Stefan Wiertz & Shane McMahon

Am 14. Dezember 2014 startet der frei empfangbare Sender Pro7 MAXX mit „BeefBattle – Duell am Grill“ einen actionreichen Wettkampf an Pfanne und Grill. In zwölf Folgen dreht sich jeweils sonntags um 14:35 Uhr alles ums Fleisch.

Männer an den Herd: In „BeefBattle – Duell am Grill“ treten passionierte Fleischliebhaber mit ihren besten Rezepten an Grill und Pfanne gegen die Profiköche und Beef-Spezialisten Stefan Wiertz und Shane McMahon an. Ein Duell für echte Kerle! Der Clou: Die Kandidaten entscheiden nicht nur vorab über die Zutaten, sondern auch über Location und Equipment für den Wettkampf um das beste Fleischgericht. Ob im eigenen Garten, in der Garage oder der Autowerkstatt – die Umstände und Gerätschaften sind für die Profiköche jedes Mal neu. Direkt nach Ankunft haben die Kontrahenten exakt 60 Minuten für ein Drei-Gänge-Menü, das Männerherzen höher schlagen lässt. Wiertz und McMahon wechseln sich in ihren Duellen ab.

„Ich gehe da nach dem Motto ‚Mut zur Lücke‘. Viel Vorbereitung ist sowieso nicht möglich: Ich packe meine Lieblingsmesser, Schneidebrett und vielleicht bügle ich noch meine Kochjacke auf. Erst wenn die Kamera läuft, erkenne ich, was und wer mich da eigentlich erwartet“, erklärt Stefan Wiertz seine Vorbereitung auf die Battles. Der Starkoch reist als „Genussnomade“ um die Welt, stets auf der Suche nach neuen Ideen für seine Leidenschaft Fleisch. Sein Kollege Shane McMahon hat bei den besten Köchen Deutschlands gelernt und führt heute ein erfolgreiches Restaurant mit Kochschule in München. Seine Paradedisziplin: Raffinierte Überraschungsmenüs aus täglich neuen Zutaten. Der Ire freut sich auf 60 atemlose Kochminuten: „Eine Stunde ist nicht viel Zeit. Da muss man sich auf das Wesentliche konzentrieren. Das wird Action pur!“

Hobbyköche konnten sich mit ihren Rezepten und Videos online auf prosiebenmaxx.de bewerben. Die Besten bekommen die Chance, im Fleischwettkampf Mann gegen Mann anzutreten und neben der Ehre auch die BeefBattle-Bullenkopf-Trophäe mit nach Hause zu nehmen. Bewertet werden die Kreationen in einer Blindverkostung durch Juroren, die sich ebenfalls online bewerben konnten. „Da draußen gibt es richtig viele
Koryphäen. Das sind echte Freaks!“ bewundert Stefan Wiertz die ambitionierten Kandidaten. Shane McMahon kennt keine Gnade mit den Amateuren: „Sie sollen sich etwas Vernünftiges überlegt haben, keine 0815-Rezepte. Ich will die Herausforderung, ich will schwitzen!“
„BeefBattle – Duell am Grill“ ist eine Produktion von spin tv im Auftrag von ProSieben MAXX.

„BeefBattle – Duell am Grill“ – zwölf Folgen ab 14. Dezember 2014 immer sonntags um 14:35 Uhr auf ProSieben MAXX.

Shane’s Restaurant ist der Münchner Liebling

Travellers‘ Choice Awards 2014: Platz 1 in München, Platz 4 in Deutschland

Die größte Reise-Community der Welt hat wieder gesprochen: Im Oktober 2014 gab das Reiseportal TripAdvisor die Ergebnisse des jährlichen Travellers‘ Choice Awards bekannt und kürte Shane’s Restaurant mit seiner feinen europäisch-asiatischen Fusion-Küche offiziell zum besten Restaurant Münchens und zum viertbesten in Deutschland. Millionen von Nutzer-Bewertungen fließen jedes Jahr in die repräsentativen Rankings der einflussreichen Reiseseite ein. Die begeisterten Kommentare zu Shane’s Restaurant reichen von „Just eat it!“ über „Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“ bis hin zu „Das Essen war f****** good!“.

