Ulrich Heldmann

99 statt 198 € – Exquisites 5-Gänge-Menü vom Sternekoch Ulrich Heldmann: Gourmet-Schlemmen für Zwei in Heldmann’s Restaurant in Remscheid

Carpaccio vom Schwertfisch, geräucherte Entenbrust, rosa Lamm-Nüsschen und noch viel mehr – Ein exquisites Gaumenvergnügen für zwei Personen gibt es bei Sternekoch Ulrich Heldmann – Fünf Gänge voller Köstlichkeiten für Gourmets und Feinschmecker in Remscheid

Schlemmen auf Spitzenniveau mit Sternekoch Ulrich Heldmann:
Michelin-Stern, 16 Punkte im Gault-Millau und diverse Auszeichnungen

Konditionen für den Gutschein:

Heute kaufen
Gilt für ein 5-Gänge-Menü bei Sternekoch Ulrich Heldmann für 2 Personen
Menü besteht aus:
Petit Friandise
Amuse bouche
Carpaccio vom Schwertfisch mit einer Frühlingsrolle von Lauch und Garnelen
Spargel-Risotto mit geräucherter Entenbrust
Rosa Lamm-Nüsschen mit Ratatouille und knuspriggebackenem französischem Landbrot
Karamellisiertes Rhabarber-Gratin mit Erdbeer-Eis
Petit Fours

Reservierung erforderlich unter 02191 / 29 19 41 oder auf www.heldmanns-restaurant.de mit Angabe des Gutschein-Codes

1 Gutschein pro Paar einlösbar
Gültig vom 15.04.-30.06.2012

www.gourmet-report.de/goto/groupon –> Bochum

Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf

Start mit Bestwert! „Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf“ holt 7,3 Prozent Marktanteil bei kabel eins

Scharfer Quotenerfolg für Frank Rosin bei kabel eins: 7,3 Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer sahen den Start der dritten Staffel von „Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf“ am Dienstagabend. Das ist der beste Wert seit Start im November 2009. Insgesamt waren 1,41 Millionen Zuschauer dabei, als der Zwei-Sterne-Koch die wohl schärfste Currywurst seines Lebens probierte und das Kulli-Nari in Remscheid auf die Erfolgsspur brachte.

In der zweiten Folge am Dienstag, 24. Januar 2012, um 21.15 Uhr wird der beste TV-Koch Deutschlands zwischen Erkelenz und Mönchengladbach gebraucht: Die Kultkneipe Elly’s Bikertreff steht vor dem Ruin…

Frank Rosin arbeitet mit CHROMA type 301 Messer.

Frank Rosin : Mission Geschmack!

Jetzt purzeln die Rekorde Tortenweise: Ab Dienstag, 17. Januar 2012, um 20.15 Uhr präsentiert kabel eins Deutschlands erste Reportage-Dokusoap rund ums Backen: „Die Torten-Tuner – Wir backen das!“ Die Torten-Tuner, das sind Frank Steidl und Thomas Horn – zwei selbstständige Konditormeister der Extraklasse. Ihre Mission: Hauptsache groß und lecker. Unterstützt werden die beiden von ihrer Geheimwaffe Bettina „Betty“ Schliephake-Burchard, Deutschlands erfolgreichster Tortendekorateurin. Drei Hamburger Originale, die man besser nicht backen könnte.

In der Premieren-Folge gibt’s nur ein Ziel: Den breitesten Cheesecake der Welt zu backen. Der Rekord liegt bei einem Durchmesser von 2,50 Meter, und den wollen „Die Torten-Tuner“ knacken. Die Menge der Zutaten ist gigantisch: 225 Kilo Frischkäse, 56 Kilo Zucker, 35 Liter Sahne, 280 Eier, 56 Kilo Löffelbiskuit etc.. Gebacken wird in einem 25 Meter langen Tunnelofen in einer extra angefertigten Riesen-Backform. Zuerst scheint das Kuchenmonstrum Form anzunehmen, doch dann die Katastrophe: Die Frischkäsemasse läuft aus! Der Weltrekordversuch droht zu scheitern…

