Aljoscha Freitag

Aljoscha Freitag ist der neue Küchenchef im Victor’s Landgasthaus „Die Scheune“. Der gebürtige Wormser machte bereits seine Kochlehre im Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg, wurde dort 2009 Commis de Cuisine und 2011 Souschef. Nach einem Abstecher ins Restaurant Quack (Saarbrücken) und ins Favorite Parkhotel (Mainz) ist der 27-jährige passionierte Koch wieder zurück in Victor’s Welt: „Ich freue mich sehr auf die Herausforderung in der Scheune und meine verantwortungsvolle Aufgabe“, erklärt er.
Der neue Küchenchef will dem kulinarischen Konzept des Landgasthauses in Perl-Nennig einen frischen Wind verleihen. Bei seiner modernen Regionalküche legt er besonderen Wert auf den „gewissen Pfiff“ – sowohl geschmacklich als auch bei der Präsentation der Speisen. Wie sein Vorgänger Stefan Meiser setzt Aljoscha Freitag dabei auf regionale Produkte und verblüfft seine Gäste mit vielen köstlichen Überraschungen.

Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg begeistert seine Gäste mit höchstem Komfort und einer einzigartigen Lage inmitten von Weinbergen im Dreiländereck zwischen Deutschland, Luxemburg und Frankreich. 105 Zimmer und Suiten – von mediterraner Eleganz in der Villa bis zu edler Klassik im Renaissance-Schloss – stehen den Gästen zur Verfügung. Zur perfekten Performance des Fünf-Sterne-Superior-Hotels gehören drei Restaurants, unter anderem das Victor’s FINE DINING by Christian Bau des Drei-Sterne-Kochs, ein exklusiver Wellnessbereich und die Beauty-Farm „Victor’s Spa“ sowie ein reiches Angebot an ganzjährigen Freizeitmöglichkeiten. Dazu zählen Schiffsfahrten auf der Mosel und der Saar, Radwanderungen, Golfen und Tennis ebenso wie Weinproben bei regionalen Winzern und Shopping-Trips nach Frankreich oder Luxemburg.

Die Kochprofis – Einsatz am Herd

Als der studierte Sportwissenschaftler Markus seine Leidenschaft fürs Kochen entdeckte, absolvierte er kurzerhand eine Kochlehre und machte sich selbständig. Vor knapp zwei Jahren pachtete der 38-jährige dann in der historischen Scheuergasse in Zwingenberg das Restaurant ‚Die Scheune‘ und erfüllte sich damit einen Traum.

Doch seine große Leidenschaft führt leider nicht zu einem vollen Lokal. Die schwierige wirtschaftliche Lage entfacht nicht nur zunehmend Unzufriedenheit im Team, der verzagte Markus zieht sich auch immer mehr in die Küche zurück. Dem 38-Jährigen ist es schleierhaft, warum seine ‚Scheune‘ einfach nicht ins Laufen kommt. Auch bei der Restaurantfachfrau Susanne, die für den Service zuständig ist, wächst die Verzweiflung. Besonders kritisch beäugt sie Markus Strategie, die Speisekarte ständig zu ändern.

Frank Oehler, Mike Süsser und Andi Schweiger stehen diesmal vor einer besonders großen Herausforderung, denn ‚Die Scheune‘ ist ein optisches Schmuckstück – ob Markus Kochkunst da mithalten kann?

