Austrian Airlines verlängert Catering-Partnerschaft mit DO & CO

Weiterentwicklung des Caterings im nächsten Schritt geplant – Österreich, Qualität und Individualität spielen auch zukünftig eine große Rolle

Austrian Airlines wird die Zusammenarbeit mit ihrem bewährten Partner DO & CO fortsetzen. Die österreichische Airline hatte ihren Cateringauftrag 2016 neu ausgeschrieben. Im Zuge des Auswahlverfahrens setzte sich DO & CO unter sechs internationalen Anbietern als Bestbieter durch. Der neue Vertrag mit DO & CO wurde für die Dauer von drei Jahren mit der Option um bis zu weitere drei Jahre zu verlängern, abgeschlossen. Die Partnerschaft umfasst das Bord-Catering für die Economy, Premium Economy und Business Class am Flughafen Wien. Dazu kommt das Bestellservice DO & CO à la carte, das bis zu 24h vor Abflug online auch in der Economy-Class gebucht werden kann.

Catering von DO & CO auf Austrian Airlines

„Austrian Airlines verlängert Catering-Partnerschaft mit DO & CO“ weiterlesen

Lufthansa Langstreckenflotte ist komplett renoviert

Lufthansa hat jetzt das größte Kabinenerneuerungsprogramm in der Geschichte des Unter­nehmens erfolgreich abgeschlossen. Ab sofort sind nur noch Flugzeuge mit neuer Kabinenausstattung im Liniendienst. Damit sind alle 106 Lufthansa-Langstrecken-Flugzeuge in der Business und Economy Class mit der neuesten Kabine und den neuesten Sitzen ausgestattet. In 76 Flugzeugen können Fluggäste sich in der neuen First-Class-Kabine verwöhnen lassen.

Seit 2011 hat Lufthansa im Schnitt rund eine Million Euro pro Tag in die Neuausstattung der Kabinen investiert. Insgesamt summieren sich die Investitionen auf über 1,5 Milliarden Euro. Rund 39.000 Sitze hat Lufthansa Technik dabei in einem einzigartigen Umrüstungs­programm auf den Langstreckenflug­zeugen entweder aus­ge­tauscht, modifiziert oder, bei neuen Flugzeugen, eingebaut: 600 Sitze in der First Class, 7.000 Sitze in der Business Class und über 27.600 Sitze in der Economy Class. Für die neue Premium Economy Class, die sich bereits jetzt zu einem Bestseller entwickelt hat, werden rund 3.600 Sitze in die Langstreckenflugzeuge der Lufthansa neu eingebaut. Ab Herbst können Fluggäste auf allen Langstreckenflügen in der Premium Economy reisen.

Zusätzlich zu den neuen Sitzen wurde auch das Inflight Entertainment auf ein neues Niveau gehoben: Die Einführung neuer Bildschirme sowie eine Vervielfachung des Angebots an Audio- und Video-Inhalten sorgen für Unterhaltung.

Mit dem gesamten Umbau verbunden ist auch die Einrichtung von FlyNet®, das seit kurzem auf allen Langstreckenflügen zur Verfügung steht. Der Breitband-Internetzugang bietet den Fluggästen über ein bordeigenes WLAN die Möglichkeit, unterwegs online zu gehen oder über das FlyNet®-Online-Portal aktuelle Nachrichten und wichtige Sport­ereignisse zu ver­folgen. Darüber hinaus sind bereits drei Viertel der Langstrecken­flugzeuge mit einem direkten Zugang zum Mobilfunknetz ausgestattet, was den Versand von SMS oder die Datensynchronisierung über die eigenen mobilen Geräte ermöglicht.

Die neue Business Class, die von Kunden hervorragend bewertet wird, wartet mit einem komfortablen Liege- und Sitzkomfort auf. Per Knopfdruck lässt sich der Sitz in ein bequemes Bett mit einer horizontalen Liegefläche von 1,98 Metern Länge verwandeln. Ein großzügiger Abstand zum Nachbarn sorgt für angenehme Privatsphäre. Zusätzlich wird seit August sukzessive auf allen A380-Flügen sowie den Golf- und Asienstrecken der neue Restaurant-Service eingeführt. Das kulinarische Erlebnis an Bord orientiert sich am Service eines hochklassigen Restaurants. Der Tisch wird von den Flugbegleitern individuell eingedeckt und die Speisen und Getränke werden direkt aus der Bordküche serviert.

