Anton Schmaus

Drei hohe kulinarische Auszeichnungen für Storstad in Regensburg – Anton Schmaus Aufsteiger des Jahres im Gault&Millau

Gerade mal sechs Monate ist es her, dass Anton Schmaus (33) sein wegweisendes Restaurant Storstad im Zentrum von Regensburg im fünften Stock des geschichtsträchtigen Goliath-Hauses eröffnet hat. Die Bilanz der ersten Wochen kann sich sehen lassen: Auf Anhieb holt er gemeinsam mit seinem jungen Team den Michelin-Stern zurück. Der Gault&Millau bewertet das Storstad mit 17 Punkten und verleiht Anton Schmaus den Titel „Aufsteiger des Jahres“. Von der Redaktion des Großen Restaurant & Hotel Guides, besser bekannt als Bertelsmann, wird das Storstad zum „Restaurant des Jahres 2015“ gewählt.

„Ich bin überglücklich und als Jungunternehmer freue ich mich über diese Auszeichnungen gleich im ersten Jahr, vor allem natürlich für meine ganze Crew, die für dieses neue, etwas andere Restaurantprojekt von Anfang an meine eigene Begeisterung geteilt hat. Das ist nicht selbstverständlich, weil wir hier schon neue Pfade beschreiten“, sagt Anton Schmaus. „Dass wir mit unserem Konzept eine gute Richtung eingeschlagen haben, zeigt auch das tolle Feedback, das wir von unseren Gästen bekommen. Es bestätigt meine These, dass es der richtige Weg für die Gastronomie ist, bewusst Schwellen abzubauen. Storstad heißt auf Schwedisch Großstadt, und es ist genau die offene, großstädtische Denkweise, die Konventionen prüft und verwirft, auch mal provoziert und verschiedenste Kulturen einfließen lässt. Großstadt ist das, was im Kopf passiert. Ich möchte in diesem Restaurant eine zeitgemäße, unangestrengte Küche, wie ich sie selbst liebe. Deshalb finde ich es großartig, dass auch die Restaurantkritiker den Trend zum „casual fine dining“ mehr und mehr begrüßen. Auf höchstem Niveau, ganz ohne Krawattenzwang. Einfach wunderbar.“

Als Handwerker und leidenschaftlicher Koch freut sich Anton Schmaus zudem über die positive Kritik an seiner Küchenleistung aus der Feder des Gault&Millau. „Weil er frei von Effekthascherei demonstriert, dass zeitgemäße Küche kein Chichi braucht, sondern Mut zu starken Aromen“, so der Standpunkt der Kritiker. „Unverkünstelt, mutig gewürzt“ – den Gault&Millau-Kritikern gefällt es, dass Anton Schmaus sich an der modernen skandinavischen Küche orientiert, aber intensiv mit asiatischen Aromen und Kochtechniken flirtet und jedem Teller eine ganz klare aromatische Aussage mitgibt. Für Gerichte wie „das Schwarzfederhuhn mit Thai-Basilikum, Quitte, Steckrübe, Kichererbsen und geschäumter Sauce mit intensiver Curry-Schärfe“ oder „das Iberico-Schwein mit einem spannenden Würzkosmos aus Kürbis, Kardamom und Kokos“ erhält er 17 von 20 möglichen Punkten.

www.storstad.de

6 Spitzenköche gemeinsam am Herd im Hotel Steiner (Obertauern)

Gemeinsam mit 6 Spitzen-Köchen der renommierten Vereinigung Jeunes Restaurateurs d’Europe lädt Familie Steiner zum genussvollen Länderspiel Österreich/Deutschland nach Obertauern.

Kulinarische Leckerbissen österreichischer sowie deutscher Gourmetköche werden am 20. Juli ab 18.30 Uhr im Hotel Steiner in Obertauern serviert. Klingende Namen wie Richard Rauch (Steira Wirt), Andreas Krainer (Restaurant Krainer), Martin Pirker (Zum Tischlerwirt), Michael Philipp (Restaurant Philipp), Anton Schmaus (Storstad) und Alexander Huber (Huberwirt) geben sich in Obertauern auf 1.752 Metern ein kulinarisches Stelldichein. Die außergewöhnlichen Kreationen werden von hochkarätigen Weinen der Winzer Dr. von Bassermann Jordan aus Deutschland und Paul Achs aus Österreich sowie edlen Destillaten der Brennerei Reisetbauer begleitet.

