Gourmettheater PALAZZO mit Harald Wohlfahrt

Gourmettheater PALAZZO jetzt auch in Frankfurt

Deutschlands bester Koch Harald Wohlfahrt kreiert das Menü:
Im Spiegelpalast an der Commerzbank-Arena trifft rasantes Showprogramm auf erlesene Gaumenfreuden

Frankfurt hat´s! Nach Amsterdam, Basel, Berlin, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart, Wien und Zürich präsentiert Europas erfolgreichstes Gourmettheater PALAZZO auch in der Mainmetropole seine Mixtur aus exquisiter Kochkunst und hochkarätigem Entertainment. Ab dem 13. November 2008 zeigt PALAZZO ein Showprogramm mit internationalen Artisten und Comedians voller Fantasie, Witz und Tempo. Harald Wohlfahrt, der Küchenchef des Gourmet-Restaurants Schwarzwaldstube, ausgezeichnet mit 19,5 Punkten im Gault Millau und drei Sternen im Guide Michelin, zeichnet für das Vier-Gang-Menü zum Einstand in Frankfurt am Main verantwortlich.

„Wir freuen uns zum einen, erstmals das Frankfurter Publikum in den PALAZZO-Spiegelpalast einladen zu können und zum anderen, dass wir Harald Wohlfahrt als Patron für unseren neuen Standort gewinnen konnten“, so Frank Diekmann, Geschäftsführer der Palazzo Produktionen GmbH. „Harald Wohlfahrt gehört zur Spitze der europäischen Kochelite. Er stellt enorme Ansprüche an die Zubereitung seiner Kreationen und ist damit ein Garant für Qualität auf höchstem Niveau. Einen besseren Gastgeber für die erste PALAZZO-Saison in Frankfurt hätten wir uns nicht wünschen können.“

Dreieinhalb Stunden wird eine energiegeladene Show mit Artistik, Comedy und Musik zum Dinner geboten. Im Frankfurter Spiegelpalast an der Commerzbank-Arena finden 350 Gäste Platz. Spielzeiten sind vom 13. November 2008 bis 08. Februar 2009. Showbeginn ist dienstags bis samstags um 20.00 Uhr, sonntags um 18.00 Uhr, montags ist spielfrei. Die Bar ist bereits 90 Minuten vor Showbeginn geöffnet. Preise für Gourmet-Menü und Show ab 89,90 Euro. Gruppenarrangements auf Anfrage.

Weitere Informationen und Buchungen:
PALAZZO Service-Hotline: 01805 – 388 883
(14 Ct/Min; Mobilfunkpreise können abweichen)

Montag – Freitag von 9.00 – 18.00 Uhr
E-Mail: ticket@palazzo-produktionen.de
www.palazzo.org

Das Restaurant von Harald Wohlfahrt, Schwarzwaldstube, liegt auf Platz 1 der HAIKU LIste, die 2000 besten Restaurants in Deutschland:
http://www.haiku-liste.de/beste-restaurants/1/schwarzwaldstube.html

Vier Spitzenköche und ein Graf

Ab 23.10.08 bis Februar 09

Palazzo München – Dinnershow

„Vier Spitzenköche und ein Graf“

Zum 5-jährigen Palazzo-Dinnershow-Jubiläum in München kreieren vier bekannte Küchenchefs aus drei Ländern das 4-gängige Festmenü. Mit von der Partie sind der mit sagenhaften Auszeichnungen versehene Spitzenkoch Harald Wohlfahrt aus Deutschland, Gourmetkoch Reinhard Gerer aus Wien, Hollands 2-Sternekoch Ron Blauuw und der von Gault Millau als „Koch des Jahres“ ausgezeichnete Hans-Peter Wodarz aus Berlin.
Star des Show-Programms wird der illustre ukrainische Comedyzauberer Evgeniy Voronin alias „Der Graf“ sein

Reservierung: Hotline 01805-388 883; E-Mail: ticket@palazzo-produktionen.de

Veranstaltungsort: Spiegelpalast an der Messe Riem, gegenüber vom Alten Tower, Olof-Palme-Straße / Joseph-Wild-Straße,München