Der neue, durchgängige Passagierkomfort auf hohem Niveau ist für Lufthansa ein weiterer, wichtiger Schritt, um die erste westliche Fünf-Sterne-Airline zu werden. Das Lufthansa-Angebot wird bereits heute von den Fluggästen mit sehr guten Noten bewertet, wie die Skytrax-Kundenbefragung 2015 bestätigt. In der weltweit größten Umfrage der Luftfahrtbranche erhielt Lufthansa Auszeichnungen in drei Kategorien: „Best Airline Transatlantic“, „World’s Best First Class Airline Lounge“ und „Best Airline in Western Europe“.

Lufthansa Technik hat im Rahmen des Umrüstungsprogrammes mehr als 300.000 behördliche Zulassungsdokumente erarbeitet und mehr als 2.400 40-Fuß-Container mit Material weltweit an acht unterschiedliche Produktionsstandorte transportiert. Über 1,4 Millionen Arbeitsstunden flossen allein in die physische Umrüstung der Flugzeuge.

www.gourmet-report.de/goto/lufthansa

Andreas Caminada

Andreas Caminada und SWISS lancieren einmaliges Pop-Up-Restaurant über den Wolken

Am 21. November wird SWISS ihren Flug LX16 nach New York in ein Pop-Up- Restaurant der besonderen Art umwandeln. Der international renommierte Schweizer Koch Andreas Caminada wird einmalig für die SWISS Gäste der First, Business und Economy Class ein spezielles Menü persönlich zubereiten und servieren. Das exklusive und einzigartige Flugerlebnis kann über swiss.com gebucht werden.

Für alle Fluggäste mit einer Vorliebe für kulinarische Höhenflüge plant
SWISS in Partnerschaft mit Andreas Caminada – einem der bekanntesten
Schweizer Köche – ein Erlebnis der besonderen Art: Der Flug LX16 Zürich-New
York am 21. November wird zu einem Pop-Up Restaurant-Flug umgewandelt, auf
dem Andreas Caminada mit seiner Crew exklusiv für sämtliche Gäste an Bord
kochen und seine speziellen Menüs persönlich servieren wird. Unterstützt
werden sie dabei von der SWISS Cabin Crew. Der mit 3 Michelin Sternen und 19
GaultMillau Punkten ausgezeichnete Küchenchef gehört mit seinem Schauenstein
Schloss Hotel Restaurant, ein kleines Boutique Hotel in Fürstenau, zu den
besten 50 Restaurants weltweit.

„Neben unserem preisgekrönten SWISS Taste of Switzerland Konzept möchten wir
unseren Gästen mit diesem Flug ein weiteres, einmaliges Highlight bieten.
Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit Andreas Caminada als erste
Fluggesellschaft der Welt das innovative Konzept eines Pop-Up-Restaurants
über den Wolken realisieren können. Als der höchst dotierte Schweizer Koch
mit internationalem Ruf, der Wert auf erstklassige Produkte und höchste
Qualität legt, ist Andreas Caminada der ideale Partner für diese Idee, “
sagt Frank Maier, Head of Product & Services SWISS. „ Die Idee eines Pop-Up
Restaurant ist aus Neugierde entstanden, da ich immer wieder gerne neue Wege
beschreite. Dieses Projekt wird auch für mich und mein Team eine
Erlebnisreise, auf dessen Resultat ich schon sehr gespannt bin“, ergänzt
Andreas Caminada.

