Michelin Guide Belgien und Luxemburg 2021

Das Zilte in Antwerpen erhält den Dritten Stern!

Trotz eines besonders schwierigen Jahres blieb die belgische kulinarische Szene dynamisch, was sich auch im MICHELIN Guide Belgien und Luxemburg 2021 widerspiegelt. Die neue Ausgabe beinhaltet ein neues Restaurant mit drei MICHELIN-Sternen, zwei neue mit zwei Sternen und zehn neue mit einem Stern. Insgesamt enthält der MICHELIN-Führer Belgien & Luxemburg 137 Lokale mit Stern(en).

„In einem besonders schwierigen Jahr für das Hotel– und Gaststättengewerbe waren unsere Inspektoren beeindruckt von dem Engagement, der Entschlossenheit und der Kreativität, die der Berufsstand gezeigt hat. Die Köche aus Belgien und Luxemburg haben uns mit ihrer brillanten Suche nach neuen Angeboten und Dienstleistungen begeistert, indem sie Rezepte für das Kochen zu Hause mit uns teilen und sich durch Investitionen in die Gesundheitsvorsorge besonders anstrengen“, so Gwendal Poullennec, Internationaler Direktor der MICHELIN Guides im Gourmet Report Gespräch. „Diese Ausgabe 2021 bleibt nicht nur den Standards der vergangenen Jahre sowie der Relevanz und Qualität unserer Empfehlungen treu, sondern ist auch eine aufrichtige Würdigung all jener Köche, die durchhielten und sich selbst übertrafen. Ihre Leistung ist eine Quelle der Hoffnung für Feinschmecker, die, da bin ich mir sicher, diese Paradiese der Gastronomie und der Geselligkeit gerne unterstützen werden, so Gwendal Poullennec blumig wie man ihn kennt!

Zilte (Antwerpen) gewinnt seinen dritten MICHELIN Stern


Mit der Verleihung eines dritten MICHELIN-Sterns an das Restaurant Zilte in Antwerpen reiht sich Viki Geune in die Elite der weltbekannten Köche ein. Diese Auszeichnung würdigt weiterhin die Arbeit eines großen Handwerkers und kulinarischen Genies sowie das Talent eines ganzen Teams. Nachdem er das Restaurant weiter verfeinert und die Gerichte auf der Suche nach der Quintessenz verfeinert hat, ist Viki Geune heute ein Meister auf seinem Gebiet.

Das Restaurant Hof van Cleve (Kruishoutem) unter der Leitung von Küchenchef Peter Goossens ist mit drei MICHELIN-Sternen nach wie vor an der Spitze der kulinarischen Welt.

Zwei neue Restaurants mit zwei Sternen

Der MICHELIN-Führer Belgien und Luxemburg 2021 präsentiert auch zwei neue Restaurants mit zwei Sternen. Der junge Küchenchef Maarten Bouckaert vom Restaurant Castor (Beveren Leie) hat in kurzer Zeit einen einzigartigen Stil entwickelt, der das Selbstbewusstsein eines erfahrenen Handwerkers mit dem Enthusiasmus der Jugend verbindet. Seine Küche zeichnet sich durch den Geschmack von Produkten höchster Qualität aus, die technische Meisterschaft und originelle Interpretationen miteinander verbinden. Das sind auch die Stärken des Tandems der Köche Bart Desmidt und Philip Vandamme, die mit dem neuen Konzept des Bartholomeus (Knokke) erfolgreich sind.

Zehn neue Restaurants erhalten ihren ersten MICHELIN-Stern

Um die Liste der diesjährigen Gewinner zu vervollständigen, erhalten zehn neue Betriebe ihren ersten Michelin Stern. In der Wallonie werden die Gourmetküche des Restaurants Attablez-vous (Namur) und die raffinierten Kreationen von Lettres Gourmandes (Montignies-Saint-Christophe) belohnt. Auch die Leidenschaft und Vielseitigkeit der Küche des Pré des Oréades (Spa) macht einen Besuch lohnenswert. In Flandern zeichnen sich die preisgekrönten Restaurants durch ihre Vielfalt aus. Das Pristine (Antwerpen) kombiniert die Meeresfrüchte der Provinz Zeeland mit der Romantik der italienischen Küche. Boo Raan (Knokke-Heist) bietet eine herrliche Palette an Aromen, die typisch für den Nordosten Thailands sind. Was die Bar Bulot (Sint-Michiels) betrifft, so bieten ihre Gerichte die Möglichkeit, fein neu interpretierte Klassiker zu kosten. Willem Hiele (Koksijde) zollt der Küstenregion Tribut und Melchior (Tienen) bietet eine trendige Küche auf Basis des Produkts. Gastronomie-Fans werden auch die kreativen Gerichte des L’Envie (Sint-Denijs) und die subtil überarbeiteten traditionellen Rezepte des Libertine (Erpe) zu schätzen wissen.

Der MICHELIN Green Star zeichnet Betriebe und Köche aus, die sich täglich für eine nachhaltigere Zukunft engagieren. Mit dieser neuen Auszeichnung dient der MICHELIN-Führer als Lautsprecher für diese besonders inspirierenden Profis, deren vorbildliche Initiativen ihr Engagement für einen nachhaltigeren Ansatz in der Gastronomie widerspiegeln. Insgesamt 10 Restaurants erhalten zum ersten Mal einen MICHELIN Green Star. Darunter René Mathieu für seine vegetarische Küche im La Distillerie du Château de Bourglinster in Luxemburg; Nicolas Decloedt, der Obst und Gemüse im Humus x Hortense in Ixelles bewundert; Vilhjalmur Sigurdarson im Restaurant Souvenir in Gent; Seppe Nobels vom Graanmarkt 13 in Antwerpen ist ebenso unter den Gewinnern wie Arabelle Meirlaen und ihr gleichnamiges Restaurant in Marchin, Kris de Roy vom Hofke van Bazel in Bazel, Stefan Jacobs vom Hors-Champs in Gembloux und Sang-Hoon Degeimbre vom L’Air du Temps in Liernu. Sie alle gestalten ihre nachhaltige Vision, indem sie u.a. Produkte aus dem eigenen Garten verwenden. Wenn es darum geht, den lokalen Ansatz und die nachhaltige Küche hervorzuheben, sollten Sie Ludovic Vanackere im Atelier de Bossimé in Loyers und Filip Claeys im Restaurant De Jonkman in Sainte-Croix nicht vergessen.

Die Ausgabe 2021 des Guides empfiehlt 162 Bib Gourmand Restaurants, von denen 23 in diesem Jahr neu sind.

Der MICHELIN Guide Belgien & Luxemburg 2021 in Zahlen:
Zwei Restaurants mit Drei Sternen (1 neu) –
24 Restaurants mit zwei Sternen (2 neu)
111 Restaurants mit einem Stern (10 neu)
162 Restaurants Bib Gourmand (23 neu)
Zehn Restaurants Green Star MICHELIN

Print Friendly, PDF & Email

Zusammenfassung

Michelin Guide Belgien und Luxemburg 2021: Die neue Ausgabe beinhaltet ein neues Restaurant mit drei MICHELIN-Sternen, zwei neue mit zwei Sternen und zehn neue mit einem Stern. Insgesamt enthält der MICHELIN-Führer Belgien & Luxemburg 137 Lokale mit Stern(en).

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.