Cook of Südafrika

„Wunderschönes Land, wunderbares Obst“ fördert Jugendköche über Kochwettbewerb

In 2015 findet bereits zum zweiten Mal der nationale Gastronomie-Wettbewerb „Cook of Südafrika“ statt. Deutschlandweit werden Jungköche bis 25 Jahren dazu aufgerufen, ein 3-Gänge-Menü für drei Personen, unter anderem mit Zutaten aus Südafrika zu kreieren – dazu gehören natürlich auch Aprikosen, Pflaumen, wie auch Birnen. Fünf ausgewählte Finalisten werden dann am 27. März 2015 auf dem Campus der Hotelfachschule WiHoGa in Dortmund gegeneinander antreten und von einer hochkarätig besetzten Jury bewertet. Dem Gewinner winkt eine Woche in Südafrika, die er auch bei der Starköchin Margot Janse im Restaurant „Tasting Room“ im Hotel „Le Quartier Francais“ in Franschhoek verbringen wird. Im vergangenen Jahr hatte der „Cook of Südafrika“ zum ersten Mal stattgefunden. Der damalige Gewinner Jasper Neumann war von der Woche an der Seite von Margot Janse begeistert: „Das ist eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte.“

Die Jury des „cook of Südafrika 2015“ ist erneut hochkarätig besetzt:
Holger Willms (www.wihoga.de) ist Fachlehrer, Küchenmeister und Diät Koch, seit 10 Jahren im Prüfungsausschuss der IHK, davon 5 Jahre im Prüfungsausschuss für Küchenmeister.
Jens Poggel (www.wihoga.de) ist, wie auch Holger Willms, bei der WiHoGa angestellt und dort Küchenleiter, seit 13 Jahren im Prüfungsausschuss der IHK.
Evert Kornmayer www.kornmayer-verlag.de leitet den Gebrüder Kornmeyer-Verlag in Frankfurt. Hier vertreibt er vor allem Koch- und Sachbücher, von denen er auch schon so manches selber geschrieben hat. Seit 2006 schreibt er u. a. eine Kolumne für das Magazin Port Culinaire.
Joachim Eisenberger www.bosfood.com ist Küchenmeister und bei BosFood für Produktentwicklungen, Produktionen und Fachberatungen zuständig. Der Gewinner des Deinhard Rezeptwettbewerbs ist Mitglied im Cercle Epikur.
Arno Meyer zu Küingdorf www.die-kochmamsell.de ist Gründer und Geschäftsführer der „Kochmamsell“, ein unabhängiges, redaktionelles Empfehlungssystem. Seine gleichnamige App beantwortet die Frage „Was koche ich heute?“ auf eine einfache und kreative Weise.

www.cook-of.de

Lafer!Lichter!Lecker!

ZDF, Samstag, 20.02.2010 16:15 – 17:00 Uhr

Lafer!Lichter!Lecker!

Die etwas andere Promi-Kochschule

Morgen geht es musikalisch zu in der etwas anderen Promi-Kochschule. Der Grund dafür sind nicht etwa Johann Lafer und Horst Lichter sondern die Gäste: zum einen die Chansonsängerin und ehemalige Primaballerina Margot Werner („So ein Mann“) und zum anderen der Moderator der „ZDF-Hitparade“ Uwe Hübner.

Uwe Hübner mag es einfach aber lecker und mit dieser Einstellung ist er an der Seite von Küchenoriginal Horst Lichter bestens aufgehoben. Allerdings darf heute kein Mehl verwendet werden, denn der beliebte Radio- und Fernsehmoderator Hübner leidet an einer Mehlallergie. Doch das wirkt sich weder auf die Vorspeise noch auf den ersten Hauptgang negativ aus – ganz im Gegenteil! Als Vorspeise kocht Uwe Hübner eine köstliche „Gratinierte Knoblauch-Rahmsuppe“. Für den ersten Hauptgang ist Horst verantwortlich und serviert „Schollenröllchen in Senfsauce“.

Auch auf der Seite von Sternekoch Johann Lafer geht es heiter zur Sache. Zwar weiß die ehemalige Primaballerina und Sängerin Margot Werner nicht viel in der Küche anzufangen, doch sie nimmt es mit Humor: „Die Zeiten haben sich geändert, Ballett kann heute jeder, aber so kochen wie Johann keiner!“ So viel Lob tut Johann gut und er zaubert den zweiten Hauptgang: „‚Plattes Huhn‘ mit Joghurtrisotto“. An seiner Seite gibt Margot auch ein paar Gesangseinlagen zum Besten und versucht sich gleichzeitig am Dessert: „Exotische Crêpe-Schnecken mit Kokossabayon“. Na dann: Guten Appetit!

Volle Kanne – Service täglich

ZDF, Dienstag, 18.11., 09:05 – 10:30 Uhr

Heute zu Gast im Studio: Theologin Margot Käßmann. Die vierfache Mutter ist Bischöfin der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannover. Die promovierte Theologin beweist tagtäglich, dass es möglich ist, Amt und Familie zu verbinden. 1985 wurde die gebürtige Marburgerin zur Pfarrerin ordiniert. Zehn Jahre später wurde Margot Käßmann bundesweit bekannt, als sie zur Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages ernannt wurde und Ende der Neunziger Jahre die Kirchentage in Leipzig und Stuttgart organisierte. Die Wahl einer Frau an die Spitze der größten evangelischen Landeskirche Deutschlands 1999 wurde in den Medien als Signal für die Öffnung der Kirche kommentiert.

Top-Thema: Arme Hartz-IV-Kinder

Einfach lecker: Apfel-Sauerkrautrösti mit Specksauce
Kochen mit Armin Roßmeier

PRAXIS täglich: Chirotherapie

Auszeit: Nikolaus-Torte von Konditormeister Heinemann

Zeitsprung: 80 Jahre Micky Maus

Staude Hobbykoch-Club Hannover

Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann kocht bei Staude Hobbykoch-Club Hannover

Der Staude Hobbykoch-Club Hannover veranstaltet am Samstag, den 14.07.2007 im Küchencenter Staude, Meelbaumstraße 5 ein weiteres Kochevent mit der prominenten Hobbyköchin und Feinschmeckerin Frau Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann.

Mit den Mitgliedern des Staude Hobbykoch-Club wird Frau Käßmann köstliche Fischspezialitäten unter dem Motto "Fünf Fische und zwei Brote" zubereiten und den Gästen servieren.

Die Veranstaltung beginnt ab 12.00 Uhr (Zubereitung ab 10.00 Uhr)

www.kuechencenter-staude.de/default1.asp?sn=3&usn=2#