Andreas Caminada wird die Gäste mit auf eine Reise nehmen, die sämtliche
Sinne anspricht. Begleitet werden seine Gerichte von eigens von ihm
ausgewählten Weinen. Informationen zum Flug und zur Buchung sind verfügbar
auf www.gourmet-report.de/goto/swiss . Zudem verlost SWISS 1×2 Business und 4×2 Economy
Flüge für den Flug.

airberlin Wintermenüs

Entenbrust in Cranberry Sauce, Rinderbraten in Steinpilzsauce an Polenta mit Thymian und Rahmwirsing oder Pasta Triangoli in Orangen-Sahnesauce mit Kürbiswürfeln. Das gibt es nicht nur in Gourmetrestaurants, sondern auch an Bord der airberlin Business Class. „Zum Beginn des Winterflugplans haben wir gemeinsam mit der Sansibar wieder eine Auswahl an winterlichen Menüs kreiert, die unsere Gäste der Business Class auf der Langstrecke genießen können. Auch die Sansibar Menükarte auf Kurz- und Mittelstreckenflügen haben wir wieder um winterliche Klassiker erweitert“, sagt Thomas Ney, Senior Vice President Guest Experience airberlin.

In der Business Class gibt es ab sofort auf Langstreckenflügen ab Deutschland vier Wintergerichte zur Auswahl. Die hochwertigen Menükreationen der airberlin Business Class werden in Zusammenarbeit mit der Sansibar entwickelt. In der Economy Class können Gäste auf Langstreckenflügen ab Deutschland zwischen Hähnchenbrust mit Preiselbeersauce, Apfelrotkohl und Kartoffelpürree sowie einem vegetarischem Pastagericht wählen. Zudem sind alle Speisen sowie alkoholfreie und alkoholische Getränke auf airberlin Langstreckenflügen in der Economy und Business Class inklusive.

Auf der Sansibar Gourmetmenükarte für Kurz- und Mittelstreckenflüge stehen ab sofort wieder die beliebten Winter-Klassiker Entenbrust in Orangensauce mit Bratapfel und Mandeln sowie Hähnchengulasch in Curry Senfblatt Sauce. Die Sansibar Gourmetmenüs können auf Flügen ab 60 Minuten Flugdauer vorbestellt werden. Ab einer Flugdauer von 90 Minuten können sich Gäste für eine kleinere Auswahl auch spontan an Bord entscheiden. Selbstverständlich serviert airberlin ihren Gästen je nach Flugdauer weiterhin einen kostenlosen Snack oder Sandwich sowie eine Auswahl alkoholfreier Getränke.

http://www.gourmet-report.de/goto/air-berlin

Singapore Airlines

Die Eckdaten:
Non-stop von Frankfurt nach New York und zurück ab ab € 489,- Komplettpreis
Mit Hin- und Zurück Zubringerflügen nach Frankfurt, z.B. von Hamburg oder Berlin, ab € 649,-
Verkauf bis 28. Februar 2013

Abflüge bis 23. Juni 2013 (ausgenommen 22.-24. März)

Weitere Bedingungen finden Sie, wenn Sie auf Singapore Air auf das New York-Angebot klicken!

Die Vorteile für Sie:
Erster in New York, einer der letzten Rückflüge
Fliegen Sie nur mit modernen Flugzeugen: Entweder Boeing 777-300ER oder ab 25. März wieder täglich mit A380 und der Economy Class auch im Oberdeck. Beide Flugzeugtypen sind mit dem neuesten Singapore Airlines-Economy Class-Sitz ausgestattet, dem breitesten aller Airlines.

Fliegen Sie mit der „besten Airline für Geschäftsreisende nach Nordamerika“ (Business Traveller 2012)
Genießen Sie den Service, über den selbst andere Airlines sprechen, auch über dem Nordatlantik
Bordkarte Plus – 2013 Edition mit neuen, exklusiven Sonderangeboten

Es prickelt bei Qatar

Qatar Airways erweitert ihr Getränkesortiment an Bord – Die Fünf-Sterne-Airline stellt auf ihren Flügen künftig auch Economy Class-Gästen Champagner bereit – Der fruchtige Economy Class Champagner, Jacquart´s Brut Mosaique, hat eine zarte Röstnote und das klassische Aroma von grünem Apfel

In der Business und First Class stehen Fluggästen künftig jeweils zwei verschiedene Champagnersorten zur Auswahl, was die Servicevielfalt der Airline weiter unterstreicht. Bollinger Rose wird in beiden Klassen angeboten werden. First Class Kunden erhalten außerdem die Möglichkeit, Krug, Grand Cuvee oder Brut zu bestellen. Business Class-Passagiere können auf dem Weg zum Drehkreuz in Doha den Jahrgangschampagner Lanson Gold Label 1999 und auf dem Rückflug aus Qatar Billcart Salmon Brut genießen.

