24 Stunden in Taipeh

Stop-over in einer der Top 10 Trend-Destinationen Asiens in 2016 – Taiwan

Im Juli wurde Taiwan von Lonely Planet als eine der 10 besten Destinationen für das kommende Jahr gekürt. Das Land bietet sich nicht nur für Rundreisen, sondern auch für eine kurze Zwischenstation an. Gerade bei Flügen Richtung Südostasien oder auch Australien und Neuseeland ist die Hauptstadt Taipeh im Herbst der ideale Ort für einen Stop-over.

Die pulsierende Metropole hält für einen eintägigen Aufenthalt viele Möglichkeiten bereit, um einen ersten Eindruck von Land und Leute zu bekommen. Bei einem längeren Stop-over empfiehlt es sich auch weitere Highlights in der näheren Umgebung, wie beispielsweise die Heißen Quellen in Bayan,
zu entdecken.

Flughafen und öffentlicher Nahverkehr
Vom Internationalen Flughafen Taiwan Taoyuan gelangen Reisende mit dem Bus innerhalb von 50 Minuten in die Innenstadt von Taipeh.
Kostenlose Stadtpläne helfen dem Reisenden sicher ins Stadtzentrum zu gelangen. Taxis finden sich in nahezu jeder Straße und bieten (im Vergleich zu Deutschland) sehr günstige Fahrten an.

Taipehs Highlights
Taipei 101 – das ehemalig höchste Gebäude der Welt
Das Wahrzeichen des modernen Taipehs ist das Taipei Financial Center, das bis 2007 mit 508 Metern der höchste Wolkenkratzer der Welt war. Aufgrund der Anzahl der Stockwerke – 101 – wird es schlicht
„One-O-One“ genannt. Der Turm folgt den Gesetzen des Fengshui und ist einer sich nach oben verjüngenden Bambusstange nachempfunden. An den Ecken des Gebäudes sind stilisierte Drachenköpfe zu betrachten. Die runden Elemente an der Fassade erinnern an alte chinesische Münzen. Im fünften Stock beherbergt das Taipei 101 ein Einkaufszentrum, im 85. Stock ein empfehlenswertes Restaurant. Die Aussichtsplattform befindet sich auf der 89. Etage. Bei gutem Wetter ist die Oudoor-Aussichtplattform im 91. Stock geöffnet.

Chiang-Kai-Shek-Gedächtnishalle
Das im Stil der Ming-Dynastie erbaute 70 Meter hohe Ehrentor am Platz der Freiheit schenkt dem Besucher Blick auf die Gedenkstätte des Mannes, der Jahrzehnte lang über das Schicksal Taiwans bestimmte, Chiang Kai-shek. 1980, fünf Jahre nach Chiang Kai-sheks Tod, wurde die aus weißem Marmor und blauen Ziegeln geschaffene Gedächtnishalle eingeweiht. In den unteren Stockwerken findet der Besucher eine Ausstellung, die Szenen seines Lebens darstellt. Das Ensemble komplettieren das im chinesischen Palaststil erbaute Nationale Opernhaus, die Nationale Konzerthalle sowie eine chinesische Gartenanlage mit mehreren Teichen. Besonders sehenswert ist die Wachablösung vor der Chiang-Kai-Shek-Gedächtnishalle. Diese zeugt von akrobatischem Können der Wachen.
Der Platz der Freiheit und seine Grünanlagen sind heute ein beliebter Ort der Entspannung. In den Morgenstunden können Besucher Tai-Chi- und Quigong-Sessions beobachten oder selbst daran teilnehmen, nachmittags vergnügen sich dort Skateboarder und Familien.

Longshan-Tempel
Im alten Viertel Wanhua liegt der 1738 erbaute Longshan-Tempel. Besucher erleben eine Tempel-Atmosphäre wie im Bilderbuch: In der zentralen Halle wird die Göttin Guanyin verehrt, in der hinteren Halle Mazu und weitere Götter. Beistand bei Prüfungen gewährt hinten rechts Gott Wenchang mit langem Bart und rotem Hut. Der Haupthof ist geprägt von dichten Rauchschwaden aus einem großen Bronzekessel, in den Gläubige Räucherstäbchen stecken und Opfergaben auf Tische niederlegen.

