Saisonstart für Erlebnisköche mit Nelson Müller

Saisonstart für Erlebnisköche

In der zweiten Septemberhälfte startet das neue Programm von
Erlebniskochen & Weinschmecken. Bis in den November hinein ermöglichen die
Organisatoren dieser Veranstaltungsreihe für Freunde des Kochens und
Genießens wieder einen Blick hinter die Kulissen der Profis am Herd. Von
Essen bis an den Niederrhein gibt es nun schon zum fünften Mal spannende und
kreative Erlebnisse unter dem Motto „Lecker lernen. Menschen treffen. Spaß
haben.

„Die vielen Anfragen während der Sommerzeit haben gezeigt, dass wir
mit unseren Erlebniskochkursen den Geschmack der Region getroffen haben.“,
berichten Markus Ottersbach und Susanne Kaiser von KOOK dem Gourmet Report .
Sie kreieren, gemeinsam mit den Gastronomen, immer wieder neue
Erlebniskochen-Themen. So haben Sie in den vergangenen zweieinhalb Jahren
bereits etliche Stammgäste gewonnen. Denn auch die klassischen Themen wie
„Fleisch“, „Fisch“ oder „Italien“ finden ungebrochenen Zuspruch.

Zu den Highlights gehört sicher der Essener Koch Nelson Müller. Er hat
sich in den vergangenen Monaten bei „Lanz kocht“ und in der
„ZDF-Küchenschlacht“ einen Namen gemacht.

Heike Nöthel bereitet in ihrem Mülheimer Restaurant „Am Kamin“
gemeinsam mit Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren ein Menü zu.

Das inside im Casino Duisburg hat sich eine Spitzenposition in der
regionalen Gastronomie erobert. Wer mit Gregor Schuber gekocht hat, weiß
warum.

Neu dabei ist das Oberhausener in-Restaurant Opgen-Rhein. Hier lernen
Sie etwas über „Fleisch vom Feinsten“ und werden zum Saucen-Fachmann.

Am Niederrhein geht es um „Pasta. Basta!“ sowie um „Fischer’s Fritze“.
Letzteres mit Engagement und hohem Unterhaltungswert dargeboten von Peter
Seidler im Haus Duden.

Abgerundet wird das Programm mit einem Abendessen zusammen mit einem
echten Restaurantkritiker und den Weinseminaren „Europareise“ und „Wein und
Schokolade“.

Preise und Firmenveranstaltungen
Die Preise liegen zwischen 95 € und 150 € für ein Erlebniskochen.
Aperitif, Wasser, Weine, Kaffe, Kochschürze und Rezeptmappe sind darin
enthalten. Weinschmecken kostet 55 €. Alle Kurse sind auch für geschlossene
Gruppen oder als Firmen-Veranstaltung buchbar.
Erlebniskochen-Geschenkgutscheine gibt es ebenfalls.

KOOK ist spezialisiert auf die Organisation von Kochevents und
Genussveranstaltungen jeglicher Größenordnung. Aufgrund der Erfahrung aus
den vergangen Jahren empfiehlt Markus Ottersbach: „Wer zum Jahresende mit
seinen Kollegen oder seiner Firma eine Feier plant, und etwas lockeres,
unterhaltsames und aktives sucht, sollte sich jetzt darum kümmern.
Hinsichtlich der Gruppengrößen gibt es keine Limitierung.“

www.erlebniskochen.de

Forum Vini 2009

FORUM VINI 2009 – die beliebte Weinmesse feiert ihren 25. Geburtstag

• Termin: 13. bis 15. November
• Abwechslungsreiches Rahmenprogramm
• Karten auch im Vorverkauf

Ein Glas Wein in netter Runde, im Sommer auf dem Balkon oder im Garten, im Winter vor dem Kamin – mit dem Rebensaft verbinden Weinfreunde vor allem Lebenslust, Geselligkeit und Genuss. Auch in einer wirtschaftlich schwierigen Situation ist die Beliebtheit des edlen Tropfens unbestritten. Eine Möglichkeit, die heimischen Weinkeller wieder aufzufüllen, bietet von 13. bis 15. November die Internationale Weinmesse FORUM VINI im Münchner M,O,C, Veranstaltungscenter. Rund 300 Aussteller und 10 000 Besucher werden wieder dabei sein, wenn es zum 25. Mal heißt: Verkosten, Entdecken, Lernen, Genießen, Vertrauen, Kaufen.

