Neue iPad-App für MICHELIN Restaurants

Kostenlose MICHELIN Tablet-Anwendung bietet über 13.000 Restaurantadressen für jeden Geschmack und alle Preisklassen

Michelin erweitert das Angebot seiner Web-Plattform MICHELIN Restaurants um eine neue App für das iPad. Sie ergänzt die bereits existierenden Smartphone-Anwendungen für iPhone und Android-Geräte. Das neue, exklusiv für das weitverbreitete Apple Tablet entwickelte Programm lässt sich ab sofort im iTunes App Store oder auf www.restaurant.michelin.de kostenfrei herunterladen. Die App listet über 13.000 Restaurants in ganz Deutschland. Neben den geprüften Empfehlungen des bekannten Guide MICHELIN umfasst sie zahlreiche weitere Restaurants für jedes Budget und jede Geschmacksrichtung.

Umfangreicher Service von der Restaurantsuche bis zur Reservierung
User können mithilfe der iPad-App schnell eine Umkreissuche nach einem Restaurant in der Nähe starten. Hierbei lässt sich per Schieberegler bequem der Entfernungsradius einstellen. Weiterer Pluspunkt ist die große Kartendarstellung. Per Voreinstellung kann die Suche bequem verfeinert und beispielsweise nach Budget, Geschmacksrichtung oder Ambiente weiter eingegrenzt werden. Mit einem eigenen Angebote-Button können sich die Nutzer außerdem über besondere Aktionen von Restaurants in ihrer Nähe informieren. Außerdem ermöglicht die App Online-Reservierungen, sofern die Restaurants diese Funktion anbieten.

Auch bei der Suche nach Adressen aus dem Guide MICHELIN können die User gezielt vorgehen, etwa indem sie die Anzahl der Michelin Sterne als Kriterium festlegen. Ebenso lassen sich mit der App schnell und leicht Adressen finden, die mit dem „Bib Gourmand“ für ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ausgezeichnet sind.

Neben dem Standort auf der Karte sind detaillierte Informationen zum Restaurant sowie Fotos und Menüangebote hinterlegt. Darüber hinaus erleichtern die Bewertungen der professionellen Michelin Tester sowie die Kommentare anderer Besucher die Wahl des Restaurants. Dies macht die modern gestaltete App zu einer wichtigen Informationsquelle für iPad(R)-Nutzer, die gern und oft auswärts essen gehen.

Erfolgreiche Web-Plattform MCHELIN Restaurants
Die neue App basiert auf der Website MICHELIN Restaurants, die im November 2012 in Deutschland ans Netz ging. Seitdem verzeichnet das Online-Angebot von Michelin bereits 7,5 Millionen Visits. Die zugehörige Smartphone-App für das iPhone(R) und Geräte mit dem Betriebssystem Android wurde bereits 120.000-mal heruntergeladen. Während der Schwerpunkt der App MICHELIN Restaurants auf der Suchfunktion liegt, bietet die dazugehörige Web-Plattform http://restaurant.michelin.de/ zusätzlich unterhaltsame und informative News aus der Welt der Gastronomie.

Das Museum für die Westentasche

Museen aus der ganzen Welt, darunter allein über 5000 in Deutschland, präsentieren sich in einer neuen App für Andriod-Handys, iPhone und iPad. Sie kann kostenlos in den Stores unter dem Suchbegriff museum.de heruntergeladen werden. Das „Museum in der Westentasche“ informiert den Anwender zum Beispiel über aktuelle Ausstellungen, News, Eintrittspreise, Öffnungszeiten und Adresse. Viele Museen zeigen darüber hinaus ausführliche Bilderstrecken, die einen guten Eindruck vermitteln, was den Besucher erwartet.

Nach dem Start der App wird sofort das nächst gelegene Museum mit Bild angezeigt. Es erscheint zudem eine Karte der Umgebung. Selbstverständlich lässt sich über die Suchfunktion auch jedes andere Museum aufrufen. Eine weitere Besonderheit: Reisenden können Informationen zu Museen am Zielort schon zu Hause abfragen und so speichern. Das erspart teure Roaminggebühren im Ausland.