Alfons Schuhbeck PALAZZO

Die Premiere des Alfons Schuhbeck PALAZZO in München am 24. Oktober fand
begeisterte Resonanz. Stargäste des Abends waren die zwar verspäteten aber gut gelaunten Ralf und Cora
Schumacher. Alle Gäste – von Marianne und Michael über Martin Krug, Ralph, Kriemhild und Guilia Siegel bishin zu
Professor Mang und Monika Hohlmeier waren sich einig: Alfons Schuhbeck hat in seiner vierten Saison noch einen
Gang hochgeschaltet: Die bezaubernde, mondäne Show rund um Entertainer CHRIS alias Christian Kolonko definiert
Variéte auf Feinste als eine ausgewogene Mischung aus Akrobatik, Comedy, stimmungsvoller Atmosphäre und
Überraschungsmomenten.

Perfekte, ästhetische
Körperkunst am Boden
und am Trapez,
Lachmuskeltraining mit
den alten Damen Herta
und Berta, CHRIS in
fantastischen 15 Rollen
machten den Abend
zusammen mit dem
Vier-Gang-Gourmet-Menü des Meisterkochs Alfons Schuhbeck zu einem puren Genuss. Auch nach Ende des offiziellen
Teiles wurde noch lange im einladenden Foyer gefeiert. Man sah Ralf und Cora Schumacher bei bester Stimmung noch
bis halb drei Uhr nachts im Zelt. Dass im Hauptzelt und Foyer inzwischen nicht mehr geraucht werden darf, tat der
Stimmung keinen Abbruch: Ganz im Gegenteil: Der Genuss von Show und Menü wurde gesteigert und so mancher traf
sich ab und an in der Raucherlounge, die extra für die Besucher eingerichtet wurde.

Sensationelle Verkaufszahlen bestätigen die Meinung der Premierengäste: Schon vor der offiziellen Premiere
wurde die 10.000-Ticket-Marke geknackt, inzwischen sind weit über 15.000 Tickets verkauft worden!
Noch bis inklusive 24. Februar spielt die Show „Palast der Sinnesfreuden“ samt dem Vier-Gang-Menü mit dem Star
„rosa gebratene Entenbrust“ im Alfons Schuhbeck PALAZZO.
Ab dem 27. Februar 2008 wartet es dann mit einem
neuen Programm und auch einem neuen Menü auf. Soviel sei verraten: Das Kalbsfilet spielt hier die Hauptrolle.

Auch Berlin hat nun seinen PALAZZO: Hans-Peter Wodarz eröffnete am 15.
November seinen Spiegelpalast, direkt am Berliner Hauptbahnhof und lädt seine
Gäste zu Wein, Leib und Gesang. Kollege Alfons Schuhbeck kam vorbei und wünschte
für die Premiere viel Erfolg – mit Erfolg, denn die Berliner Premiere fand tosenden
Beifall.
www.palazzo.org.

Alfons Schuhbeck PALAZZO

Die Spielzeit 2007/2008 läutet dieses Jahr das Münchener Palazzo ein! Seit dem 24.Oktober heißt es dort „Herzlich willkommen im Alfons Schuhbeck PALAZZO!“

Zur Gala Premiere waren zahlreiche Gäste geladen, unter anderem Ralf Schumacher, Ralph und Kriemhild Siegel, Johnny Logan und Dr. Karl Huber (Präsident des Bayr. Verfassungsgerichts) .

Die weiteren deutschen PALAZZO wie Berlin, Mannheim, Stuttgart und Nürnberg, werden im November ihre Spielzeit beginnen.

Diese Abende in den wunderschönen Spiegelpalästen vereinen alle Spielarten des Varieté wie Akrobatik, Schauspielerei, Jonglage, Kontorsion, Comedy, Animation, Gesang und Musik.

Dazu laden die preisgekrönten Köche und Gastgeber – Alfons Schuhbeck, Harald Wohlfahrt und Hans-Peter Wodarz – die Gäste zu exquisiten Gaumengenüssen ein!

