Kevin Alder

Berlins spannendstes Szenelokal für Asian Tapas, das dos palillos, lädt zur ersten After-Work-Party an die Rosenthaler Straße 53 in Mitte ein.
Am 27. Juni 2013 verbinden sich Kochstile, Aromen und Getränke und entführen die Gäste in neue kulinarische Sphären.

dos palillos Küchenchef Kevin Alder, der Youngster unter den Berliner Spitzenköchen, hat Tobias Janzen, Küchenchef von Berlins innovativstem Österreicher JOLESCH, und Christoph Hauser, den Herdkünstler des Bistros Trois minutes sur mer, eingeladen. Gemeinsam kreieren die Drei u.a. am Grill europäische „culinary must haves“ ganz neu. Neben dem Fast-Food Burger, dem das dos palillos mit seinem von Gourmet-Kritikern hochgelobten Japo-Burger ein kulinarisches Denkmal setzte, servieren die drei Herdkünstler zugleich die Königin der Muscheln, die Auster und kreieren zudem drei Grill-Rippchen-Variationen. Abgerundet wird das kulinarische Angebot durch die „Best of dos palillos tapas“.

Damit auch im Glas die außergewöhnlichste Nach-der-Arbeit-Hauptstadtparty geboten wird, hat dos palillos-Gastgeberin Kerstin Frank Sake zu Austern, Cava zu Rippchen und Wein zu Burgern entdeckt, die ebenfalls ganz neue Geschmackserlebnisse bescheren werden.
Abgerundet wird das Party-Event von der in klassische Kimonos gehüllten DJane Hito Love, deren Musikmix an diesem Abend aus einem ebenfalls einzigartigen Dreiklang japanischer Klänge mit Alpen-Jodlern und klassischen Chansons besteht.

Karten für das Kulinarik-Event am Donnerstag, dem 27. Juni 2013 ab 18 Uhr in der Rosenthaler Straße 53 in Mitte kosten 60 Euro pro Person (inklusive aller Speisen und Getränke).
Reservierung erbeten unter dospalillosservice@casacamper.com oder telefonisch unter 030 2000 34 13.

Gewürzmenü mit Ingo Holland

Patrick Jabs informiert:

„Gewürze erfordern eine Hingabe mit allen Sinnen. Sie wollen entdeckt werden – mit Nase, Augen und Zunge.“ Ingo Holland, Inhaber „Altes Gewürzamt“

Es ist eine kleine Premiere, denn Ingo Holland ist zum ersten Mal im Ruhrgebiet. Kaum ein anderer hat solch eine Liebe und solch ein Gespür für edle Gewürze und Aromen wie der frühere Sternekoch und Inhaber des „Alten Gewürzamtes“ in Klingenberg am Main.

Ingo Holland und Patrick Jabs haben gemeinsam ein leichtes 6-Gang Sommer-Menü kreiert, dass von den wunderbaren Gewürzen aus dem „Alten Gewürzamt“ unterstütz wird. Neben viel Wissenswertem über die Herkunft der Gewürze, die Verarbeitung und die Qualität, geben wir Ihnen die Möglichkeit den Gewürzen näher zu kommen. Parallel zu dem Menü servieren wir Ihnen die Gewürze pur, so dass Sie diese anfassen, riechen und sehen können. Dadurch werden Sie die Gerichte im Einzelnen ganz anders wahrnehmen und schmecken.

Abgerundet wird das Menü durch eine feine Auswahl von Weinen aus unserem Sortiment sowie Champagner aus dem Hause Alfred Gratien.
Datum und Uhrzeit

Samstag, 29. Juni 2013 um 18:00 Uhr

Dauer:
ca. 6 Stunden

Kosten:
195,- EUR / pro Person

Leistungsumfang:
Sechs Gänge Menü inklusive Champagner von Alfred Gratien, Weinbegleitung, alkoholfreien Getränken und Kaffee

Adresse:
lecker werden GmbH, Ruhrtalstraße 19a, 45239 Essen, Tel.: 0201 / 48 64 58 25

http://leckerwerden.de/veranstaltungen/item/sommer-der-aromen-gew%C3%BCrzmen%C3%BC-mit-ingo-holland.html

Holger Stromberg kocht beim Waltroper Parkfest

Das Waltroper Parkfest vom 27. bis 29. August hat einiges zu bieten. Musik, Comedy, Kunstausstellungen und Familienprogramm werden durch ein kulinarisches Angebot abgerundet. Es kochen die Spitzenköche Stefan Manier und Holger Stromberg.

