Sternenregen über Kopenhagener Restaurants

Drei neue Kopenhagener Restaurants dürfen sich erstmals mit einem der begehrten Michelin-Sterne schmücken. Wie der Guide Michelin bekanntgab, wurden die dänischen Restaurants Clou, Marchal und Studio von der Jury in der aktuellen Ausgabe „Main Cities of Europe“ 2014 des Gourmetführers aufgenommen. Insgesamt schafften es 15 dänische Restaurants, die Michelin-Kritiker zu überzeugen und zur Vergabe von insgesamt 17 Sternen zu bewegen – beides neue Rekorde. Unter den Spitzenrestaurants sind auch die weltberühmten Häuser Noma und Geranium, die beide wie zuletzt sogar zwei Michelin-Sterne erhielten und als Wegbereiter der hochdekorierten Neuen Nordischen Küche gelten.
Wie alle dänischen Michelin-Restaurants liegen auch die neu gelobten Adressen in oder unweit der dänischen Hauptstadt. Das von den Zwillingsbrüdern Jonathan und Alexander Berntsen geführte Clou finden Gäste seit 2012 in der Borgergade im Herzen von Kopenhagen. Nicht weit davon liegt das Marchal. Das Restaurant des kürzlich, nach umfassender Renovierung wiedereröffneten Hotels D’Angleterre wird geleitet von Küchenchef Ronny Emborg. Das kleine Studio in der Havnegade wird geführt von Koch und Miteigentümer Torsten Vildgaard.

Michelin-Direktor Michael Ellis sagte: „Im April bringt Michelin einen speziellen Restaurantführer nur für den Norden heraus. Bislang zeichnet Michelin nur Restaurants in den nordischen Metropolen, darunter Kopenhagen, aus. Dieser Fokus könnte sich aber bereits ab dem kommenden Jahr erweitern“.

www.visitdenmark.de/de/denmark/gastronomie/danische-restaurants-mit-michelin-sternen
Über den Michelin 2014 European Cities: www.gourmet-report.de/artikel/345194/Guide-MICHELIN-Main-Cities-of-Europe-2014/

Ratgeber: Bärenstarke Kinderkost

Wenn im hektischen Alltag gesunde Ernährung und gemeinsame Mahlzei­ten mit der Familie zu kurz kommen, bieten sich die Ferien an, um gemein­sam mit den Kindern den Kochlöffel zu schwingen und was Leckeres und gleichzeitig Gesundes auf den Tisch zu bringen.

Wie einfach und schnell das geht, zeigt der Ratgeber „Bärenstarke Kinder­kost“ der Verbraucherzentrale NRW. Bei 100 erprobten und kinderleichten Gerichten vom Frühstück bis zum Abendessen findet jeder sein Lieblings­rezept. Praktische Tipps für Einkauf, Küche und Zubereitung sorgen zudem dafür, dass die Arbeit schnell gemacht ist und der Spaß beim Kochen im Vordergrund steht. Wissenswertes zur gesunden Ernährung von Kindern, ein umfassender Überblick über die verschiedenen Lebensmittelgruppen, ein Saisonkalender für Obst und Gemüse sowie ein Kapitel rund um den Kindergeburtstag runden das bärenstarke Ernährungs- und Kochbuch ab.
Der Ratgeber kostet 9,90 Euro und ist in den örtlichen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW erhältlich. Für zuzüglich 2,50 Euro (Porto und Versand) wird er auch nach Hause geliefert.

Mietwagen-Frühbucher profitieren

Frühbucher können viel Geld sparen. Das gilt auch und besonders für Mietwagen 2012, wenn mit der Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine und in Polen sowie den Olympischen Sommerspielen in London gleich zwei Top-Veranstaltungen anstehen. Bereits jetzt lassen sich Verfügbarkeitsengpässe bei den Mietwagenverleihern erahnen, denn die Nachfrage ist groß. Wer plant sich in dem Zeitraum in den Ländern aufzuhalten, sollte deshalb seinen Mietwagen so schnell wie möglich sichern.