Die größte Endverbrauchermesse in Süddeutschland mit Orders und Direktverkauf bietet aber nicht nur Wein aus allen maßgeblichen Anbaugebieten. Auch Spirituosen, Delikatessen, Schokoladen sowie Weinzubehör, -zeitschriften und -reisen stehen auf dem Programm. Ein besonderes Highlight stellt das umfangreiche Rahmenprogramm dar. Verschiedene Seminare laden die Besucher ein, hinter die Kulissen zu blicken und sich von Experten in die Welt des Weins entführen zu lassen. Eine Sonderverkostung gibt die Möglichkeit, Weine der Aussteller nachzuverkosten.

FORUM VINI – seit nunmehr 25 Jahren steht die Messe für eine gelungene Mischung aus bewährten Angeboten und neuen, frischen Ideen und Produkten. Ab Anfang Oktober gibt es wieder Karten bei München Ticket im Vorverkauf zum Vorzugspreis von 15 Euro.

Über Neuigkeiten wie Preisrätsel, das aktuelle Ausstellerverzeichnis und Öffnungszeiten informiert die neue Website www.forum-vini.de .

Mit Jan Hofer auf Schlemmertour

WDR, Samstag, 14.02., 12:35 – 13:05 Uhr

Am großen Kamin der Schlossküche von Allstedt beginnt Jan Hofers Kyffhäuser-Tour. Durch die weiten Streuobstgärten um Tilleda geht es hoch zu einem Zwischenstopp in der alten Königspfalz auf dem Pfingstberg, einem einst hochkarätigen königlichen Verpflegungsstützpunkt.

Dann müht sich Jan Hofer mit seinem Oldtimer die 36 Kurven hinauf zu den Kyffhäuserhöhen, um in der Denkmalswirtschaft zu ergründen, wie man im ‚ganz großen Stil‘ für viele Leute ‚echt thüringisch‘ kocht.

Nach dem obligatorischen Besuch des Kyffhäuser-Denkmals und einem Blick in die Goldene Aue steht Bad Frankenhausen auf dem Plan – die Kurstadt mit dem ‚Ackerbürgerhof‘ als kleine kulinarische Oase traditioneller wie auch überaus einfallsreicher Gerichte. Und dann: Die überraschende ‚Goethe-Schokoladen-Manufaktur‘ mitten in der Stadt mit Chutneys und Konfitüren.

Ein Stadtbummel durch Sondershausen endet im Salon eines Thüringer Fürsten. Hoch auf dem prächtigen Schloss über der Stadt steht ein fürstliches Essen in Aussicht.

Zauberhafte Verwandlung – „Venedig an der Weser“

Am letzten Augustwochenende finden die Bremer den venezianischen Markusplatz direkt vor ihrer Tür – die Hoernecke Straße und die Konsul-Smidt-Straße in der Überseestadt präsentieren maritimes Ambiente und venezianisches Flair.

In Anlehnung an das historische Handelszentrum Italiens zieht für ein Wochenende am 30. und 31.08.2008 italienisches Lebensgefühl und Dolce Vita im Bremer Speicherhafen ein. In Vorfreude auf die bald entstehende Marina am alten Europahafen lädt der Speicherhafenverein „Interieur & Lifestyle“ alle Bremer und Umland-Bremer zum genießen und entdecken ein.

Im Schuppen 2 in der Hoernecke Straße hat die Silbermanufaktur und Goldschmiede „Koch&Bergfeld Corpus“ ihre Pforten geöffnet, „die werkschuppen“ präsentieren eine Ausstellung von Pierre Paulin und die neue artifort Kollektion exklusiver Möbel, „Domicil“ begeistert mit individuellen, ganzheitlichen Wohnkonzepten und die Partnergeschäfte „Kamin Design“ und „Frerichs- Die Fliese“ zeigen die tolle Kombination ihres Kamin- und Fliesensortiments.

