Bioland-Weingut Schwarztrauber ist Bio-Erzeuger des Jahres

Bio-Weinpreis MundusVini BIOFACH 2015 verliehen

Grand Gold, viermal Gold und zweimal Silber: Bioland-Weingut Gerhard Schwarztrauber ist der Abräumer bei dem Bio-Weinpreis MundusVini BIOFACH 2015. Dr. Thomas Griese Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz ehrte heute auf der BIOFACH in Nürnberg das Bioland-Weingut als Bio-Erzeuger des Jahres. „Ich freue mich, dass ein Weingut aus der Pfalz diese Auszeichnung erhält“, sagte Griese bei der Verleihung.

Gerhard Schwarztrauber, der seit 29 Jahren Wein nach den Bioland-Richtlinien anbaut betonte: „Es gibt viele Bioland-Betriebe, die diesen Preis erhalten könnten.“ Grand-Gold erhielt das Pfälzer Weingut aus Neustadt-Mußbach für seinen Riesling trocken 2013.

Weitere Bioland-Weingüter sind unter den Preisträgern: Der Rosenkranz Sauvignon Blanc 2013 des Weinguts Heiner Sauer aus Böchingen erhielt Gold. Jeweils Silber erhielt das Weingut für seinen 2013er Grauburgunder Nußdorfer Herrenberg und seinen 2011er Spätburgunder Nußdorfer Kaiserberg. Gold ging auch an das Weingut Landmann aus Freiburg aus dem Ortsteil Waltershofen Tuniberg für seinen Grauen Burgunder trocken Merdinger Bühl 2013. Silber erhielt die Genossenschaft DIVINO aus Nordheim Franken für seinen Terra Consilium Thüngersheimer Ravensburg Burgunder Cuvée 2013.

Eine Liste der Preisträger finden Sie unter www.bioland.de

Für den Bioweinpreis hat die Jury für MundusVini BIOFACH im Dezember 2014 insgesamt 402 Weine aus dem In- und Ausland verkostet. Sie vergab zehn Grand-Gold-Medaillen, 96 mal Gold und 90 mal Silber. Der Weinwettbewerb MundusVini BIOFACH ist ein Spezialwettbewerb des seit 15 Jahren bestehenden Internationalen Weinpreises MundusVini. Er wird nach dem Verkostungsschema der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) durchgeführt.

Berliner Naschmarkt

Der Berliner Naschmarkt ist ein Regionalmarkt für handwerklich hergestellte süße Lebensmittel, der viermal im Jahr in der Berliner Markthalle Neun stattfindet.

Bei der Sommerausgabe des Naschmarkts präsentieren sich rund 50 Produzent/innen mit handgemachten süßen Kreationen aus Berlin. Im Mittelpunkt stehen Produkte mit den ersten Früchten der Saison und Eis. Darüberhinaus werden Kuchen, Torten, Kekse, Cupcakes, Cakepops, Macarons, Marmeladen und Honig zum Probieren und zum Kauf angeboten.

Im Rahmenprogramm finden Tastings zu verschiedenen saisonalen Produkten mit Rhabarber sowie zu Limonaden, Käsekuchen und Eis statt.

Der Naschmarkt ist ein reiner Erzeugermarkt, bei dem die Produzent/innen am Marktstand vertreten sind und Auskunft über Zutaten und Herstellung geben können.

Die Produkte beim Naschmarkt entsprechen den Qualitätskriterien von Slow Food: handwerklich hergestellt, mit guten Zutaten möglichst aus der Region und nach der Saison, bevorzugt aus biologischem Anbau und fairem Handel.

Die Manufakturen, die am Berliner Naschmarkt teilnehmen, verzichten auf gentechnisch veränderte Rohstoffe, synthetische Zusatz-, Konservierungs-, Aroma- und Farbstoffe, Süßungsmittel, Geschmacksverstärker sowie Prozesshilfen. Bei Schokolade wird möglichst auf Sojalecithin verzichtet bzw. wird dessen gentechnikfreie Herkunft garantiert. Bei Honig ist die Herkunft und der/die Imker/in auf dem Etikett erkenntlich. 