Für die Restaurantbetreiber Barbara und Shane McMahon kommt die Auszeichnung einem Ritterschlag gleich: „Als TripAdvisor letzte Woche bei uns anrief und uns sagte, wir seien auf Platz 4 der besten Restaurants Deutschlands und damit gleichzeitig das beste Restaurant in München, waren wir erst einmal sprachlos“, so Küchenchef Shane McMahon. „Wir sind sehr stolz auf diese Platzierung und freuen uns riesig darüber, dass so viele zufriedene internationale Gäste sich die Mühe machen, uns auf TripAdvisor zu bewerten“, ergänzt Restaurant-Chefin Barbara McMahon.

Seit Ende 2009 begeistert das passionierte Gastronomen-Paar nicht nur die TripAdvisor-Community mit ihrem innovativen Restaurantkonzept und der raffinierten Fusion-Küche in der Münchner Isar-Vorstadt. Stylisch, offen und gemütlich ist die Einrichtung, kommunikativ und aufmerksam der Service. Eine Karte gibt es nicht. Stattdessen wählen die Gäste zwischen täglich wechselnden Vier- bis Acht-Gänge-Menüs, denn Kreativität und Spontaneität sind wichtige Zutaten in der Küche des Iren mit den österreichischen Wurzeln.

Den Gästen gefällt es: „Die Mischung aus Irisch und Österreichisch ist top! Service und Ambiente stimmen ebenfalls“, so ein Mitglied der Reise-Community. Die Gewinner der „Travellers’ Choice Awards Restaurants 2014“ wurden mittels eines Algorithmus auf Grundlage der Qualität und Quantität der Bewertungen von Reisenden über die auf TripAdvisor gelisteten Restaurants weltweit innerhalb eines Zeitraums von zwölf Monaten ermittelt. Unter vielen Restaurantbetreibern gilt diese Auszeichnung als besonders wichtig, denn es ist eine große internationale Nutzerzahl, die hier spricht; der ehrliche Gast.

Mit seiner modernen und aromenreichen Küche hat sich Shane’s Restaurant nach den beiden Berliner Restaurants „Heising“ (Platz 1) und „Bieberbau“ (Platz 3) sowie dem Kölner Gourmetrestaurant „Le Moissonnier“ (Platz 2) als das beliebteste Fine Dining-Highlight in München etabliert.

Seit Ende 2009 verwöhnen Shane und Barbara McMahon ihre Gäste in ihrem stylisch frisch gestalteten Fine Dining-Restaurant in der Münchner Geyerstraße 52. Shanes kreative europäisch-asiatische Fusion-Küche steht für Perfektion und höchste Qualität, für Spaß am Experimentieren und seine Leidenschaft fürs Produkt. Die Königin der Kochrezepte ist für den Wahl-Münchner die Fantasie: Jeden Tag aufs Neue kreiert er mit seinem Team ein flexibles, vier- bis achtgängiges Überraschungsmenü – raffiniert, ehrlich und bodenständig. Auf Speisekarten und Tischwäsche wird in Shane’s Restaurant bewusst verzichtet, denn Berührungsängste soll es keine geben. Dafür sorgt auch das junge, professionelle Service-Team, das seine Gäste mit viel Charme und unaufdringlicher Aufmerksamkeit betreut. Neben einer sorgfältig zusammengestellten, internationalen Weinkarte sorgt das Team an Shane’s Bar für Geschmackserlebnisse im Glas. In der dazugehörigen Lounge werden auch feine Bar-Snacks für den kleinen Hunger serviert.
Neben Kochkursen, kulinarischen Events und den sommerlichen Grill&Chill-Events auf der Barbecueterrasse bietet das kreative Gastronomen-Paar zudem interaktive Koch-Sessions an.

www.shanesrestaurant.de

Gewinner der Travellers‘ Choice Awards für Restaurants

TripAdvisor stellt die Gewinner der Travellers‘ Choice Awards für Restaurants vor

TripAdvisor präsentiert die Gewinner der Travellers‘ Choice Awards für Restaurants. Die Auszeichnung basiert auf den Millionen Erfahrungsberichten der internationalen Reise-Community und würdigt in der Kategorie „Fine Dining“ mehr als 350 Restaurants weltweit.