Mit ihrem Wein- und Champagnersortiment will die Airline das Fünf-Sterne-Erlebnis für die Passagiere an Bord weiter steigern. Erst kürzlich führte Qatar Airways neue Business Class-Menüs ein, die von vier renommierten Küchenchefs – Chef Ramzi Choueiri, Chef Vineet Bhatia, Chef Tom Aikens und Chef Nobu Matsuhisa – kreiert wurden. Die größere und abwechslungsreiche Speisekarte mit einer Vielzahl preisgekrönter Weine aus aller Welt steht Fluggästen seit Oktober 2012 an Bord der Airline zur Verfügung. Eine informative und zugleich verführerische Weinbroschüre hilft den Passagieren bei der sorgfältigen Auswahl ihres Lieblingsweins.

3 Tage Sale bei Qatar Airways

Wenn Sie zwischen dem 12.11. und 31.5. sowieso nach Nahost oder Asien wollten, sollten Sie sich jetzt die Angebote in der Economy und Business Class angucken und ggfs. buchen

Qatar Airways bietet ihren Passagieren im Rahmen eines 3 Tage Sales die Gelegenheit, zu einem von über 100 Zielen weltweit zu fliegen und dabei kräftig zu sparen. Die Angebote für Hin- und Rückflüge in der Economy und Business Class sind seit Mitternacht, 7. November buchbar. Die Preisaktion endet am Freitag, den 9. November, um 23:59 Uhr Ortszeit.

Kunden stehen während der 72-stündigen Preisaktion über 100 verschiedene Reiseziele im weltweiten Streckennetz von Qatar Airways zur Auswahl, darunter beliebte Destinationen im Nahen Osten, Afrika, Asien und Australien.

Der großzügige Reisezeitraum für die angebotenen Flüge im weltweiten Streckennetz von Qatar Airways erstreckt sich über 7 Monate vom 12. November 2012 bis 31. Mai 2013.

Sie können auf Opodo buchen und gleich die Preise vergleichen!

Air France lernt englisch

Air France hat ihre Reiseklassen umbenannt. Bei den europäischen Strecken scheint sich nicht allzuviel geändert zu haben, wenn ich die nachfolgende Meldung der AF richtig interpretiere. Man sitzt weiterhin in der Holzklasse, nur dass der Mittelsitz frei bleibt. Ich persönlich fühle mich veralbert, wenn ich auf dem Weg nach Hause nach der luxuriösen Biz-Langstrecke umsteigen muss und plötzlich mich – trotz hohem Preises – in der Eco wiederfinde. Da hilft dann auch kein kalter Waschlappen oder das Glas Schaumwein! Oft sind da auch noch die Sitze dermaßen ausgelutscht, dass es keinen Spaß macht.

Die Passagiere der französischen Airline fliegen ab sofort in der Business Class (vormals Affaires), der Premium Economy Class (vormals Premium Voyageur und Alizé) und Economy Class (vormals Voyageur). Die exklusive First Class behält den Namen La Première weiterhin bei. Passagiere aller Klassen profitieren außerdem von neuen Konzepten und zusätzlichen Services.

Air France investiert mehrere hundert Millionen Euro in Komfort, Service und Catering auf ihren Flügen. Auf der Langstrecke werden bis 2014 die Reiseklassen La Première und Business Class in den Flugzeugen des Typs Boeing B777 neu gestaltet. Unter dem Titel „Feel at home“ bietet Air France bereits ab Winter 2012/ 2013 in La Première ein verfeinertes Angebot mit maßgeschneidertem Service und viel Liebe zum Detail an, das bis 2014 auf die Business Class adaptiert wird.

Business Class-Passagiere verwöhnt Air France künftig mit einem Erfrischungstuch und einem Aperitif auf allen Flügen – auch auf der Kurzstrecke. Auf Mittelstreckenflügen erhalten die Passagiere ein komplettes Speiseangebot aus Vorspeise, Hauptgericht und Nachtisch sowie Brot, Kuchen, Snacks und Gepäck. Bei einer Reisedauer von mehr als zweieinhalb Stunden genießen die Passagiere neben einem Willkommenstrunk ein warmes Hauptgericht auf edlem Porzellan. Für Privatsphäre und mehr persönlichen Freiraum bleibt der mittlere Sitz frei, so dass nur vier Passagiere in einer Reihe sitzen. Ihnen stehen künftig breitere Sitze und 12,7 cm zusätzliche Beinfreiheit zur Verfügung.