RTL2, Donnerstag, heute, 20:15 – 21:10 Uhr

Sanddorn-Apfelscheune in Ludwigslust

20. März: Sanddorn-Apfelscheune feiert 10-jähriges Jubiläum

Die Zitrone des Nordens wird der Sanddorn auch genannt, weil er auf 100 Gramm berechnet etwa sieben Mal mehr Vitamin C liefert als eine Zitrone. In der Sanddorn-Apfelscheune in Ludwigslust in Westmecklenburg können Besucher verschiedene Sanddorn-Produkte erwerben und probieren, angefangen beim Sanddorn-Tee über Sanddorn-Likör bis hin zu Sanddorn-Kosmetik. „Der Verkaufsschlager ist unsere Ringelblumencreme mit Sanddorn“, so Geschäftsführer Axel Herud. Am 20. März feiert die Sanddorn-Apfelscheune ihr zehnjähriges Jubiläum mit einem großen Hoffest. Dabei werden Äpfel, Kartoffeln und Obstbäume verkauft, und für Kinder bietet die Scheune allerlei Spiel- und Bastelmöglichkeiten. Am 12. Juni erwartet die Gäste ein Rosenfest, bei dem verschiedene Sorten zum Verkauf angeboten werden. Neben der Scheune befindet sich das Geschäft „Wühlmaus“, in dem Artikel für Haus und Garten verkauft werden. Die Sanddorn-Apfelscheune ist montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr sowie von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie samstags 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen: www.sanddornquelle.de

Die Kochprofis – Einsatz am Herd

Die Kochprofis Ralf Zacherl, Mario Kotaska und Martin Baudrexel reisen in dieser Folge in die Hauptstadt. Peter und Carsten, zwei Freunde, haben sie zu Hilfe gerufen. Die beiden Inhaber des Restaurants „Scheune“ wollen ihr Essen aufpeppen. In der Küche schwingt aber Peters Vater den Kochlöffel – und der ist der Meinung, alles richtig zu machen …

Das Restaurant „Scheune“ in Berlin ist seit Sommer 2005 im Besitz der beiden Jugendfreunde Peter und Carsten. Die beiden Inhaber arbeiten auch selbst in ihrem Restaurant im Service. Die Gäste können aus einer großen Auswahl an deftigen, vorwiegend deutschen Speisen wählen. Die Speisekarte bietet über 40 Gerichte, von Suppen über Salate, Brotzeit und eine beinahe schon unübersichtliche Menge an deftiger Hausmannskost, bis hin zu einigen Pastagerichten und Desserts. Da hat der Gast im wahrsten Sinne des Wortes die Qual der Wahl. Denn dazu gibt es zum einen auch noch eine saisonal abgestimmte Karte, zum anderen bietet ein Veranstaltungskalender kulinarische Themenabende: der bayrische Abend, ein Scampi-Abend etc. Mutet sich die Küchencrew da vielleicht ein bisschen viel zu?

Rach, der Restauranttester

Ein bayerisches Restaurant mitten im Harz: Unerfahrene Besitzer und Mikrowellen-Essen treiben die ‚Paulaner Scheune‘ in den Ruin. Sterne-Koch Christian Rach ist nach seiner ersten Inspektion geschockt von den Zuständen in der Küche. Doch wird es der Hamburger Gastro-Experte schaffen, das Wirtspaar zum Umdenken zu bewegen.

Anett ist gelernte Schneiderin und Marcel eigentlich Schreiner. Ohne große Gastronomieerfahrung haben die beiden beschlossen, mit der ‚Paulaner Scheune‘ in Nordhausen im Harz ihr eigenes Restaurant aufzumachen. Mit viel Aufwand und liebevoller Deko haben sie die Gaststätte zu einer echten bayerischen Hütte umgestaltet. Das ist jedoch das einzig Bemerkenswerte an dem Lokal. Die Speisen bestehen aus Friteusen-Hähnchen und aufgewärmter Tiefkühlkost aus der Mikrowelle: Imbiss statt Restaurant. Weder die alten Köche noch die neue Köchin verstehen etwas von ihrem Handwerk. Zudem nehmen sie es mit der Hygiene nicht so genau: Die Küche ist verdreckt und es stinkt nach altem Fett. Kein Wunder, dass sich immer weniger Gäste in die ‚Paulaner Scheune‘ verirren. So kann es nicht weiter gehen. Christian Rach soll helfen, doch der Sterne-Koch ist bei seiner ersten Inspektion geschockt von den Zuständen in der Küche. ‚Hier muss alles anders werden‘, erklärt er resolut. Doch wird es der Hamburger Gastro-Experte schaffen Anett und Marcel davon zu überzeugen, dass viel in der Küche und in ihren Köpfen passieren muss, damit die ‚Paulaner Scheune‘ weiterhin existieren kann?

