RheinLust

Am 10. September startet die 9. tour de menu gusto in Düsseldorf und Umgebung. 25 Tage lang treten 43 Restaurants aus Düsseldorf und Umgebung in kulinarischen Wettstreit und zaubern kreative Menüs für die Feinschmecker der Region. In den vier Kategorien „Sweet Home“, „Globe Trotter“, „Fisher’s Friend“ und „Food Deluxe“ wird dabei um den Sieg gekocht. Preisrichter sind Sie, die mit jedem ausgefüllten Stimmzettel nicht nur ihr Lieblingsrestaurant unterstützen, sondern auch die eigene Chance auf tolle Gewinne erhöhen. Im Vordergrund steht aber, wie gewohnt, die Freude an gutem Essen.

Das Nachschlagewerk zur tour de menu gusto:
Die Broschüre zur tour de menu gusto 2015 stellt alle teilnehmenden Restaurants und deren Menüs vor. Wie gewöhnlich ist sie bei allen Teilnehmern, der Touristeninformationszentrale und bei der Agentur RheinLust [Citadellstraße 5, Düsseldorf] erhältlich.
Online finden Sie die Broschüre unter: www.tour-de-menu.de
Außerdem ist die Zusendung einer Broschüre möglich, sobald ein frankierter Rückumschlag [DIN A5 1,45 €] mit dem Stichwort „tour de menu gusto“ an die Agentur RheinLust gesendet wird.

Das Gewinnspiel zur tour de menu gusto:

Mit bereits einem ausgefüllten Bewertungsbogen nehmen Sie automatisch am tour de menu gusto Gewinnspiel teil.

Über 2.000 Weinveranstaltungen in Deutschland

Exakt 2.266 Terminhinweise für Weinveranstaltungen in ganz Deutschland wurden dem Deutschen Weininstitut (DWI) für seine neueste Ausgabe der Broschüre „Wein aktiv erleben“ gemeldet. Dies sind 132 Veranstaltungen mehr als im vergangenen Jahr.

Sie reichen von Weinfesten, -präsentationen und -messen über weinkulturelle oder -kulinarische Veranstaltungen bis hin zu Weinerlebnistagen. Hier findet jeder Weinfreund etwas für seinen Geschmack.

Die 106-seitige DIN-A5 Broschüre kann ab sofort gratis im DWI-Online-Shop unter www.deutscheweine.de oder per E-Mail an winzerfeste@deutscheweine.de bestellt werden. Wer den Postweg bevorzugt, schickt eine Karte an: Deutsches Weininstitut, Postfach 1764, 55007 Mainz

Alle Weinevents online und als App „Weinziele“ Zusammen mit weiteren Veranstaltungen, die sich im Laufe des Jahres aktuell ergeben, sind alle Termine auch im Internet abrufbar, unter www.veranstaltungen.deutscheweine.de. Dort gibt es weiterführende Informationen zu den Events und den Veranstaltern. Darüber hinaus bietet das DWI mit der App „Weinziele“ eine kostenlose mobile Weinevent- und Winzersuche für alle Smartphones.

SeaDream Weinreisen

Der neue Nordland-Flyer von SeaDream in deutscher Sprache steht seit letzter Woche zum Download auf der Webseite zur Verfügung (http://bit.ly/1jju3M3). Vorgestellt werden die 7 bis 11-tägigen Routen in Nordeuropa inklusive Baltikum und die norwegischen Fjorde von Mai bis August 2014. In den kommenden Wochen wird die Broschüre „Sommer in Nordeuropa“ über OHL Touristik Services an Reisebüros/-agenturen geliefert und kann dort, genauso wie der aktuelle Hauptkatalog 2014/15, jederzeit nachbestellt werden.

Freunde eines edlen Tropfens finden nun einen zusätzlichen Anreiz um an Bord der SeaDream zu gehen. Die Weinjournalistin und SeaDreams Corporate Sommelier Erica Landin wird auf drei Weinreisen im Herbst 2014 Tastings mit erlesenen Weinen und exklusiven Ausflügen anbieten. In Planung sind auch Seadream Weinevents mit Vertriebspartnern und Endkunden in Deutschland. Weitere Details zu den Weinevents des SeaDream Yacht Clubs sowie zu den Weinreisen auf den Luxusyachten werden mit der Vorstellung der Broschüre für Weinreisen in wenigen Wochen bekannt gegeben.