Nationales Palastmuseum
Das 1965 eröffnete nationale Palastmuseum zählt zu den bedeutendsten Sammlungen der Welt. Es existiert kaum eine umfangreichere und kostbarere Ausstellung chinesischer Kunstwerke. Die meisten der um die 620.000 Objekte sind Teil der kaiserlichen Sammlung, mit der in der frühen Sung-Zeit vor über 1.000 Jahren begonnen wurde. Themen wie Malerei, Kalligrafie, Keramik, Jadeschnitzerei und Lackarbeiten können neben einem chronologischen Überblick über die Dynastien studiert werden.

Nachtmärkte in Taipeh
Um sich nach einem ausgiebigen Sightseeing Programm zu stärken, ist der Besuch eines traditionellen Nachtmarktes in Taipeh empfehlenswert. Die Nachtmärkte öffnen meistens abends gegen 18 Uhr (am Wochenende sogar schon morgens gegen acht Uhr) und schließen um ein Uhr nachts. Neben kulinarischen Spezialitäten können günstige Waren, einfacher Schmuck und Souvenirs erworben werden. Die Speisen sind im Vergleich zu Gerichten in Restaurants meist günstiger.
https://www.facebook.com/168996673123/photos/?tab=album&album_id=10152753640198124

Umgebung von Taipeh
Für Besucher, die ihren Stop-over auf mehrere Tage ausweiten möchten beziehungsweise die größten Sehenswürdigkeiten der Metropole Taipehs bereits kennen, bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für abwechslungsreiche Ausflüge in der näheren Umgebung.

Tamsui
Im Fischerhafen von Tamsui, circa dreißig Kilometer nordwestlich von Taipeh entfernt, können Besucher der Hektik der Großstadt entfliehen. Eine schöne Uferpromenade mit Radweg und Restaurants laden zum Entspannen ein. Am besten lässt sich Tamsui mit der Metro Taipeh (MRT) erreichen.

Heiße Quellen
In Bayan, das etwa dreißig Kilometer nördlich von Taipeh entfernt ist, haben die heißen Quellen Becken aus dem Gestein gespült, die zum Baden einladen. Vielleicht nicht unwichtig zu wissen: Dort herrscht Bademützenpflicht.

Pingxi
In Pingxi, circa dreißig Kilometer westlich von Taipeh, erwarten Besucher die großen und kleinen Wasserfälle des Keelung-Flusses, vor allem jedoch die Überreste der Kohlenbergwerke und alte Bahnlinien. Alljährlich zum Chinesischen Laternenfest findet in Pingxi das Kong-Ming-Laternen-Festival statt. Interessierte müssen ihren Besuch jedoch nicht nach dem bekannten Festival ausrichten, um ihren Wunsch gen Himmel schicken zu können: Täglich lassen Besucher bunte Laternen mit ihren Herzenswünschen steigen.

Yehliu
Auf der spitz zulaufenden Halbinsel sind bei Yehliu durch Erosionen und starkem Wellengang bizzare Formationen aus Kalkstein entstanden. Einheimische gaben ihnen fantasievolle Namen wie „Feenschuh“ oder „Königinnenkopf“. Bei guter Sicht lässt sich das 50 Kilometer entfernte Nordostkap von Bitou entdecken. Yehliu liegt an Taiwans Nordküste westlich von Keelung und etwa eine Autostunde von Taipeh entfernt.

Jiufen
Jiufen, ein Bergort nordöstlich von Taipeh, versprüht mit seinen verwinkelten Gassen, Teehäusern und Imbissständen, japanischen Gebäuden und Galerien das Flair des „alten“ Taiwans. Die umgebenden Berge sind mit Wanderwegen gut erschlossen, die Besuchern einen tollen Ausblick auf Ortschaften, die Überreste der Bergwerksanlagen und das naheliegende Meer geben.

Die Insel im Westpazifik vereint die schönsten Seiten Asiens auf kleinster Fläche. Portugiesische Seefahrer tauften die Insel rund 160 Kilometer vor der Südostküste Chinas einst „Ilha Formosa – Schöne Insel“. Die atemberaubende Landschaft besticht mit beeindruckenden Schluchten, hohen Bergen, fruchtbaren Tälern, schroffen Küsten und zauberhaften Korallen- und Vulkaninseln, während in der Hauptstadt Taipeh und anderen Städten jahrhundertealte Traditionen mit der Moderne des 21. Jahrhunderts verschmelzen. Bei maximaler Reisesicherheit bietet Taiwan einen Mix aus fernöstlichem Flair, asiatischer Kulturen und subtropische Natur. Auch Reisenden auf dem Weg nach Südostasien, Australien oder rund um die Welt bietet Taiwan bei einem Kurzaufenthalt eine wunderbare Möglichkeit in alte Traditionen, die pulsierende Metropole Taipeh und faszinierende Naturwunder einzutauchen und die Herzlichkeit der Menschen kennenzulernen.