„Die deutschsprachigen TripAdvisor-User schätzen edle Tropfen und Gaumenfreuden, denn wie unsere aktuelle Umfrage zeigt, sucht fast jeder Fünfte (18%) mindestens einmal im Monat ein feines Restaurant auf. Und jeder Dritte (33%) geht mehrmals im Jahr in gehobene Lokale“, so Pia Schratzenstaller, Pressesprecherin bei TripAdvisor in Deutschland. „Dabei wird nicht nur bei besonderen Anlässen (60%) gerne gut gegessen, sondern auch nur für den kulinarischen Genuss (50%) oder als kleine Überraschung (47%). Dazu bieten unsere aktuellen Travellers‘ Choice Gewinner eine gute Gelegenheit.“

Schlemmen wie Gott in …
Das beliebteste Restaurant Deutschlands versprüht französischen Charme: Das Heising in Berlin (Platz 1). TripAdvisor-User schwärmen in den fast 500 Bewertungen über die exzellenten Gerichte und den guten Service: „Man merkt, hier sind Profis am Werk, die wollen, dass man luxuriöse Stunden verlebt“, so ein Mitglied. Auch der zweitplatzierte Gewinner, das Kölner Le Moissonnier, überzeugt viele Gäste durch die mediterrane, französische Küche und das „Lebensgefühl wie in einem Bistro in Paris“ – ob mit „bretonischen Jakobsmuscheln“, „karamellisierten Milchkalbsbries“ oder „geeister Orangen-Tarte“. Liebhaber der modernen deutschen Küche dürften sich auf den dritten Platz, das Bieberbau, in Berlin freuen. Gäste heben auf der Reise-Plattform besonders die Verwendung regionaler Produkte und die guten Weinempfehlungen hervor. Auf den nächsten Plätzen befinden sich zwei Münchner Lokale: das Shane’s Restaurant (Platz 4) hat sich durch seine moderne Fusionküche unter TripAdvisor- Usern einen Namen gemacht „Die Mischung aus Irisch und Österreichisch ist top! Service und Ambiente stimmen ebenfalls“, so ein Mitglied der Reise-Community. Das Broeding (Platz 5) setzt dagegen auf traditionelle Gerichte, individuell verfeinert, und überzeugt viele Besucher durch die Weinbegleitung: „Besonders hervorzuheben ist der kompetente und sympathische Sommelier, der uns herrliche Tropfen kredenzt hat. Genau das Richtige für uns als Weinliebhaber“, so ein Gast auf TripAdvisor. Darüber hinaus finden sich Spitzenrestaurants aus Hamburg, Düsseldorf sowie Freiburg unter den Top Ten.

Top Ten Gewinner in Deutschland
Platz Restaurant
1 Heising, Berlin
2 Le Moissonnier, Köln
3 Bieberbau, Berlin
4 Shane’s Restaurant, München
5 Broeding, München
6 Im Schiffchen, Düsseldorf
7 Wolfshöhle, Freiburg
8 FACIL, Berlin
9 Fischereihafen-Restaurant, Hamburg
10 Tim Raue, Berlin

Top Ten Gewinner weltweit
Platz Restaurant
1 El Celler de Can Roca, Spanien
2 Midsummer House, UK
3 Maison Lameloise, Frankreich
4 The French Café, Neuseeland
5 Alinea, USA
6 El Club Allard, Spanien
7 Epicure, Frankreich
8 Le Manoir Aux Quat‘ Saisons, UK
9 Le Gavroche, UK
10 Martin Berasategui, Spanien