PALAZZO München mit Alfons Schuhbeck, bei der Neuen Messe Riem ab dem 24.Okt
PALAZZO Stuttgart mit Harald Wohlfahrt , auf dem Pariser Platz ab dem 01. Nov
PALAZZO Nürnberg mit Harald Wohlfahrt, auf der Insel Schütt ab dem 18. Nov
PALAZZO Berlin mit Hans-Peter Wodarz, im Lehrter Stadtquartier am Hbf ab dem 01.Nov

Der Spiegelpalast

Spiegelpaläste wurden um die vorletzte Jahrhundertwende vor allem in Belgien und den Niederlanden als mobile Tanzpavillons konstruiert und Woche für Woche in einer anderen Stadt aufgebaut. Dank der Spiegel im Innern, die einen uneingeschränkten Blickkontakt zu allen Seiten ermöglichten, erfreuten sich die Zelte einer großen Beliebtheit und wurden schnell zum Symbol des extravaganten Nachtlebens jener Zeit. Nach dem zweiten Weltkrieg gerieten die Spiegelpaläste in Vergessenheit: Die Jugend tanzte nicht mehr zu den Tönen der Tanzorgel, erste „Diskotheken“ öffneten und auf den Jahrmärkten wurden die mobilen Tanzpaläste durch moderne Fahrgeschäfte verdrängt.

Ihre bis heute anhaltende Renaissance erfuhren die Spiegelpaläste Mitte der 70er Jahre vor allem bei Musik- und Theaterfestivals. Mit ihrer zeitlosen Eleganz und dem Glitzern unzähliger Lichter in den geschliffenen Bleiglasspiegeln verbreiten die Zelte einen Hauch von Nostalgie und bieten eine großartige Atmosphäre für kulturelle Ereignisse und festliche Anlässe. Ausgestattet in Brokat und Seide lässt das reichhaltige Jugendstil-Interieur der Spiegelpaläste den Besucher in eine längst vergangene Welt eintauchen. Bei aller Originalität der PALAZZO Spiegelpaläste sorgt darin modernste Ton- und Lichttechnik für einen ungetrübten Showgenuss. Mittelpunkt des Zeltes ist die Bühne, die sich hydraulisch heben und senken lässt und so von allen Seiten beste Sicht bietet. Die Sitzplätze sind in drei Bereiche gegliedert: Die Manege mit runden Tischen um das Zentrum des Zeltes, der Rangbereich als Zirkel um die Manege und die gemütlichen Logen im äußeren Rundgang. In den ansprechend gestalteten Foyers befinden sich die Garderobe und die Bar, die bei einem Aperitif vor der Show oder bei einem Digestif danach zum Verweilen einlädt. Leider gibt es viel zu wenige dieser wunderschönen Spiegelpaläste und weltweit nur noch eine Handvoll Firmen, die überhaupt in der Lage sind, solche Preziosen nach den Original- Konstruktionsplänen zu bauen. Alle Einzelteile der Rundzelte sind aus edlen Hölzern handgeschnitzt bzw. gedrechselt. Der Aufbau erfolgt ohne maschinelle Hilfe; Nägel, Schrauben oder andere Befestigungsmittel sucht man vergeblich.