Reservierung unter:
Hotel Steiner, Römerstraße 45, 5562 Obertauern, Tel.: 06456/7306,
E-Mail: info@hotel-steiner.at, www.hotel-steiner.at

Gourmetländerspiel inkl. Getränke-Begleitung: € 139,00 pro Person
Gourmetländerspiel inkl. Getränke-Begleitung und Übernachtung: € 210,00 pro Person

Gourmet-Festival am Berg

Hotel Steiner Obertauern: Der Gipfel des Genusses

Gemeinsam mit 6 Spitzen-Köchen der renommierten Vereinigung Jeunes Restaurateurs d’Europe lädt Familie Steiner zum genussvollen Länderspiel Österreich/Deutschland nach Obertauern, Österreich.

Kulinarische Leckerbissen österreichischer sowie deutscher Gourmetköche werden am 20. Juli ab 18.30 Uhr im Hotel Steiner in Obertauern serviert. Klingende Namen wie Richard Rauch (Steira Wirt), Andreas Krainer (Restaurant Krainer), Martin Pirker (Zum Tischlerwirt), Michael Philipp (Restaurant Philipp), Anton Schmaus (Storstad) und Alexander Huber (Huberwirt) geben sich in Obertauern auf 1.752 Metern ein kulinarisches Stelldichein. Die außergewöhnlichen Kreationen werden von hochkarätigen Weinen der Winzer Dr. von Bassermann Jordan aus Deutschland und Paul Achs aus Österreich sowie edlen Destillaten der Brennerei Reisetbauer begleitet.

Reservierung unter:
Hotel Steiner, Römerstraße 45, 5562 Obertauern, Tel.: 06456/7306,
E-Mail: info@hotel-steiner.at, www.hotel-steiner.at

Gourmetländerspiel inkl. Getränke-Begleitung: € 139,00 pro Person
Gourmetländerspiel inkl. Getränke-Begleitung und Übernachtung: € 210,00 pro Person

Anton Schmaus

Dieser Tag wurde mit Spannung erwartet: Sternekoch Anton Schmaus hat sein neues Restaurant Storstad im Zentrum Regensburgs eröffnet und verwirklicht damit seine ganz eigene gastronomische Vision. In nur zehn Wochen Umbauphase entstand im fünften Stock des geschichtsträchtigen Goliath-Hauses ein gastronomisches Konzept, das puristisch, skandinavisches Design und aufgeschlossenes Großstadtflair verbindet. Gäste erwarten drei ineinander übergehende Genussbereiche (Restaurant, Bar, Lounge). Das absolute Highlight ist dabei der Skyframe im Restaurantbereich mit atemberaubendem Blick über die Altstadt und den Dom.

Obwohl das Storstad hoch über den Dächern der UNESCO Weltkulturerbe-Stadt liegt, möchte Anton Schmaus damit bewusst Schwellen abbauen. Storstad heißt auf Schwedisch Großstadt und es ist genau die offene, großstädtische Denkweise, die Konventionen prüft und verwirft, auch mal provoziert und verschiedenste Kulturen einfließen lässt, die Anton Schmaus hier auf allen Ebenen verwirklichen möchte. „Großstadt ist das, was in Deinem Kopf passiert“, sagt der junge Spitzenkoch. „Ich möchte hier zeitgemäße, unangestrengte Küche bieten, casual fine dining auf höchstem Niveau, ganz ohne Krawattenzwang.“

So soll das Storstad höchsten Standards gerecht werden, ohne ein „Gourmettempel“ im herkömmlichen Sinne zu sein. „Wichtig ist zunächst einmal geiles, leckeres Essen – „Foodporn“ eben“, so Anton Schmaus weiter. Deshalb werden im Storstad nicht nur gehobene Mehrgang-Menüs angeboten, auch Burger und Bar-Food können kredenzt werden oder einfach nur ein feiner Cocktail auf der Loungeterrasse. Das Storstad steht allen offen, die gutes Essen und guten Service lieben – egal ob sie nun im Anzug oder in Jeans und Turnschuhen aufschlagen.