Alle Travellers‘ Choice Gewinner unter: http://www.tripadvisor.de/TravelersChoice-Restaurants

Rezeptwettbewerb „Butter“

Die irische Buttermarke Kerrygold sucht bundesweit nach den kreativsten Rezepten für Buttervariationen. „Ausgefallene Kombinationen mit frischen Kräutern und verschiedenen Zutaten sorgen für Abwechslung und bieten Alternativen zur bekannten Kräuterbutter“, weiß der irische Starkoch Shane McMahon (43) aus München: Tomaten und Kapern, Marzipan mit Pistazien oder Ingwer und Orangen sind nur einige Kombinationen. Für die besten Butterkreationen winken attraktive Preise, wie eine Reise nach Irland, der Heimat von Kerrygold. Die Auswahl erfolgt unter den besten 10 Butter-Kreateuren, die ihre Rezepte Shane McMahon in München präsentieren dürfen. Wer Butterkönig werden möchte, bewirbt sich mit Rezepten unter www.kerrygold.de/kerrygold-erleben/entertainment/butter-spezialitaeten-entdecken-und-gewinnen.html . Einsendeschluß ist der 23.5.2014.

Kerrygold selbst bietet die vier Buttervariationen „Meersalz-Butter“, „Chili-Paprika-Butter“, „Pfeffer-Butter“ und „Kräuter-Butter“ an. Als Kombinationen aus reiner, irischer Weidemilch und natürlichen Zutaten kommen sie ohne künstliche Zusätze aus und sind durch die praktischen Becherverpackungen ideal zu entnehmen.

BARZONE 4.0 – für die Trendscouts der Szene!

Am 24. und 25. Mai 2011 wird Berlin zum vierten Mal zum Think-Tank der Szenen-Gastronomie. Mit brandaktuellen Trendthemen und innovativenMarketing-Ideen macht die Gastronomiemesse BARZONE ihre Besucher mit zahlreichen bekannten Gastroexperten aus dem In- und Ausland fit für die Zukunft. Dabei spielt der aktuelle Filterkaffeetrend ebenso eine Rolle wie die Sommercocktails des Jahres oder molekulare Drinks. Deutschlands Ausgehtrends 2011 werden präsentiert und erstmals diskutieren Vertreter des Getränkefachgroßhandels (GFGH) mit der Gastronomie über wechselseitige Ansprüche, Erwartungen und Probleme.

Alle Trends auf einen Blick
Die Vorreiter der Branche präsentieren die innovativsten Ideen und Konzepte auf der BARZONE: Gastronomieberater Jean Ploner (Ploner-Partner) kennt die Gastronomiemetropolen rund um den Globus wie kaum ein Zweiter, auf der Bühne der Management Area führt er die Besucher durch die Welt der internationalen Trendkonzepte.

Eine kleine Insel im Mittelmeer ist die Geburtsstätte der aktuellsten Club-Trends. Über die Erfolgskonzepte der Partyhochburg Ibiza berichtet der Marketing- und Kommunikationsexperte Michael Kuriat (TNC Group).

Die aktuellsten deutschen Ausgehtrends 2011 kennt Kai Brökelmeier, Managing Director des Portals Virtualnights.com. In Berlin präsentiert er die Ergebnisse seiner brandaktuellen Ausgehstudie.

Inspirierende Ideen kommen auch von den Trendsettern am Tresen
Der New Yorker Bar-Profi William J. Fehn (The B-Bar) und der Ire Shane Mc Mahon (Shane’s Restaurant, beide München) servieren auf der Trendbühne ihr Cocktail Guided Menue – Essen mit Drinkbegleitung. Dabei trifft etwa ein Thunfisch-Mango-Tartar mit Sakurakresse auf den Drink „Rising Sun“ mit Gin, Wasabi, Cherry Bitters, Maraschino und Limettensaft.
Alain Devahive aus Barcelona ist durch eine der besten Schulen der Welt gegangen, denn sein Lehrmeister war niemand geringeres als der Erfinder der Molekularküche Ferran Adrià. Auf der BARZONE demonstriert er anhand von Appetizern und Drinks, darunter „New Sangria“, die Techniken des weltbekannten Restaurants.
Hocharomatisches aus der Kaffeebohne zaubern Ralf Rüller und Christopher Onton (The Barn, Berlin). Sie gehören zu den innovativsten Kaffee-Experten der internationalen Barista-Szene und präsentieren den aktuellen Filterkaffee-Trend.