Die aktuelle Broschüre in deutscher Sprache und weitere Informationen zu SeaDream erhalten Interessenten bei Nancy Mehnert via E-Mail: nmehnert@seadream.com

Die Broschüre und weitere Informationen zu den Reiserouten unter www.seadream.com.

Wer steckt hinter den Produkten der Discounter?

Neue Ratgeber-Broschüre: Die Marken hinter den Billig-Produkten

Die Sparratgeber schreiben uns: „Es gibt uns noch und in diesen Tagen ist nach langer Entwicklungszeit unsere neue Ratgeber-Broschüre: „Die Marken hinter den Billigprodukten“ erschienen, die wir jetzt exklusiv im Eigenverlag über unsere Homepage vertreiben.

In einer sehr aufwendigen, sechs monatigen Recherche, sind wir der Frage auf den Grund gegangen, welche bekannte „Marke“ sich hinter den einzelnen „Billig-Produkten“ diverser Discounter und Supermärkte verbirgt und wie viel Geld sich beim Kauf der NoName – Produkte gegenüber den Marken Produkten tatsächlich sparen lässt. Selbstverständlich mit allen aktuellen Preisen und der jeweiligen Ersparnis in Prozent.

Wir gehen davon aus, dass Sie als Verbraucher zukünftig mit Hilfe unserer Broschüre noch „preisbewusster einkaufen können“, ohne dabei auf die gewohnte Qualität verzichten zu müssen.

Die Sparratgeber arbeiten auch bei Messern mit guter und günstiger Ware und schneiden deswegen gut ab mit CHROMA HAIKU Yakitori !

www.diesparratgeber.de

Gastronomieführer: „Rheinhessen schmeckt gut“

Der neue Gastronomieführer „Rheinhessen schmeckt gut“ ist dafür das richtige Handbuch und mittlerweile für viele zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk durch die rheinhessische Gastronomie geworden. 183 Betriebe laden in diesem Jahr zur Entdeckungstour ein.

Mit der Neuauflage der Broschüre gibt
Rheinhessenwein e.V. den alljährlichen Startschuss für sein Engagement in der regionalen Gastronomie.

Von der Straußwirtschaft über zahlreiche Gutsschänken und Weinstuben bis zu den bekannten Gourmetrestaurants der Region ist das gesamte Spektrum der Weingastronomie in der Broschüre vertreten.

Informativ und kompetent führt „Rheinhessen schmeckt gut“ durch die gastronomische Welt Rheinhessens. So findet man auf dem Weg durch den Gastronomieführer neben den Betriebsporträts und allgemeinen Serviceinformationen zusätzlich einige Hinweise aus Kultur- und Freizeitangebote.

MJ´s Restaurant in Schornsheim, Restaurant M im Landhaus am Heidenturm in Dittelsheim-Heßloch, Restaurant Marone in Ingelheim oder Deutsches Haus in Alzey sind nur ein paar der neuen interessanten Adressen, welche die Gäste zum Genießen einladen.

„Wie die rheinhessischen Weine bietet auch die regionale Küche für jeden Geschmack etwas: Tradition und Innovation, Spundekäs in der rustikalen Straußwirtschaft und Schlemmer-Menüs im mondänen Sterne-Hotel„, so beschreibt Ulrike Höfken, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten, in ihrem Grußwort die gastronomische Landschaft Rheinhessens.

„Rheinhessen schmeckt gut“ wird herausgegeben von Rheinhessenwein e.V. und wird auch in diesem Jahr von den Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Landkreise Alzey-Worms sowie Mainz-Bingen finanziell unterstützt.

Die Broschüre „Rheinhessen schmeckt gut – 2012“ gibt es beim Rheinhessenwein e.V. unter Tel. 0 67 31/ 95 10 74 0, info@rheinhessenwein.de, bei den Kreisverwaltungen in Alzey und Ingelheim, sowie bei den rheinhessischen Tourist-Informationen.

