Druckfrische US-Zeitungen bundesweit

Am vergangenen Freitag überraschte International Newsprint die 590 geladenen Gäste der Veranstaltung „MINI meets New York“, mit der tagesaktuellen Ausgabe der New York Times. „Zur gleichen Zeit wie in New York hier in München eine druckfrische US-Zeitung zu lesen, ist schon eine tolle Sache!“, so ein Besucher des Events. Möglich wurde dies dank einer Kooperation zwischen der BMW Niederlassung München und der International Newsprint Kissing. Auch weitere amerikanische Tageszeitungen wie die Los Angeles Times oder die Washington Post sind bereits ab dem Erscheinungstag lieferbar – in jeder gewünschten Menge.
International Newsprint, eine Marke der Zapf International GmbH & Co KG aus Kissing, bietet flexible Abonnements internationaler Zeitungen mit jeder gewünschten Laufzeit an. Beliefert werden Unternehmen und Hotels, aber auch Privathaushalte.

„Kurz nach Mittag lagen bei MINI München 300 Tagesausgaben der New York Times auf dem Tisch – und das trotz der Zeitverschiebung“, so Werner Steppberger, Geschäftsführer von International Newsprint. „Natürlich hat uns diese Aufgabe Spaß gemacht. Als bundesweit einziges Unternehmen sind wir in der Lage, jede der großen US-amerikanischen Zeitungen in jeder gewünschten Menge tagesaktuell zu liefern. Insbesondere große Konzerne, Banken und Versicherungen profitieren von unserem Angebot.“

www.international-newsprint.de

Es ist POLO time!

In der argentinischen Pampa ist Polo Volkssport. In Europa hingegen ein Sportereignis, das durch seine Mischung aus Geschicklichkeit, reiterlichem Können und Ballgefühl die oberen Zehntausend immer wieder aufs Neue begeistert. POLO time, das neue Beilagen-Special aus dem Hamburger JAHR TOP SPECIAL VERLAG, widmet sich ab Herbst 2005 zweimal jährlich diesem exklusiven Sport.
Das redaktionelle Konzept: Reportagen über die beiden bedeutendsten Polo-Turniere im deutschsprachigen Raum. Dazu gibt es Berichte über die besten Polo-Spieler der Welt, die Historie des Polo-Sports, die Stars der Szene und natürlich jede Menge V.I.P.-Geflüster rund um Sylt und St. Moritz.

POLO time startet mit einer Auflage von 120.000 Exemplaren. Erreicht werden damit nicht nur die Topzielgruppe der Polo- Interessierten, sondern auch die exklusive Leserschaft von ST.GEORG und GOLFmagazin, dessen Leserschaft lt. AWA 2005 über das höchste Haushaltsnettoeinkommen aller deutschen Zeitschriften verfügt.

Test: XL-Packung muss nicht nicht immer billiger sein!

Ein Preisvergleich macht sicher: Ein- und dasselbe Produkt – wie Schokolade oder Getränke – wird oft in zwei, hin und wieder auch in drei Packungsgrößen angeboten. Gibt’s bei größeren Packungen einen Preisvorteil? Ein AK Test von 470 Lebensmitteln und Drogeriewaren aus vier Wiener Supermärkten zeigt: Bei zwölf Prozent der erhobenen Produkte war die größere Menge verhältnismäßig teurer als die kleinere. AK Konsumentenschützer Harald Glatz rät: „Achten Sie auf den Grundpreis und vergleichen Sie die Größen.“
Die AK Tester erhoben im April und Mai die Preise von 470 Lebensmitteln und Drogeriewaren bei Merkur, Interspar, Zielpunkt und Adeg in Wien. Es wurde der jeweilige Grundpreis, also der Preis für jeweils 100 Stück, 1.000 Gramm oder 1.000 Milliliter, bei den verschiedenen Packungsgrößen verglichen. Außerdem wurde festgestellt, ob bei zunehmender Packungsgröße der Grundpreis billiger oder teurer wird oder gleich bleibt.