Lesen Sie den gesamten Artikel bei DER WESTEN:
www.derwesten.de/staedte/unser-vest/Holger-Stromberg-kocht-beim-Waltroper-Parkfest-id3573537.html

Stefan Manier und Holger Stromberg arbeiten, wie viele Spitzenköche, mit CHROMA type 301 Kochmesser

Tanja Grandits

Vom 2. Juni bis zum 31. August 2010 können sich SWISS First und Business Class Passagiere auf Interkontinentalflügen aus der Schweiz und auf ausgewählten Rückflügen auf die unterschiedlichen gastronomischen Facetten Basels freuen. Tanja Grandits vom Restaurant Stucki präsentiert im Rahmen des mit einem „Mercury-Award“ ausgezeichneten kulinarischen Konzepts von SWISS authentische Menükreationen, die vor allem durch qualitativ hochwertige Grundprodukte, aromatische Gewürze und Farben bestechen. Die Gerichte werden auch in der Business Class auf längeren Europaflügen aus der Schweiz serviert.

Gäste der First Class erwartet als Hauptgang unter anderem ein mit Soja und Lavendel glasierter Lammrücken, der von Oliven-Cake und marinierten grünen Bohnen begleitet wird, gefolgt von einem warmen Chili-Schokoladenkuchen mit Himbeer-Mascarpone-Mousse zum Dessert. Für Gäste der Business Class hat Tanja Grandits ein Kalbssteak mit Jus aus Soja und Basler Leckerli sowie
Thymianpolenta und Auberginenkaviar kreiert. Abgerundet wird das Menü mit einer Joghurt-Panna Cotta mit Rosmarin und einem Aprikosen-Ingwer-Gazpacho. Erlesene Basler Käsesorten und Weine ergänzen die Menüs jeweils in der First und Business Class.

Seit 2002 arbeitet SWISS alle drei Monate mit einem Schweizer Spitzenkoch zusammen, der die Besonderheiten und Spezialitäten seines Heimatkantons an Bord präsentiert. Die Menükreationen von Tanja Grandits spiegeln nicht nur Schweizer Qualität und Basler Köstlichkeiten wider, sondern vor allem auch die Einflüsse des multikulturellen Grenzgebiets zu Frankreich und Deutschland, das Sinnbild für Gastfreundschaft und vielfältige Gaumenfreuden ist.

Schlemmen wie die Tafelrunde

Schlemmen wie die Tafelrunde

Die Tourismus-/Freizeitmesse NTFM inkl. Messe Essen & Geniessen werden am 06. und 07. Februar 2010 vom Mittelaltermarkt abgerundet. Im Rahmen des VIP-Rittermahls wird ein deftiges 3-Gänge-Menu angeboten.

Mit welchem Instrument holt man einen Hummer gekonnt aus seinem Panzer? Ist es gestattet, beim Verzehr von Austern das glitschige Tier geräuschvoll aus der Schale zu schlürfen? – Das sind Fragen, die beim VIP-Ritterschmaus nicht interessieren.

Bei diesem Festessen kann man den Knigge gerne mal beiseite legen, das Wort „schlemmen“ noch wörtlich nehmen und sich einfach in die mittelalterliche Rustikale entführen lassen.

