Schmecksplosion

Wildes Kochabenteuer in „Schmecksplosion“ –
Premiere der 20-teiligen SWR-Kochdoku für Kinder am 31. Oktober bei KiKA

Eine Wolke aus Mehl, überschäumende Milch auf dem Herd, Eier auf dem Fußboden und vor allem: jede Menge Spaß. In der Koch-Doku „Schmecksplosion“ stürzen sich pro Folge zwei beste Freunde in ein wildes Kochabenteuer. Auf den Tisch kommen die Lieblingsgerichte aus fernen Ländern, der Heimat ihrer Eltern. KiKA zeigt die Premiere von „Schmecksplosion“ ab 31. Oktober 2013 täglich um 18 Uhr.

In insgesamt 20 Folgen der Koch-Doku wird den Zuschauern Appetit auf leckere Gerichte aus der ganzen Welt gemacht. Was isst man eigentlich in Brasilien? Und was genießt man in Korea? Welche außergewöhnlichen Gerichte kommen in Kasachstan auf den Tisch? Die jeweilige „Starzutat“, wie beispielsweise Kümmel, Koriander oder Kwas, wird erklärt und dann geht es im Kochtopf einmal um die Welt. Immer mit dabei am Herd sind Spaß und Action: Jeweils zwei gute Freunde stellen sich gemeinsam der kulinarischen Herausforderung. Einer der beiden lädt seine Gäste zu sich nach Hause ein, und die können gespannt sein, welche Spezialität aufgetischt wird. Zusammen wird eingekauft, vorbereitet, gekocht, gebacken, gekostet und der Tisch gedeckt. Doch die Nachwuchsköche stehen unter Zeitdruck – sie haben nur zwei Stunden Zeit, bis die Gäste kommen. Und die haben mächtig Hunger mitgebracht. Scheitern die beiden oder wird das Dinner eine echte „Schmecksplosion“?

Produziert wird die Dokutainment-Kochsendung von der nordisch filmproduction Anderson + Team GmbH im Auftrag des SWR. Verantwortliche Redakteurinnen beim SWR sind Katrin Grünewald und Manuela Jähnig. KiKA zeigt die ersten zwölf Folgen von „Schmecksplosion“ ab 31. Oktober täglich um 18 Uhr. Weitere acht Folgen werden ab dem 14. Dezember samstags um 11.45 Uhr ausgestrahlt.

Mehr Infos unter: schmecksplosion.de

Meine Küche, deine Feste

SWR, Freitag, 25.12., 12:50 – 13:20 Uhr

60 Prozent der Baden-Württemberger haben ihre Wurzeln nicht im Land. Einwanderer haben ihre eigene Kultur mitgebracht und inzwischen hier ihre Heimat gefunden. Was wissen wir von unseren Nachbarn? Wo kommen sie her, was ist ihre Geschichte? Wo kaufen sie ein, was kochen und wie feiern sie? Eine Familie aus Griechenland ist in dieser Folge Gastgeber für ihre deutschen Nachbarn. Sie werden beim gemeinsamen Kochen über die griechische Heimat erzählen und wie sie in Baden-Württemberg ein neues Zuhause gefunden haben. Die Arbeiter aus Griechenland gehörten mit den Italienern und Spaniern zu den ersten Gastarbeitern, die in den 60er Jahren nach Deutschland kamen. Heute gehören griechische Lokale und der ‚Grieche am Eck‘, bei dem es frisches Obst und Gemüse zu kaufen gibt, zum alltäglichen Bild in unseren Städten. Griechenland als Ferienland gehört zu den Spitzenreitern unter den deutschen Urlaubszielen. Die griechische Küche wird in den letzten Jahren als Vertreter der sogenannten Mittelmeerkost als gesunde Kost gerühmt. Produkte aus Griechenland wie Öl, Oliven oder Käse sind fast auf jedem deutschen Einkaufszettel zu finden.