www.storstad.de

Anton Schmaus

Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Den Augenblick geniessen und leben zu können und nicht an morgen zu denken.
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Grant Achatz
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Mit meinen besten Freunden ins F12 in Stockholm und anschließend richtig feiern.
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Steinbutt gebraten – am liebsten mit frischen Steinpilzen.
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Das sollen Andere beurteilen, aber ich denke ich bin sehr zielstrebig.
  6. Ihr Motto?
    „Dancing on the ceiling!“
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Rinderfilet, Sauce Béarnaise und pommes frites.
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Innereien
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Rhabarber und rote Beete.
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Fleisch
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Michael Adam, jüngster Landrat Deutschlands (SPD) – der die Leute im tiefschwarzen bayrischen Wald von seinem Programm überzeugen konnte.
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Spargel; Presssack sauer.
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Burg Wernberg, Thomas Kellermann.
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Restaurant Adler Lahr, Daniel Fehrenbacher.
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    Franz Feckl, Martin Dalsass.
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Fair, nicht nachtragend, fordernd, fördernd.
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    Loyal, zielstrebig, fordernd, fair.
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Alle, denn niemand macht Fehler absichtlich….und wir alle machen Fehler.
  19. Ihr größter Fehler?
    Zu nachgiebig und zu oft auf allgemeines Wohlbefinden bedacht.
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Durchsetzungsvermögen, Präzision und Sie wissen genau was Sie wollen.
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    Italien
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Japan
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Alkoholisch: Champagner – ansonsten sehr gerne Johannisbeerschorle.
  24. Ihr Lieblingswein?
    where dreams have no end…..JERMANN, Friaul
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    Am besten zu zweit, bei tollem Wetter irgendwo an einem schönen Platz auf der Erde.
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    Fussball
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Reisen, Sport, Lesen.
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    Steve Jobs Biografie und Tribute von Panem I-III.
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    3
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    Philadelphia, American Pie, Black Hawk Down uvm.
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Sie akzeptieren meinen Beruf. Ihre ehrliche Meinung und Ihre Loyalität.
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Sich Gedanken darüber zu machen, ob es sinnvoll ist gewisse Produkte einzusetzen.
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    Erstes Außer Haus alleine, den kompletten zweiten Gang im Restaurant vergessen.
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Barack Obama und Angela Merkel – wäre mal interessant Ihre Sicht der Dinge zu hören.
Anton Schmaus
Restaurant Historisches Eck
Watmarkt 6
93047 Regensburg
www.historisches-eck.de

Name:
Schmaus
Vorname:
Anton
Geburtstag:
21.08.1981
Geburtsort:
Regen / Niederbayern
Wohnort:
Regensburg

Stationen

Inhaber und Küchenchef Restaurant Historisches Eck, Regensburg

Hotel Schmaus, Viechtach
Rest. F12, Stockholm
Rest. Jöhri`s Talvo, Chamfper
Ristor.Santabbondio, Lugano
Landhaus Feckl, Ehningen

 

Ernst-August Gehrke and Anton Schmaus

TUI Cruises bietet vom 21. September bis 1. Oktober 2012 eine exklusive Wein-& Gourmet-Reise an. Auf der Route „Mittelmeer mit Barcelona“ werden die Gäste von den Sterneköchen Ernst-August Gehrke (1 Michelin Stern sowie 16 Punkte im Gault Millau, La Forge in Bad Nenndorf) und Anton Schmaus (1 Michelin Stern sowie 15 Punkte im Gault Millau, Historisches Eck in Regensburg) bekocht. Ein spezielles Gourmetpaket bietet weitere kulinarische Höhepunkte, u.a. ein 6-Gänge-Menü im bekannten Restaurant ABaC in Barcelona sowie Landausflüge zu traditionsreichen Weingütern.

Den Auftakt der Kreuzfahrt bildet eine Expertentalkrunde mit den Sterneköchen, die die Gäste auch an speziellen Abenden im Hauptrestaurant Atlantik bekochen werden. In einem Kochduell haben Gäste zudem die Möglichkeit, sich am Herd mit einem der Sterneköche zu messen. Gourmet-Freunde, die das exklusive Gourmetpaket gebucht haben, kommen zusätzlich in den Genuss zweier Weinproben mit Flottensommelier Stefan Weise. Auch dürfen sie sich auf ein 6-Gänge-Menü eines Sternekochs an Bord sowie im bekannten 2-Sterne-Restaurant ABaC in Barcelona – jeweils inklusive erlesener Weinbegleitung – freuen. Besuche des Weinguts Jane Ventura in El Vendrell bei Barcelona und der Privatresidenz der Familie Tasca (Weingut Tasca D`Almarita) in Palermo inklusive Weinproben runden das vielfältige Programm ab.

„Mit den beiden Sterneköchen an Bord bieten wir unseren Gästen auf dieser Reise wieder einmal die perfekte Kombination aus Wohlfühlen und Genuss“, so Richard J. Vogel, CEO von TUI Cruises.