Die Museen sind unter http://www.museum.de vertreten und pflegen dort zentral ihre Informationen ein. Nun ist über die App von museum.de dieser multimediale Inhalt für den User auch unterwegs online zugänglich.

Bahn mit neuen Apps und Services

Handy-Ticket ab sofort für Hin- und Rückfahrt in einem Vorgang buchbar – Verspätungs-Alarm direkt aufs iPhone – „Trusted App“-Gütesiegel für Apps DB Navigator und DB Tickets

Ab sofort können Kunden der Deutschen Bahn (DB) das Handy-Ticket für die Hin- und Rückfahrt in einem Buchungsprozess erwerben. Bisher konnte das Handy-Ticket lediglich für einfache Fahrten gebucht werden. Zusammen mit der Ende 2012 eingeführten Buchungsmöglichkeit von Handy-Tickets für Strecken unter 51 Kilometern kommt die Bahn damit den beiden meist geäußerten Kundenwünschen rund um die mobile Buchung nach.

Darüber hinaus hat die DB den Verspätungs-Alarm erweitert. IPhone-Nutzer können sich jetzt über die App DB Tickets im Störungsfall automatisierte Benachrichtigungen zuschicken lassen. Bisher wurde der Verspätungs-Alarm ausschließlich per E-Mail zugestellt. DB Tickets bietet die Wahl, sich Störungshinweise als Push-Nachricht auf das iPhone zusenden zu lassen. Die Anmeldung zum Verspätungs-Alarm bleibt gleich. Registrierte bahn.de-Kunden können bei Online- bzw. Handy-Ticket-Buchung die Benachrichtigung bestellen und bis zu sechs Verbindungen im Bereich „Meine Bahn“ hinterlegen. Bei Bedarf bekommen Kunden Störungsinformationen samt Verbindungs¬alternativen genannt.
Pro Nutzer lassen sich beliebig viele Geräte für den Service registrieren, die dann jeweils die Benachrichtigungen empfangen. Eine Erweiterung für Android-Geräte ist im Verlauf des Jahres geplant.

„Das Handy-Ticket wird immer beliebter und mit der jetzigen Erweiterung für viele Kunden noch attraktiver. Die direkte Zustellung des Verspätungs-Alarms auf das iPhone unterstreicht unsere Absicht, die erfolgreichen Online-Services noch komfortabler zu gestalten und konsequent weiterzuentwickeln“, so
Birgit Bohle, Vorsitzende der Geschäftsführung der DB Vertrieb GmbH.
DB Navigator und DB Tickets App erhalten „Trusted App“-Siegel
Auszeichnung für die beiden Bahn-Applikationen DB Navigator und DB Tickets: Das neutrale Rating-Unternehmen mediaTest digital hat beide Apps mit dem Gütesiegel „Trusted App“ ausgezeichnet. Damit bescheinigt das Unternehmen beiden Applikationen den vertrauensvollen Umgang mit sensiblen Nutzerdaten unter anderem in Bezug auf den erlaubten und unerlaubten Datenaustausch mit externen Servern. Das „Trusted App“-Siegel zeigt Nutzern, welche Apps sie bedenkenlos für Bestellungen und Bezahlvorgänge nutzen können.

www.bahn.de

Gault Millau Deutschland App

Die gefürchteten Bewertungen des Gault Millau Deutschland 2013 und des Gault&Millau WeinGuide 2013 sind ab sofort als App erhältlich