„Konsumenten nehmen üblicherweise an, dass größere Packungen günstiger sind als kleinere“, sagt Glatz, „das muss aber nicht immer so sein.“ Ein AK Test zeigt: Bei zwölf Prozent der erhobenen Produkte kostete die Großverpackung mehr als das kleiner abgepackte Produkt. „So verlangt ein Supermarkt beispielsweise für den Pago Multi-Vitaminsaft 330 Milliliter 0,69 Euro und für 500 Milliliter 1,59 Euro“, berichtet Glatz, „der halbe Liter ist also im Verhältnis um mehr als die Hälfte teurer als die 330 Milliliter.“

Bei insgesamt 88 Prozent aller untersuchten Produkte war die Großpackung preiswerter. Im Schnitt ist in allen Supermärkten die nächst größere Produktverpackung zwischen 18 und 23 Prozent billiger als die kleinere. Den größten Preisunterschied zwischen zwei verschiedenen Packungsgrößen in einem Supermarkt fanden die AK Tester bei Julia Katzenmenü. 100 Gramm kosten 0,29 Euro, 415 Gramm 0,35 Euro. „Bei der größeren Packung zahlen Verbraucher um fast 71 Prozent weniger“, sagt Glatz.

Nur zwei der 470 getesteten Artikel kosteten unabhängig von der Packungsgröße umgerechnet auf dieselbe Menge gleich viel.

Tipps der AK Konsumentenschützer
+ Achten Sie bei jedem Produkt mit verschiedenen Packungsgrößen genau auf den Grundpreis. Schauen Sie, welche Packungsgröße billiger kommt.
+ Beachten Sie vor allem bei Pralinen den Grundpreis. Eine größere Schachtel kann teurer kommen, wenn es sich um eine Geschenkverpackung handelt.
+ Ist die groß abgepackte Ware preiswerter, aber Sie können sie nicht auf einmal aufbrauchen, dann frieren Sie einen Teil ein.

MERIAN präsentiert Venedig – das fünfte Mal in fünfzig Jahren

Wunderwerk an der Adria: Europäische Geschichte zu Fuß erlebbar
„Ganz ohne Frage ist Venedig die erstaunlichste Stadt Europas. Auf Inseln gebaut, von Kanälen durchzogen. Wann immer ich in diese Stadt komme, muss ich mich erst einmal besinnen. Träume ich? Ist mir die Wirklichkeit verloren gegangen?“ so Andreas Hallaschka, Chefredakteur von MERIAN.

Zum fünften Mal in fünfzig Jahren widmet sich die Reise- und Kulturzeitschrift aus dem Hamburger JAHRESZEITEN VERLAG der faszinierenden Lagunenstadt (EVT: 23. Juni 2005). Erstaunlich: Der Namensgeber des Magazins, Verleger Matthias Merian der Ältere, der mit seinem kartografischen Werk zu Weltruhm gelangte, müsste seinen im 17. Jahrhundert entstandenen Stadtplan von Venedig heute kaum aktualisieren. „Entlang der weitgehend unveränderten Kanäle könnten ein angeheiterter Goethe, ein zerstreuter Goldoni oder ein liebestoller Casanova auch im dritten Jahrtausend mühelos den Heimweg durch die Gassen finden“, schreibt der Wahlvenezianer Dirk Schümer in der aktuellen MERIAN-Ausgabe.

Das opulent bebilderte, mit einzigartigen Luftaufnahmen ausgestattete Heft führt an alle wichtigen Orte Venedigs, öffnet Türen und Tore der zahlreichen prächtigen Palazzi, bringt den Lesern kenntnisreich die „Big Five“ der venezianischen Malerei näher, besucht auch zeitgenössische Künstler in ihren Ateliers, erklärt, wie es der Markusstadt gelang, über Jahrhunderte wirtschaftlich erfolgreich zu bleiben und vieles mehr.

Ein umfassender Serviceteil mit Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, Restaurant-, Hotel- und Shopping-Adressen, Ausflug-Empfehlungen und jeder Menge Insider-Tipps sowie ein großer Faltplan Venedig runden das Magazin ab.

Die nächsten Ausgaben der Reise- und Kulturzeitschrift MERIAN führen an die „Türkische Südküste“ (EVT: 28.07.05) und nach „Thüringen“ (EVT: 25.08.05; AS: 04.07.05).