Im Speicher I in der Konsul-Smidt-Straße können kunstbegeisterte Besucher die aktuelle Ausstellung in der „Galerie Lonnes“ besichtigen, „fm Büromöbel“ geben 50% Rabatt auf hochwertige Stuhlserien und warten passend zum maritimen Motto mit einer Modellbootausstellung auf und das „Küchenstudio Depping“ verwöhnt seine Besucher mit selbstgebackenen Muffins.

Das Weinlager „Ludwig von Kapff“ lädt zur Verkostung erlesener Rot- und Weißweine aus den klassischen Anbaugebieten Italiens ein und schenkt schäumende Spezialitäten Venedigs aus. Im „Fotostudio Penz“ können die Damen nach einer Verschönerung durch das „Beautyinstitut Illen“ Porträtaufnahmen machen lassen.

Besucher, die neben der Schönheit auch Wert auf anspruchsvolle Innenausstattung und exquisite Wohnaccessoires legen, werden bei dem „Design Magazin“ und„Inspiring Rooms“ sicher fündig. Letzteres bietet außerdem eine Beratung bezüglich der Einrichtung von Wintergärten in Zusammenarbeit mit „RBE“, sowie ein Style- Coaching in Kooperation mit „L’Institut“, „business label“, „stil plus optic“ und „Keller Hairstyling“ an, bei welchem sich stilbewusste Besucher Tipps in Sachen Outfit, Kleidung, Kosmetik und passender Brille geben lassen können.

Modische Akzente mit interessanten Modenschauen werden außerdem bei „Natur zum Anziehen“, ebenfalls im Speicher I, und bei „Select Mode“ im Port 6 gesetzt. Ebenfalls im Port 6 befindet sich der neue „Backshop“, der die Gäste mit Kaffeespezialitäten und Snacks aller Art bewirtet. Im Port 5 zeigt „indi culina“ italienische Küchen und bieten zum Beweis ihrer Funktionalität selbstgemachte Pizza an. Damit die Eltern in Ruhe stöbern können, wird hier für die Kleinen venezianisches Masken-Kinderschminken geboten.

Im Port 4 zeigt „Forum Licht“ ein außergewöhnliches Licht- und Klangerlebnis mit stilvoller Beleuchtung für ausgezeichneten Hörkomfort speziell für den Außenbereich. Außerdem lockt hier das „Hudson River Café“ mit kulinarischen Köstlichkeiten wie Ciabatta und Wraps. Im Restaurant „Hudson“ m Speicher I hat man einen wunderbaren Blick über die Dächer der Überseestadt, welchen man bei einem italienischen Dinner am Samstag ab 18 Uhr genießen kann.

Das abwechslungsreiche Angebot der ansässigen Geschäfte wird durch einen bunten Markt aus allerlei Kostbarkeiten und Köstlichkeiten abgerundet. Die Herren der Schöpfung können eine Vespa-Ausstellung von „Scooter Parts“ beim Schuppen 2 bewundern; während die Damen den Designer-Handtaschen-Verkauf im Loft von „PR COMMANDER“ genießen. Selbst die nächste Italienreise kann direkt vor Ort beim „First Reisebüro“ gebucht werden. Der Bremer Ruderverein von 1882 e.V. sorgt beim Ergometer-Rudern für die Fitness nach dem Genuss der diversen Leckereien. „Vorwerk Thermomix“ präsentiert seine Multifunktionsküchengeräte und bereitet frische, italienische Spezialitäten zum Probieren zu.

Auch das kulturelle Begleitprogramm aus Gaukelei, Pantomime, Wahrsagung, Musik, Theater und Akrobatik auf der Bühne vor dem Speicher I lässt keine Wünsche offen. Ein besonderes Highlight ist die Gewandsprämierung. Besucher in Kostümen und Masken sind herzlich willkommen und jeweils an beiden Tagen wird das beste Kostüm oder die schönste Maske mit einem tollen Preis gewürdigt.