Die Geschichte

Der erste PALAZZO wurde 1998 im Freiburger Colombi Park aufgeführt und war ursprünglich als Varieté im Vorzelt des Internationalen WeihnachtsZirkus-Festivals gedacht. Mittlerweile gehören fünf deutsche, zwei schweizer und je ein österreichischer und niederländischer Standort zur PALAZZO-Familie. Namentlich auf die italienischen Palazzi, die edlen venezianischen Herrenhäuser, zurückzuführen, vereint er alle Spielarten des Varieté wie Akrobatik, Schauspielerei, Jonglage, Kontorsion, Comedy, Animation, Gesang und Musik. Die PALAZZO-Künstler, fast ausnahmslos Medaillengewinner und Preisträger internationaler Festivals stammen aus der ganzen Welt, u. a. aus der Ukraine, Italien, den USA, Spanien, Kanada und Russland. Und ein weiterer Schritt in Richtung internationale Expansion ist ebenfalls getan: Als Reaktion auf das steigende Interesse aus dem Ausland und um das landesspezifische Know-how und Erfahrungspotential von Partnern optimal nutzen zu können, wird sich PALAZZO zukünftig auch der Lizenzvergabe als Mittel zur Internationalisierung bedienen. Den Anfang sollen lizenzierte Gastspiele in Mailand und Budapest im nächsten Jahr machen. In der Vergangenheit gab es verschiedene Veranstalter, die für ihre Programme in Spiegelzelten den Namen „Palazzo“ verwendeten und sich als Namensgeber bezeichneten, (u. a. Matthias Hoffmann)/Deutsche Arena GmbH & Co. KG mit „Eckart Witzigmann PALAZZO“. Inzwischen ist die Partnerschaft zwischen Hoffmann und Witzigmann beendet – Clemens Zipse muss sich nicht mehr ärgern, dass Mitbewerber es nicht schafften, einen eigenen Namen für ihre Veranstaltungen zu kreieren. Die Fakten sprachen für sich: Der Name PALAZZO wurde von Clemens Zipse bereits 1998 im Rahmen des Palazzo Colombino verwendet. Zu dieser Zeit gab es kein anderes Gourmettheater mit diesem Namen!

Zahlreiche Prominente, unter Ihnen Walter Scheel, die Scorpions, Lothar Matthäus, Rudolf Mooshammer, Dieter Thomas Kuhn, Otto Rehhagel, Julia Biedermann,Jürgen Roland, Edmund Stoiber, Dagmar Berghoff, Hans Peter Korff, Tim Mälzer, Nina Petri, Anne Will, Ralf Möller und die Klitschkos haben die PALAZZO-Show bereits genossen. Fußballer Thomas Helmer machte Jasmina Filali bei der Harald Wohlfahrt Premiere am27. Oktober 2004 in Hamburg sogar einen Heiratsantrag, die Trauung folgte im Sommer2005 – Ende dieses Jahres erwarten die beiden ihr erstes gemeinsames Kind. Mindestens sieben weitere Paare haben sich bei PALAZZO kennen gelernt und sind inzwischen glücklich verheiratet. Aber auch einen Trennung hat PALAZZO begründet; Grund war Eifersucht – das Service- und Animations personal war wohl zu charmant.