Die wichtigste Plattform in Sachen Management-Know-how
Mit ihrem umfassenden Management-Programm hat sich die BARZONE zur wichtigsten Plattform für die Betreiber der Szenen-Gastronomie entwickelt. So zeigt beispielsweise Prof. Dr. Markus Zeller, erster und einziger Professor für Systemgastronomie in Europa (Hochschule Heilbronn) die Chancen auf, die sich Gastronomie und Zulieferindustrie durch Cross-Marketing bieten. Und die Web-Experten der Düsseldorfer Agentur WebArtig präsentieren die neuesten Tools im Facebook-Marketing.

Profitables Arbeiten und erfolgsorientierte Kalkulation sind Kernthemen für die Betreiber von Gastronomieobjekten. Der Gastronomieberater und ehemalige Sternekoch Rolf Dieter Jung (gastconcept) zeigt in seiner Präsentation zum Thema Food-Kalkulation, dass nicht nur über die Getränke Geld verdient werden kann, und der Berliner Erfolgsgastronom Stefan Schneck (Schnitzelei u.a.) verrät, wie das Catering zum lukrativen Profitcenter wird.
Eine aufschlussreiche Diskussion verspricht die Expertenrunde aus Vertretern des Getränkefachgroßhandels und Gastronomen. Finanzierung, Sortimentsgestaltung und Einkaufskonditionen sind die heißen Themen dieser Geschäftsbeziehungen.
Zukunftsorientiertes Know-how, präsentiert von den erfolgreichsten Praktikern der Branche – das komplette Begleitprogramm gibt es unter www.barzone.de

BARZONE 2011
Termin: 24. + 25. Mai 2011
Ort: STATION-Berlin
Luckenwalder Straße 4-6
10963 Berlin (Kreuzberg)
Öffnungszeiten:
Täglich 11 bis 19 Uhr
Informationen und Anmeldung: www.barzone.de

BONGUSTO jetzt auch in Österreich

Ab 3. Mai können TV-Zuschauer den Food-Sender BONGUSTO auch im Nachbarland Österreich empfangen. In hochauflösender HDTV-Qualität strahlt UPC Austria das bildstarke Programm des einzigen Food-TV-Sender Deutschlands aus. Auf die Empfänger warten spannende Reportagen, authentisch-scharfe Kochshows sowie packende Dokumentationen. Ein besonderes Schmankerl: In seiner Sendung „Shane’s World“ präsentiert der österreichische Ire Shane McMahon, Kosmopolit und Publikumsliebling, regionale Spezialitäten.

Außerdem gibt’s genussvolle Momente in Sendungen wie „Echt lecker“, „Backen!“ oder „Caffee & Chocolade“. 24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche zeigt der Pay-TV-Sender BONGUSTO, der Teil des Burda Food.net ist, alles rund ums Essen und Genießen.

Heißes Finale beim größten deutschen Hobbykoch-Wettbewerb

„Deutschland kocht!“:
Heißes Finale beim größten deutschen Hobbykoch-Wettbewerb

Am 22. Oktober um 20.15 Uhr treten die besten Teams auf tv.gusto zum
kulinarischen Duell an

Der größte deutsche Hobbykoch-Wettbewerb geht ins Finale. Nach einem halben
Jahr voller kulinarisch-kreativer Herausforderungen vom Blanchieren übers
Pochieren bis hin zum Tranchieren stehen sich die beiden besten Teams
endlich Herd an Herd gegenüber. Am Donnerstag küren tv.gusto, der TV-Sender
rund um das Thema Kochen & Genießen, die www.Food-Community BonGusto.de und der
Hausgerätehersteller Bosch die Gewinner des crossmedialen Kochspektakels
„Deutschland kocht“. Moderiert wird das kulinarische TV-Duell von Kai
Böcking und dem irischen Kochprofi Shane McMahon.