Homepage: www.speicherhafen-lifestyle.de

Eine eigene Finca auf Mallorca

Wer hätte nicht gerne ein eigenes Haus auf Mallorca? Am liebsten inmitten von Orangen-, Zitronen- und Olivenbäumen, mit viel Grund drum rum und natürlich mit Pool. Wäre optimal für die individuellen, unabhängigen und unkomplizierten aber feinen Familienferien mit besonderem Flair. Solche Villen können bei Thomas Cook Reisen gebucht werden. Im Katalog Country & Style bietet der Veranstalter eine illustre Auswahl an idyllischen Landhotels und Ferienvillen in Spanien, Portugal und Mallorca.

Für den Traum von der eigenen Finca auf Mallorca stehen über 20 Angebote zur Wahl. So zum Beispiel das Landhaus Ca’n Ruis (vier Sterne) in der Nähe von Muro im Norden der Insel. Es liegt in einem 6.000 Quadratmeter großen Orangen- und Zitronenhain und bietet auf einer Wohnfläche von 150 Quadratmetern Platz für bis zu sechs Personen. Zur komfortabel-rustikalen Ausstattung gehört auch ein Kamin im Wohnzimmer, selbstverständlich ein Pool. Damit sich auch die Mitglieder einer größeren Familie nicht in die Quere kommen gibt es drei Duschbäder und ein Badezimmer. Mehrere Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten sind 700 Meter entfernt, die Strände von Puerto Pollensa und Sant Vicenc sind in 20 Autominuten zu erreichen.

Viel Platz bietet beispielsweise auch das Ferienhaus Son San Marti II (vier Sterne) in der ländlich-ruhigen Umgebung von Ca’n Picafort. Es liegt auf einem 15.000 Quadratmeter großen Grundstück mit Palmen. Das Haus hat eine Wohnfläche von 200 Quadratmetern, ist mit allem ausgestattet, was man auch von zuhause gewohnt ist, hat zwei Bäder, ebenfalls einen Kamin und einen zwölf mal sieben Meter großen Swimmingpool. Zum nächsten Strand sind es zwei Kilometer.

Ein besonderer Service ist das Verpflegungspaket bei Ankunft. Es ist bei allen Angeboten auf Mallorca inklusive. So kann man sich in aller Ruhe auf dem eigenen Landsitz auf Zeit eingewöhnen. Einmal pro Woche sorgt ein Serviceteam für Sauberkeit und wechselt Handtücher und Bettwäsche. Beste Voraussetzungen also für erholsame Familienferien ohne groß selbst organisieren zu müssen. Bequem kann man die Mallorca-Ferien im eigenen Haus auch als attraktives Reisepaket mit Flug und Mietwagen buchen. Wer es komfortabler mag, dem bietet Thomas Cook Reisen aber auch Privattransfers zum Ferienhaus.

Preisbeispiele:
Ca’n Rius (vier Sterne) – eine Woche im Ferienhaus (bis 6 Personen), eigene Anreise z. B. 19.09. ab 903 Euro // Son San Marti II (vier Sterne) – eine Woche im Ferienhaus (bis 6 Personen), eigene Anreise, z. B. 19.09.ab 1.631 Euro // Ca’n Llobera (drei Sterne) – eine Woche im Ferienhaus (bis 4 Personen), eigene Anreise, z. B. 19.09.ab 833 Euro
Mietwagen ab 154 Euro/Woche
Flüge zu tagesaktuellen Preisen z. B. mit Condor am 19.09. pro Person 286 Euro, Kinderermäßigung: 25% für Kinder von 2 bis 11 Jahren

Vergleichen Sie die Preise bei Opodo un LTUR

Luxusvilla für anspruchsvolle Gäste

COLUMBIA Hotel Bad Griesbach eröffnet am 28. Juni 2008 neue exklusive Villa mit Gourmetrestaurant (2008-05-27)

Das Vier-Sterne Superior COLUMBIA Hotel Bad Griesbach eröffnet am 28. Juni 2008 mit einer großen Feier offiziell eine neue exklusive Villa mit zwei Suiten und dem Gourmetrestaurant Il Giardino. Gleich drei Sterne Köche sorgen für ein geschmackliches Erlebnis der Extraklasse. Neben Denis Feix, COLUMBIA Hotel Bad Griesbach, weihen Kevin Fehling, COLUMBIA Hotel Casino Travemünde, und Volker Drkosch, COLUMBIA Hotel Rüsselsheim, die Villa kulinarisch ein.