Ab 19:00 Uhr wird auf dem Mittelaltermarkt zu Tisch gebeten und die lukullische Zeitreise beginnt. Mit perfektem Blick auf die Konzertbühne, die zeitgleich zum Festmahl von insgesamt fünf Bands erobert wird, kann man sich richtig verwöhnen lassen. Der VIP-Ritterschmaus findet auf einem leicht erhöhten Plateau statt und liegt etwas abseits des Markttrubels, so dass sich ungestört schlemmen lässt.

Als Speisen erwarten die Gäste deftige Suppen, frisches Brot mit Griebenschmalz und typische Salate.

Nach mittelalterlicher Zubereitung kommen Spanferkel, Krustenbraten und Geflügel mit Gemüse und Kartoffelvariationen auf den Tisch. Eine Käseplatte, Brotkörbe mit Kräuterbutter und frisches Obst runden das kulinarische Angebot des Ritterschmauses ab.
Damit die zünftigen Leckereien besser rutschen, werden Bier, edler Met und Wasser ausgeschenkt.

Authentisch wird das Mahl durch die an die damalige Zeit angepasste Atmosphäre. Gaukler sorgen für Unterhaltung und die Kulisse ist dem Mittelalter entsprechend gestaltet. Das beinhaltet zweifelsohne auch, dass sich die Kellner in Knechte und Mägde verwandeln. Schlüpfen auch Sie in die Rolle des Ritters oder Burgfräuleins. Die entsprechenden Leihgewänder sind im Preis inbegriffen und liegen für Sie bereit, damit dem Eintauchen in die Welt der Ritter und Burgfräulein nichts mehr im Wege steht.

Für € 65,- p.P. besteht für Groß und Klein die Möglichkeit, an diesem einmaligen Ereignis teilzunehmen.

Wer interessiert ist, eine solch kulinarische Zeitreise zu erleben, meldet sich per e-Mail oder telefonisch unter 02831-.133250, katharina@niederrhein- werbung.de

Capella Bar nominiert als „Glenfiddich Bar des Jahres“

Avantgarde Cocktail Menu – Eine Reise durch die hohe Kunst der Barkultur im Breidenbacher Hof

Capella Bar nominiert als „Glenfiddich Bar des Jahres“

Es gibt Bars, die üben eine besondere Anziehungskraft aus. Sie überstehen alle kurzlebigen Trends und sind für Ihre Gäste nicht nur Treffpunkt, sondern Zufluchtsort. Vor allem aber stellen sie die hohe Kunst der Barkultur in den Mittelpunkt – und laden zum Wiederkommen ein. Weil die Capella Bar im Breidenbacher Hof genau diese Kriterien erfüllt, gehört sie 2010 zu den zehn Nominierten zur „Glenfiddich Bar des Jahres“, dem Award für Barkultur.

Mirko Gardelliano, Barchef im Breidenbacher Hof

„Wir sind sehr stolz auf diese Nominierung, denn das zeigt, dass wir wirklich zu den Besten gehören!“ freut sich Mirko Gardelliano, Barchef in der Capella Bar. „Unsere Bar hat einfach eine einzigartige Atmosphäre, hier kann jeder er selbst sein. Ein guter Barmann erkennt, in welcher Stimmung ein Gast gerade ist – und welchen Drink er benötigt“, schmunzelt er. „Wir hoffen, dass dies auch die Glenfiddich Jury überzeugt, die die Nominierten nun auf Herz und Nieren testet.“

Die endgültige Entscheidung, welche Bar den begehrten „Award für Barkultur“ bekommt, fällt Ende Januar 2010. Ein Kriterium für die Auswahl ist neben der Atmosphäre und dem Service auch der Bereich „Innovation“ – ein Pluspunkt für die Capella Bar, denn Mirko Gardelliano wird nicht müde, sich immer wieder neue Überraschungen für seine Gäste einfallen zu lassen. Wie zum Beispiel sein exklusiv kreiertes Avantgarde Cocktail Menu – eine Abfolge fünf verschiedener Cocktails, deren Geschmacksnoten fein aufeinander abgestimmt sind. Ein explosives Geschmackserlebnis für Connaisseure und eine Reise durch die hohe Kunst der Barkultur.