So, 18.01. um 14:40 Uhr rtl

Rach, der Restauranttester

RTL, Montag, 12.01., 21:15 – 22:15 Uhr

Anett ist gelernte Schneiderin und Marcel eigentlich Schreiner. Ohne große Gastronomieerfahrung haben die beiden beschlossen, mit der ‚Paulaner Scheune‘ in Nordhausen im Harz ihr eigenes Restaurant aufzumachen. Mit viel Aufwand und liebevoller Deko haben sie die Gaststätte zu einer echten bayerischen Hütte umgestaltet. Das ist jedoch das einzig Bemerkenswerte an dem Lokal. Die Speisen bestehen aus Friteusen-Hähnchen und aufgewärmter Tiefkühlkost aus der Mikrowelle: Imbiss statt Restaurant. Weder die alten Köche noch die neue Köchin verstehen etwas von ihrem Handwerk. Zudem nehmen sie es mit der Hygiene nicht so genau: Die Küche ist verdreckt und es stinkt nach altem Fett. Kein Wunder, dass sich immer weniger Gäste in die ‚Paulaner Scheune‘ verirren. So kann es nicht weiter gehen. Christian Rach soll helfen, doch der Sterne-Koch ist bei seiner ersten Inspektion geschockt von den Zuständen in der Küche. ‚Hier muss alles anders werden‘, erklärt er resolut. Doch wird es der Hamburger Gastro-Experte schaffen Anett und Marcel davon zu überzeugen, dass viel in der Küche und in ihren Köpfen passieren muss, damit die ‚Paulaner Scheune‘ weiterhin existieren kann?

Die Kochprofis – Einsatz am Herd

RTL2 Sonntag, 06.07. um 14:00 Uhr

Die Kochprofis – Einsatz am Herd
Mit Ralf Zacherl, Martin Baudrexel, Stefan Marquard und Mario Kotaska
Dauer:60 Minuten

Die Kochprofis Ralf Zacherl, Mario Kotaska und Martin Baudrexel reisen in dieser Folge in die Hauptstadt. Peter und Carsten, zwei Freunde, haben sie zu Hilfe gerufen. Die beiden Inhaber des Restaurants „Scheune“ wollen ihr Essen aufpeppen. In der Küche schwingt aber Peters Vater den Kochlöffel – und der ist der Meinung, alles richtig zu machen…

Das Restaurant „Scheune“ in Berlin ist seit Sommer 2005 im Besitz der beiden Jugendfreunde Peter und Carsten. Die beiden Inhaber arbeiten auch selbst in ihrem Restaurant im Service. Die Gäste können aus einer großen Auswahl an deftigen, vorwiegend deutschen Speisen wählen. Die Speisekarte bietet über 40 Gerichte, von Suppen über Salate, Brotzeit und eine beinahe schon unübersichtliche Menge an deftiger Hausmannskost, bis hin zu einigen Pastagerichten und Desserts. Da hat der Gast im wahrsten Sinne des Wortes die Qual der Wahl. Denn dazu gibt es zum einen auch noch eine saisonal abgestimmte Karte, zum anderen bietet ein Veranstaltungskalender kulinarische Themenabende: der bayrische Abend, ein Scampi-Abend etc. Mutet sich die Küchencrew da vielleicht ein bisschen viel zu?

Das Grosse Gänse Essen für Berlin

In Kooperation mit dem Restaurant Scheune in Grunewald & einem Premium
Kurierdienst präsentiert das Food Portal deliver24 das Grosse Gänse
Essen für Berlin.

Die Scheune im Grunewald mit traditioneller deutscher Küche bietet: ein
komplettes Gänse-Essen ab vier Personen mit Rotkohl, Grünkohl, Klößen,
Kartoffeln, Soße für Selbstabholer oder mit Lieferservice im Dezember
und an den Feiertagen!