Polettos Kochschule

HR, Montag, 10.08. um 16:00 Uhr

Polettos Kochschule

Thema: Heute: Grillen auf Amerikanisch

Nach Grillen auf Italienisch ist heute die amerikanische Variante dran. Kochschüler und „Tagesthemen“-Moderator Tom Buhrow hat dazu seine Grillausrüstung aus den USA mitgebracht. Sterneköchin Cornelia Poletto präsentiert besonders viele leckere Grillrezepte, vom Maiskolben bis zum Edelburger. Zudem erklärt sie, wie man Fleisch schön zart grillt und wie einfach sich auch Garnelen auf dem Grill zubereiten lassen. Dazu gibt es selbst gemachte Zitronenmayonnaise.

Wünsch dir Sass!

NDR, Dienstag, 21.07. um 13:00 Uhr

Wünsch dir Sass!

Rainer Sass hilft kochen

Thema: Heute: Snacks und Fingerfood

Kulinarische Ratgeber

Diesmal wartet eine besondere Herausforderung auf Rainer Sass. Heute dreht sich alles um Snacks und Fingerfood. Der Hilferuf kam aus der Nordheide von Andreas Wollenberg. Der Unternehmensberater sucht leckere Rezepte für einen Abend mit Freunden. Den frischen Wein von der Mosel hat er schon im Keller. Jetzt fehlen noch die passenden Rezepte für ein kleines Büffet. Rainer Sass hat mehrere Vorschläge mitgebracht: Scampi mit Dip, selbst gemachte Aioli und etwas Süßes für den Schluss.

Wünsch dir Sass!

. Der Hilferuf kam aus der Nordheide von Andreas Wollenberg. Der Unternehmensberater sucht leckere Rezepte für einen Abend mit Freunden. Den frischen Wein von der Mosel hat er schon im Keller. Jetzt fehlen noch die passenden Rezepte für ein kleines Büffet. Rainer Sass hat mehrere Vorschläge mitgebracht: Scampi mit Dip, selbst gemachte Aioli und etwas Süßes für den Schluss.

So, 19.07. um 16:30 Uhr NDR

POLETTOs Kochschule

RBB, Samstag, 11.07., 12:45 – 13:15 Uhr

Nach Grillen auf Italienisch ist heute die amerikanische Variante dran. Kochschüler und ‚Tagesthemen‘-Moderator Tom Buhrow hat dazu seine Grillausrüstung aus den USA mitgebracht. Sterneköchin Cornelia Poletto präsentiert besonders viele leckere Grillrezepte, vom Maiskolben bis zum Edelburger. Zudem erklärt sie, wie man Fleisch schön zart grillt und wie einfach sich auch Garnelen auf dem Grill zubereiten lassen. Dazu gibt es selbst gemachte Zitronenmayonnaise.

Pizza, Pasta und Zucchini

NDR, Montag, 27.04., 13:00 – 13:30 Uhr

Vieles, was heute in der deutschen Küche Standard ist, haben Einwanderer aus den Sechziger und Siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts mitgebracht. Ob Pasta, Pizza, Olivenöl oder Espresso, Zucchini, Aubergine oder Basilikum – das kulinarische Leben ist ohne diese Produkte nicht mehr vorstellbar.

Mit dem deutschen Wirtschaftswunder kamen die so genannten Gastarbeiter: Italiener, Griechen, Spanier. Sie brachten ihre Arbeitskraft mit und wenig später ihre Lebensmittel. Denn mit dem deutschen – zumeist fetten – Essen war das Heimweh doppelt schwer. Also fuhren sie im Urlaub nach Hause und brachten ihre Produkte mit. Daraus entwickelten sich die ersten italienischen und griechischen Lebensmittelläden. Und die deutschen Italien- und Griechenlandurlauber konnten kulinarische Erinnerungen auch zu Hause pflegen.