„Wir haben mit unserem Cocktail Menu ein ganz besonderes Erlebnis für unsere Gäste kreiert“, so Gardelliano. „Das Menu ist eine Hommage an alle Sinne und soll unsere Gäste für die verschiedenen Cocktail-Geschmäcker begeistern und sensibilisieren. Das funktioniert wie bei einem guten Fünf-Gang-Menü, bei dem die Summe aller Zutaten und Gerichte perfekt abgerundet sein muss, damit für den Gaumen ein harmonisches Geschmackserlebnis entsteht.“

Den Auftakt des Cocktail Menus macht der Capella Cocktail, ein klassischer Champagner Cocktail, der durch Chili und Pfeffer eine würzige Note bekommt und die Zugabe von Lychees einen asiatischen Twist erhält. Als zweites folgt mit dem Breidenbacher Hof Liquid Kitchen ein kräftiger Cocktail, der seine besondere Note durch den Hendrick`s Gin bekommt. Dieser Gin wird nicht nur aus Wacholder hergestellt, sondern auch aus botanischen Zutaten wie Gurke, Rosenblüten und Kamillentee. Der Cocktail hat einen süß-sauren Geschmack und entwickelt durch die Gurke im Glas ein frisches, natürliches Aroma. Eine Besonderheit ist außerdem, dass dieser Cocktail mit einer Maccheroni als Trinkhalm serviert wird – an Stelle des Strohhalms. Der dritte Cocktail, der Caipiragola, wurde bereits 1993 von Mirko Gardelliano kreiert. Er verbindet die Noten süß/sauer, Vanille und Erdbeere zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis und hat sich in vielen Getränkekarten deutscher Bars als Signature Cocktail durchgesetzt. Als vierter „Akt“ folgt mit Miss Penelope ein fruchtiger After Dinner Cocktail mit Noten von Zitrone, Passionsfrucht und Mandarine abgerundet mit Sahne, der 2003 bei der deutschen Cocktailmeisterschaft prämiert wurde. Als Schlussakkord folgt schließlich der Espresso Malt Martini – ein Cocktail-Espresso, der mit Single Malt Whisky, einem Bio Kaffee Likör aus Mexiko und echtem Espresso zubereitet wird.

Das Cocktail Menu zum Preis von 75,00 Euro pro Person wird durch verschiedene kleine Köstlichkeiten von Michael Reinhardt, Küchenchef der Brasserie „1806“, begleitet, die geschmacklich hervorragend mit den servierten Getränken harmonieren und diese in feinen Nuancen ergänzen.

Hotelpreisvergleich

Helena Rizzo ist die neue gastronomische Beraterin von TAM Airlines

TAM Airlines verwöhnt Fluggäste mit neuen internationalen Bordmenüs

Helena Rizzo ist die neue gastronomische Beraterin von TAM Airlines / Inspiration durch Teearomen

Die brasilianische Fluggesellschaft TAM Airlines serviert ihren Fluggästen auf internationalen Flügen vom 10. Januar 2010 an neue Bordmenüs. Die von der renommierten Köchin Helena Rizzo kreierten Mahlzeiten zeichnen sich durch Leichtigkeit aus und wurden von Teearomen inspiriert.

„Wir bei TAM haben einen sehr hohen Qualitätsanspruch an unseren Service und wollen unseren Passagieren daher stets Höchstleistungen bieten“, sagt Manoela Amaro, Marketing-Direktorin der Airline. „Jährlich wechselnde internationale Bordmenüs gehören in verschiedenen Zusammenstellungen zu diesem Konzept.“

Im Jahr 2009 zeichnete die junge und talentierte Ana Luiza Trajano vom Restaurant „Brasil a Gosto“ für die Mahlzeiten verantwortlich. Ihr folgt nun Helena Rizzo, die die Küche des „Maní“ leitet, das zu den besten Restaurants von São Paulo zählt.