Info: Zehn Nächte „Mittelmeer mit Barcelona“ vom 21. September bis 1. Oktober 2012 mit der Mein Schiff 1 von Palma de Mallorca über La Goulette, Palermo, Neapel, Civitavecchia, Ajaccio und Villefranche wieder nach Palma de Mallorca einschließlich Premium Alles Inklusive-Verpflegung kosten in einer Innenkabine bei Doppelbelegung ab 1.249 Euro pro Person, inklusive Flug ab 1.589 Euro pro Person. Das exklusive Gourmetpaket kann für 449 Euro pro Person dazu gebucht werden.

Jung Gourmetmenü im Landhaus Stift Ardagger

Keine Frage des Alters

Wer glaubt, dass man graue Schläfen haben muss, um sich Haubenküche leisten zu können, liegt falsch. Und ist herzlich eingeladen, an der Tafel im Landhaus Ardagger Platz zu nehmen – zu einem Jung-Gourmetmenü mit Weinbegleitung.

Früh übt sich, wer ein Meister werden will, und was Hänschen nicht lernt, das lernt Hans nimmermehr. Der Volksmund sagt es deutlich: Mit dem Genießen kann nie früh genug begonnen werden. Das sieht das Team im stilvoll renovierten und haubengekrönten Landhaus Stift Ardagger genau so. Daher findet sich hier, im niederösterreichischen Mostviertel, jeden Donnerstag die neue Generation von Gourmets zu einem exzellenten dreigängigen Schmaus ein. Einzige Bedingung: Die Nachwuchsfeinschmecker dürfen das vierzigste Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Das Überraschungsmenü wird von einer feinen Auswahl korrespondierender Weine begleitet und kommt samt Gedeck zum unglaublichen Preis von 25 Euro serviert. Rundum gemütliche Atmosphäre und Service zum Wohlfühlen inbegriffen.

„Jung-Gourmetmenü“ in den Stuben des Landhaus Ardagger, jeden Donnerstag Abend mit Reservierung, Preis pro Person € 25, inklusive Weinbegleitung. Gültig für alle, die den 40. Geburtstag noch nicht erreicht haben.

Landhaus Stift Ardagger, A-3300 Ardagger Stift 3, Tel.: +43/ 7479 / 6565-0, Fax: +43/ 7479 / 6565-10, E-Mail: office@landhaus-stift-ardagger.at, www.landhaus-stift-ardagger.at

Erfolgreiches Michelin-Gipfeltreffen

Dass die Oberpfalz nicht nur landschaftlich, sondern auch kulinarisch einiges zu bieten hat, beweist die Veranstaltung „Sterne der Oberpfalz“ im Relais & Châteaux Hotel Burg Wernberg. Thomas Kellermann, Sternekoch im Gourmetrestaurant Kastell, und seine beiden ebenfalls mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Kollegen Anton Schmaus und Hubert Oberndorfer trafen sich zum kulinarischen Gipfeltreffen und boten Feinschmeckern ein vielfältiges Menü.

Sonntag Mittag beherrschte das Thema Genuss noch stärker als an anderen Tagen das Gourmethotel Burg Wernberg, denn gleich drei Sterneköche standen in der Küche am Herd, um die Oberpfälzer Genuss-Szene mit einem variationsreichen Menü zu verwöhnen. Die über 60 Gäste im soeben modern relaunchten Restaurant Kastell waren begeistert von den sechs kreativen Menügängen: „Es ist wirklich eine tolle Idee, alle drei Spitzenköche der Region auf die Burg zu holen“, freute sich ein Gast aus Weiden. „Dadurch lernen wir die verschiedenen Kochstile der Sterneköche kennen und müssen uns nicht für nur einen Koch entscheiden.“

Hubert Oberndorfer aus dem Restaurant Eisvogel in Neunburg vorm Wald stimmte die Gäste ein mit Hummer mit Spargel und Zitrusfrucht-Vinaigrette als Vorspeise, gefolgt von Saiblingsroulade mit Erbsenpüree und Speckluft als Zwischengericht. Gastgeber Thomas Kellermann folgte mit Kohlrabisud mit Mango und Kaninchen, im Anschluss wurde ein Loup de mer mit grünen Erdbeeren, grünem Spargel und Holunder serviert, zubereitet von Anton Schmaus aus dem Historischen Eck in Regensburg. Das Hauptgericht Beef und Béarnaise mit Kerbel und Estragon kam ebenfalls von Schmaus, der junge Koch war im vergangenen Jahr als einziger bayerischer Koch neu mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden. Im Finale übernahm wieder der Chef der Kastell-Küche Kellermann die Regie und rundete das regionale Gipfeltreffen mit Rhabarber mit Rosmarin und Topfensoufflé gekonnt ab.