Besonders empfehlenswerte Restaurants in Taipeh:
Din Tai Fung – am besten ins Stammhaus: https://www.facebook.com/168996673123/photos/?tab=album&album_id=10151483674433124

RAW, Andre Chiangs Restaurant in Taipeh: https://www.facebook.com/168996673123/photos/?tab=album&album_id=10153261275978124

Diverse Restaurants in Taiwan:
https://www.facebook.com/168996673123/photos/?tab=album&album_id=10152791301183124

www.taiwantourismus.de

Neues Jahr, neue Ziele!

TripAdvisor stellt Travellers‘ Choice Gewinner für Trend-Reiseziele 2016 vor – Köln unter den Top Ten in Europa
 
Was haben Porto, Krakau und Köln gemeinsam? Sie gehören zu den aufstrebenden Reisezielen, die aktuell besonders im Fokus der Aufmerksamkeit stehen. Das verrät TripAdvisor mit den Travellers‘ Choice Gewinnern für Trend-Destinationen. Ausschlaggebend sind dabei der Anstieg an positivem Feedback und dem Interesse der Reise-Community im Jahresvergleich1. Unter den weltweit 52 ausgezeichneten Destinationen punktet auch eine deutsche Stadt: Köln verzeichnet im Jahresvergleich ein um 23 Prozent gestiegenes Buchungsinteresse bei Globetrottern und zählt so zu den zehn Newcomern in Europa.
 
„Unsere diesjährigen Trend-Destinationen, die auf dem wachsenden Interesse und positiven Feedback unserer Community basieren, bieten neue Impulse für Reisende, die ihre Pläne für das nächste Jahr schmieden und an Orten mit hervorragenden Übernachtungs- und Freizeit-Angeboten buchen möchten“, sagt Susanne Nguyen, Presseverantwortliche bei TripAdvisor.
 
„Wir freuen uns, als einzige deutsche Stadt zwischen so namhaften internationalen Metropolen wie Moskau, Liverpool und Valencia im TripAdvisor-Ranking platziert zu sein“, sagt Josef Sommer, Geschäftsführer der KölnTourismus GmbH. „Dass Köln bei Reisenden verstärkt auf Interesse stößt, bestätigen die seit Jahren steigenden Gästezahlen. Im nächsten Jahr können sich Besucher auf viele Projekte abseits des Bekannten freuen, die wir im Rahmen unseres neuen Schwerpunktthemas #urbanCGN – cologne urban lifestyle vorstellen werden.“
 
Top Ten Travellers’ Choice Gewinner in Europa – mit Anstieg des Buchungsinteresses sowie Hotel– und Tour-Empfehlungen laut TripAdvisor Buchungsdaten2
 
1.      Porto, Portugal (+39% Buchungsinteresse im Jahresvergleich3)
Die zweitgrößte Stadt Portugals ist bekannt für das besondere Flair der terrassenartigen Altstadt Ribeira, die zum UNESCO-Welterbe zählt. „Hier an der Promenade des Duoro-Flusses muss man gewesen sein. Südländisches Flair mischt sich mit der rauen Schale Portos“, so ein Besucher. Viele Reisende schwärmen auch von den Portwein-Verkostungen oder Fado-Abenden. Hotel: Moov Hotel Porto Centro, ab 45 Euro. Tour: Fado-Abend mit Dinner, ab 80 Euro.
 
2.      Moskau, Russland (+27% Buchungsinteresse im Jahresvergleich)
In dieser rund elf Millionen Einwohner zählenden Stadt finden sich Tradition und Moderne Seite an Seite – wie zum Beispiel am Roten Platz, wo sich die Basilius-Kathedrale, das Lenin-Mausoleum und das Warenhaus GUM aneinanderreihen. Nicht entgehen lassen sollte man sich zudem die künstlerisch gestaltete Metro, die viele Besucher als „die schönste U-Bahn der Welt” bezeichnen. Hotel: Azimut Moscow Tulskaya Hotel, ab 67 Euro. Tour: Metro Moskau entdecken, ab 27 Euro.
 