Das Angebot umfasst von der First bis zur Economy Class rund 500 Variationen an Vor- und Hauptspeisen sowie Desserts. Alle Gerichte basieren auf den sanften Aromen von Kräutern und Blumen aus aller Welt. „Damit bieten wir unseren Fluggästen ganz neue Geschmackserlebnisse“, so Manoela Amaro.

First-Class-Passagiere kommen unter anderem in den Genuss von Filet Mignon mit pochierter Birne und Yogitee-aromatisiertem Olivenöl, Lammkotelett im Rosmarinjus mit dem landestypischen Gemüsegericht Caponnata aus Artischocken und Tomaten, sowie mit Earl Grey Tee gefülltes Hähnchenbrustfilet an Pilzen, Jasminreis und Pak Choi. Als Nachspeise lockt Apfelstreuselkuchen, aromatisiert mit Rooibuschtee und Zimtfondant.

Gäste der Business Class haben die Wahl aus Shrimps mit Joghurt-Dressing und Yin-Zhen-Sprossen, Brie mit Lauchravioli und Meeresfrüchtesauce oder knusprigem Sesamhühnerfilet an Currysauce, Kokosmilch, Marsalatee und Jasminreis. Als Dessert gibt es beispielsweise eine Earl-Grey-Pannacotta mit Zitrone und Himbeersorbet.

Passagiere in der Economy Class können zwischen grünem Gemüse mit Möhren und Fenchel, Braten an Roti-Sauce, mit Kartoffelpüree und Gemüse-Sauté oder Hähnchenschenkeln an Currysauce, Kokosmilch, Marsalatee, Reis und Bohnen wählen. Abgerundet wird dieses Menü durch eine Pannacotta, die mit Zitronenmelisse aromatisiert ist und an Himbeersorbet serviert wird.

Tee an Bord

Tee spielt nicht nur bei den Bordmahlzeiten eine wichtige Rolle. TAM hat die in Brasilien führende Teeexpertin Carla Saueressig dafür gewonnen, eine eigene Teemischung für den Bordservice zu kreieren. Die rote Farbe des Heißgetränks steht für den lebendigen und warmen Charakter der Airline. Die Zutaten der neuen Teesorte vereinen die Fruchtigkeit des tropischen Brasiliens mit den Kräutern des Amazonas, dazu kommen eine blumige Note sowie ein süßes Vanillearoma – ein Geschmack wie die besten Momente im Leben. „Der Tee vermittelt Behaglichkeit, Komfort und den Spaß am Fliegen mit TAM“, sagt Manoela Amaro dazu.

Weinkarte 2010

Mit der Erneuerung der Speisekarte geht auf den internationalen Flügen der TAM auch eine aktualisierte Weinkarte einher. Sie wurde von Arthur Azevedo zusammen gestellt, der nicht nur CEO des Verbands Brasilianischer Sommeliers in São Paulo ist, sondern auch Redakteur der Zeitschrift „Wine Style“ sowie Berater der Internetsite Artwine.

Der Sommelier hat Weine aus verschiedenen Ländern und Kontinenten ausgesucht, die bestens mit den internationalen Speisen in der First, Business und Economy Class harmonieren.

In der First Class wird der Champagner Drappier La Grande Sendrée serviert, der von mehr als 70 Jahre alten Weinreben stammt. Bei den Weißweinen stehen unter anderem Luís Pato Vinhas Velhas aus dem portugiesischen Bairrada oder Boutari Moschofilero OPAP Mantínia vom griechischen Peleponnes zur Auswahl. Die Rotweinkarte hält unter anderem den Bordeaux L’Etoile de Bergey aus dem französischen Pessac-Léognan, der von der Familie Garcin-Cathiard nur in limitierten Mengen gekeltert wird, den spanischen Abadia Retuerta Cuvée Palomar aus Sardon del Duero sowie I Balzini Black Label aus der Toskana bereit.