Die neue 250 Quadratmeter große Luxusvilla trifft den besonderen Geschmack anspruchsvoller Gäste. Große halbrunde Fenster lassen schon von außen einen Blick in die Küche des Gourmetrestaurants zu. Herzstück des neuen Luxusdomizils sind die Il Giardino Suite 1 und die Il Giardino Suite 2, die sich im Obergeschoss befinden. Die Il Giardino Suite 1 verfügt über 95 Quadratmeter Wohnfläche und zwei große überdachte Terrassen mit Blick auf den kleinen Park, den Teich, den hauseigenen Kräutergarten und die Landschaft der Bayerischen Toskana. Das Wohnzimmer ist mit großen Wohlfühlsofas, einem offenen Kamin, einem Schreibtisch sowie einem Esstisch ausgestattet. Das in warmen Braun- und Beigetönen gehaltene Design ist eine gelungene Kombination aus modernem Stil mit individuellem sowie regionalem Charakter. So wacht ein großes Hirschgeweih über dem Kamin über die klaren Linien des Interieurs. Highlights des luxuriösen Badezimmers sind die freistehende Alessi-Badewanne, die große Glasdusche und der Panoramaausblick. Rundum informieren können sich die Gäste dank der Flatscreen-Fernseher, die sich in allen Räumen befinden – sogar im Badezimmer. Eine Übernachtung inklusive Frühstück in der Il Giardino Suite kostet für zwei Personen Euro 500,-. Die kleinere Il Giardino Suite 2 ist 55 Quadratmeter groß und kostet für zwei Personen pro Nacht Euro 300,- inklusive Frühstück. Selbstverständlich verfügen beide Suiten über jeweils zwei Telefone, einen Laptop sowie über individuell regulierbare Klimaanlagen. Zudem können die Gäste einen kostenfreien WLAN-Anschluss nutzen.

Tabakgenießer können sich in die gemütliche Smokers-Lounge mit kleiner Terrasse zurückziehen. Edle dunkle Ledersessel und Sofas schaffen eine lauschige Atmosphäre. Die Tapeten, die durch ihre grün-goldene Musterung ein antikes florales Flair versprühen, wurden von der Designerin Brigitte von Boch entworfen.

Im Erdgeschoss befinden sich die kleine Empfangslobby aus hellem Marmor und das Michelin-Sterne-Restaurant Il Giardino. Unter Leitung des Ehepaars Denis und Kathrin Feix entwickelte sich das Il Giardino in kürzester Zeit zur Nummer 1 im „Bayerischen Thermenland“. Jungstar Feix erkochte sich mit seiner modernen Naturküche einen Michelin-Stern, 16 Gault Millau Punkte, den Titel „Entdeckung des Jahres“ 2007 und wurde 2008 von Gusto mit dem Titel „Aufsteiger des Jahres 2008“ ausgezeichnet. Die Weinkarte des Hauses offeriert 350 Weinsorten.

Das Restaurant ist mit holzvertäfelten Wänden, dunklem Parkettboden, einem offenem Kamin sowie einem Kachelofen eingerichtet. Wie geschaffen für laue Sommerabende ist die große Terrasse. Von hier aus können die Gäste direkt auf das Anwesen blicken und die herrliche Aussicht genießen.

www.columbia-hotels.de

Bestnoten für Romantik:Paris, Venedig…Pocono Mountains, Pennsylvania

Die Nutzer von TripAdvisor, der weltgrößten online Reise-Community, sind sich einig: die Pocono Mountains in Pennsylvania gehören zu den romantischsten Orten der Welt. Wenn es um Plätze mit Kultcharakter in Sachen Romantik geht, nennen die Teilnehmer der Umfrage die wald- und seenreiche Bergregion im Nordosten des US-Ostküstenstaates im gleichen Atemzug mit Paris, Venedig und Maui. Im weltweiten Vergleich rangiert der Mount Pocono auf Platz Neun des Travel Cast Barometers.