Die deutsche Esskultur profitierte stark von diesem Einfluss. Inzwischen kommt keine Köchin und kein Koch mehr an der mediterranen Küche vorbei.

Hessische Osterküche

HR, Samstag, 11.04., 09:15 – 10:00 Uhr

Frühlingshafte Ostergerichte aus ganz Hessen: Leckere Lammgerichte, grüne Soße, ‚grie Gemies‘ und Ostergebäck – es gibt so vieles, was nicht nur früher am traditionsreichen Osterfest gut schmeckte, sondern auch heute noch. Michaele Scherenberg hat hessische Köche und Landfrauen besucht und einen Korb voll leckerer Rezepte zum Nachkochen mitgebracht.

Wünsch dir Sass!

Zum Auftakt der neuen Staffel „Wünsch dir Sass!“ ist der NDR Koch zu Gast bei Thomas Haller im niedersächsischen Dorf Ribbesbüttel bei Gifhorn. Der Software-Experte ist leidenschaftlicher Hobbykoch, hat aber Probleme mit der richtigen Zubereitung von Rindersteaks. Entweder sind die edlen Filets nach der Zubereitung zu zäh oder zu trocken. Außerdem braucht Thomas Haller noch Tipps für handgeschabte Spätzle und Hilfe bei der Verfeinerung seiner Lieblingssoße mit Morcheln und Walnüssen.

Thomas Haller lebt mit seiner Frau Gudrun in einem alten Schloss. In dem rund 100 Jahre alten Gebäude haben die Hallers eine ganze Etage gemietet. Alleine die Küche misst 30 Quadratmeter und hat fünf Meter hohe Decken. Rainer Sass lässt sich zunächst von seinem Kochschüler zeigen, wie er die Steaks auf dem Grill und in der Pfanne zubereitet. Der Küchenexperte erkennt sofort das Problem: Zu starke Hitze und zu langes Garen. Als besonderen Leckerbissen hat Rainer Sass ein „Côte de Boeuf“ mitgebracht. Das edle Fleischstück aus der Hochrippe wird mit Knochen gegart, am Tisch tranchiert und den Gästen in dünnen Scheiben serviert. Auch für die Zubereitung der Spätzle und der Morchel-Walnuss-Soße hat Rainer Sass die passenden Tipps.

So, 05.04. um 16:30 Uhr NDR

Die zehn neuen Folgen von „Wünsch dir Sass!“ zeigt das NDR Fernsehen vom 5. April an immer sonntags um 16.30 Uhr.

Rainer Sass arbeitet mit CHROMA type301 Kochmesser

Polettos Kochschule

SWR, Samstag, 28.03., 18:15 – 18:45 Uhr

In Polettos Kochschule nehmen nicht nur Anfänger gerne Unterricht: Diesmal kocht Sternekoch Harald Rüssel zusammen mit Cornelia Poletto. Dazu hat er ein eigenes Rezept mitgebracht: Bachsaibling mit Olivenstampfkartoffeln und Salsa verde. Der Fisch wird pochiert und mit Kräutern gewürzt. Natürlich gibt’s dazu wieder Tipps und Tricks aus der Sterneküche, die auch am heimischen Herd gelingen.

Cornelia Poletto ist derzeit eine der besten Köchinnen Deutschlands – in ihrem Restaurant hat sich die blonde Hamburgerin bereits 2002 einen Michelin-Stern erkocht. Cornelia Poletto zeigt, dass richtig gutes Essen nicht kompliziert sein muss. In jede Folge lädt sie einen prominenten Kochschüler ein. Der muss nicht nur in den Topf schauen, sondern vor allem selbst mit anpacken. Wie schält man eine Paprika? Wie zerteile ich ein Huhn richtig? Und warum ist das Filetieren von Fisch so schwierig? All das lernt der Kochschüler – und die Zuschauerinnen und Zuschauer profitieren von den Tipps.