Vor allem in den Sommermonaten Juli und August, wird in und um die englische Metropole mit einer starken Nachfrage und hohen Preisen gerechnet. Wer früh bucht, profitiert: Über Mietwagen-Auskunft.de sind Kleinwagen in London derzeit noch ab 19 Euro pro Tag zu haben (Mindestmietdauer fünf Tage). Im Angebot enthalten sind hier unbegrenzte Kilometer sowie ein umfassender Versicherungsschutz.

Ähnlich ist es auch in Polen und der Ukraine. Mietwagenpreise für die EM-Zeit steigen rasant. Lastminute-Angebote wird es hier nicht geben. Stattdessen steigt die Nachfrage und treibt Preise weiter in die Höhe. Wer auf eine bestimmte Fahrzeugkategorie angewiesen ist, muss bei kurzfristiger Buchung schnell erkennen, dass alle Fahrzeuge womöglich vergriffen sind. Über Mietwagen-Auskunft.de finden Kunden einfach und schnell zahlreiche attraktive Angebote für Mietwagen weltweit.

www.mietwagen-auskunft.de

Peisvegleich bei Opodo oder Auto-Europe

Lesen Sie auch unser Special zum Thema:
www.billiger-automieten.de

Erste Molkerei am Airport München

Neu nach umfassender Renovierung: Die Lobby ähnelt modernem Flug-Check-In, eine Loden Bar in gemütlichem Ambiente und „Die Molkerei“ lockt mit großmütterlichem Frühstück ins München Airport Marriott Hotel

Nach nur sechs Wochen Umbau präsentieren sich das Restaurant und die öffentlichen Bereiche des München Airport Marriott Hotel in völlig neuer Optik. Schon bei der Ankunft wird die Veränderung deutlich sichtbar: Vier kleine Check-In Schalter haben in der Lobby das bisher große Empfangspult ersetzt. Die neuen, hellen und modernen Stationen sorgen in der Lobby für eine offene und einladende Atmosphäre.

Doch nicht nur den Hotelgästen aus aller Welt präsentiert sich das Haus mit neuen Serviceleistungen. Auch für die Freisinger möchte das Hotel ein beliebter Treff- und Anziehungspunkt werden. International zu sein und trotzdem lokal verbunden – dieses Ziel drückt sich in der neuen Gestaltung der Gastronomie aus.

So begrüßt „Die Molkerei“ die Hotelgäste in hellen, fröhlichen Farben zum Frühstück. Accessoires wie aus Großmutters Küche, zünftige Blech-Milchkannen und der blau-weiß gekachelte Boden kombiniert mit modernem Mobiliar machen Lust auf den Tag.

Das neugestaltete Restaurant „Stub’n“ bietet traditionelle bayerische Küche verbunden mit einer typischen Hütten-Atmosphäre. So sind die Stühle mit echten „Lederhosen“ bezogen und Lampen aus Hirschgeweihen sorgen für warmes Licht. Natürlich darf der Maibaum hier nicht fehlen.

Wer es „stylischer“ mag, genießt internationale Snacks und Cocktails an der Loden Bar & Lounge. Inspiriert von der bayerischen Tracht sind die Sitzmöbel mit Lodenstoffen bezogen. Ein Kamin sorgt zusätzlich für gemütliches Ambiente. Am Vormittag lädt ein Cappuccino oder ein frisches Sandwich zum Verweilen ein, mittags steht der A-la-carte-Service zur Verfügung, und am Abend klingt der Tag in der gemütlichen Bar-Atmosphäre aus. Die letzten Sonnenstrahlen lassen sich auch auf der neuen Terrasse genießen.

St. James’s Hotel and Club, London

Eines der exklusivsten Hotels Londons hat wiedereröffnet!