„Es ist die Kombination aus herrlicher Natur und einem Unterkunftsangebot, dass selbst den anspruchsvollsten Gast überzeugt“, erläutert Robert Uguccioni, Geschäftsführer des Pocono Mountains Visitors Bureau, und ergänzt „Zu uns kommen Paare, die seit Jahren die Region oder ein bestimmtes Country Inn oder Resort zu ihrem persönlichen hide-away erkoren haben und ebenso neue Gäste, die die Poconos für sich entdecken“.

Speziell für Flitterwöchler und alle Paare, die Zweisamkeit genießen wollen, haben die Hotels Angebote geschnürt. Ein Beispiel: „Romantic Getaway“ in der Skytop Lodge. Die noble Anlage erstreckt sich erhaben und von Wald umgeben auf einem riesigen Terrain. Wer den Weitblick liebt, logiert in der Lodge im Landhausstil und genießt den Blick vom Plateau über die gesamten Pocono Mountains. Weitere Zimmer und Suiten mit Kamin und Jacuzzi befinden sich im Inn oder in Privat-Cottages.

Ein aktuelles Winter-Paket beinhaltet Übernachtung mit drei Gourmet-Mahlzeiten, Champagner & Blumen im Zimmer, Skilaufen in dem resorteigenen Skigebiet und vieles mehr. Der Preis: ab 227,50 US Dollar pro Nacht und Person.
Weitere Angebote aus der Region unter www.800poconos.com

Das Gesamtranking ist verfügbar unter www.tripadvisor.de.TripAdvisor wird durchschnittlich von 24 Millionen Besuchern im Monat genutzt.

Fit für die Piste mit dem SkiFit-Pass

Gezieltes Fitness-Training für Wintersportler in den „Ahr-Thermen“ in Bad Neuenahr

Die Sommerpause ist vorbei und die Skipiste ruft. Aber wer einen Urlaub im Schnee bucht, der sollte nicht nur die Sport-Ausrüstung überprüfen. Für einen ungetrübten Urlaubsspaß sollte man im Vorfeld auch den Körper fit machen und auf die ungewohnten Beanspruchungen beim Skilaufen vorbereiten.

Mit dem neuen SkiFit-Pass kann man ab sofort in den „Ahr-Thermen“ jeden Mittwoch und Donnerstag ab 19 Uhr am SkiFit-Programm teilnehmen, das speziell zur Vorbereitung auf den Wintersport entwickelt wurde. Gut zu wissen, dass Bewegungen im Wasser weit effektiver und gelenkschonender sind als Übungen auf dem Trockenen. Und im wohlig warmen, mineralhaltigen Thermalwasser der „Ahr-Thermen“ macht es auch noch richtig Spaß, sich „fit für die Piste“ zu machen.

Da beim Skifahren Beine und Rücken besonders beansprucht werden, steht beim SkiFit-Programm das Training der entsprechenden Muskeln im Vordergrund. Zudem machen Dehn- und Streckübungen den Bewegungsapparat bereit für die bevorstehenden sportlichen Herausforderungen und beugen dadurch möglichen Verletzungen wirksam vor. Um die Haut auf die strahlende Wintersonne vorzubereiten geht es dann noch ins Solarium. Aber ein Besuch in den „Ahr-Thermen“ mit dem SkiFit-Pass muss sich nicht auf die SkiFit-Gymnastik beschränken. Schließlich befindet man sich in einer der schönsten Badelandschaften Europas und bei besucherfreundlichen Öffnungszeiten bis 23 Uhr bleibt nach dem Sport noch jede Menge Zeit zum Genießen und Verwöhnen. Vielleicht steht einem der Sinn nach ein wenig „Après-Ski-Feeling“? Dann ist ein Fitness-Cocktail am offenen Kamin genau das Richtige. Oder man aalt sich eine Weile im Whirlpool und lässt sich Muskeln und Seele sanft massieren. Und dann lockt da noch die SaunAhr-Landschaft mit ihren verschiedenen Saunavarianten. Ein Besuch der Sauna ohne Aufschlag ist im SkiFit-Pass enthalten.