Wer hat 2013 an Punkten dazu gewonnen? Wie heißen die Aufsteiger des Jahres des Gault&Millau Deutschland 2013 und des Gault&Millau WeinGuide 2013? Wo liegt das nächste gut bewertete Gourmetrestaurant und welches Weingut entspricht dem eigenen Geschmack? Diese und viele weitere aktuelle Informationen finden sich ab sofort in der App „Gault&Millau Gourmet Guide“ und in der App zum Gault&Millau WeinGuide mit den Inhalten aus 2013. Mit der App zum RestaurantGuide lassen sich schnell und einfach die ungekürzten Bewertungen aus dem Buch zu rund 1000 Restaurants und 350 Hotels in ganz Deutschland abrufen. Der passende Wein zum Weihnachtsmenü findet sich besonders einfach mit der Bestenliste 2013 aus der App zum Gault&Millau WeinGuide. Beide Anwendungen enthalten sämtliche Texte, Informationen und Bewertungen der Buchausgaben 2013. Dazu gibt es praktische Suchfunktionen, Kartenansichten sowie die Möglichkeit, die Websites interessanter Lokale und Weingüter gleich aufzurufen oder telefonisch zu kontaktieren.

Die App „Gault&Millau Gourmet Guide Deutschland“ und die App zum Gault&Millau WeinGuide sind für 7,99 Euro im AppStore für iPhone und iPad und im Google Play Store für Android erhältlich. Die jeweilige Vario App gibt es nur im AppStore. Sie kostet 1,79 Euro und enthält eine nach Wahl freizuschaltende Region in Deutschland (weitere Regionen per In-App-Purchase für 3,59 Euro). Ab sofort sind beide Bücher zudem als E-books erhältlich.

Inhalt und Funktionen im Überblick
– sämtliche ungekürzte Kritiken der Printausgaben 2013
– Bestenlisten 2013
– direkte Kontaktmöglichkeit via Mobiltelefon, Webadresse direkt aus der App
– vielfältige Suchfunktionen: nach PLZ, Ortsnamen, Bundesland, Punktezahl, Namen
– Gault&Millau Gourmetguide Deutschland: Adressangaben und Infos zu rund 1000 Restaurants (Küchenchefs, Öffnungszeiten, Zahlungsmöglichkeiten uvm.) und 350 Hotels in ganz Deutschland
– Gault&Millau WeinGuide Deutschland: Informationen zu rund 1000 Weingütern, 12.500 Weinen (Qualitätsstufe, Lagerfähigkeit, Preis uvm.) sowie ausgewählten Weinhändlern

GAULT MILLAU geht auf die Journalisten Henri Gault und Christian Millau zurück, die 1972 in Frankreich ihren ersten Führer durch die feine Küche herausbrachten. Neben Frankreich und Deutschland erscheint der GAULT MILLAU mittlerweile auch in Österreich, der Schweiz sowie in Belgien. In Deutschland werden die Standardwerke für anspruchsvolle Gourmets und Weinliebhaber vom Münchner Christian Verlag herausgebracht. Seit 2010 sind beide GAULT MILLAU Guides nicht nur als Buchausgaben erhältlich, sondern auch als Apps für iPhone und iPad. Neben praktischen Suchfunktionen und Kartenansichten bieten die Apps die Möglichkeit, interessante Websites zu besuchen, direkt Restaurant- oder Hotelbuchungen vorzunehmen sowie sich ausführlich über die Restaurants, Weine und Wein-güter informieren. Beide Bücher sind auch als E-books erhältlich.

Schlemmer Atlas App

Die Schlemmer Atlas iPhone App schafft es auf Anhieb in die Top25 des App Store in der Kategorie „Essen und Trinken“. Damit ist die App der bestplatzierte Restaurantführer im App Store. Die in der letzten Woche eingeführte Kategorie umfasst derzeit rund 2800 kostenpflichtige und 4000 kostenlose Programme. Bisher waren entsprechende Apps in der Rubrik „Lifestyle“ gelistet.

Der Schlemmer Atlas ist der praktische Begleiter durch die Gastronomielandschaft in Deutschland und seinen Nachbarländern. Vom kleinen Restaurant über gutbürgerliche Gasthäuser bis hin zu bekannten Gourmettempeln bietet die App Zugang zu über 4.000 Restaurants. Geprüfte Informationen, vielfach mit Fotos, und ein transparentes Bewertungssystem erleichtern das Finden des passenden Restaurants.