PALAZZO – Die Chronologie

Ein kleiner geschichtlicher Abriss der Dinnershows im Spiegelpalast Die Wurzeln von Zirkus- bzw. Varieté-Shows, kombiniert mit einem gehobenen gastronomischen Angebot in der einzigartigen Atmosphäre eines Spiegelpalastes, gehen bis auf Ueli Hirzel, den Schweizer Produzenten, Regisseur und Gründer des „Zirkus Aladin“ ,zurück. Hirzel bereist mit seinem Zirkus ab 1981 die Schweiz zuerst in einem klassischen Zirkuszelt, aber bereits Ende der 80er Jahre tauscht er das typische Zirkuszelt gegen einen historischen Spiegelpalast ein – ein absolutes Novum zu dieser Zeit. In Deutschland treffen sich 1990 Bernhard Paul, Hans-Peter Wodarz und Alfons Schuhbeck und stellen in München neben das Roncalli-Zirkuszelt von Bernhard Paul ein Spiegelzelt, in dem sie die Dinnershow PANEM ET CIRCENSES präsentieren. Im Jahr darauf geht das Programm auf Tournee durch Deutschland. Nach dem großen Erfolg von PANEM ET CIRCENSES geht Hans-Peter Wodarz 1993 mit dem neuen Programm POMP DUCK AND CIRCUMSTANCE auf Tour, wagt 1995 sogar den Sprung über den großen Teich und gastiert in New York und Atlanta. 1997 kehrt er nach Deutschland zurück und gastierte nach Hamburg, Düsseldorf, München und Frankfurt vier Jahre erfolgreich in Berlin bevor er sich Anfang 2006 von POMP DUCK ANDCIRCUMSTANCE trennt. PALAZZO oder Wie ein guter Name auf einmal mehrere Väter bekommt!1998 präsentiert Clemens Zipse das erste PALAZZO im Freiburger Colombi Park. Als Koch steht ihm Alfred Klink vom Hotel Colombi zur Seite, mit dem Zipse über drei Jahre eine enge Partnerschaft eingeht. 1999 entwickelt Clemens Zipse gemeinsam mit einem der besten Illusionisten der Welt, Evgenij Voronin, eine neue Form der Dinnershow, indem sie auf die traditionellen Charaktere Mâitre, Madame, Koch, Sommelier und Kellner wie man sie aus den bisherigen Shows kannte, verzichten. In den folgenden acht Jahren etabliert sich der Name PALAZZO als Marke, die für erstklassige Unterhaltung und exquisi
te Gaumengenüsse in der wundervollen Atmosphäre historischer Spiegelpaläste steht. Heute veranstaltet Clemens Zipse PALAZZO zusammen mit der PALAZZO Produktionen GmbH als Partner in Stuttgart, München, Mannheim, Nürnberg, Wien, Amsterdam und weiteren europäischen Städten und arbeitet mit Spitzenköchen wie Harald Wohlfahrt, Reinhard Gerer, Alfons Schuhbeck und Ron Blaauw zusammen. Erstmalig wird es zur großen Freude der PALAZZO-Familie in der kommenden Saison auch ein PALAZZO gemeinsam mit dem Dinnershow-Großmeister Hans-Peter Wodarz in Berlin geben. Und ein Ende der Erfolgsstory ist noch nicht in Sicht: In der Saison 2008/9 sind in Deutschland weitere Gourmetshows unter PALAZZO-Ägide in Hamburg und auf Sylt geplant. Zum ersten Mal wird PALAZZO auch die Grenzen Europas überschreiten: Bereits für Ende 2007 ist ein Programm für Dubai in Vorbereitung.

Tieckts bei Eventim

Alfons Schuhbeck PALAZZO, München

Die letzten Vorbereitungen laufen – die Proben beginnen, um am 24. Oktober mit der Gala-Premiere im
Alfons Schuhbeck PALAZZO unseren Gästen die Welt der Sinnesfreuden zu Füßen zu legen.

Am 15. September rollten die ersten LKWs auf den Platz. Es wurde abgeschliffen,
ersetzt, verlegt, gehämmert, Betonfundamente wurden gelegt, die Fahnenmasten aufgestellt, die Fassade überholt,
verleimt, die Bleiverglasung restauriert, die Statik wieder und wieder überprüft, so dass knapp einen Monat später der
Spiegelpalast an der Neuen Messe München im alten, neuen Glanz erstrahlen kann.

Für die Zeltmeisterin und gelernte Restauratorin Pia Müller Schofer ist dieses Zelt eine ganz besondere
Herausforderung, denn es ist das einzige Spiegelzelt dieser Art weltweit, das nach den alten historischen Bauplänen
der Tanzpaläste der 1920er Jahre gefertigt wurde. Kein Nagel, keine Schraube wird verwendet, um die vielen tausend
Einzelteile des Palastes zusammenzusetzen.
Nun gilt es noch, die zirka 50 Container, die unsere Artisten, die Großküche, Lager, Kühlräume, WC, Büros und die
Raucherlounge beherbergen werden, an den Spiegelpalast anzudocken, zu verkabeln und einzurichten. Mit großem
Tatendrang wird gerade am Interieur gearbeitet: Der Zelthimmel aus feinem, rotem Samt, die vielen Kristalllüster,
Polsterungen der Logen, die Bar im Foyer, 1.200 Spiegel: Alles wird fein herausgeputzt, um ab dem 24. Oktober
unsere Gäste in Staunen zu versetzen.