Der SkiFit-Pass ist an der Kasse der „Ahr-Thermen“ erhältlich und kostet nur 49 Euro. Ein echtes „Schnäppchen“ also, denn er repräsentiert einen Wert von 75,99 Euro.

Mit dem SkiFit-Pass erhält man: 6 mal Eintritt in die „Ahr-Thermen“, 6 mal Aqua-Winter-Fitness, 3 mal Solarium und einmal Besuch der SaunAhr-Landschaft ohne Aufschlag.

Ein paar Stunden in den „Ahr-Thermen“ sind immer wie ein kleiner Urlaub. Und indem man sich hier auf den großen Winterurlaub vorbereitet, genießt man die Vorfreude gleich doppelt.

Weitere Infos zum SkiFit-Pass und dem SkiFit-Trai-ningsprogramm gibt es unter www.ahrthermen.de

Leckeres Gebäck, nicht nur für den Nikolaus-Stiefel

Auf den Weihnachtsmärkten herrscht reges Treiben, der Duft von Glühwein und Gebäck liegt in der Luft. Groß und Klein rüstet sich für Weihnachten, und in den Küchen wird fleißig gebacken. Erwartungsvoll stellen Kinder in aller Welt Stiefel aufs Fensterbrett oder hängen Strümpfe an den Kamin in der Hoffnung, Nikolaus oder Santa Claus mögen kommen und sie mit Süßem füllen.

Wer ist eigentlich Nikolaus?
Bischof Nikolaus von Myra, der im 4. Jahrhundert in der heutigen Türkei lebte, verstarb an einem 6. Dezember. Er war bekannt für seine Güte und Großzügigkeit gegenüber Kindern und Hilfsbedürftigen. Die Legende besagt, dass es einst in Italien drei junge Mädchen gab, deren Vater so arm war, dass er ihre Mitgift nicht bezahlen konnte. Er fürchtete schon, sie in die Sklaverei verkaufen zu müssen, als Nikolaus vom Schicksal der Familie erfuhr. Nachts ging dieser zum Haus der Familie und warf drei Beutel voller Münzen durch den Kamin. Sie fielen auf wundersame Weise in die Strümpfe der drei Mädchen, welche am Kamin zum Trocknen aufgehängt waren. So konnten alle drei Töchter verheiratet werden.

Der Nikolaus-Stiefel heute
Bei uns wird der Nikolaus-Stiefel traditionell mit duftenden Orangen, knackigen Nüssen oder auch leckerem Gebäck gefüllt. nutella Mini-Knusper-Cookies mit karamellisierten Haselnuss-Stückchen und einer leichten fruchtigen Note von Bananenchips sind für den Stiefel daher genau das Richtige. Kinderleicht und im Handumdrehen fertig gebacken sind diese Cookies sogar noch ohne Probleme in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember zubereitet.

Tipp: Für noch mehr Geschmacksvielfalt verwenden Sie anstatt gehackten Haselnüssen eine Mischung aus gehackten Walnüssen, Haselnüssen und Mandeln.

Warten auf den Nikolaus
Beim Plätzchenausstechen helfen zu dürfen, lässt jedes Kinderherz höher schlagen. Gelegenheit gibt´s genug, wenn sie die leckeren nutella Sterne backen. So vertreibt sich leicht die lange Zeit des Wartens auf den Nikolaus. Mit Bourbon-Vanille aromatisierter Mürbeteig, gefüllt mit einer zarten Creme aus nutella und gehackten Haselnüssen schmeckt ganz sicher nicht nur den Kleinen.