Für die Business Class wurde der Champagner Drappier Carte d’Or ausgewählt, der aus dem malerischen Urville stammt. Als Weißweine werden ein Grüner Veltliner vom österreichischen Weingut Brundlmayer sowie ein Riesling QbA von Selbach Oster Bereich Bernkastel an der Mosel angeboten. Abgerundet wird die Weinkarte in der Business Class mit den Roten Fayat-Thunevin aus der Region Lalande de Pomerol im französischen Bordeaux sowie dem spanischen Rioja Ysios Reserva.

In der Economy Class umfasst die Weinauswahl argentinische Weine Grafigna Malbec aus San Juan und Etchart Torrontés aus Salta.

zu buchen bei Opodo

Das Kempinski Hotel Adriatic lockt mit Weihnachtsangebot

Stressfreie Feiertage im „Trüffelland“ Istrien verbringen

Das neue Kempinski Hotel Adriatic lockt mit Weihnachtsangebot

Ideal für Singles, Freunde oder Paare und Familien, die dem Weihnachtsstress zu Hause entfliehen möchten: Das Fünf Sterne Golf & Spa Resort Kempinski Hotel Adriatic bietet im Weihnachts-Package zwei Übernachtungen im Deluxe Zimmer mit Blick über die Adria, Gourmet Frühstück inklusive. Bei einem Vier-Gang-Dinner werden die Gäste am Weihnachtsabend kulinarisch verwöhnt. Ab 255 Euro pro Person können Besucher das weihnachtliche Ambiente inklusive Vier-Gang Dinner, Massage und Überraschungsgeschenk erleben.

Das Luxusresort liegt an der adriatischen Küste nur fünf Autostunden von München und Wien entfernt und bietet sich ideal an für kuschelige Tage in der Weihnachtszeit. Im Kempinski Hotel Adriatic können die Gäste den Heiligen Abend fern von Trubel und Hektik verbringen und bei heissem Glühwein besinnliche Momente genießen.

Am Weihnachtsnachmittag reicht das Kempinski Team gut duftendes, hausgemachtes Gebäck und Sandwiches. Abgerundet wird der Weihnachtstag mit einem Vier-Gang Dinner im Restaurant in weihnachtlicher Atmosphäre. Ein weiteres Highlight im Arrangement ist die einstündige Verwöhnmassage neben der kostenlosen Nutzung des 3000 Quadratmeter Carolea Spas. Außerdem bedenkt das Kempinski Hotel Adriatic jeden seiner Gäste dazu mit einem Geschenk. Das Arrangement kostet 255 Euro pro Person für zwei Nächte im Doppelzimmer mit Frühstück. Das Paket ist gültig vom 23.12.09 bis 28.12.09 und buchbar nach Verfügbarkeit.

Das elegante und technisch hochmoderne Golf & Spa Resort befindet sich an der Nordwestküste Istriens und bietet seinen Gästen 165 luxuriöse Zimmer, 19 Suiten und zwei prunkvolle Präsidentensuiten. Jedes Zimmer verfügt über modernste Ausstattung, wie beispielsweise W-LAN Verbindung, IP Telefone mit Sensorbildschirm, Bang & Olufsen Fernseher und eine Bose HiFi Anlage. Drei Restaurants, vier Bars, 3000 Quadratmeter Spa Bereich, ein separates Konferenzgebäude, der Kempi Kids Club, ein Fitnesszentrum, ein Hubschrauberlandeplatz, ein Privatstrand und eine private Kapelle, sowie 22 Villen und 20 Appartements machen das Resort zu einem idealen Ort der Erholung. Das erste Fünf-Sterne Luxushotel der Kempinski Gruppe in Kroatien hat am 01. August 2009 eröffnet. Weitere Informationen zum Hotel und mehr attraktive Angebote finden Interessierte unter: www.kempinski-adriatic.com

Hotelpreise vergleichen bei Hotelpreisvergleich

Die Arche Noah in Hong Kong

MIT NOAHS TIEREN
AUF DER ARCHE IN HONG KONG

Hong Kongs neueste Attraktion – die weltweit erste maßstabsgetreue Nachbildung der Arche Noah – befindet sich auf Ma Wan Island. Seit Ende Mai hat der neue Familienpark seine Pforten offiziell geöffnet, ist jedoch zuvor bereits in einer Testphase von über 10.000 begeisterten Gästen besichtigt worden.