Der Berliner Naschmarkt wird seit 2011 gemeinsam von Slow Food Berlin und der Markthalle Neun veranstaltet, in Kooperation mit den Berliner Meisterköchen. Der Markt wird jeweils von rund 10.000 Personen besucht.
Die nächsten Termine des Naschmarkts sind: 7. September, 7. Dezember 2014 und
1. März 2015.

Der Eintritt beträgt 2 Euro, Kinder und Jugendliche frei.

www.naschmarkt-berlin.de

Berliner Naschmarkt
Sonntag, 1. Juni 2014, 12-18 Uhr
Markthalle Neun, Eisenbahnstr. 42/43, 10997 Berlin (Kreuzberg)

ÖKO-TEST Berufsunfähigkeits-versicherungen

Viele Verbraucher haben keine Chance auf eine gute und günstige Berufsunfähigkeits-versicherung. Darauf macht das Verbrauchermagazin ÖKO-TEST aufmerksam, das Policen nicht nur im Hinblick auf Preis und Bedingungen unter die Lupe genommen hat, sondern auch die Annahmepolitik der Versicherer untersucht hat. Das Resümee: Die Assekuranzen picken sich mittlerweile die guten Risiken heraus, bei denen die Gefahr, zahlen zu müssen, eher unwahrscheinlich ist, und weisen Interessenten schon beim kleinsten Zipperlein ab oder schränken den Versicherungsschutz rigide ein. Und nimmt der Kunde die Antragshürde, scheitert der Vertrag oft am Preis.

Keine Versicherung im Test ist wirklich spitze. Denn bietet eine Police erstklassige Bedingungen zu bezahlbaren Preisen und sichert obendrein fast alle Berufe wirklich bis zum Rentenalter ab, hakt es bei der Annahmepolitik. Die Beiträge sind vor allem für Berufsgruppen mit körperlicher Belastung geradezu unverschämt teuer, während Akademiker und Führungskräfte den gleichen Schutz oft zum Schnäppchenpreis bekommen. Im Test muss die 30-jährige Krankenschwester zum Beispiel bis zu viermal so viel bezahlen wie die gleichaltrige Krankenhausärztin.

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen will, muss sich schon sehr gut informieren. Die beste Police auf eigene Faust zu finden, kommt einem Glücksspiel gleich. Es gilt, eine Vielzahl von Stolpersteinen zu umgehen. So ist eine Police nur dann empfehlenswert, wenn sie so lange läuft, wie der Kunde auf sein Einkommen angewiesen ist. Doch vor allem für handwerkliche Berufe sind meist nur Verträge erhältlich, die bis zum 60. oder 62. Lebensjahr laufen. Da einen die Berufsunfähigkeitsversicherung ein Berufsleben lang begleitet, ist es zudem wichtig, auf ausreichende Vertragsflexibilität zu achten.

Das ÖKO-TEST-Magazin April 2012 gibt es seit dem 30. März 2012 im Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 3,80 Euro.

Das neue Reiseziel von Singapore Airlines Darwin ab 699 Euro

SilkAir, die regionale Linienfluggesellschaft von Singapore Airlines, nimmt ab dem 26. März 2012 ihren viermal die Woche stattfindenden Flug zwischen Singapur und Darwin, der Hauptstadt des Northern Territory, auf. Freunde Australiens haben jetzt die Möglichkeit, mit Singapore Airlines schon ab 699 Euro von Frankfurt nach Darwin zu fliegen. Dieses spezielle Angebot gilt für Abflüge von Frankfurt und kann ab sofort bis zum 19. März 2012 unter singaporeair.de und über jedes Reisebüro gebucht werden. Die Reisezeit ist vom 26. März bis zum 31. Mai 2012 und gilt für die Singapore Airlines Flüge SQ325 und SQ326 von/bis Frankfurt.

Die genannten Tarife gelten für den Hin- und Rückflug in der Economy Class ab Frankfurt und sind inklusive aller Steuern, Gebühren und Kerosinzuschläge. Innerdeutsche Zubringerflüge mit der Deutschen Lufthansa von allen größeren deutschen Flughäfen nach Frankfurt können für einen geringen Aufschlag hinzugebucht werden.

Bei Flügen zu diesem Tarif ist eine Mindestaufenthaltsdauer von sieben Tagen in Australien erforderlich. Der maximale Aufenthalt darf einen Monat nicht überschreiten.

