Frank Rosin

Frank Rosin kocht Schmackofatz mit korrespondierenden Weinen für € 99,-!

Ein neuer Service von Frank Rosin!

– Sie kennen die Menüs von Frank Rosin?
– Sie lieben die begleitenden „Kleinigkeiten“, die Schmackofatz?
– Sie meinen, davon könnte es mehr geben?
– ES GIBT MEHR DAVON!

Jeden Dienstag in exklusivem Ambiente!

Jeden Dienstag kocht Frank Rosin für Sie ein 8-Gang Schmackofatz-Menü inkl. begleitenden Weinen, ausgesucht von Sommelière Susanne Spies.

Sie haben die Wahl!

Speisen Sie in der Wein-Suite oder umgeben von exclusiven Weinen in der Vinothek!

Reservierung:
Bitte reservieren Sie telefonisch unter 0 23 69 / 43 22 ab 15:00 Uhr bei Frau Wittmann oder Frau Spies.

Restaurant Rosin · Hervester Str. 18 · 46286 Dorsten-Wulfen · Fon: 02369-4322 · Fax: 02369-6835 · Öffnungszeiten: Di.-Sa. ab 18.00 Uhr

Weinprobe in Restaurant Rosin

Am Donnerstag, 10.April 2008 lädt der Chef Sommelière Susanne Spies zu einer ganz besonderen Weinprobe, mit dem Top Experten Jean-Christophe Pousseau, ein.

Herr Pousseau ist Négociant aus dem Bordeaux und ist gleichzeitig Inhaber des Weinhauses “Vin Fins Bordeaux“

Zu seinen Spezialitäten gehören cru classé Weine und selbstentdeckte Häuser, wie z.B. Bel Air La Royere, Vevry, Chateau Lagrange, Malartic Lagravière, Clos Fourtet 1.er Grand Cru Classé B.

Frank Rosin kocht für Sie an diesen Abend ein 6 – Gang Schmackofatzmenü inkl. aller Weine zur Probe für € 169,- , exclusive Kaffee und Digestif.

Reservierung :
Bitte reservieren Sie telefonisch unter 02369/4322 ab 15:00 Uhr bei Frau Wittmann oder Frau Spies.

Restaurant Rosin · Hervester Str. 18 · 46286 Dorsten-Wulfen · Fon: 02369-4322 · Fax: 02369-6835 · Öffnungszeiten: Di.-Sa. ab 18.00 Uhr · eMail: frank_rosin@hotmail.com

Thomas Bühner

Thomas Bühner gilt als einer der zehn besten deutschen Köche. Sein Restaurant La Table in der Dortmunder Spielbank Hohensyburg muss er jetzt trotzdem aufgeben. Die Betreibergesellschaft hat keinen Appetit mehr auf Spitzengastronomie.

In Osnabrück steht der neue Herd des Westfalen. Mit ihm ziehen fast alle seine Mitarbeiter in Küche und Service um, weil das Betriebsklima gut ist und weil für hoch qualifizierte Köche und Kellner die Luft am Arbeitsmarkt dünn ist. Sommelière Susanne Spies aus Heiligenhaus etwa meint ‚Ja, was soll ich denn sonst noch hier.‘

Reporter Stefan Quante beobachtet die letzten Arbeitstage in Dortmund und die ersten in Osnabrück. Das Telefon im alten Restaurant steht seit Wochen nicht mehr still, und Restaurant-Chefin Thayarni Kanagaratnam muss zahllosen Stammgästen absagen, die noch einmal dort essen möchten.

Thomas Bühner pendelt jetzt täglich zwischen Dortmund und Osnabrück hin und her, weil er sein neues Restaurant möglichst nach eigenem Geschmack gestalten will. Und Susanne Spies muss versuchen 1.000 verschiedene Weine ordentlich und unversehrt auf die 120 Kilometer lange Reise zu schicken.

WDR, Samstag, 19.08., 17:20 – 17:50 Uhr

Reise für Diabetiker

Besonders Diabetiker müssen auf ihre Gesundheit achten. Dass dies gar nicht so schwierig ist, zeigt SPS Feriendomizile in Zusammenarbeit mit Sabine Spies, staatl. geprüfte Diabetesassistentin und Nordic Walking Trainerin. Vom 17.6. bis 24.6. bietet SPS Feriendomizile eine Woche sanften Aktivurlaub mit Einführung ins Nordic Walking und die mediterrane Küche auf der Isola di Albarella.

In einer Woche können Diabetiker lernen, ihre Gesundheit mit wenig Aufwand zu verbessern. In der Nähe von Venedig auf der Isola di Albarella gibt Sabine Spies – staatl. geprüfte Diätassistentin/ Diabetesassistentin DDG und DSV Nordic Walking Trainerin – Einblicke in die leichte, mediterrane Küche, die besonders für die Ernährung bei Diabetes geeignet ist. Unter der adriatischen Sonne, die im Juni angenehm, aber noch nicht zu heiß ist, zeigt sie zudem den richtigen Umgang mit den Nordic Walking Stöcken.