Ralf O. Leidner, Direktor der Burg Wernberg, freute sich über die erfolgreiche kulinarische Sternstunde und kann sich eine Wiederholung gut vorstellen: „Vielleicht treffen sich die drei Spitzenköche auch das nächste Mal im Historischen Eck oder im Eisvogel, damit wir auf diese Weise alle Genießer in verschiedenen Teilen der Region ansprechen. Für mich sind solche Veranstaltungen erneut ein Beweis, dass die Oberpfalz aus kulinarischer Sicht sehr reizvoll ist.“

Das nächste hochkarätige Feinschmecker-Event auf Burg Wernberg steht schon vor der Tür: Am 10. Juli findet das Kastell-Fest statt, bei dem Küchenchef Thomas Kellermann zusammen mit seinem mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Kollegen Sven Elverfeld aus dem Gourmetrestaurant Aqua im Ritz Carlton Wolfsburg kocht. Weitere Informationen finden Sie unter www.burg-wernberg.de

Drei Sterne der Oberpfalz: Thomas Kellermann, Anton Schmaus und Hubert Oberndorfer

Am 22. Mai 2011 erwartet Feinschmecker auf der Burg Wernberg ein besonders exklusives kulinarisches Erlebnis, denn ab 13 Uhr lassen sich dort gleich drei Variationen regionaler Sterneküche genießen. Thomas Kellermann hat Anton Schmaus aus dem Restaurant Historisches Eck in Regensburg und Hubert Oberndorfer aus dem Restaurant Eisvogel in Neunburg vorm Wald zu sich ins Kastell eingeladen, um seinen Gästen die kulinarische Vielfalt der Oberpfalz zu präsentieren.

Sternekoch Kellermann ist bekannt für seine geschmacksintensive, kreative Küche und die Kunst, verschiedene Produkte spannend miteinander zu kombinieren. Mit liebevoller Hingabe und akribischer Kleinarbeit schaffen es Thomas Kellermann und sein Team immer wieder, bekannte Ingredienzen neu zu interpretieren und so miteinander zu verknüpfen, dass ein unbekannter, aber immer harmonischer Geschmack entsteht. Mit Anton Schmaus und Hubert Oberndorfer hat Kellermann nun zwei Sterneköche aus der Region ins Gourmetrestaurant Kastell gebeten, die seinen eigenen Kochstil auf ihre ganz persönlich Art und Weise ergänzen und für außergewöhnliche Geschmackserlebnisse sorgen. So ist Anton Schmaus der jüngste bayerische Koch, der im letzten Jahr für seine ungewöhnlichen und beeindruckenden Aromenkombinationen mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, während Hubert Oberndorfers Küche besonders für regionale Produkte und neu interpretierte Küchenklassiker steht. Das Restaurant Eisvogel wird seit 2008 regelmäßig mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Bei der Zusammenkunft der drei besternten Oberpfälzer am 22. Mai 2011 erwartet den Gast ein Sechs-Gänge-Menü der Extraklasse. Jeder der Spitzenköche bereitet zwei Gänge zu, und Sommelier Frank Hildebrand wählt aus dem über 600 Positionen umfassenden Keller die passende Weinbegleitung aus. Bei schönem Wetter findet das Event im Innenhof der Burg statt, bei schlechter Witterung werden die Gäste in den Festsälen der Burg empfangen.

Der Preis für die Veranstaltung „Sterne der Oberpfalz“ beträgt 150 Euro pro Person inklusive Aperitif, begleitende Weine, Mineralwasser und Kaffee. Der Aufenthalt kann durch eine Übernachtung zum Vorzugspreis von 190 Euro für zwei Personen in einem Landgrafenzimmer inklusive Frühstück abgerundet werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.burg-wernberg.de

Abenteuer Leben – täglich Wissen

Dirk Hoffmann, Rheinische Frohnatur und Chefkoch aus dem Benders Marie in Düsseldorf, macht für uns die Kochprobe aufs Exempel. Gaumen-Graus oder Gaumen-Schmaus? Heute beantwortet er, ob man aus Zwiebeln, Sahne und Hähnchen ein schmackhaftes ‚Zwiebel-Sahne-Hähnchen‘ zaubern kann. Ob es schmeckt oder ob es einem das kalte Grausen beschert, sehen bei ‚Abenteuer Leben – täglich Wissen‘!

Kabel1, Donnerstag, 27.01.,17:55 – 18:50 Uhr