Der Tarif ist gültig für die Singapore Airlines Flüge SQ325 (Abendflug) von Frankfurt nach Singapur und SQ326 (Mittagsflug) von Singapur nach Frankfurt.

Singapore Airlines

airberlin feiert mit Buchungsspecial neue Strecke nach Abu Dhabi

airberlin feiert mit Buchungsspecial neue Strecke nach Abu Dhabi
Viermal pro Woche ab Berlin mit Anschlussflügen nach Asien und Australien

Anlässlich des Erstfluges ab Berlin nach Abu Dhabi am 15. Januar 2012 bietet Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft ein Buchungsspecial an: Ab sofort können Hin- und Rückflugtickets für den Reisezeitraum vom 15. Januar 2012 mit Rückflug bis zum 29. Februar 2012 für 199 Euro inklusive Steuern, Gebühren und topbonus Meilen gebucht werden.

„Die neue Verbindung nach Abu Dhabi unterstützt unsere strategische Partnerschaft mit Etihad Airways und eröffnet unseren Passagieren neue Reisemöglichkeiten nach Asien und Australien. Sowohl für Urlauber als auch für Geschäftsreisende wird unser Produkt mit den neuen Verbindungen noch attraktiver.“, so Hartmut Mehdorn, Chief Executive Officer airberlin.

„Die historische Partnerschaft zwischen Etihad Airways und airberlin bietet unseren Kunden erhebliche Vorteile. Passagiere, die mit airberlin von Europa aus fliegen, können nun den höchsten Grad der modernen arabischen Gastfreundschaft in Abu Dhabi genießen, oder von schnellen Anschlussflügen zu Reisezielen in den Nahen Osten profitieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit airberlin, und darauf, unseren Passagieren einen wahrhaftig hervorragenden Service zu bieten.“, erläutert James Hogan, Chief Executive Officer Etihad Airways.

airberlin nimmt zum 15. Januar 2012 die Flugverbindung zwischen Berlin und Abu Dhabi auf. Jeden Dienstag, Donnerstag, Freitag und Sonntag wird airberlin bei einer Kapazität von 303 Sitzplätzen die Strecke von Berlin nach Abu Dhabi fliegen. Ab dem größten arabischen Emirat fliegt airberlin immer montags, mittwochs, samstags und freitags in die deutsche Hauptstadt.

airberlin

Der SWISS Sommerflugplan mit mehr Flügen ab Deutschland

Der SWISS Sommerflugplan mit mehr Flügen ab Deutschland und einem attraktiven Angebot auch für Urlaubsflüge

Mit Einführung des Sommerflugplans verbessert Swiss International Air Lines ihren Flugplan ab Deutschland weiter. Das Flugangebot zwischen Hamburg und Basel wurde nahezu verdoppelt. Bremen wird dank zusätzlicher Flüge noch besser an das SWISS Drehkreuz Zürich und das weltweite Streckennetz angebunden. SWISS erhöht außerdem die Kapazitäten nach Shanghai, San Francisco, Ost- und Westafrika sowie punktuell nach Südeuropa. Ab Deutschland via Zürich steht den SWISS-Fluggästen dank der Zusammenarbeit mit dem Partner Edelweiss Air zusätzlich ein breites Angebot an Urlaubszielen zur Verfügung.

Insgesamt bietet SWISS im Sommerflugplan 256 wöchentliche Flüge ab Deutschland in die Schweiz mit Anschluss an das weltweite SWISS Streckennetz an. Auch die deutschen Fluggäste profitieren so im Sommerflugplan von mehr Kapazitäten im interkontinentalen Flugprogramm der SWISS. Nach San Francisco und Shanghai wird jeweils eine zusätzliche Frequenz eingeführt, so dass beide Destinationen neu täglich bedient werden. Die Flugverbindungen zu den westafrikanischen Destinationen Douala und Yaounde werden ebenfalls aufgestockt und neu viermal wöchentlich angeflogen. Zudem steigen die Frequenzen nach Nairobi und Dar Es Salaam von fünf auf sechs Flüge pro Woche.

Für Urlaubsreisen bietet SWISS zusammen mit Edelweiss Air ihren Kunden im Langstreckenprogramm neu Beirut, Peking und Anchorage-Whitehorse. Die im Winter erstmals angebotene Kombination mit Kilimanjaro in Tansania und Mombasa in Kenia wird ab Juli fortgesetzt. Das Kurzstreckenangebot wird ergänzt durch Chania auf Kreta und das türkische Dalaman. Die Anzahl der Flüge nach Palma de Mallorca und Heraklion wird weiter erhöht.