3.      Brighton, UK (+60% Buchungsinteresse im Jahresvergleich)
An der Küste des Ärmelkanals in Südengland gelegen, bietet das königliche Seebad Brighton viele Freizeitangebote. Zudem wartet die Gründungsstadt des „Big Beat“ mit einer lebendigen Musikszene und Nachtleben auf, wie im Viertel North Line, das mit seinen vielen kleinen Geschäften eine „tolle Alternative“ zum Shopping bietet. Kulturinteressierte kommen beim Royal Pavilion, einem exotischen Palast, der „Indien und China in einem Bild”  vereint, auf ihre Kosten. Hotel: Artist Residence Brighton, ab 168 Euro. Tour: Auf unbekannten Wegen durch Brighton, ab 42 Euro.
 
4.      Liverpool, UK (+39% Buchungsinteresse im Jahresvergleich)
Größter Exportschlager der Hafenstadt sind heute nicht mehr die Gewürze, sondern Kultur, Sport und Musik. Als Ausgangspunkt empfehlen Reisende das Hafenviertel: „Bei den Docks befindet sich das Tate-Museum, das Beatles-Museum, einige gute Restaurants und Cafés und natürlich einige sehr schöne alte Docks-Gebäude. Wenn auch nur auf einen Spaziergang, es lohnt sich.“ Hotel: Indigo Liverpool, ab 146 Euro. Tour: Auf den Spuren der Beatles, ab 21 Euro.
 
5.      Granada, Spanien (+29% Buchungsinteresse im Jahresvergleich)
Durch die Nähe zum Mittelmeer und zur Sierra Nevada lockt die andalusische Stadt mit vielfältigen Freizeitaktivitäten zu jeder Jahreszeit. Das Hauptaugenmerk vieler Besucher liegt auf dem maurischen Erbe der Stadt, wie das labyrinthische Viertel Albayzin oder die Alhambra, zu der ein Besucher meint: „Einmalig schön die maurische Architektur. Toll, dass die Anlage so gut erhalten ist“. Hotel: Gar Anat Hotel Boutique, ab 118 Euro. Tour: Alhambra ohne Warteschlange, ab 55 Euro.
 
6.      Funchal, Madeira, Portugal (+21% Buchungsinteresse im Jahresvergleich)
Die Hauptstadt der Blumeninsel Madeira war einst geprägt vom Fenchelanbau und der Piraterie, heute ist sie bekannt als Kreuzfahrthafen und Geburtsort von Christiano Ronaldo. Urlauber schätzen an Funchal das ganzjährig milde Klima und die üppige Natur. Dank der Nähe zu den Bergen mit den Levadas-Wasserkanälen und den zahlreichen Stränden ist Funchal ein idealer Ausgangspunkt für viele Aktivitäten. Hotel: Hotel Albergaria Dias, ab 98 Euro. Tour:  Levada Jeeptour, ab 45 Euro.
 
7.      Oia, Griechenland (+19% Buchungsinteresse im Jahresvergleich)
Der Seefahrerort wurde direkt in die Steilhänge der Caldera hineingebaut, was die Architektur der sogenannten Höhlenhäuser so besonders macht. Durch diese Bauweise eröffnen sich den Reisenden besonders reizvolle Ausblicke oder wie es ein TripAdvisor-Nutzer sagt: der „schönste Sonnenuntergang in der Ägäis“. Hotel: Alexander’s Boutique Hotel, ab 113 Euro. Tour: Sonnenuntergang & traditionelle Dörfer, ab 67 Euro.
 
8.      Krakau, Polen (+17% Buchungsinteresse im Jahresvergleich)
Die zweitgrößte Stadt Polens hat sich in den letzten Jahren immer weiter erneuert, was den Besuchern in der Altstadt auffällt: „Die Häuser wurden in den letzten Jahren alle aufwendig renoviert, alles fügt sich zusammen und ergibt ein tolles Gesamtbild!“ Neben den zahlreichen gut erhaltenen historischen Bauwerken lockt Krakau mit einer lebendigen Kultur- und Bar-Szene. Hotel:  Maksymilian, ab 60 Euro. Tour: Zum Salzbergwerk, ab 41 Euro.
 