Weitere Infos bei SPS Feriendomizile,
Helmut Scheel,
Rosenstr. 11,
73054 Eislingen,
Tel: +49(0)7161 – 98 79 900,
Fax: +49(0)7161 – 989 554,
E-Mail: sps@feriendomizil.com,
Internet: www.feriendomizil.com

Thomas Bühner

„Koch des Jahres“ Thomas Bühner eröffnet Restaurant La Vie in Osnabrück

Nun ist es soweit – 2-Sterne Koch Thomas Bühner, Küchenchef & Patron des
Restaurant La Vie im niedersächsischen Osnabrück, wird morgen gemeinsam mit
Partnerin und Restaurantleiterin Thayarni Kanagaratnam zum ersten Mal seine
Gäste in der neuen Wirkungsstätte empfangen. Das gesamte Team, das zuvor
gemeinsam mit Bühner und Kanagaratnam viele Jahre im 2-Sterne Restaurant La
Table im Casino Hohensyburg tätig war, ist den beiden ins Restaurant La Vie
gefolgt, u.a. auch Sommelière Susanne Spies. Das persönlich geführte
Restaurant, in dem sich die Gäste „wie zu Hause“ fühlen sollen, wurde in den
letzten Monaten neu gestaltet, um die Gäste in einem behaglichen Ambiente
begrüßen zu können.
In seinen 14 Jahren im Restaurant La Table haben Thomas Bühner und sein Team
in allen Führern Höchstnoten erreicht und zahlreiche Auszeichnungen
erhalten. Zuletzt wurde Thomas Bühner vom Gault Millau zum „Koch des Jahres
2006“ ernannt und erhielt 19 Punkte. Thayarni Kanagaratnam und Susanne Spies
erhielten ebenfalls beim Gault Millau die Titel „Oberkellner“ bzw.
„Sommelier“ des Jahres. Mit 2 Sternen im Guide Michelin, 5 Kochlöffeln und
dem Titel „Spitzenkoch des Jahres“ im Aral Schlemmeratlas, 4 Sternen im
Varta-Führer und 4,5 Fs im Feinschmecker gehört Bühner zu den zehn besten
Köchen Deutschlands.

Die Gäste erwartet ein neu gestaltetes Ambiente im Restaurant La Vie
Die klassizistische Villa im historischen Altstadtkern Osnabrücks bietet den
perfekten Rahmen für einen genussvollen Abend. Vom Eingangsbereich, der mit
edlem, dunklen Makassa-Holz ausgestattet ist, gelangt der Gast in die
stilvolle Lounge, in der ein Apéritif und erste Köstlichkeiten aus der Küche
serviert werden. Nun bittet Restaurantleiterin Thayarni Kanagaratnam in das
durch den zentral gelegenen Weinschrank getrennte Restaurant. Der dunkle
Eichenboden, ginsengfarbene Wände sowie helle Sandtöne geben dem Restaurant
eine ruhige und zugleich moderne Atmosphäre. Der Gast hat die Wahl zwischen
einladenden Bänken oder bequemen Giorgette-Sesseln mit hellbraunen
Stoff-Houssen. Moderne Kunst und die Sprossenfenster aus Milchglas runden
das behagliche Ambiente ab. Auch der historische Teil des Restaurants in der
Beletage erzeugt durch den mehrere Jahrhunderte alten Kachelofen,
goldfarbene Vorhänge sowie die warmen Farben eine einzigartige Atmosphäre.
Die Zimmerfolge in der ersten Etage des Gebäudes sind übrigens ein genaues
Abbild der Dreiteilung der Fassade. Insgesamt finden im Restaurant La Vie
auf beiden Etagen ca. 65 Genießer Platz, davon 25 im Erdgeschoss und 40 in
der Beletage.

Die Küche des neuen Genießer-Domizils in Osnabrück: Evolution statt
Revolution
Thomas Bühners zukunftsweisende und kosmopolitische Kochkunst wird in
Osnabrück auf höchstem Niveau weitergeführt und behutsam weiterentwickelt.
Durch die neue Umgebung lässt sich Bühner inspirieren, was sich in kreativen
wie geschmacklich formvollendeten Gerichten widerspiegelt.
Klassiker der
Spitzenküche kombiniert Thomas Bühner mit saisonalen und regionalen Zutaten,
so dass allabendlich einmalige Menüs entstehen, die den Gast immer wieder
überraschen.
Thomas Bühners Werdegang liest sich wie ein Kompendium der besten
Restaurants Deutschlands – Stationen seiner Laufbahn waren u.a. Harald
Wohlfahrts Schwarzwaldstube in Baiersbronn, das Landhaus Scherrer in Hamburg
sowie Jörg Müllers Restaurant auf Sylt. Nach diesen prägenden Erfahrungen
entwickelte Bühner in den letzten Jahren seinen einzigartigen Stil, der von
Gästen wie Kritikern als unnachahmlich und harmonisch empfunden wird.

Restaurant La Vie, Krahnstraße 1-2, 49074 Osnabrück, T: 0541-33 11 50,
www.restaurant-lavie.de (Öffnungszeiten Dienstag bis Samstag ab 18:30 Uhr)