In der Premium Economy Class auf der Mittelstrecke bietet Air France künftig ähnliche Mahlzeiten wie auf der Langstrecke an, serviert auf einem Tablett anstelle einer Box. Wie in der Business Class erhalten die Passagiere ab zweieinhalb Stunden Flugzeit eine warme Mahlzeit, die ab drei Stunden Flugzeit auf edlem Porzellan serviert wird. Darüber hinaus sind die Tarife in der Premium Economy Class mit denen in der Economy Class kombinierbar.

Passagiere, die innerhalb Frankreichs oder aus Frankreich zu den französischen Übersee-Departments reisen, profitieren von der neuen Metropolitan France Travel Saver Card, die ihnen Ermäßigungen von bis zu 35 Prozent ermöglicht. Flying Blue-Karteninhaber können ab 2013 auch Meilen für Flüge innerhalb Frankreichs sammeln und somit schneller Elite- und Elite Plus-Status erreichen.

Mit der Einführung des Self Boarding am Terminal 2F am Flughafen Paris-Charles de Gaulle im November 2012 können die Passagiere für Flüge innerhalb Europas mit ihrem Papier- oder elektronischem Boarding-Pass einfach und schnell an ihr Gate kommen.

Ab 2013 bietet Air France die Sitzplatzoption Seat Plus in einer Testphase auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen an. Ein Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit kann dann in der Economy und Premium Economy Class ab zehn Euro dazu gebucht werden.

Ebenfalls ab 2013 können Air France-Passagiere eine digitale Version von Tageszeitungen und Magazinen exklusiv und kostenlos am Vortag ihres Fluges auf ihr persönliches Smartphone oder Tablet downloaden. Das Angebot gilt zunächst für Inhaber der französischen Travel Saver Card und im Lauf des Jahres auch für alle anderen Passagiere.

Wir empfehlen den Flugpreis Vergleich bei Opodo

Gulf Air bringt vorgezogenen Winterflugplan

Vorgezogener Winterflugplan bietet zusätzliche Flüge, weitere Destinationen und mehr Kapazitäten zu wichtigen Zielen im Nahen Osten und der Golf-Region

Aufgrund der stark angestiegenen Passagierzahlen im Sommer 2012 bringt Gulf Air, die Fluggesellschaft des Königreichs Bahrain, einen vorgezogenen Winterflugplan. Dieser beginnt bereits am 10. September 2012.

Der Flugplan bietet eine ganze Reihe neuer Services wie zum Beispiel mehr Frequenzen zwischen Bahrain und den Golfstaaten, dem Mittleren Osten, Nord-Afrika und weiteren Zielen in Asien, sowie eine Modernisierung der Flotte zu bestimmten Zielen, um die Kapazitäten zu erweitern. Gulf Air hat die Flugzeiten auf bestimmten Strecken modifiziert, um dem Winterwetter Rechnung zu tragen und um eventuelle Einflüße auf den reibungslosen Flugverkehr zu vermindern.

Zur Bekanntgabe des neuen Flugplans, kommentierte Gulf Air Chief Commercial Officer Herr Karim Makhlouf: „Nach dem rasanten Anstieg unserer Passagierzahlen in diesem Sommer sehen wir die Notwendigkeit, unseren Flugplan zu erweitern. Aus diesem Grunde haben wir beschlossen, unseren Winterflugplan vorzuverlegen. Dieser beginnt in der Regel Ende Oktober durch die Erweiterung unserer Frequenzen und Kapazitäten auf mehreren Strecken, um unseren Kunden erweiterte und bequemere Reisemöglichkeiten zu bieten.“

Herr Makhlouf sagte weiter: „Unsere Führungsposition im Nahen Osten wird mit der Erweiterung unserer Frequenzen und Kapazitäten weiter gestärkt werden. In Asien werden wir durch mehr Flüge die saisonale Nachfrage befriedigen.“

