„DLG-Empfohlene Weingüter und Winzergenossenschaften“

Die Betriebszertifizierung „DLG-Empfohlenes Weingut“ / „DLG-Empfohlene Winzergenossenschaft“, die nach dem DLG-Standard „QM Wein“ erfolgt, ist ein in der Weinbranche etabliertes Zertifizierungsmodell mit fest definierten Qualitätsstandards für die gute Herstellpraxis. Prüfkriterien der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) sind neben der analytischen und sensorischen Qualität der Weine, die gute Herstellpraxis im Weinbau, der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen, die kellerwirtschaftliche Verarbeitung, die Kontrolle der betrieblichen Einrichtungen bis zur Abfüllung und Verpackung sowie verbraucherrelevante Vermarktungsaspekte. Zusätzlich können zielgruppengerecht umfangreiche Handelsanforderungen an Hygienestandards und Produkttransparenz berücksichtigt werden. Damit beschreibt die DLG-Zertifizierung den einzigen produktspezifischen Qualitätsstandard für Wein in Deutschland. Die diesjährigen Zertifizierungsprüfungen der DLG finden im August und September statt. Anmeldungen sind bis Ende Juli möglich.
Durch die intensive Vorbereitung im Vorfeld des Audits, die kontinuierliche Auseinandersetzung mit den Zertifizierungskriterien sowie die Umsetzung von Empfehlungen, die im Audit-Bericht aufgeführt werden, können die DLG-zertifizierten Betriebe ihre Prozess- und Produktqualität gezielt optimieren. Eine weitere Besonderheit des Zertifizierungssystems ist seine Flexibilität, von der Winzergenossenschaften und Weingüter gleichermaßen profitieren. Denn die Auszeichnungen liefern sowohl Weingütern als auch Winzergenossenschaften differenzierte Qualitätsaussagen und sind ein flexibles Kommunikationsinstrument für die Vermarktung ihrer Produkte über den Handel und den Direktvertrieb.

DLG-Standard „QM Wein“: Listungsvorteil im Handel Die Betriebszertifizierung nach dem DLG „QM Wein“ ist zurzeit das einzige produktspezifische Qualitätsmanagementsystem für Wein in Deutschland. Es ergänzt produktübergreifende Systeme wie ISO, IFS oder BRC. Denn allgemeine Hygienerichtlinien für Lebensmittelproduzenten werden von der DLG um produktspezifische Anforderungen erweitert. DLG-zertifizierte Betriebe, die den Lebensmitteleinzelhandel beliefern, erfüllen so nicht nur die Forderung nach Rückverfolgbarkeit und Transparenz in den Produktionsprozessen, sondern dokumentieren auch, dass sie als Anbieter von Qualitätsweinen ihre Prozess- und Produktqualität gezielt optimieren.

Weitere Informationen:
www.dlg.org

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.