den Unterschied? Alle drei Getreideerzeugnisse sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Sie sollten trocken, dunkel und relativ kühl gelagert werden - am besten in gut verschließbaren, lichtundurchlässigen Dosen weiterlesen ...

Pinot Noir Cup 2013

Aus 443 Spätburgundern aus Österreich, der Schweiz und Deutschland wählte DER FEINSCHMECKER die 15 besten Weine aus - Der 2009er Großkarlbach Burgweg Spätburgunder trocken Großes Gewächs von Knipser gewann den Pinot Noir Cup 2013 weiterlesen ...

Sekt oder Champagner

ÖKO-TEST erklärt, wie die Edelbrause entsteht und warum auch manche billigen Sektsorten durchaus zu empfehlen sind - Prosecco gehört nicht zur Sektfamillie: Er reift nicht so lange in der Flasche wie Sekt, schmeckt fruchtiger und leichter und ist oft auch günstiger weiterlesen ...

Ergebnisse der Bundesweinprämierung

Die besten sind: Weingut Karl Pfaffmann Erben, Walsheim, Winzergenossenschaft Achkarren am Kaiserstuhl eG, Heuchelberger Weingärtner eG, Schwaigern, Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr, Weingut Geiger & Söhne, Thüngersheim, Weingut Darting, Bad Dürkheim weiterlesen ...