„Durch das positive Feedback unserer Kunden sind wir sehr ermutigt. Wir verfügen heute über eine der jüngsten Flotten mit einem Durchschnittsalter von nur 4,7 Jahren. Wir bieten unseren Kunden heute ein weitreichendes Netzwerk an Destinationen, sehr gute Anbindungen an die unterschiedlichsten Marktsegmente, konsistente und qualitativ hochwertige Produkte, state-of-the-art-in-flight-Entertainment einschließlich des weltweit ersten Live-TV-, Breitband-Internet und Handy-Dienstes auf der Langstrecke, und vor allem ein echtes Preis-Leistungs-Verhältnis,“ so Herr Makhlouf weiter.

Highlights des Winterflugplans:
– Sieben weitere Flüge nach Dubai und Kuwait
Zur weiteren Stärkung der führenden Position als größter Netzbetreiber in der Region bietet Gulf Air im neuen Winterflugplan sieben zusätzliche Flüge pro Woche jeweils nach Dubai und nach Kuwait.

Ein neuer täglicher Mittags-Flug mit Abflugzeit um 14.00 Uhr von Bahrain nach Dubai wurde hinzugefügt, so dass insgesamt 63 Flüge pro Woche zur Verfügung stehen.

Flüge nach Kuwait wurden von 42 auf 49 Flüge pro Woche erhöht mit der Aufnahme eines täglichen Morgen-Fluges mit Abflug von Bahrain um 7.35 Uhr. Dieser neue Flug ermöglicht Passagieren aus London, Mumbai, Chennai, Kochi, Istanbul und Delhi innerhalb von nur einer Stunde eine Weiterreise nach Kuwait. Der Rückflug ermöglicht bequeme Verbindungen nach Sanaa, Dhaka, Kathmandu, Mumbai, Delhi, Chennai, Beirut, Khartum und Kabul.

– Drei zusätzliche Flüge nach Amman mit täglichen Morgen- und Abend-Flügen

Nach dem großen Passagieraufkommen auf dieser Strecke, mit über 75% Sitzladefaktor, wurde die Anzahl der Flüge in die jordanische Hauptstadt von 11 auf 14 pro Woche erhöht.
Mit zwei täglichen Flügen morgens und abends bietet der Flugplan für die Fluggäste eine exzellente Flexibilität bei der Auswahl der Flüge sowohl aus Bahrain als auch aus Amman.

– Vier neue Frequenzen nach Beirut
Die wöchentliche Anzahl von Flügen nach Beirut wurde mit zusätzlichen Flügen von Bahrain um 17.50 Uhr von 7 auf 11 erhöht. Die Hin-und Rückfluge von Beirut bieten komfortable Anschlussverbindungen zu den Hauptstädten in der Golf-Region, sowie nach Jeddah, Dammam, Bangkok, Kathmandu, Dhaka, Karachi, Manila, Addis Abeba und Khartum über Bahrain.

– Fünf zusätzliche Flüge nach Khartum
Flüge in die sudanesische Hauptstadt Khartum wurden von 6 auf 11 pro Woche erhöht; mit einem neuen Flug mit Abflug von Bahrain am frühen Morgen plus vier weiteren Flügen um 11.15 Uhr. Die neuen Flüge bieten eine sehr gute Anbindung an Europa, dem indischen Subkontinent und Asien über Bahrain jeweils in beide Richtungen.
Fluggäste aus der Golf-Region und Saudi-Arabien profitieren von mehr Flexibilität und Auswahl an Flügen.

– Zusätzliche Sitzplatzkapazitäten nach Kairo

Unsere Services in die ägyptische Hauptstadt Kairo wurden durch die Einführung einer Kombination aus Großraumflugzeug A330 und höherer Kapazität durch den brandneuen A321 gestärkt.

– Weitere Flüge nach Asien

Flüge zu attraktiven Zielen des indischen Subkontinents sowie nach Dhaka, Kathmandu und Colombo wurden erhöht, um die saisonale Nachfrage zu befriedigen. Alle drei Hauptstädte erhalten weitere sieben Flügen pro Woche.

– Weitere Flüge nach Europa

Weitere Flüge nach Frankfurt und Istanbul wurden ebenfalls aufgenommen, um die steigende Nachfrage zu befriedigen.