Das elegante St. James’s Hotel and Club hat nun, nach 18 Monaten umfassender Renovierung unter dem Dach der luxuriösen Althoff Hotel Collection wiedereröffnet.

Das St. James’s Hotel and Club steht für höchsten Standard in Qualität und Service, seitdem es erstmals 1892 als Gentlemans Club die Türen öffnete.

Inmitten von Mayfair befindet sich das elegante Townhouse in exklusiver Nachbarschaft zum Buckinham Palace, zur Burlington Arcade und den exklusiven Shops und Restaurants der Jermyn Street und ganz in der Nähe der Green Park U-Bahn Station.

Die Althoff Hotel Collection steht für ein Höchstmaß an Service, bietet eine vielfach ausgezeichnete Gastronomie und betreibt sieben Luxushotels in Deutschland und Frankreich. Zwei der Gourmetrestaurants wurden mit 3 Michelin Sternen ausgezeichnet und zählen zu den besten Restaurants in Europa.

Die Gäste des Restaurant Andaman im St. James’s Hotel and Club werden begeistert sein, da sie die Möglichkeit haben die Küche von Dieter Müller, einem der weltbesten und talentiertesten Köche der Welt zu genießen.

St. James’s Eröffnungs-Arrangement

Feiern Sie die Wiedereröffnung des renommierten St. James’s Hotel and Club! Genießen Sie als einer der ersten Gäste nach 18 monatiger Renovierung einen luxuriösen Aufenthalt mitten in London. Dieses Angebot beinhaltet 2 Übernachtungen in einem eleganten Superior Doppelzimmer, inklusive Frühstück und einer Flasche Champagner zur Begrüßung auf dem Zimmer.

Ab £295 pro Person im Superior Doppelzimmer

Dieses Angebot ist gültig bis zum 30/09/08. (Der Preis versteht sich exklusive Mehrwertsteuer, Service und basiert auf 2 Personen pro
Zimmer. Die Preise sind gültig nach Verfügbarkeit.)

http://www.stjameshotelandclub.com/de/st-james-s-introduction-offer

Preisvergleich Londoner Hotels bei Hotel

In New York öffnet das Sports Museum of America

Von Legenden bis zu den heutigen Stars – Erstes und einziges Sportmuseum der USA mit umfassender Sammlung

Manhattan ist um eine Attraktion reicher: Am 7. Mai 2008 öffnet das Sports Museum of America, das mit einer umfangreichen Sammlung rund um das Thema Sport seine Besucher begeistern wird. Angefangen von Legenden bis zu den heutigen Stars, werden die Helden, die Teams, die Fans und die Triumphe der verschiedenen Sportarten beleuchtet. Es ist das erste und einzige Sportmuseum der USA mit umfassender Sammlung.

In 19 verschiedenen Ausstellungsräumen werden Originalfilme, Fotos und kultige Erinnerungsstücke präsentiert. Moderne interaktive Technologien lassen die Besucher hautnah am sportlichen Geschehen teilhaben. Beispielsweise können Motorsport-Begeisterte auf einer virtuellen Nascar-Strecke Rennen fahren. Besucher erleben zudem aus der Perspektive eines Eishockey-Torwarts, wie ein 200 Stundenkilometer schneller Puck auf das Tor geschossen wird. Das Sports Museum of America Museum beherbergt auch die legendäre Heisman Trophäe und das Billie Jean King International Women’s Sport Center – die einzige „Hall of Fame“ für Frauen überhaupt.

Gegründet wurde das neue Sports Museum of America in Zusammenarbeit mit 60 „Hall of Fames“ aus dem Sportbereich und anderen Sport-Organisationen aus ganz Nordamerika. Neben der umfangreichen Sammlung an Ausstellungsstücken und einem großen, hauseigenen Geschäft, in dem Besucher alles kaufen können, was das Sportherz begehrt, bietet das Museum eine 700 Quadratmeter große Fläche für spezielle Veranstaltungen rund um das Thema Sport.