9.      Valencia, Spanien (+21% Buchungsinteresse im Jahresvergleich)
Die drittgrößte Stadt Spaniens lockt Reisende mit den Stränden in der Nähe, der Gastronomie- und Bar-Szene und dem Naturschutzgebiet Albufera. Liebhaber des guten Geschmacks sollten einen Abstecher zum Mercado Central einplanen und laut TripAdvisor-Besucher „unbedingt das lokale (süße) Getränk ‚Horchata‘“ probieren. Der Drink wird aus Erdmandeln hergestellt, einer Frucht, die nur in Valencia kultiviert wird. Hotel: Melia Valencia, ab 103 Euro. Tour: Mit dem Roller, ab 50 Euro.
 
10.   Köln, Deutschland (+23% Buchungsinteresse im Jahresvergleich)
Bekannt ist die viertgrößte Stadt Deutschlands für den Karneval und den Kölner Dom, die „meistbesuchte Sehenswürdigkeit Deutschlands” laut TripAdvisor-Reisenden. Darüber hinaus bietet die Wirtschafts- und Kulturmetropole am Rhein internationalen Besuchern nicht nur 2.000 Jahre Geschichte, sondern auch zahlreiche Sportevents und Festivals. Die  kölnische Leben
sart lässt sich indes während des ganzen Jahres in den typischen Kneipen und Brauhäusern erkunden. Hotel: Motel One Köln-Waidmark, ab 90 Euro. Tour: Rheinrundfahrt nach Königswinter, ab 38 Euro.
 
Alle Travellers’ Choice Gewinner: http://www.tripadvisor.de/TravelersChoice-DestinationsontheRise-cTop10-g4

Dim Sum in Hongkong und Macau

Wolfgang Weitlaner war wieder einmal in Hongkong/Macau und hat sich in erster Linie an Köstlichkeiten in diesen zwei großartigen Destinationen schadlos gehalten

Wenn man die Schalterbeamtin auf der Hauptpost nach Briefmarken fragt, reicht sie einem derzeit eine Marke auf der ein üppiger Eintopf namens Poon Choi abgebildet ist. Der sanfte Hinweis, dass man in Hongkong möglicherweise dauernd nur ans Essen denkt, drängt sich auf. Tatsächlich endet auch eine Konversation mit meinem alten Bekannten Fred mit genau diesem Thema. Er, als echter Hongkong-Chinese, erklärt, wie stolz man hier auf die Vielfalt des Ess-Angebots sei. „Um es auf den Punkt zu bringen: in Hongkong ißt man dauernd“, meint er stolz. Tatsächlich ist die Anzahl der Lokale – selbst ohne die Garküchen – schlichtweg unzählbar. „Bei der Frage nach dem besten Restaurant kann es durchaus heftige Diskussionen geben“, räumt Fred ein, der einen Tipp, eines anderen Locals mit den Worten „da kenn ich aber bessere Restaurants“ abtut. Die Aufforderung an ihn lautete daher nur mehr, uns in ein Hongkong-Style Restaurant seiner Wahl zu bringen. Es wurde das Luk Yu Tea House – ein alteingesessenes kantonesisches Lokal mit Spezialitäten aus Großmutters Kochbuch – etwa geröstete Ente mit grünem Gemüse, geschmorten Frosch und gedämpften Rinderhackbraten mit getrockneten Mandarinenschalen.

Lesen Sie die gesamte, spannende Story incl. Hotel & Restauranttipps auf Wolfgang Weitlaners Homepage:
www.amliebstenreisen.at/dim-sum-city-kulinarische-abenteuer-hongkong-und-macau/

Trendziele 2015

·         Mykonos ist das neue Ibiza
·         Panama in Mittelamerika ganz oben auf der Trend-Liste
·         Asiatische Destinationen weiter im Kommen
 
Wohin zieht es die Deutschen 2015? Skyscanner, eine der weltweit führenden Reisesuchmaschinen, hat zehn Trend-Reiseziele für das kommende Jahr identifiziert, die sich wachsender Beliebtheit erfreuen werden. Dafür hat Skyscanner Suchanfragen auf www.skyscanner.de der letzten drei Jahre ausgewertet und diese mit qualitativen Analysen von Zukunftsinstituten* zu Verbrauchertrends und Einflüssen ergänzt. Im Ergebnis steht ein bunter Mix aus Städten und Ländern, wobei bekanntere Urlaubsdestinationen wie Florida oder Brasilien in der Minderheit sind. Aufsteiger des kommenden Jahres sind ganz klar asiatische Ziele sowie Panama in Mittelamerika und Mykonos, das bereits als das neue Ibiza gilt.
 