Ausbau auch am EuroAirport Basel

Ab Basel optimiert SWISS ihr Angebot mit zwei neuen Destinationen Rom und Kopenhagen und steigert die Frequenzen nach Hamburg und Barcelona. Nizza wird ab Basel in den Sommermonaten viermal in der Woche angeboten. Gemeinsam mit ihrem Partner British Midland International bietet SWISS ab Basel zudem neu bis zu dreimal täglich London Heathrow und einmal täglich Manchester an. Damit wird die Anzahl der angebotenen Sitze von Basel nach Großbritannien mehr als verdoppelt.

Im Sommerflugplan 2011 bedient SWISS mit einer Flotte von 89 Flugzeugen (inklusive sieben Wetlease-Flugzeuge) insgesamt 72 Destinationen (48 europäische und 24 interkontinentale) in 39 Ländern. Bis Mitte des Jahres wird die gesamte Langstreckenflotte mit der neuen Business Class ausgerüstet sein. SWISS ist die einzige Fluggesellschaft, die auf allen Langstreckenflügen ein durchgängiges Drei-Klassen-Produkt anbietet.

Der Sommerflugplan ist von 27. März bis 29. Oktober 2011 gültig und kann über SWISS Webseite abgerufen werden.

Preise vergleichen bei Opodo

Goldmedaillen für Bayerisches Bier in Chicago

Morgen Freibier in München

Beim World Beer Cup in Chicago (USA), der als weltweit wichtigster und härtester Wettbewerb um die Bierqualität gilt, konnte die Bayerische Bierkönigin Franziska I einige Medaillen entgegennehmen. Dreimal Gold, viermal Silber und eine Bronzemedaille zählt die stolze Medaillenbilanz der bayerischen Bräus. „Es ist unbeschreiblich vor 2.000 geladenen Gästen auf der Schlussgalaveranstaltung des World Beer Cups so viele Medaillen für Bayern entgegennehmen zu können“ strahlt die Bayerische Bierkönigin Franziska und ist noch immer überwältigt von der Dimension der Veranstaltungen und der amerikanischen Art, Massen zu begeistern.

Mit der Rekordbeteiligung von 642 Brauereien aus 44 Nationen, die insgesamt über 3.300 Biere zum Wettbewerb einreichten, ist der Erfolg der bayerischen Brauereien ein erneuter Beleg dafür, dass bayerische Bierspezialitäten Weltklasse haben und das bayerische Reinheitsgebot sowie die Braukunst der hiesigen Braumeister für höchste Qualitätsstandards stehen.

Der Medaillensegen kam gerade rechtzeitig, denn jetzt wird in Bayern ausgiebig in Brauereien und Brauereigasthöfen gefeiert: Das Bayerische Reinheitsgebot von 1516 hat Geburtstag. Zusammen mit Landwirtschaftsminister Helmut Brunner wird die Bayerische Bierkönigin Franziska I. am morgigen 23. April um 11.00 Uhr den Freibierausschank am Münchner Bierbrunnen eröffnen.

Ernährung und Armut in der Schweiz

Zeitschrift für Ernährung TABULA 1/10: Ernährung und Armut in der Schweiz

Die Zeitschrift TABULA der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung SGE enthält spannende Artikel rund ums Thema Ernährung und erscheint viermal jährlich.

«Ernährung und Armut in der Schweiz» ist das Schwerpunkt-thema in der Ausgabe 1/10. Zudem finden Sie in diesem Heft Beiträge über die türkische Küche, das erste Didacta-Poster der Serie über Lebensmittelverpackungen sowie Wissenswertes zur Rhabarber.

Mehr Infos zu TABULA
Interessieren Sie sich für ein TABULA-Abonnement?
Medienschaffende können TABULA kostenlos abonnieren. Interessierte senden ein E-Mail mit der vollständigen Lieferadresse an media@sge-ssn.ch .

Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE , www.sge-ssn.ch

Mit Transavia von Berlin nach Insbruck

Schneegarantie mit Transavia

Jetzt Flüge mit Schneegarantie buchen: Hollands größte Low-Cost-Airline transavia fliegt seit dem 17. Dezember von Hamburg und Berlin nach Innsbruck, ins Herz von Tirol. Das Besondere: die Skiausrüstung fliegt gratis mit!

Der höchste Ferienort Österreichs liegt nur 30 km von Innsbruck entfernt auf 2020 Meter Höhe und verspricht Schneegarantie. Wintersportler kommen in Kühtai voll und ganz auf ihre Kosten und können sogar in Schnee und Eis übernachten.

Das IGLU-VILLAGE ist eine neuartige, romantische Übernachtungsmöglichkeit, von Schneekünstlern geschaffen. Wer nicht im Schnee schläft, fährt darüber: Über 44 perfekt präparierte Pistenkilometer und modernste Liftanlagen bieten traumhafte Voraussetzungen für Schneemänner und Skihaserl.

Auch Anni Friesinger, Eisschnellauf-Weltmeisterin und Doppel-Olympiasiegerin, ist Kühtai-Fan: „Kühtai ist ein Ort, in dem ich jeden Augenblick genieße und alles andere vergesse. Hier kann ich aktiv sein, entspannen und einfach Körper und Seele eins sein lassen.“

Im Winter fliegt Transavia von Hamburg fünfmal (ab 37,- EUR) und von Berlin-Tegel viermal pro Woche nach Innsbruck (ab 45,- EUR, jeweils mit Steuern und Gebühren). Außerdem geht im Winter einmal pro Woche ein Flieger von Friedrichshafen nach Rotterdam. Von Berlin-Tegel fliegt man nach Amsterdam. Die Flüge gibt es tagesaktuell – auch kurzfristig

Transavia ist eine niederländische Low-Budget-Fluggesellschaft und Teil der Air France-KLM-Gruppe, agiert jedoch unabhängig.

zu buchen bei Opodo

Kochkurse in Werner Laus Resorts auf Bali

Kochkurse in Werner Laus Resorts auf Bali

Exotisch kochen lernen im Urlaub unter Palmen

Exotische Speisen haben längst Einzug in europäische Küchen gehalten – doch
wo lernt man ihre Zubereitung mit allen Tricks und Finessen am besten?
Natürlich dort, wo sie herkommen. In der Gado-Gado-Kochschule des Alam Anda
Dive and Spa Resort und der edlen Küche des Siddhartha Dive Resort & Spa von
Werner Lau auf Bali lernen die Urlaubsgäste daher nicht nur balinesische
Kochkunst, sondern zudem alles Wissenswerte über die einheimischen Gewürze
und andere Zutaten. Die beiden Resorts an der Nordostküste der „Götterinsel“
bieten noch Ursprünglichkeit, Kultur und typische Lebensgewohnheiten – genau
die richtige Atmosphäre, um sich die Spezialitäten wie Nasi Goreng, Kari
Ikan oder Urab Buncis unter professioneller balinesischer Anleitung selbst
zu zaubern.

Das von Werner Lau erst vor zwei Jahren erweiterte und modernisierte Alam
Anda Dive and Spa Resort liegt in einem knapp drei Hektar großen
Tropengarten mit Hunderten schattenspendender Kokospalmen an der
Nordostküste Balis. Zwischen neun Bungalows am Meer, zwölf
Deluxe-Gartenbungalows, einem Doppelbungalow und mehreren Villen steht auch
das Gado-Gado-Haus, wo der Kochkurs abgehalten wird. Benannt ist das Gebäude
nach einem typisch indonesischen Salatgericht aus verschiedenen Gemüsesorten
mit einem Erdnuss-Dressing. Gado-Gado wird traditionell als Hauptmahlzeit,
inzwischen aber auch als Beilage zu Fleischgerichten serviert. Man könnte
den Begriff mit „Durcheinander“ übersetzen, was die Vielfältigkeit der
Zutaten ausdrückt.