Genusswochen mit "Hamburg kulinarisch"

Mit den ersten Frühlingstagen laden die Hamburger Restaurants bereits zum 7. Mal wieder zu den Genusswochen „Hamburg kulinarisch“ ein. In 44 Restaurants dürfen sich die Gäste vom 10. Februar bis 1. April 2012 auf hochwertige und kreative Kochkunst freuen. Denn nicht die Schnäppchenjagd steht jetzt im Vordergrund, sondern die Kunst der Köche, ihre Gäste mit einem attraktiven Angebot zu verwöhnen. Dem Wunsch der Gäste, sich vor einem Restaurantbesuch nicht nur über die Lokalität zu informieren, sondern ein ganz bestimmtes Menü zu wählen, kommt diese Aktion entgegen. Denn schon zu Hause lassen sich bequem im Internetportal www.hamburg-kulinarisch.de die Menüs nachlesen und können teilweise online reserviert werden.

Bei der Aktion „Hamburg kulinarisch“ – wie immer steht sie unter der Schirmherrschaft des Tourismusverbandes Hamburg e.V. – liegen die Menüpreise zwischen 20 und 59 Euro, einige Menüs beinhalten dabei die korrespondierenden Weine, andere einen Aperitif oder eine Kaffeespezialität.

Ab Anfang Februar gibt es begleitend zur Aktion eine handliche Broschüre mit detailliert beschriebenen Menüs bei den teilnehmenden Restaurants und in den Hamburg Tourist-Informationen am Hauptbahnhof und am Hafen. Auf www.hamburg-kulinarisch.de steht die Broschüre bereits Ende Januar zum Download bereit. Außerhalb der Aktionszeit werden hier von den Restaurants die saisonalen Angebote übersichtlich und detailliert vorgestellt.

www.hamburg-kulinarisch.de

1.000 Termine rund um den Wein

Pünktlich zum Jahresbeginn hat das Deutsche Weininstitut (DWI) erneut seine Broschüre „Wein aktiv erleben“ mit über 1.000 Wein-Veranstaltungen in ganz Deutschland herausgegeben.

Chronologisch und nach Gebieten sortiert, erhalten Weinfreunde und Unternehmungslustige viele Vorschläge für die aktive Freizeitgestaltung. Ob Weinfeste, -präsentationen, -messen, Erlebnistage oder weinkulinarische Events, die Broschüre bietet etwas für jeden Geschmack.

Umfassend und aktuell – alle Weinevents online – Eine stets aktuelle Ergänzung zur gedruckten Veranstaltungsbroschüre finden die Weinfreunde im Internet unter www.veranstaltungen.deutscheweine.de
Eine komfortable Suchfunktion ermöglicht es nach Datum, Region und Veranstaltungsart getrennt zu recherchieren und sich über direkte Verlinkungen zu den jeweiligen Ereignissen näher zu informieren. Zudem gibt es dort regelmäßig ausführlich beschriebene Veranstaltungstipps.

Sie kann ab sofort gratis per E-Mail an winzerfeste@deutscheweine.de oder mit Hilfe eines Online-Formulars bestellt werden.

Genuss pur!

Bio hält immer mehr Einzug in der Gastronomie. Länderübergreifend haben sich deshalb Vereine und Verbände des ökologischen Landbaus zusammengefunden, um die Bio-Gastronomie Niedersachsens und anderer norddeutscher Bundesländer in einer 120 Seiten starken Broschüre vorzustellen. „Ich freue mich, dass mehr und mehr Gastronomen in meinem Bundesland die Möglichkeit nutzen, Speisen aus ökologischem Anbau anzubieten“, so der niedersächsische Landwirtschaftsminister Gert Lindemann anlässlich der Vorstellung des Bio-Gastronomieführers in dieser Woche. „Sie bieten damit ihren Gästen nicht nur hochwertige Gerichte, sondern stärken damit auch die ökologische Landwirtschaft. Der Bio-Gastronomieführer lädt gleichermaßen dazu ein, neue Geschmackserlebnisse zu entdecken und auf dem Weg dahin bisher nicht oder nur wenig bekannte Regionen zu erkunden.“ so Gert Lindemann weiter.

In der Broschüre werden mehr als 60 Bio-Restaurants, Bio-Cafes sowie Bio-Hotels mit ihren vielfältigen Angeboten vorgestellt. Ergänzt wird das Ganze durch viele Fotos, die einen ersten Einblick von den Restaurants, den Speiseangeboten und der Umgebung vermitteln. Ein Großteil der von der Bio-Gastronomie verwendeten Produkte stammt von Biohöfen und Naturkostlieferanten aus der Region. Einige von ihnen werden ebenfalls in der Broschüre vorgestellt. Bestellt werden kann der Bio-Restaurantführer gegen einen kleinen Unkostenbeitrag beim Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen in Visselhövede ( www.oeko-komp.de ).