Daran arbeiten die Bühnenbauer, Zeltbauer, Zimmerer und Techniker mit Hochdruck, Samstag reisen
die 21 Artisten, Musiker und Comedians aus neun verschiedenen Ländern an und beginnen mit den Proben des neuen
Programms ‚Palast der Sinnesfreuden’. Den Gäste erwartet ein Feuerwerk aus Trapezkunst, Hand auf Hand-
Akrobatik, Comedy, Musik, Gesang und Tanz, Jonglage, Seilartistik und Rollschuh-Akrobatik, angeführt von dem
Conférencier, Verwandlungskünstler und Sänger CHRIS alias Christian Kolonko, der auch für die Regie verantwortlich
zeichnet.
CHRIS wird in beeindruckenden 15 Rollen zu sehen sein, die jede für sich ausstaffiert ist mit atemberaubender
Garderobe. Um diese Garderobe unterzubringen, braucht es alleine einen Container mit 18 qm! Er führt durch ein
Programm, das u.a. ‚Die Dietrich’ zeigt, wie sie heute sein könnte, das Cabaret Paris für einen glanzvollen Moment in
den Münchner PALAZZO bringt und zusammen mit Herta alias Joy Peters einen Einblick in die Seele
handtaschentragender alter Damen wagt. Und seine Show beginnt nicht erst mit dem ersten Ton des PALAZZOOrchesters,
vielmehr entführen und verführen CHRIS und sein Ensemble die Gäste bereits beim Entree in unser Foyer
(das 90 Minuten vor Showbeginn öffnet) in die Welt der Sinnesfreuden: br>
Sehen, hören, fühlen, schmecken, riechen,
staunen! Für 3 ½ Stunden lässt der Alfons Schuhbeck PALAZZO die graue Welt außen vor.

Buchen Sie Tickets bei Eventim

Alfons Schuhbeck Palazzo

Mit zahlreichen prominenten Gästen, Freunden und einer furiosen Show rund um seine kulinarischen Köstlichkeiten feierte Starkoch Alfons Schuhbeck am Freitag Abend die mit Spannung erwartete Premiere seines PALAZZO im Spiegelpalast an der Neuen Messe München Riem.

Zahlreiche prominente Gäste, darunter u.a. Schauspieler Francis & Verena Fulton-Smith, Kabarettistin Monika Gruber, Schauspielerin Andrea L´Arronge, Sänger Patrick Lindner, Schauspieler Miroslav Nemec, Model Giulia Siegel, Bayerns First Lady Karin Stoiber mit Familie, die Schauspieler Max Tidof und Elmar Wepper und Musiker Konstantin Wecker ließen sich im Alfons Schuhbeck PALAZZO mit einem Feuerwerk für alle Sinne verzaubern.

Gastgeber Alfons Schuhbeck hatte dazu speziell für seine Gäste und seinen PALAZZO ein spezielles Vier-Gang Gourmet-Menu kreiert: Köstlichkeiten wie u.a. Bachforellen-Gurken-Mousse mit Büsumer Krabben, ein getrüffeltes Nudelgangerl, gefüllte Perlhuhnbrust mit Kräutern und Pilzen sowie Schuhbecks Symphonie von Schokolade und exotischen Früchten als krönender Abschluss lassen nicht nur die Herzen von Feinschmeckern höher schlagen.

Durch die neue Show voller künstlerischer und komischer Highlights führte als Conferencier Kay Scheffel, ein moderner Heinz Erhardt und genialer Bauchredner. Ob Rollschuhakrobatik auf höchstem Niveau, grandiose Comedy, atemberaubende Trapezkunst oder Akrobatik am Vertikalseil ? das internationale PALAZZO-Ensemble begeisterte mit verschiedensten Einlagen und nahm das Publikum im Verlauf des rund dreieinhalbstündigen Abends mit auf eine Zeitreise der ganz besonderen Art.

Die diesjährige Spielzeit des Alfons Schuhbeck PALAZZO läuft von 27. Oktober 2006 bis April 2007. An sechs Tagen der Woche (von Dienstag bis Sonntag, Nichtrauchershow jeden Mittwoch) verwöhnt der Sternekoch seine Gäste im historischen Spiegelpalast an der Neuen Messe München Riem ein neues, einzigartiges künstlerisches Feuerwerk aus atemberaubender Artistik und grandioser Komik rund um die kulinarischen Köstlichkeiten von Alfons Schuhbeck.

Infos und Tickets unter: www.palazzo.org