Kulinarische Entdeckungsreisen durch Istrien

Hotelgruppe Maistra lädt zu Schlemmerausflügen mit Erlebnisfaktor

Schlemmen bis in den Winter: Die kroatische Hotelgruppe Maistra organisiert für ihre Gäste bis zum Ende des Jahres Ausflüge mit kulinarischem Schwerpunkt und zeigt, dass sich die Region um Rovinj nicht länger hinter dem benachbarten Italien verstecken muss. Perfekte Ausgangspunkte für Entdeckungsreisen dieser Art bilden die Fünf-Sterne-Hotels Lone und Monte Mulini. Auf der Suche nach feinsten Trüffeln, beim Ausflug mit einem Fischerboot oder zu einer Boškarin-Zucht lernen die Gäste die leckersten Feinheiten Istriens kennen. Weitere Informationen zu den Touren finden sich unter www.maistra.com , www.lonehotel.com oder www.montemulini.com .

Schmeckt nach Meer
Im Sommer, wenn die Temperaturen an der Adria steigen und viele Urlauber anreisen, um das mediterrane Flair zu genießen, ist die Küche leicht und bekömmlich. Frischer Fisch und Meeresfrüchte finden dann den Weg auf die Teller. Bei einer organisierten Fischertour können Gäste hautnah dabei sein, wie Fischer mit ihren Booten in See stechen und ihre Netze auswerfen. Frisch aus dem Meer werden die Fische dann für die Gäste zubereitet und noch auf hoher See gemeinsam genossen. Die Fischertour ist ab 40 Euro pro Person zu buchen und dauert zirka fünf Stunden.

Auf den Hund gekommen
Herbstzeit ist Trüffelzeit in Istrien. Besonders die Gegend um Motovun zeichnet sich von September bis Dezember durch ihre Trüffelvorkommen aus. Im Jahr 1999 wurde dort sogar die größte Trüffel der Welt gefunden, die mit 1,3 Kilogramm bis heute im Guinness Buch der Rekorde steht. Neben zehn verschiedenen Trüffelsorten findet auch die weiße Trüffel – die Königin der Edelpilze – rund um Motovun ideale Bedingungen. Ihrer weltberühmten Schwester aus Alba ist sie in der Qualität ebenbürtig. Wenn sich Urlauber auf die Suche nach der edlen Knolle begeben, werden sie von professionellen Trüffelspürhunden und deren Herrchen unterstützt. Diese wissen um die Orte, wo sie ihre „besseren Nasen“ suchen lassen müssen, um einen der Pilze aufzuspüren. Eine geführte Trüffelsuche mit Verkostung ist ab 21 Euro pro Person zu buchen.

Vergessene Delikatessen
Der Boškarin, ein weiß-graues Rind mit langen Hörnern, ist typisch für die Region und lebt seit jeher in Istrien. In den 90ern waren die Tiere fast ausgestorben, da sie im Zuge der Industrialisierung in der Landwirtschaft nicht mehr als Arbeitstiere gebraucht wurden. Heute, rund 25 Jahre später, wird das Boškarin-Rind als Delikatesse gezüchtet. Etwa vierzig Restaurants in Istrien servieren heute Boškarin als Gourmetspeise. Bei einem Besuch auf einem Bauernhof erleben Urlaubsgäste selbst, wie stolz die Landwirte auf ihre einzigartigen Tiere sind. Eine Boškarin-Tour mit kleinen Snacks ist ab zehn Euro pro Person zu buchen.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.