Die einfache Bedienung der App und die zahlreichen Verknüpfungen zu anderen Funktionen des iPhone wie E-Mail, Telefon zur Tischreservierung oder Kontakte machen den Schlemmer Atlas zu einem unverzichtbaren Wegweiser und ständigen Begleiter.

Die Schlemmer Atlas App gibt es aktuell für iPhone, iPod touch und iPad ab iOS Version 3.1.3 und für Android Geräte ab Version 2.1 kostenlos im App Store bzw. Android Market

Die Nebenbei-Diät

„Die Nebenbei-Diät“ lässt jetzt auch bei iPhone- und iPad-Besitzern die Pfunde purzeln. Als Umsetzung des Buch-Bestsellers der Stiftung Warentest bietet sie viele schlaue Ideen zum Abnehmen im Alltag. Die neue App bietet dem Nutzer die Möglichkeit überall schnell nachzuschlagen und ist eine ideale Hilfe für eine langfristig erfolgreiche Ernährungsumstellung.

Wie viele Kalorien kann ich am Tag essen, damit wirklich die Pfunde purzeln? Sind Milchprodukte gut für die Figur? Und ist es besser beim Abnehmen ganz aufs Fett zu verzichten? Die Antworten finden sich in dieser App – wissenschaftlich fundiert und häufig überraschend. Lebensmittel werden in zahlreichen Bildern und Grafiken gegenübergestellt, so dass Nutzer auf einen Blick erkennen, was eher nicht figurfreundlich ist und womit man in derselben Situation Kalorien spart, jedoch keine Zeit verliert. Überflüssige Kilos verschwinden so ganz nebenbei und ohne Stress. Da es sich nicht um eine klassische Diät handelt, werden Nachteile wie der Jo-jo-Effekt vermieden.

Die Nebenbei-Diät App im App Store ist ab sofort für 7,99 Euro erhältlich und kann auf iPhone und iPad in jeweils optimierter Darstellung genutzt werden.

Sternegarantie-Restaurants ab sofort kostenlos im brandneuen Euro-Toques APP

Der Euro-Toques Restaurant-Guide als Ihr ständiger digitaler Begleiter auf Ihrem iPhone, inkl. ortsbezogener Restaurantsuche-weltweit

Die Welt rückt immer schneller zusammen. Die Technik macht’s möglich. Das iPhone oder iPad ist für viele tagsüber der wichtigste digitaler Begleiter, um Kontakte zu halten – schön aber, dass ernährungsbewusste Menschen in der schnelllebigen Zeit auch noch Wert auf Ruhe beim Essen legen. Das schwäbische Zertifizierungs-Unternehmen World-Toques/Euro-Toques steht seit 17 Jahren für eine ernährungs-qualitäts- und gesundheitsbewusste Küche, aufbauend auf fünf Säulen, die sich als Zacken im Euro-Toques Garantiestern wiederfinden: Basiskochen, Regionalität und Saisonalität, sowie Professionalität und Tradition – eine stets frische Küche wird garantiert. Die mit den Euro-Toques Garantie-Sternen zertifizierten Restaurants sind ab sofort im APP-Store weltweit unter Euro-Toques abrufbar.

Egal wo, ob am Bodensee oder an der Waterkant unterwegs, ob in Peru oder Singapur, World-Toques/Euro-Toques kann den Verbraucher via iPhone oder iPad überall digital begleiten, das nächst gelegene Restaurant aus dem Euro-Toques Restaurantführer wird sofort angezeigt und man wird auf Wunsch gleich hin navigiert. Ein Muss für Verbraucher, die auch unterwegs viel Wert auf eine authentische und nachhaltige Küche nach Euro-Toques Ernährungs-Philosophie legen.