Top 10 Trend-Reiseziele 2015:
1.       Panama, Mittelamerika
2.       Myanmar, Asien
3.       Mykonos, Griechenland
4.       Siem Reap, Kambodscha, Asien
5.       Brazil, Südamerika
6.       Fort Lauderdale, Florida, USA
7.       La Réunion, Indischer Ozean
8.       Seoul, Südkorea, Asien
9.       Colombo, Sri Lanka
10.     Taipei, Taiwan, Asien
 
Trend-Destinationen identifizieren

„Mit mehr als 30 Millionen weltweiten Suchanfragen auf unserer Website jeden Monat,  haben wir einen stichhaltigen und vor allem frühzeitigen Überblick auf künftige Trends. Dabei ist uns wichtig, nicht nur kurzfristige Aufsteiger der letzten zwölf Monate zu identifizieren, sondern darüber hinaus auch langfristige Trends abzubilden“, erklärt Peter Melcher, Country-Manager Deutschland bei Skyscanner. „Ergänzend wurden die Daten mit Forschungsergebnissen abgeglichen, die Faktoren mit einbeziehen, die Auswirkungen auf die Popularität der Destinationen im nächsten Jahr haben könnten – zum Beispiel Verbesserungen der Infrastruktur, neue Hotelprojekte, aber auch Großveranstaltungen und Events in der Region.“

Details zu den Top 5 Trend-Reisezielen 2015
Ganz klarer Favorit der Deutschen ist Panama in Mittelamerika – zurzeit besonders im Kopf von Reisenden durch den 100. Geburtstag des Panamakanals in diesem Jahr. Verbesserte Flugverbindungen aus Europa und Nordamerika, die 2014 eröffnete Metro in Panama-Stadt sowie die Kaffee-Kultur des Landes tragen ebenso zur Beliebtheit bei wie zwei geplante Luxus-Hoteleröffnungen der Marken Ritz-Carlton und Hilton.

Nach fünf Jahrzehnten Militärdiktatur öffnet sich Myanmar (Birma) dem Tourismus und dürfte eine der begehrtesten Destinationen in Südostasien im Jahr 2015 werden. Mit einer Vielzahl von Luxus-Hoteleröffnungen, wesentlichen Verbesserungen im Transportwesen und Internetkonnektivität entwickelt sich Myanmar mit seiner unberührten Kultur und Tradition zu einem der gefragtesten Reiseziele der Welt.

Während der Rest Griechenlands versucht seine Wirtschaft auf Kurs zu bringen, sieht es für die sonnenverwöhnte Insel Mykonos im Ägäischen Meer besser aus. Die kleine Insel mit nur 10.000 Einwohnern entwickelt sich zum Hot Spot des Jet-Set und baut auf ihren Ruf als Club-Paradies für Musikliebhaber auf. Auch anspruchsvolle Touristen der Schwulen- und Lesben-Szene fühlen sich hier zu Hause. Ein neues Ibiza könnte geboren sein!

Mit neuen Luxus-Hotels, einem spannenden Flughafenausbau und einem weitsichtigen Plan,  die weltberühmte Tempelanlage Angkor Wat aus dem 12. Jahrhundert zu sichern, entwickelt sich Siam Reap in Kambodscha zu einer Trend-Destination. Allein in den ersten drei Monaten 2014 verzeichnete Angkor Wat ein Besucherplus von 12 Prozent.

Die Fußball-Weltmeisterschaft hat ein neues Brasilien geschaffen – ein sichereres Land mit einer verbesserten Infrastruktur und vor allem besseren Flugverbindungen. Viele neue Shopping-Möglichkeiten und vor allem der aufstrebende Öko-Tourismus abseits des bereits bekannten Amazonas-Gebiets machen das Land zum Trendsetter.

