Michelin Guide Tokyo 2019

MICHELIN PRÄSENTIERT DEN MICHELIN TOKYO 2019 GUIDE

Ein neuer Dreisterner, drei neue Zweisterner und 29 (!!) neue Sternerestaurants – die Übertreibung geht weiter!

Michelin präsentiert den Guide MICHELIN Tokyo 2019 mit einem neuen Restaurant mit Drei-Sternen, drei neuen mit Zwei-Sternen, 29 neuen mit einem Stern und 44 neuen Bib-Restaurants. „Diese eindrucksvolle Anzahl neuer Auszeichnungen bestätigt, dass Tokio seinen Besuchern und seinen Bewohnern weiterhin Einrichtungen bietet, die sie immer zufrieden stellen können, sei es herausragende gastronomische Ziele oder weniger anspruchsvolle Restaurants,“ schreibt Michelin in einer Pressemitteilung.

Sushi und Messer
Sushi

Diese 12. Ausgabe des MICHELIN-Reiseführers von Tokio umfasst insgesamt 484 Restaurants, von denen 12 seit zwölf Jahren ihre drei Sterne behalten haben, sowie 35 Unterkünfte. Daher kann die japanische Hauptstadt auch in diesem Jahr stolz darauf sein, die Stadt mit den meisten Michelin-Sternen der Welt zu sein, in diesem Jahr mit 230 ausgezeichneten Häusern.

Gwendal Poullennec, der neue Boss der MICHELIN-Führer, kommentiert die Auswahl des MICHELIN-Führers von Tokyo im Jahr 2019 und erklärt gegenüber Gourmet Report: „Michelin veröffentlicht seine Führer in mehreren großen Städten der Welt, aber Tokio ist wirklich ein besonderer Fall. Tatsächlich hat die Stadt eine beeindruckende Vielfalt an Küchen, sowohl japanische als auch internationale, sowie eine unübertroffene Anzahl von Sterne-Restaurants oder mit dem wunderbaren Bib Gourmand. Es besteht kein Zweifel, dass dieser Aspekt Touristen aus aller Welt dazu anregen wird, Tokio zu besuchen und die Freuden eines pulsierenden gastronomischen Vielfalt zu entdecken. Diese Vielfalt an Kochstilen und Restauranttypen wird auch von unserem Inspektoren-Team geschätzt, dass unermüdlich unsere Leser jedes Jahr auf die besten Restaurants der Stadt hinweist. „

Tokyo - immer einen Besuch wert!
Tokyo Skyline

Zu den interessantesten Entwicklungen in diesem Jahr zählt das Restaurant L’Osier (französische Küche in Chuo-ku), das erstmals mit drei Sternen ausgezeichnet wird. Die elegante Küche des Küchenchefs Olivier Chaignon ist von der Tradition inspiriert und legt Wert auf saisonale französische und japanische Produkte.
Unter den neuen Betrieben mit zwei Sternen fallen besonders auf:  Kobikicho Tomoki (Sushi-Restaurant in Chuo-ku). Zwei weitere Restaurants haben in diesem Jahr einen weiteren Stern gewonnen: Nabeno-Ism (französische Küche in Taito-ku) und Harutaka (Sushi-Restaurant in Chuo-ku). Die Ausgabe von 2019 zeichnet auch zum ersten Mal ein Restaurant im Okinawa Ryori-Stil aus: Ryukyu Chinese Dining Tama (in Shibuya-ku) in Tokio. Die Küche im Onigiri-Stil, bei der es sich um Reisspezialitäten handelt, die oft zu Nori-Blättern gerollt werden, wird mit der Einrichtung des Onigiri Asakusa Yadoroku (in Taito-ku) in den MICHELIN-Führer aufgenommen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.