Im Finale stehen die beiden Hobby-Koch-Teams „Gourmet Express“ aus Siegen
und „Lafers Schützlinge“ aus Münster. Während die Siegener in den Vorrunden
die User des Foodportals bongusto.de und die TV-Jury etwa mit
„Jakobsmuscheln an Ananasbutter“ oder „Rippchen mit Malzbier und Kümmel“
überzeugten, setzten die Münsteraner unter anderem aufs „Düsseldorfer
Senfschwein“ oder „Feigentiramisu“.

Für die beiden Finalistenteams von „Deutschland kocht!“ geht es um weitaus
mehr als den Titel ,Deutschlands beste Hobbyköche‘: Neben einer eigenen
Kochshow bei tv.gusto erwarten das Gewinnerteam zudem hochwertige Sachpreise
aus dem Hause Bosch im Gesamtwert von 35.000 Euro.

In der Finalrunde am kommenden Donnerstag lautet das Motto für die beiden
Kandidatenteams „Finesse-Haute Cuisine“. Der Clou bei „Deutschland kocht!“:
Die Kandidaten erfahren das kulinarische Thema erst zu Beginn der Sendung
und müssen dann aus einem vorher unbekannten Warenkorb in nur 28 Minuten
einen erlesenen Gaumenschmaus zaubern. Die Gerichte werden von der
fachkundigen Jury verköstigt und bewertet. Dieses Jahr müssen die
Kandidatenteams die versierten Geschmacksnerven von Deutschlands jüngster
Sterneköchin Sybille Schönberger, tv.gusto Moderator Ralf Kühler und Peter
Wagner, Teamleiter des „Deutschland kocht!“-Gewinnerteams von 2008, den
„Munich Hot Pots, überzeugen.

„Auch dieses Jahr war „Deutschland kocht!“ wieder ein voller Erfolg, so Jörg
Schütte, Geschäftsführer der tv.gusto GmbH. Das crossmedial ausgerichtete
Konzept des kulinarischen Wettkampfs spreche eine besonders große
kochbegeisterte Zielgruppe an, die Resonanz auf die Show sei enorm.

Sendetermin:

„Deutschland kocht!“ – zu sehen donnerstags um 20.15 Uhr auf tv.gusto

Finale: 22. Oktober 2009

Shane McMahon

Neu: „Shane’s Restaurant“ im Münchner Derag Hotel Prinzessin Elisabeth —
Motto des irisch-österreichischen Spitzenkochs: „Just cook it“

Ab November ist die Münchner Restaurant-Szene um einen Höhepunkt
reicher: „Shane’s Restaurant“ eröffnet offiziell am 3. November 2009 im Vier-Sterne-
Derag-Hotel Prinzessin Elisabeth in der Geyerstraße 52.

Kreativer Kopf und Küchenchef
ist der irisch-österreichische Spitzenkoch Shane McMahon. „Wir waren von Anfang an
von Shane McMahon begeistert“, freut sich Ole Kloth, General Manager des Hotels
Prinzessin Elisabeth. „Shanes hochwertige, aber dennoch bodenständige, Küche passt
hervorragend zu uns und dem Künstler-Flair des Glockenbach-Viertels. Shane’s
Restaurant wird mit Sicherheit ein voller Erfolg bei unseren Gästen und Nachbarn, die
schon sehr gespannt auf die offizielle Eröffnung sind.“

„Shane’s Restaurant“ vereint eine originelle, ehrliche und abwechslungsreiche Küche
mit einem multikulturellen Touch. Seine Küche ist europäisch-asiatisch geprägt, die
Speisekarte wechselt je nach Saison. „Ich koche am liebsten mit Zutaten, die typisch
für die Region und die aktuelle Saison sind. Den geschmacklichen Feinschliff verleihen
die Gewürze — und die dürfen ihren Ursprung gerne auch etwas weiter weg haben“,
erklärt McMahon. Wer einen Blick in die Karte wirft, versteht, was Shane McMahon
damit meint: Ob eingelegter Muskatkürbis mit Lemon Chicken in Cury-Curcuma-
Schaum, Blumenkohl-Wasabicremesuppe oder geschmorte Ochsenbackerl mit
Pastinaken-Schmortomatenpüree — Shane McMahons Motto ist „just cook it“.