Das drei Hektar große Gelände ist von Hong Kongs Zentrum gut zu erreichen und in verschiedenste Attraktionen unterteilt. Unter anderem steht den großen und kleinen Gästen außer der beeindruckenden Arche Noah selbst noch der schön angelegte Arche Noah Garden mit zauberhaften Wasserfällen und kunstvollen Tierskulpturen zur Verfügung. In der Arche Noah Ausstellung haben Besucher die Möglichkeit, in einer Multimedia-Präsentation alles über die Arche zu erfahren.

Insbesondere das Arche Noah Life Education House ist ein ideales Ausflugsziel für Kinder, denn dort lernen sie auf spielerische Art und Weise viel Wissenswertes über das Leben.

In Noahs Adventure Land lassen sich Wagemutige auf einer acht Meter hohen Schaukel durch die Lüfte schwingen oder beweisen ihre Fähigkeiten an der Kletterwand. Abgerundet wird das vielfältige Angebot durch diverse Restaurants, Souvenirläden und ein Hotel.

Die Eintrittspreise für diesen auf der ganzen Welt einmaligen Nachbau der Arche Noah liegen zwischen HK$ 55 und HK$ 100 für Erwachsene (ca. 5-10 Euro), für Kinder und Senioren werden Ermäßigungen angeboten. Es empfiehlt sich, Buchungen schon vorab über das Internet unter www.noahsark.com.hk vorzunehmen, denn die Besucherzahlen sind limitiert.

Das Projekt ist komplett eigenfinanziert und nicht auf Profit ausgelegt. Sämtliche Überschüsse werden in die Unterhaltung und Verbesserung des Parks investiert. Weitere Informationen über die Arche Noah sowie andere Erlebnismöglichkeiten für Familien über www.noahsark.com.hk und über www.DiscoverHongKong.com

Jamie at Home

Jamie Oliver baut in seinem Garten in Essex seine eigenen Erbsen und Bohnen an. In der heutigen Sendung stellt er drei geniale Gerichte mit den vitaminreichen Hülsenfrüchten vor.

Jamie widmet sich heute Erbsen und Bohnen. Hülsenfrüchte galten früher als ein „Arme-Leute-Essen“, inzwischen sind sie wieder voll im Trend. Jamie stellt die Besonderheiten dieses vitaminreichen Gemüses vor und beweist, dass es neben den klassischen Eintöpfen geniale moderne Gerichte mit Erbsen und Bohnen gibt. Gerade in der kalten Jahreszeit sind sie eine gute Wahl, denn sie enthalten viel Eisen, Ballaststoffe und wichtige Vitamine. Zusammen mit Brian, dem Gärtner, erklärt der Starkoch alles rund um die Aufzucht dieses Gemüses. Nach der Ernte kreiert er sein Gericht „Vornehme Bohnen auf Toast. Außerdem zaubert er fantastische „Gewürzte und frittierte Saubohnen“ sowie „Schnelle Spaghetti mit Fleischklößchen“, die mit Erbsen abgerundet werden. Jamie Oliver hat in den letzten Jahren jungen Arbeitslosen eine solide Ausbildung in „Jamie’s Kitchen“ verschafft und mit großem Engagement gegen Junk Food an britischen Schulen gekämpft. Jetzt geht er zurück zu seinen Wurzeln – auch in einem ganz wörtlichen Sinne. In seiner neuen Serie „Jamie At Home“ widmet sich Jamie Oliver nicht nur seiner Leidenschaft für das Kochen von leckeren Gerichten aus frischen Zutaten. Er hat den Garten seines Hauses in Essex in ein grünes Paradies verwandelt und zeigt, wie einfach jeder selber Gemüse anbauen kann.

So, 31.05. um 14:00 Uhr rtl2