Vielfalt ist auch beim Kochen das Motto: die Einweisung in allerlei Gewürze,
Pasten und Zutaten ist fester Bestandteil eines jeden Kochkurses im Alam
Anda Dive and Spa Resort. Wer möchte, fährt schon frühmorgens mit den Köchen
auf den Markt in Penuktukan und erlebt einen Reichtum an Gewürzen, Früchten
und Gemüsesorten, der viele Europäer staunen lässt. Jeden Samstag um 16 Uhr
beginnt dann der eigentliche Kochkurs. Pro Kurs werden fünf bis sechs
Gerichte gekocht. Der perfekte Ort, das zubereitete Essen dann zu genießen,
ist das Restaurant am Pool. Von dort hat man einen wunderbaren Blick auf das
Meer und den Sonnenuntergang. Die Gäste können das Rezept für ein ganzes
Menü mit nach Hause nehmen, um die Gerichte am heimischen Herd nachzukochen
und auf diese Weise buchstäblich noch lange von ihren Erinnerungen an einen
unvergesslichen Bali-Urlaub im Alam Anda zu zehren.

Das Alam Anda ist seit einigen Jahren schon ein Geheimtipp unter den
Vier-Sterne-Hotels der Insel und hat mittlerweile Kultstatus erreicht.
Unmittelbar am Meer gelegen findet man hier noch das ursprüngliche Bali mit
seiner alten Kultur und den landestypischen Bräuchen. Entspannung finden die
Gäste des Alam Anda im 700 m² großen Spa, und die faszinierende
Unterwasserwelt erleben sie mit dem professionellen Team der
Werner-Lau-Tauchbasis.

Auch das neueste Hotel von Werner Lau, das im Juni 2009 eröffnete Siddhartha
Dive Resort und Spa im Nordosten Balis, bietet Kochkurse für Liebhaber der
balinesischen Küche an. Die Kurse finden für 2 bis 4 Teilnehmer jeden
Donnerstag statt. Morgens um 6.30 Uhr geht es zum Einkaufen mit Siddharthas
Küchenchef Ida Bagus auf den lokalen Markt. Ab 12.00 Uhr wird dann im
Restaurant unter der Anleitung Ida Bagus gekocht. Auf dem Programm stehen
Vorspeise, Hauptgang und Dessert – alles typisch balinesische Gerichte. Nach
dem Kochen genießen die Teilnehmer natürlich die eigenen kulinarischen
Kreationen.

Das großzügig angelegte Siddhartha Dive Resort and Spa liegt unmittelbar am
Meer und bietet unter deutsch-schweizerischer Leitung neben dem Luxus eines
gehobenen Boutique Hotels mit einer faszinierenden Architektur im
balinesischen Stil eine einzigartige Lage, ein 1500 qm großes Spa und eine
große Auswahl komfortabler Übernachtungsmöglichkeiten. Weit entfernt vom
üblichen Massentourismus fügen sich die 30 Bungalows und 2 Villen harmonisch
in die Terrassen des über 2,5 Hektar großen Geländes ein. Der herrliche
Tropengarten wurde mit viel Sachverstand und Liebe zum Detail unter dem
bestehenden Palmen- und Baumbestand angelegt.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.AlamAnda.de ,
www.Siddhartha-Bali.de und www.WernerLau.com/bali zu finden.

Hintergrund Hotels und Tauchschulen Werner Lau
Dort, wo die Welt am schönsten ist und es die besten Tauchreviere gibt –
genau dort betreiben Werner Lau und sein Team ausgezeichnete Tauchschulen,
teilweise auch mit eigenen Hotelanlagen: zweimal in Ägypten, viermal auf
Bali, viermal auf den Malediven sowie auf dem Tauchschiff MY Sheena.
Doch nicht nur Tauchbegeisterte kommen bei Werner Lau voll auf ihre Kosten,
auch Wellness, Ayurveda und Erholung stehen in den eigenen Resorts hoch im
Kurs. The Oasis in Ägypten, das Alam Anda Dive and Spa Resort sowie das
Siddhartha Dive Resort and Spa auf Bali überzeugen durch den gewohnt
außergewöhnlichen Werner-Lau-Service und seine vielgerühmte
Gastfreundschaft. „Urlaub bei Freunden“ ist hier das Motto, für das Werner
Lau persönlich mit seinem Namen steht.

Unter www.WernerLau.com finden Interessierte das gesamte Angebot, und unter book@wernerlau.com kann problemlos gebucht werden – im eigenen
Werner-Lau-Buchungszentrum. Auch führende Veranstalter haben die
Werner-Lau-Tauchschulen und ausgewählte Resorts im Programm.