Auf der Euro-Toques Website ( www.eurotoques.org ) ist die App – mit eigenem QR-Code, dem typischen schwarz-weißen Muster- ganz einfach auf ein iPhone oder Pad zu installieren. Alle zertifizierten World-Toques*Euro-Toques Sternegarantie-Restaurants Europa- und weltweit sind zu finden unter www.eurotoques.de oder www.eurotoques.org bzw. www.world-toques.com Restaurant Guide.

DER FEINSCHMECKER für erfolgreiche Geschäftsleute

Geschäftsessen für 79 Cent: Vom 04. – 11. März senkt DER FEINSCHMECKER im Apple App-Store die Preise seiner Applikation „Die besten Business-Lunch-Restaurants in Deutschland“. Die App ist der praktische Begleiter für alle, die häufig beruflich unterwegs sind oder in der eigenen Stadt neue kulinarische Mittagsempfehlungen ausprobieren möchten. Statt für 7,99 EUR gibt es die App jetzt für nur 0,79 EUR: http://bit.ly/zEjw0Z

12.30 Uhr – und Sie sind spontan auf der Suche nach dem passenden Restaurant für das Mittagessen mit dem Geschäftspartner? Der FEINSCHMECKER Guide „Die besten Business-Lunch-Restaurants in Deutschland“ empfiehlt Ihnen deutschlandweit mehr als 550 Locations für den offiziellen Geschäftstermin zur Mittagszeit. Rund 400 Bilder liefern einen Einblick in die deutschlandweit besten Lokalitäten für den gemeinsamen Businesslunch. Dank detaillierter Beschreibung und Bewertung finden Sie mit Ihrem iPhone auf „Fingerwisch“ das optimale Restaurant für den erfolgreichen Geschäftsabschluss. Vom 04. bis zum 11. März ist die App DER FEINSCHMECKER „Die besten Business Lunch Restaurants“ statt für 7,99EUR für 0,79EUR erhältlich. Jetzt App downloaden: http://bit.ly/zEjw0Z

Der Guide bietet:
– Einen leichten und schnellen Einstieg in die Suchmaske
– Übersichtlich angeordnete Such-Funktionen
– Einfache Reiseplanung durch direkte Adress- und Kontaktsuche
– Speicherung der persönlichen Sucheinstellungen
– Hilfreiche Sortierungs-Filter wie „A-Z“, „In der Nähe“, „nach
Preisen“ und „nach F“ (Sortierung nach FEINSCHMECKER Bewertung)

Smørrebrød-App

Ein dänischer Klassiker ist jetzt endgültig im 21. Jahrhundert gelandet: Das berühmte, original dänische Smørrebrød gibt es ab sofort auch in einer Version fürs iPhone.
Unterwww.visitdenmark.com/smorrebrod steht jetzt eine kostenlose App zum Download bereit.

Natürlich macht die Smartphone-Version des im 19. Jahrhundert erfundenen Butterbrots, so die wörtliche Übersetzung der populären Zwischenmahlzeit, nicht wirklich satt. Vielmehr weist die von VisitDenmark, Dänemarks offizieller Tourismusorganisation, entwickelte App Handybesitzern den kürzesten Weg zu elf der bekanntesten Smørrebrød-Geschäfte in der dänischen Hauptstadt.

Das Smørrebrød hat in den vergangenen Jahren eine wahre Renaissance erlebt – besonders zur Mittagszeit treffen sich in den charmanten Spezialgeschäften Geschäftsleute, Freiberufler, Studenten oder Anwohner, um aus der großen Auswahl der unterschiedlich belegten Brote zu wählen. So finden Smørrebrød-Fans allein im 1888 eröffneten Restaurant Davidsen eine Auswahl von 177 verschiedenen Smørrebrød-Variationen.

Die Basis bildet dabei meist eine Scheibe Roggenbrot, die mit Fisch und Schalentieren, Fleisch, Eiern, Tomaten und anderen Köstlichkeiten belegt wird. Klassiker sind zum Beispiel Roastbeef mit Remoulade, Röstzwiebeln und frischem Meerrettich, Sild-, also Heringsvariationen mit Curry oder eingelegten Zwiebeln oder ein warmes Schollenfilet mit Remoulade.