„Wir liefern & oder Sie holen ab … die Scheune Grunewald bereitet Ihre
köstliche Gans inklusive aller Beilagen vor, Sie selbst verleihen Ihrer
Gans den letzen köstlichen Feinschliff und vor den staunenden Augen
Ihrer Familie oder Kollegen servieren.“

Heute bestellt, morgen oder zu einem Termin Ihrer Wahl erfolgt die
Auslieferung innerhalb Berlin oder Sie holen selber ab. Umland Berlin
auf Anfrage. Jede Bestellung wird telefonisch nochmals bestätigt.

Gerne begrüßt Sie das Scheune Restaurant Team auch in Ihren charmant
und atmosphärisch gestaltetem Restaurant, dass mit einem beeindruckendem
Kaminzimmer, gerne auch für Ihre besondere Veranstaltung mit Niveau zur
Verfügung steht. Das Küchen und Serviceteam begrüßt Sie im Restaurant,
Landkneipe & Biergarten Scheune im Berliner Grunewald und freut sich
darauf Sie zu verwöhnen.

http://www.gaensebraten-lieferservice.de Restaurant Scheune deutsche
Küche in Berlin

Im Laufschritt durch Chicago

Laufband, adé: In Chicago gibt es eine neue Trainingsvariante für Manager und sportliche Touristen, die mehr Spaß macht als die öde Übungseinheit im Fitness-Center des Hotels. Das Zauberwort heißt City Running und entwickelt sich im wahrsten Sinne des Wortes zum Renner.

Die luftige, elegante Metropole am Michigansee zählt mit ihren kilometerlangen Wegen entlang des Sees, der Flussufer und selbst am Fuße der architektonisch reizvollen Wolkenkratzer in der City zu den besten „Laufstädten“ der USA. So bietet denn auch das Unternehmen City Running Tours in Chicago Touren an, die Besichtigung und Laufsport in idealer Weise vereinigen. Fachkundige Guides holen ihre Mitläufer zu jeder gewünschten Zeit an jedem Ort Chicagos zum „Run“ ab, wobei der Gast Distanz und Tempo bestimmt. Die Touren werden individuell zusammen gestellt oder als ausgearbeitete Variante gebucht.

Wrigleyville Run oder auf den Spuren des Großen Feuers

Zu den Vorschlägen gehörten unter anderem der „Wrigleyville Run“ ab dem Stadtion Wrigley Fields, die Tour „The Great Chicago Fire 1871 im historischen Viertel der Stadt, wo in der Scheune der Mrs O’Leary 1871“ das Große Feuer ausbrach und „Run along the River“ entlang des Chicago-Flusses. Diese Läufe erstrecken sich über acht bis zehn Kilometer und bieten spektakuläre Blicke auf die schönsten Seiten Chicagos, während der Guide die Sehenswürdigkeiten erklärt.

Guides: Vom Marathon-Läufer zum Fitness-Experten

Die lizenzierten Guides sind Marathon-Läufer, Gesundheits- und Fitness-Experten, die ihre Gäste vom Anfänger bis zum Ausdauersportler, der für den nächsten Marathonlauf übt, sach- und fachkundig das ganze Jahr über begleiten. Im Hochsommer zum Beispiel entlang des Michigansees, in klirrender Winterkälte zu den Eisskulpturen in Chicagos Millennium-Park. Für die ersten sechs Meilen (9,6 km) werden pro Person 60 US$, für jede weitere Meile 6$ berechnet

www.cityrunningtours.com/chicago

Die Kochprofis – Einsatz am Herd

Die Kochprofis Ralf Zacherl, Mario Kotaska und Martin Baudrexel reisen in dieser Folge in die Hauptstadt.
Peter und Carsten, zwei Freunde, haben sie zu Hilfe gerufen. Die beiden Inhaber des Restaurants ‚Scheune‘ wollen ihr Essen aufpeppen. In der Küche schwingt aber Peters Vater den Kochlöffel – und der ist der Meinung, alles richtig zu machen…

RTL2, Montag, 05.03., 20:15 – 21:15 Uhr