Die Spezialität im neuen „Shane’s Restaurant“: Das Überraschungsmenü. Entsprechend
den individuellen Geschmäckern des Gastes stellen McMahon und sein Team spontan
ein Menü zusammen. Hierbei lassen sie der Fantasie freien Lauf. Kreiert wird, was die
Küche hergibt.

Für die Verwirklichung des Restaurant-Projektes stellten die Räumlichkeiten im Derag
Hotel Prinzessin Elisabeth die ideale Grundlage dar. Die neu gestalteten Räume
überzeugen durch klare Strukturen und helle Farben. Ein Private Dining Room und eine
überdachte Terrasse laden zum gemütlichen Verweilen ein. Wer lieber nur auf einen
Drink oder einen kleinen Snack vorbeischauen möchte, der kann sich in „Shane’s
Lounge“ verwöhnen lassen.

McMahon ist ein bekannter Name in der Koch-Szene. Der gebürtige Ire mit
österreichischen Wurzeln entdeckte bereits mit zwölf Jahren im Restaurant seiner
Eltern in Limerick/Irland seine Leidenschaft für das Kochen. Mit 21 Jahren zog er in die
bayerische Metropole und machte langjährige Erfahrungen in den Münchner
Sternerestaurants „Tantris“ und „Königshof“. Seit 2007 führt er seine eigene
Showküche „Shane’s Kitchen“ in der Maxvorstadt. Dort gibt er anspruchsvolle
Kochkurse und veranstaltet Kochevents, gerne auch in Englisch. Für das kommende
Jahr plant McMahon die Veröffentlichung seines ersten Kochbuchs unter dem Titel
„Just cook it“.

www.shanesrestaurant.de

Genussfestival Savour Tasmania

Genussfestival Savour Tasmania

Vom 27. bis zum 31. Mai 2009 können Gourmets die kulinarische Vielfalt Tasmaniens erleben. Vier renommierte internationale Starköche werden ihr Können unter Beweis stellen.

Emmanuel Stroobant vom Saint Pierre in Singapore, Tetsuya Wakuda vom Tetsuya’s in Sydney sowie Shane Osborn und Marcus Eaves vom Pied à Terre und L’Autre Pied in London werden auf dem Genussfestival Tasmaniens die hohe Qualität tasmanischer Produkte testen und präsentieren.

Emmanuel Stroobant wird am 27. Mai im Henry Jones Art Hotel ein Menü zaubern. Am darauf folgenden Tag kredenzt Tetsuya Wakuda das „Tetsuya Taste of Tasmania Dinner“ im Weingut Meadowbanks Estate. Shane Osborn, der erste Australier, der mit einem Michelinstern gekürt wurde, und Marcus Eaves werden gemeinsam ihre Kochkünste im Marque IV am 29. Mai zum Besten geben. Am 30. Mai werden die vier Köche dann gemeinsam im Henry Jones Art Hotel kochen. Ein Abendessen kostet ab 88 Euro pro Person.

Im Rahmen dieses Festivals werden auch andere Aktivitäten geboten wie das Red Wine Weekend bei dem die kühl klimatisierten Weine aus dem Süden der Insel vorgestellt werden. Am Wochenende des 30. und 31. Mai können hier einige der besten Roten Tasmaniens verkostet werden, unter anderem die typischen Pinot Noirs der Insel. Die Weinprobe kostet ab sieben Euro im Vorverkauf.

Weitere Informationen unter: www.savourtasmania.com.au