Direkt im Anschluss um 21.15 Uhr startet die dritte Staffel von „Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf“: Auch in den sechs neuen Folgen ist der mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Frank Rosin erschüttert: „Unfassbar, wie in Deutschland Gastronomie betrieben wird.“ In der Auftaktfolge bringt eine Currywurst den besten TV-Koch Deutschlands ins Schwitzen: im „Kulli-Nari“ in Remscheid. Dort erwartet ihn nicht nur die schärfste Chili-Soße der Welt, sondern vor allem eine in die Jahre gekommene, hoch verschuldete Pommesbude. Für Besitzer Hardy sind betriebswirtschaftliche Grundbegriffe ein Buch mit sieben Siegeln. Der 42-Jährige konzentriert sich lieber auf’s Würstchenwenden anstatt auf’s Zahlendrehen und treibt damit sein Geschäft in den Ruin. Dabei hat er ein klare Vorstellung, wie das „Kulli-Nari“ sein soll: richtig scharf! Die beste Currywurst der Welt möchte er verkaufen. Aber davon ist er bisher noch meilenweit entfernt. Rosin muss den „Reset-Knopf“ drücken. Kann er das „Kulli-Nari“ vor dem Ruin retten?
Frank Rosin arbeitet mit Chroma type 301 Messer .

20.15 Uhr: „Die Torten-Tuner – Wir backen das!“ (6 Folgen):
17.01. Rekordjäger – der breiteste Cheesecake der Welt
24.01. Zwei Bäcker stechen zu: Eine Torte für die Tätowierer
31.01. Helden der A7! Eine Torte für die Trucker
07.02. Tortenschlacht süß-sauer! Drei Hamburger in Shanghai
14.02. Ein türkischer Tortentraum zur Hochzeit
21.02. Riesentorte für die Reeperbahn

21.15 Uhr: „Rosins Restaurants – ein Sternekoch räumt auf!“ (6 Folgen)
17.01. Kulli-Nari in Remscheid: Notruf aus der Pommesbude
24.01. Ellys Bikertreff in Möchengladbach: Von der Kultkneipe zum
Pleiteladen
31.01. Restaurant Petersbergblick in Halle: Küchenkatastrophen im
Kleingartenlokal
07.02. Bei Muttern in Berlin: Ein Ostlokal ohne Charme und Gäste
14.02. Der Straußenhof in Großderschau: Erlebnisgastronomie im
Kasernenton

Ab Dienstag, 17. Januar 2012, bei kabel eins

Ulrich Heldmann

Sterne-Koch Ulrich Heldmann sammelt Wildkräuter für „Bergische Wildkräuter Griller“

Die Leidenschaft fürs Kochen wurde bei dem Sterne-Koch Ulrich Heldmann im Hauswirtschaftsunterricht geweckt. Eigentlich wollte er ursprünglich Gärtner werden, hat diese Pläne aber nach einem kurzen Praktikum verworfen. Vielleicht lässt sich aber so die Idee der Wildkräuter-Bratwurst erklären, denn einmal pro Woche sammelt Heldmann auf den heimische Wiesen Wildkräuter, die er stets frisch verarbeitet. Sein Fachwissen hat er sich über Jahre in zahlreichen Kräutertouren angeeignet. Deshalb wundert es nicht, dass der Spitzenkoch gerne mit Kräutern experimentiert, die Unwissende für Unkraut halten. So kam ihm die Idee, in Zusammenarbeit mit der Remscheider Landfleischerei Weber eine besondere Grillwurst für den WM-Sommer 2010 zu entwickeln. Dabei gestalteten sich die ersten Versuche, das richtige Verhältnis zwischen Wildkräutern, Fleisch und Gewürzen zu finden, als ziemlich kompliziert. „Für 200 Bratwürste sammle ich einen großen Korb voll Wildkräuter. Da diese Kräuter nur in den Monaten Juni und Juli ihren Geschmack voll entfalten können, wird es die „Bergischen Wildkräuter Griller“ auch nur in diesen Monaten zu kaufen geben“, erklärt der Sterne-Koch. In Heldmann’s Restaurant Concordia in Remscheid serviert er diese mit Anapurna-Currysauce und Bandnudeln. Heimische Wildkräuter wie Bärenklau, Beifuss, Brunnenkresse, Klettenkraut, Frauenmantel, Beinwell und Knoblauchsrauke geben der fettarmen Wurst, die übrigens keine Geschmacksverstärker enthält, den besonderen Geschmack.