Auf Platz 6 befindet sich keine Überraschung – Florida, genauer gesagt Fort Lauderdale. Schon lange ist der Sonnenstaat Magnet für Touristen aus Deutschland. Aber warum gerade Fort Lauderdale? 2015 tritt die Stadt mit einem modern renovierten Kreuzfahrtterminal aus dem Schatten des Rivalen Miami. Die Investition in Höhe von 24 Millionen US-Dollar soll die Anzahl der Kreuzfahrttouristen im kommenden Jahr auf vier Millionen steigen lassen.

Die kleine Vulkaninsel La Réunion liegt mitten in den Weiten des Indischen Ozeans, 120 Meilen südwestlich von Mauritius. Mit ihrem wachsenden Status als Flaggschiff des weltweiten Öko-Tourismus liegt sie klar im Trend. Die ehemalige französische Kolonie plant ihre Touristenzahlen auf 600.000 pro Jahr zu steigern, indem sie sich als Magnet für umweltbewusste Reisende etabliert.

Mit dem weltweiten Appetit auf koreanische Popkultur – den Gangnam-Style kennt so ziemlich jeder – steigt auch die Popularität von Seoul in Südkorea als Reisedestination. Ein Mangel an Hotelzimmern hat in der Vergangenheit dafür gesorgt, dass so mancher Tourist zu Hause blieb. Die Regierung bringt Abhilfe und bietet finanzielle Unterstützung für die Schaffung von 38.000 neuen Hotelzimmern und 8.000 weiteren Unterkünften bis Ende 2015.

Schon in Jahr 2012 brach der Tourismus in Colombo auf Sri Lanka alle Rekorde und verzeichnete ein beeindruckendes Plus von 17,5 Prozent. Im August 2014 wurde der Millionste Tourist des Jahres am internationalen Flughafen begrüßt. Alle Zeichen stehen also auf Wachstum für das ehemals kleine Fischerdorf. Verbesserte Straßennetze, neue Flugverbindungen und eine Fülle von trendigen Bars und Restaurants der Spitzenklasse locken Reisende weg von den südlichen Stränden und Nationalparks rein in die City.

Taipei in Taiwan wird 2015 wieder auf dem internationalen Reiseradar zu finden sein, denn die Stadt wirft ihr altes Drei-Sterne-Gewand ab und kleidet sich ab sofort im Fünf-Sterne-Stil einer luxuriösen Destination der Zukunft. Ein ehrgeiziges Stadterneuerungsprogramm, die Geburt der Boho Kunstszene und die Eröffnung von kleinen Boutique Hotels verwandelt Taipei in ein Mekka für junge Reisende und Hipster.

Reise-Guides mit wertvollen Tipps zu allen 10 Trend-Destinationen 2015 unter:
www.skyscanner.de/nachrichten/reisetrends-2015-die-weltweit-spannendsten-urlaubsziele

Berlin 11. beliebteste Stadt der Welt

 

 www.TripAdvisor.de präsentiert die Travellers‘ Choice Destinations Awards 2013: Basierend auf Millionen von Bewertungen und Meinungen der TripAdvisor-Reisenden, ehrt die Auszeichnung Top-Reiseziele auf der ganzen Welt. Paris hat bei Touristen 2013 die Nase vorn und klettert im Vergleich zum Vorjahr um drei Plätze auf die Spitzenposition. Auf Rang zwei und drei liegen New York und London. Berlin vertritt Deutschland ausgezeichnet udn landet auf dem 11. Platz!
 
Berlin ist gefragt bei den TripAdvisor-Reisenden: Im weltweiten Ranking der Top25 landet es als einziger deutsche Vertreter auf Platz elf und verpasst damit nur knapp den Einzug in die Liste der zehn beliebtesten Destinationen. Innerhalb Europas liegt die Metropole an der Spree auf dem achten Rang, gefolgt von der bayerischen Landeshauptstadt München auf Platz 15. Im Deutschland-Ranking ist Berlin gold-gekürt, Silber geht an München und Bronze sichert sich Hamburg.
 
„Wer nach Berlin kommt, kann das besondere Lebensgefühl der Stadt erspüren und teilt dies auch auf Bewertungsportalen mit. Wir danken unseren Besuchern für die Sympathie und freuen uns, dass Berlin weltweit als eines der beliebtesten Reiseziele überzeugt“, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin.