Wasser – der ideale Sommerdurstlöscher

BARMER GEK und Verband kommunaler Unternehmen (VKU) informieren über das Lebensmittel Trinkwasser

Sommer, Sonne, Hitzewelle – da ist es besonders wichtig, regelmäßig zu trinken, um fit und gesund zu bleiben. Was viele nicht wissen: Der ideale Sommerdurstlöscher ist Trinkwasser! Warum das so ist, wieso Wasser das wichtigste Lebensmittel ist und viele weitere Antworten rund um das Thema liefert die aktuelle Broschüre „Wasser ist gesund“ der BARMER GEK und des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), die im Rahmen der BARMER GEK Aktion „Gesund durch den Sommer“ herausgegeben wird.

„Neben der Luft zum Atmen braucht der Körper nichts so dringend, wie regelmäßige Flüssigkeit. Tagtäglich verliert er mehr als zwei Liter Wasser, die ersetzt werden müssen“, betonen Dr. Ursula Marschall, Leiterin des Kompetenzzentrums Gesundheit bei der BARMER GEK, und Carsten Wagner, Leiter Presse und Kommunikation beim VKU. Flüssigkeitsmangel beeinträchtigt schnell das Wohlbefinden. Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsmangel und Reaktionsschwäche können erste Anzeichen einer solchen Austrocknung sein. Als Auslöser reicht es manchmal schon, nur an einem heißen Sommertag zu wenig zu trinken. Das gilt besonders für ältere Erwachsene, deren Durstgefühl häufig nicht mehr so ausgeprägt ist. „Aber auch Kinder vergessen beim Spielen schnell, zwischendurch etwas zu trinken. Und wenn dann der Durst kommt, löschen sie ihn am liebsten mit süßen Getränken“, weiß Marschall.

„Es gibt zwar heute ein starkes Bewusstsein für gesunde Ernährung, die Trinkgewohnheiten werden dabei allerdings kaum einbezogen“, so die Medizinerin. Das mache sich vor allem bei der Suche nach einem gesunden Durstlöscher bemerkbar. Denn kaum jemand denke dabei an unser Trinkwasser, obwohl es eines der am besten kontrollierten Lebensmittel in Deutschland ist.

„Unsere kommunalen Unternehmen tragen maßgeblich dazu bei, dass den Bürgerinnen und Bürgern täglich qualitativ hochwertiges Trinkwasser zur Verfügung steht“, erklärt Wagner.

Neben Hintergrundinformationen finden Leser in der 16-seitigen Broschüre konkrete Tipps wie etwa Empfehlungen für die tägliche Trinkmenge oder nachahmenswerte Trinkgewohnheiten aus Wüstenländern.

Die Broschüre kann ab sofort im Internet unter www.barmer-gek.de/115928 sowie www.vku.de heruntergeladen werden.

Neue Broschüre „Jüdisches Wien“

Der WienTourismus, der Jewish Welcome Service und die Stadt Wien haben anlässlich der Europäischen Makkabi-Spiele, die von 5. bis 13. Juli 2011 in Wien stattfinden, die Broschüre „Jüdisches Wien“ neu aufgelegt.

Es gibt nur wenige europäische Metropolen, deren Stadtgeschichte so eng mit der jüdischen Geschichte verbunden ist wie es in Wien der Fall ist. Die Broschüre „Jüdisches Wien – Erbe und Auftrag“ informiert über Historisches und das heutige Leben der Juden in Wien, stellt Institutionen wie die Israelitische Kultusgemeinde und den Jewish Welcome Service vor und präsentiert einschlägige Sehenswürdigkeiten wie etwa das Jüdische Museum Wien und das Museum Judenplatz. Sie ist in Deutsch und Englisch erhältlich und hat außerdem einen umfangreichen Serviceteil mit Adressen für Synagogen und Gebetshäuser, Vereine, koschere Geschäfte und Restaurants.

Bestellt werden kann die Broschüre „Jüdisches Wien – Erbe und Auftrag“ bei der Stadt Wien unter der Bestell-Hotline +43 1 277 55