Der neue Winterflugplan ist gültig ab dem 10. September 2012. Tickets können gebucht werden unter www.gulfair.com , über die weltweiten Gulf Air Kundenzentren, über die Gulf Air Facebook-Website oder über ausgewählte Reisebüros.
Der vollständige Winterflugplan von Gulf Air ist ab sofort verfügbar, und kann unter www.gulfair.com heruntergeladen werden. Die Website enthält ebenfalls eine interaktive Routenkarte mit der Bereitstellung aller Ankunft-, Abflug- und Umsteigezeiten der jeweiligen Flüge.

Aktuelle BEST FARES von Gulf Air in der Economy Class:
– BOM – 270 Euro – Return Economy
– CMB – 350 Euro – Return Economy
– DEL – 260 Euro – Return Economy
– KHI – 300 Euro – Return Economy

Bedingungen:
– Preise sind netto, zuzüglich Steuern und Gebühren, buchbar in der Q-Klasse
– Preise sind incl. Rail & Fly Zuganreise mit der Deutschen Bahn in der 2. Klasse
– Verkaufszeitraum: ab sofort bis 31. August 2012
– Abflugsperiode: 15. August bis 31. Oktober 2012
– Min. Aufenthalt: 3 Tage
– Max. Aufenthalt: 1 Monat, letzter Rückflug am 10. November
– Flugunterbrechnung: 1 Stop gestattet
– Gabelflug: gestattet
– Ermäßigungen: Kinder zahlen 75%, Infants 10%
– Umbuchungen: EUR 100 vor Abflug
– Storno: EUR 150 vor Abflug, keine Erstattung bei no show

Aktuelle BEST FARES von Gulf Air in der Business Class:
– BOM – 1.600 Euro – Return Economy
– CMB – 1.620 Euro – Return Economy
– DEL – 1.700 Euro – Return Economy
– KHI – 1.500 Euro – Return Economy

Bedingungen:
– Preise sind netto, zuzüglich Steuern und Gebühren, buchbar in der D-Klasse
– Preise sind incl. Rail & Fly Zuganreise mit der Deutschen Bahn in der 1. Klasse
– Verkaufszeitraum: ab sofort bis 31. August 2012
– Abflugsperiode: 15. August bis 31. Oktober
– Min. Aufenthalt: 3 Tage
– Max. Aufenthalt: 1 Monat, letzter Rückflug am 10. November
– Flugunterbrechnung: 1 Stop gestattet
– Gabelflug: gestattet
– Ermäßigungen: Kinder zahlen 75%, Infants 10%
– Umbuchungen: EUR 100 vor Abflug
– Storno: EUR 150 vor Abflug, keine Erstattung bei no show

Die besten Airlines der Welt

Auch dieses Jahr hat Skytraxx die besten Airlines von den Passagieren ermitteln lassen – Wie im Vorjahr ist Qatar Airways der Sieger, Turkish bekam Platz 7. und die Lufthansa auf 14, Swiss 18., Air Berlin Platz 65 – teilweise kuriose Ergebnisse

Auf Platz zwei der weltbesten Fluggesellschaften ist die Asiana, gefolgt von der Singapore Airlines. Cathay und ANA sind auf vier und fünf, Etihad auf Platz 6.

So richtig nachzuvollziehen ist die Liste jedoch nicht. Easyjet kommt auf Plazt 41, Air Berlin auf Platz 65. Wer einmal mit den beiden geflogen ist, kann das schlechte Abschneiden von Air Berlin gegenüber Easy kaum verstehen. Wie Ryanair ist auch Easyjet eine Strafe!

Die beste Economy Kabine hat die Singapore Airline bekommen. Warum Turkish auf Platz 7 ist, ist schwer nachzuvollziehen. Bis vor 2 Monaten waren die Jets sehr gammelig, jetzt hat man nachgerüstet. Jetzt ist zumindest mit dem A321 es nachvollziehbar.

Das beste Business Class Catering hat die SWISS, gefolgt von der Austrian. Das ewig komplett zerkochte Essen der Qatar Airlines erreichte Platz 3. Schwer nachzuvollziehen.
In der Economy gewann Singapore vor der Turkish. Das Essen der Turkish in der Eco ist auch wirklich Klasse! Auf Platz drei wieder der Brei der Qatar Airways.