Das Sports Museum of America in Lower Manhattan (26 Broadway) hat täglich geöffnet – Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr, am Wochenende sogar bis 21 Uhr. Der Eintrittspreis für Erwachsene liegt bei rund 17 Euro, Studenten, Senioren und Kinder erhalten Vergünstigungen.

Nähere Einzelheiten zum Sports Museum of America unter www.sportsmuseum.com . Allgemeine Informationen über New York City – auch deutschsprachig – unter www.nycvisit.com/german

Königsgräber der Skythen

"Im Zeichen des Goldenen Greifen. Königsgräber der Skythen"

Tätowierte Mumien, kunstvoll geschmiedeter Goldschmuck und ein sagenumwobenes Reitervolk: Unter dem Titel "Im Zeichen des Goldenen Greifen. Königsgräber der Skythen" wurde am 6. Juli im Martin-Gropius-Bau eine faszinierende Schau eröffnet.

Bis zum 1. Oktober 2007 präsentiert die Ausstellung weltweit erstmals in umfassender Weise die Geschichte und Kultur der Skythen, eines antiken eurasischen Nomadenvolkes. Im Mittelpunkt stehen die bedeutenden Fürstengräber mit ihren prachtvollen Ausstattungen sowie die großartigen archäologischen Neuentdeckungen der vergangenen Jahre.

www.smb.museum/skythen

MERIAN präsentiert Venedig – das fünfte Mal in fünfzig Jahren

Wunderwerk an der Adria: Europäische Geschichte zu Fuß erlebbar
„Ganz ohne Frage ist Venedig die erstaunlichste Stadt Europas. Auf Inseln gebaut, von Kanälen durchzogen. Wann immer ich in diese Stadt komme, muss ich mich erst einmal besinnen. Träume ich? Ist mir die Wirklichkeit verloren gegangen?“ so Andreas Hallaschka, Chefredakteur von MERIAN.

Zum fünften Mal in fünfzig Jahren widmet sich die Reise- und Kulturzeitschrift aus dem Hamburger JAHRESZEITEN VERLAG der faszinierenden Lagunenstadt (EVT: 23. Juni 2005). Erstaunlich: Der Namensgeber des Magazins, Verleger Matthias Merian der Ältere, der mit seinem kartografischen Werk zu Weltruhm gelangte, müsste seinen im 17. Jahrhundert entstandenen Stadtplan von Venedig heute kaum aktualisieren. „Entlang der weitgehend unveränderten Kanäle könnten ein angeheiterter Goethe, ein zerstreuter Goldoni oder ein liebestoller Casanova auch im dritten Jahrtausend mühelos den Heimweg durch die Gassen finden“, schreibt der Wahlvenezianer Dirk Schümer in der aktuellen MERIAN-Ausgabe.

Das opulent bebilderte, mit einzigartigen Luftaufnahmen ausgestattete Heft führt an alle wichtigen Orte Venedigs, öffnet Türen und Tore der zahlreichen prächtigen Palazzi, bringt den Lesern kenntnisreich die „Big Five“ der venezianischen Malerei näher, besucht auch zeitgenössische Künstler in ihren Ateliers, erklärt, wie es der Markusstadt gelang, über Jahrhunderte wirtschaftlich erfolgreich zu bleiben und vieles mehr.

Ein umfassender Serviceteil mit Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, Restaurant-, Hotel– und Shopping-Adressen, Ausflug-Empfehlungen und jeder Menge Insider-Tipps sowie ein großer Faltplan Venedig runden das Magazin ab.

Die nächsten Ausgaben der Reise- und Kulturzeitschrift MERIAN führen an die „Türkische Südküste“ (EVT: 28.07.05) und nach „Thüringen“ (EVT: 25.08.05; AS: 04.07.05).