Atlanta Food & Wine Festival

Das große Festival der Köstlichkeiten amerikanischer Südstaaten in Atlanta bringt Küchenchefs mit Genießern zusammen. Vom 30. Mai bis zum 2. Juni gibt es stilvolle Dinner-Veranstaltungen, Verkostungen in Zelten, Koch- und Cocktailkurse sowie Weinproben.

Der Süden der USA ist berühmt für seine ganz besondere Küchenkultur. Ob Barbecue über Holzkohle gegart, süßlich schmeckende Wildgarnelen aus dem Atlantik oder gut gewürzte Jambalaya aus New Orleans: In der Fünf-Millionen-Stadt Atlanta, der Metropole der ganzen Region, führen junge Küchenchefs diese Zutaten zusammen, ergänzen sie um Kochideen aus der ganzen Welt und servieren ihre Kunstwerke in unzähligen Restaurants. Einmal im Jahr zeigen sie ihre Kunst öffentlich: Das Atlanta Food & Wine Festival im Stadtteil Midtown bringt jetzt zum dritten Mal Köche und Genießer zusammen, gibt viel Gelegenheit zum Kosten und Selberkochen und schöpft auch aus dem Reichtum der flüssigen Genüsse im Süden: von Veredelungen der Heimspiel-Brause Coca-Cola aus Atlanta und gesüßtem Eistee über die weltberühmten Whiskeys aus Kentucky und Tennessee bis hin zu den Gewächsen vieler Kellereien, die erst in den letzten Jahrzehnten entstanden sind, aber schon viele Preise gewinnen.

Es gibt Tageskarten und Tickets für das ganze Festival. Besucher wählen auch, ob sie nur an einzelnen Verkostungen teilnehmen, die Zelte besuchen oder Kochkurse belegen, ob sie zudem elegante Abendessen wünschen oder hochkarätige Infoveranstaltungen und Weinseminare aufsuchen. Die Eintrittspreise liegen zwischen 65 Dollar für einzelne Events bis zu 500 oder 700 Dollar für Drei-Tages-Pässe – je nachdem. Wer sagenhafte 2000 Dollar investiert, bekommt ein noch sagenhafteres Programm serviert, bei dem man immerzu nur das Allerbeste genießt und bis zu neun Edel-Kochkurse bei den besten Küchenchefs belegt. Ob die Meister des Kochlöffels da wohl den Gästen zu viel beibringen und sich damit die Konkurrenz selbst heranziehen?

Mittelpunkt der Veranstaltungen sind das Loews Hotel und die Straßenkreuzung 11th und Juniper Street mit guter Anbindung an die U-Bahn und Parkmöglichkeiten. Personen unter 21 Jahren, auch Kinder in Begleitung ihrer Eltern haben wegen der amerikanischen Alkoholgesetze keinen Zutritt. Karten gibt es online bei www.atlfoodandwinefestival.com

Allgemeine Reiseinformationen: www.georgiaonmymind.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.