Wie aus Nikolaus Santa Claus wurde
Santa Claus, so heißt der Weihnachtsmann in Amerika. Er kommt in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember mit seinem Schlitten, der von Rentieren gezogen wird, durch den Kamin und bringt den Kindern Geschenke. Vorbild für seine Entstehung war der europäische Nikolaus. Im 17. Jahrhundert brachten die Holländer ihren Nikolaus „Sinterklaas“ mit in die so genannte „neue Welt“. Viele der englischsprachigen Kinder sprachen seinen Namen so schnell aus, dass aus „Sinterklaas“ Santa Claus wurde. Verschiedene Autoren dichteten ihm nun Schlitten und Rentiere an, aber erst Mitte des 20. Jahrhunderts gab ihm ein Zeichner sein heutiges Gesicht: Ein rundlicher, liebenswerter Mann mit roten Pausbacken, einem roten Mantel und langem weißem Bart.

Amerikanischer Weihnachtsgenuss
Zwar wird das europäische Nikolaus-Fest in den USA nicht gefeiert, dennoch darf auch in Amerika süßes Gebäck in der Vorweihnachtszeit nicht fehlen. Die trendige Gebäcksorte aus den USA bringt einen Traum von nutella, Kokos, weißer Schokolade und Vanille auf den Weihnachtsteller.

Tipp: Besonders schön werden die Brownies, wenn sie mit feinen Fäden aus nutella verziert werden. Dazu erwärmen Sie nutella im Kochtopf bei geringer Wärmezufuhr bis sie eine gießfähige Konsistenz erreicht. Nun lässt sie sich gut in eine Spritztüte mit feiner Öffnung füllen und auf den Brownies verteilen.

Kulinarische Rallye durch Fischland

Ungewöhnliches Bild vor dem Dorint Strandresort & Spa Ostseebad Wustrow: Vor dem hell erleuchteten Eingang des Vier-Sterne-Hotels parkten zwei romantische Pferdekutschen. Sie hatten die Gäste der ersten Kulinarischen Rallye auf Fischland zum Hotelrestaurant gebracht. Dabei genossen die Teilnehmer ein Vier-Gang-Menü mit korrespondierenden Getränken. Das Besondere: Jeder Gang wurde an einem anderen Ort auf Fischland eingenommen. Begleitet wurde die abendliche Reise von einem Fernsehteam des Norddeutschen Rundfunks, der in der Sendung Nordtour über die Kulinarische Rallye berichten wird.

Nach der Kutschfahrt durch die kühle Ostseenacht konnten sich die Gäste im Dorint Strandresort an einem knisternden Feuer mit einem leckeren Punsch aufwärmen. Anschließend genossen sie den Zwischengang der Kulinarischen Rallye: Küchenchef Steven Hartmann servierte Welsroulade mit Wurzelgemüsefüllung im Pancettamantel und Rotweinsauce. Danach ging es mit dem Bus weiter zur nächsten Station.

Das Dorint Strandresort & Spa Ostseebad Wustrow liegt an der schmalsten Stelle der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst zwischen Ostsee und Boddenlandschaft. Das Hotel verfügt über 97 helle komfortable Zimmer und großzügige Suiten mit Balkon oder Terrasse. Entspannung pur verspricht der 750 Quadratmeter große Spa-Bereich des Verwöhnhotels. Der Deutsche Wellness Verband verlieh dem Hotel die Bestnote „Exzellent“. Das Restaurant „Quarterdeck“ mit Wintergarten und Kamin bietet das ganze Jahr über eine ausgewogene Küche. Die vier Tagungsräume bieten Platz für bis zu 180 Personen.

Sendehinweis: Samstag, 3. November 2007, 18 Uhr, Sendung Nordtour auf NDR.

Terminhinweis: Am Samstag, 10. November findet die zweite Kulinarische Rallye statt. Karten gibt es für 75 Euro im Dorint Strandresort & Spa Ostseebad Wustrow unter der Telefonnummer 038220-650. Im Preis ist das Vier-Gang-Menü an verschiedenen Orten, die Getränke und der Transfer enthalten