Hier ein Foto vom Turkish Essen bei uns im Facebook: http://www.facebook.com/photo.php?fbid=10150974142378124&set=a.427082738123.197268.168996673123&type=1&theater – war lecker!

Beste Europäische Airline wurde Turkish Airways vor Lufthansa und SWISS.

Hier alle 2012 Gewinner alphabetisch:

AIRLINE

AWARD TITLE

Aegean Airlines

Best Regional Airline in Europe

Air Astana

Best Airline in Central Asia / India

Air Canada

Best International Airline in North America

Air Transat

World’s Best Leisure Airline

AirAsia

World’s Best Low-Cost Airline

AirAsia

Best Low-Cost Airline in Asia

Alaska Airlines

Best Regional Airline in North America

ANA All Nippon Airways

Best Airline Transpacific

Asiana Airlines

Best Airline in Asia

Asiana Airlines

Best Economy Class Airline Seat

Azul Airlines

Best Low-Cost Airline in South America

British Airways

Best Airline Transatlantic

Cathay Pacific Airways

World’s Best Business Class

Austrian Airlines

Best Business Class Onboard Catering

Austrian Airlines

Service Excellence – Europe

Azul Linhas Aereas Brasileiras

Best low-cost Airline – South America

British Airways

Best Business Class Airline Lounge

Cathay Pacific Airways

Best Airline Transpacific

China Eastern Airlines

World’s Most Improved Airline

easyJet

Best Low-Cost Airline in Europe

Emirates

World’s Best Inflight Entertainment

Etihad Airways

World’s Best First Class

Etihad Airways

Best First Class Onboard Catering

Etihad Airways

Best First Class Airline Seat

EVA Air

Best Airline Staff Service in Asia

Finnair

Best Airline in Northern Europe

Garuda Indonesia

World’s Best Regional Airline

Garuda Indonesia

Best Regional Airline in Asia

Hainan Airlines

Best Airline in China

Hainan Airlines

Best Airline Staff Service in China

IndiGo Airlines

Best Low-Cost Airline in Central Asia / India

IndiGo Airlines

Best Airline Staff Service in Central Asia / India

Jetstar Airways

Best Low-Cost Airline in Australia / Pacific

KLM Royal Dutch Airlines

Best Airline Staff Service in Europe

Lufthansa

Best Airline in Western Europe

Malaysia Airlines

World’s Best Cabin Staff

Malaysia Airlines

Best Airline Signature Dish

Oman Air

Best Business Class Airline Seat

Qantas Airways

World’s Best Premium Economy Class

Qantas Airways

Best First Class Airline Lounge

Qantas Airways

Best Premium Economy Onboard Catering

QATAR AIRWAYS

AIRLINE OF THE YEAR

Qatar Airways

Best Airline in the Middle East

Qatar Airways

Best Staff Service in Middle East

Shenzhen Airlines

Best Regional Airline in China

Singapore Airlines

World’s Best Economy Class

Singapore Airlines

Best Economy Class Onboard Catering

South African Airways

Best Airline in Africa

South African Airways

Best Airline Staff Service in Africa

Star Alliance

World’s Best Airline Alliance

Swiss International Air Lines

Best Business Class Onboard Catering

TACA Airlines

Best Airline in Central America / Caribbean

TACA Airlines

Best Staff Service in Central America / Caribbean

TAM Airlines

Best Airline in South America

TAM Airlines

Best Airline Staff Service in South America

Thai Airways

World’s Best Airport Services

Transaero Airlines

Best Airline in Eastern Europe

TRIP Linhas Aéreas

Best Regional Airline in South America

Turkish Airlines

Best Airline in Europe

Turkish Airlines

Best Airline in Southern Europe

Turkish Airlines

Best Premium Economy Class Airline Seat

Virgin America

Best Domestic Airline in North America

Virgin America

Best Low-Cost Airline in North America

Virgin America

Best AirlineStaff Service in North America

Virgin Australia

Best Airline in Australia / Pacific

Virgin Australia

Best Staff Service in Australia / Pacific