Die kleinen Gerichte haben sogar eigene Namen wie „Nachtessen des Tierarztes“ (Dyrlægens natmad). Auch das vermutlich älteste Kopenhagener Smørrebrød-Restaurant ist in der Smørrebrød-App aufwww.visitdenmark.com/smorrebrod dabei, das 1877 gegründete Restaurant Schønnemann.

Neben Informationen zu den Kopenhagener Smørrebrød-„Tempeln“ bietet VisitDenmarks neue App auch Wissenswertes zur dänischen Smørrebrød-Kultur sowie ein kleines Smørrebrød-Wörterbuch von A bis Å, dem letzten Buchstaben des dänischen Alphabets. Die neue iPhone-App zum Smørrebrød ist bislang nur in englischer Sprache verfügbar.

321kochen.tv entwickelt kostenlose Video-Koch-App

Ab sofort bietet 321kochen.tv, eine Beteiligung der Ecommerce Alliance AG, die Rezepte der Star- und Promiköche sowie die entsprechenden Videos aus den bekannten ZDF-Fernseh-Kochsendungen „Lafer!Lichter!Lecker!“, „Die Küchenschlacht“ und „Lanz kocht!“ auch als App. Über 1.000 leckere Rezepte sowie die entsprechend zugeschnittenen Videos beinhaltet die kostenlose 321kochen.tv Applikation. Bereits in den ersten Tagen nach Veröffentlichung wurde die App von vielen tausend iPhone- und iPad-Besitzern heruntergeladen und konnte sich in der Kategorie TOP iPad-Apps (Gratis) auf Platz zwei positionieren und im Bereich Lifestyle sogar Platz eins belegen.

Das Online-Portal www.321kochen.tv bietet seinen Mitgliedern und Gästen seit einem Jahr die verschiedenen Koch-Kanäle mit Video-Rezepten der beliebtesten Starköche. Die App, die sowohl für das iPhone als auch das iPad konzipiert ist, fokussiert sich ebenfalls auf das Bewegbild und beinhaltet neben Rezepten, Einkaufslisten, Tipps und Tricks der bekannten Fernseh- und Promiköche auch die dazugehörigen Videoabschnitte zum schnellen und einfachen Nachkochen. Als Add-On kann die kostenpflichtige Video-Kochschule mit den beiden Kanälen „Schuhbecks Video Kochschule“ und „Video Kochschule für Anfänger“ mit der 321kochen.tv App ebenfalls abgerufen werden. Für Interessierte bietet die App drei kostenlose Videos der Kochschule zum Reinschnuppern.
Rezepte und Bilder der App sind ohne Internetverbindung abrufbar, lediglich für das Streaming der vielzähligen Videos wird eine WLAN oder UMTS Verbindung benötigt.

„Die kostenlose 321kochen.tv App ermöglicht allen iPhone- und iPad-Usern nicht nur den Zugriff auf die Rezepte der Starköche, sondern integriert zu jedem Rezept das passende Video. Diese Verknüpfung von über 1.000 Rezepten mit dem jeweiligen Video ist im Angebot der Koch-Apps derzeit einzigartig“, so Alen Cerovina, Geschäftsführer der Großen Kochschule GmbH.

Das Online-Kochportal 321kochen.tv bietet seinen Gästen die kulinarischen Shows der bekannten ZDF-Sendungen „Lafer!Lichter!Lecker!“, „Die Küchenschlacht“ und „Lanz kocht!“ sowie die dazugehörigen Rezepte kostenfrei zum Abruf. Premium-Mitglieder erfahren exklusiv bei „Schuhbecks Video Kochschule“ die Tipps und Tricks des Sternekochs Alfons Schuhbeck und lernen in der ersten „Video Kochschule für Anfänger“ die wichtigsten Grundzubereitungsarten schrittweise im Baukastenprinzip kennen.