„Die Bergischen Wildkräuter Griller“ sind exklusiv erhältlich in Heldmann’s Restaurant Concordia oder bei der Landfleischerei Weber im Naturgut Remscheid sowie bei der Fleischerei Nolzen in Remscheid-Lüttringhausen.

www.heldmanns-restaurant.de

Unter Volldampf

VOX, Freitag, 20.11., 19:50 – 20:15 Uhr

Deborah, Christian, Annerose, Arne und Gisela sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Der Grund‘ in Remscheid zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 5:
Deborah/Dessert: Mascarponecreme mit Cantuccini und Nektarinen
Christian/Hauptgericht: Vanille-Rehfilet an Blaubeersoße dazu Pfifferlingsknödel und Zuckerschoten
Annerose/Zwischengericht: Lasagne al forno
Arne/Maître
Gisela/Vorspeise: Lachscremesuppe

Unter Volldampf

VOX, Mittwoch, 18.11., 19:50 – 20:15 Uhr

Deborah, Christian, Annerose, Arne und Gisela sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Der Grund‘ in Remscheid zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 3:
Deborah/Zwischengericht: Saté von der Entenbrust an Mango-Pfeffersoße und gelbem Reis
Christian/Vorspeise: Birnenravioli mit Speck und Bergkäse in Salbeibutter geschwenkt
Annerose/Dessert: Kirschen unter Vanillepudding mit Baiserhaube überbacken
Arne/Hauptgericht: Lammcarré auf Waldpilzrisotto und Mangoldschaum
Gisela/Maître

Unter Volldampf

VOX, Dienstag, 17.11., 19:50 – 20:15 Uhr

Deborah, Christian, Annerose, Arne und Gisela sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Der Grund‘ in Remscheid zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

2. Tag:
Deborah/Vorspeise: Geeiste Melonensuppe mit Garnelen
Christian/Maître
Annerose/Hauptgericht: Gulasch vom Kalb in Champignon-Sahnesoße
dazu Rösti und Salat vom Rotkohl
Arne/Dessert: Tarta de Santiago mit Limonenüberraschung
Gisela/Zwischengang: Wupperküchlein Bratkartoffeln, Paprika und Zwiebeln als ‚Törtchen‘ überbacken

Unter Volldampf

VOX, Montag, 16.11., 19:50 – 20:15 Uhr

Deborah, Christian, Annerose, Arne und Gisela sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Der Grund‘ in Remscheid zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

1. Tag:
Deborah/Hauptgericht: Rinderrouladen mit Garnelen in Tomaten-Knoblauchsoße an Südstaatenstampf
Christian/Zwischengang: Dorade an Gorgonzola-Birnen-Risotto
Annerose/Maître
Arne/Vorspeise: Caldo de pescado con jerez y laurel fresco –
Fischsüppchen mit Sherry und frischem Lorbeer
Gisela/Dessert: Schmandtorte mit Beerenfrüchten

Schärfe-Wettessen im Kulli-Nari

Kabel1, Freitag, 18.09., 17:00 – 18:30 Uhr

Imbissbetreiber Hardy Kullmann aus Remscheid-Hohenhagen will es wissen: Wer kann am schärfsten essen? Beim Extremschärfewettessen auf dem Parkplatz hinter seinem Imbiss ‚Kulli-Nari‘ treten elf Teilnehmer gegeneinander an. Sie quälen sich mit Saucen, die bis zu 2000-mal schärfer als Tabasco sind. Und: Tages-Check: Wasserrutschen (Teil 1) / Restauranteröffnung ‚Zum Senat‘ / Family Business: Familie Höschen / Der 491-Kilo-Burger

Volle Kanne – Service täglich

Beide sind sie die Hauptakteure der erfolgreichen ZDF-Telenovela ‚Wege zum Glück‘.
Anja Boche absolvierte ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Danach wirkte die gebürtige Schwerinerin in zahlreichen TV-Serien wie ‚Die Rettungsflieger‘, ‚Notruf Hafenkante‘ und ‚Die Verbrechen des Professor Capellari‘ mit. Im Herbst 2008 übernahm sie die Hauptrolle in der vierten Staffel von ‚Wege zum Glück‘.
Dort steht ihr Timo Hübsch zur Seite. Der gebürtige Kölner hatte bereits diverse Theaterengagements in Remscheid, Münster und Berlin, bevor er zum Fernsehen ging. Dort stand er unter anderem für ‚SOKO Wismar‘, die Inga-Lindström-Verfilmung ‚Hochzeit in Hardingsholm‘ sowie die Rosamunde-Pilcher-Verfilmung ‚Sommer der Liebe‘ vor der Kamera.
Top-Thema: Verkehr – Was ändert sich 2009?
Einfach lecker: Gefüllter Hackbraten – Kochen mit Armin Roßmeier
Tier & Wir: Hunde im Winter
PRAXIS täglich: Gallenblasenentzündung