Muskatnuss, Kardamom oder Koriandersamen – gut für die Verdauung

Muskatnuss, Kardamom oder Koriandersamen - gerade bei üppigem Weihnachtsessen geben bestimmte Gewürze den Speisen nicht nur eine feine Note, sondern sind auch gut für die Verdauung. Das Aroma von Sternanis beispielsweise würzt Glühwein, Pudding und Lebkuchen, aber auch Süß-sauer-Gerichte und Peking-Ente. Zugleich machen die Früchte des in China beheimateten Baums fette Speisen bekömmlicher, wie das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" schreibt. Kardamom gibt Milchreis, Kaffee oder Kompott weiterlesen ...

ÖKO-TEST Gänse: Gans fies

Wenn es an Weihnachten als Festtagsessen Gans gibt, sollte die möglichst aus einer deutschen Aufzucht stammen. Das empfiehlt das ÖKO-TEST-Magazin in der aktuellen Dezemberausgabe. Denn während die meisten Gänse in Deutschland noch relativ gut aufwachsen, werden viele Tiere in Belgien, Ungarn, Frankreich, Bulgarien und Spanien gequält. In diesen Ländern ist Stopfmast erlaubt weiterlesen ...

Walnüsse senken nachweislich Cholesterin

LMU-Studie belegt, dass der regelmäßige Verzehr von Walnüssen den Cholesterinspiegel verbessert, unabhängig vom Verzicht anderer Nahrungsmittel Dass naturbelassene Walnüsse einen positiven Effekt auf den Fettstoffwechsel haben, ist wissenschaftlich erwiesen: Eine Studie unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Parhofer hat bereits im Jahr 2014 gezeigt, dass regelmäßiger Walnussverzehr zu einem Abfall des Non-HDL-Cholesterins („schlechtes“ Cholesterin) um sieben Prozent führt. Nun weiterlesen ...

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode

Kulinarische Hochburg im Harz: Neu ausgezeichneter Küchenchef Ronny Kallmeyer im Travel Charme Gothisches Haus lockt Gourmets und Nachwuchs nach Wernigerode Hauben und Bib Gourmand: Ronny Kallmeyer, Küchenchef im Travel Charme Gothisches Haus im Herzen von Wernigerode, kann beides: Haute Cuisine und Schlemmerküche. Die Tester des Gourmetführers Gault&Millau bescheinigten der Küche der Bohlenstube mit 15 Punkten und zwei Hauben im zweiten Jahr in Folge einen Spitzenplatz unter den besten weiterlesen ...

Arbeitsbedingungen in der Branche verbessern

Arbeitsbedingungen in der Branche verbessern, statt auf Arbeitskräfte von außerhalb der EU setzen  „Statt zu jammern, sollte die Tourismusbranche lieber die Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen in der Branche verbessern“, sagt Alexander Prischl, Leiter des Bereichs Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik im ÖGB: „Auch wenn die Touristiker in der WKÖ täglich und gebetsmühlenartig wiederholen, dass fast niemand für sie arbeiten will, wird die Zahl der arbeitslos gemeldeten Köchinnen und Köche weiterlesen ...