 
Die Gewinner wurden anhand der Popularität der Destination gewählt, unter Berücksichtigung der Favoriten der Reisenden und der bestbewerteten Plätze. Und das sind sie:
 
Ranking: Top-Ten Welt (plus deutscher Gewinner)

Platz
Stadt
1
Paris, Frankreich
2
New York City, USA
3
London, Großbritannien
4
Rom, Italien
5
Barcelona, Spanien
6
Venedig, Italien
7
San Francisco, USA
8
Florenz, Italien
9
Prag, Tschechische Republik
10
Sydney, Australien
11
Berlin, Deutschland
 

Ranking: Top-Ten Europa (plus weitere DACH-Gewinner)

Platz
Stadt
1
Paris, Frankreich
2
London, Großbritannien
3
Rom, Italien
4
Barcelona, Spanien
5
Venedig, Italien
6
Florenz, Italien
7
Prag, Tschechische Republik
8
Berlin, Deutschland
9
Istanbul, Türkei
10
St. Petersburg, Russland
13
Wien, Österreich
15
München, Deutschland
24
Zermatt, Schweiz
 

Ranking: Top-Ten Deutschland

Platz
Stadt
1
Berlin
2
München
3
Hamburg
4
Frankfurt
5
Köln
6
Heidelberg
7
Dresden
8
Düsseldorf
9
Nürnberg
10
Stuttgart
 

„Basierend auf den Erkenntnissen Millionen Reisender aus der ganzen Welt, ermitteln die Travellers’ Choice Destinations Awards die höchstbewerteten und beliebtesten Reise-Spots“, ergänzt Barbara Messing, Chief Marketing Officer von TripAdvisor. „Der Preis geht an 412 Gewinner rund um den Globus, denn diese beeindruckenden Orte bieten etwas Außergewöhnliches für jede Art des Reisens.“

Die Liste aller Gewinner der Travellers‘ Choice Destinations Awards 2013 unter:  www.tripadvisor.de/TravelersChoice-Destinations.

Trend-Destinationen

Wer hätte das gedacht? Kiew ist die trendigste europäische Stadt vor Moskau. Auf Platz drei liegt die Fiat Stadt Turin – Weltweit führen Mar del Plata, Argentinien vor Sao Paulo, Brasilien und Kiew – 4. ist Montevideo, Uruguay – Deutschland ist nicht vertreten

„In den europäischen Top-Fünf finden sich mit Kiew, Moskau und St. Petersburg gleich drei osteuropäische Städte, die bei Reisenden besonders hoch im Kurs stehen“, sagt Pia Schratzenstaller, Pressesprecherin von TripAdvisor in Deutschland im Gourmet Report Gespräch. „Für alle, die noch auf der Suche nach einer Inspiration für ihren 2013er-Urlaub sind, bieten die Destinationen das, was man für einen gelungen Städtetrip benötigt – ausgezeichnete Restaurants, Hotels und Attraktionen.“

Welche Ziele derzeit für Reisende von besonderem Interesse sind, zeigen die folgenden Listen:

Travellers’ Choice Trend-Destinationen – europaweit:
1. Kiew, Ukraine
2. Moskau, Russland
3. Turin, Italien
4. St. Petersburg, Russland
5. Neapel, Italien
6. Glasgow, UK
7. Manchester, UK
8. Belfast, UK
9. Valencia, Spanien
10. Liverpool, UK

Travellers’ Choice Trend-Destinationen – weltweit:
1. Mar del Plata, Argentinien
2. Sao Paulo, Brasilien
3. Kiew, Ukraine
4. Montevideo, Uruguay
5. Perth, Australien
6. Mexiko Stadt, Mexiko
7. Hobart, Australien
8. Guadalajara, Mexiko
9. Moskau, Russland
10. Turin, Italien

3 Tage Sale bei Qatar Airways

Wenn Sie zwischen dem 12.11. und 31.5. sowieso nach Nahost oder Asien wollten, sollten Sie sich jetzt die Angebote in der Economy und Business Class angucken und ggfs. buchen

Qatar Airways bietet ihren Passagieren im Rahmen eines 3 Tage Sales die Gelegenheit, zu einem von über 100 Zielen weltweit zu fliegen und dabei kräftig zu sparen. Die Angebote für Hin- und Rückflüge in der Economy und Business Class sind seit Mitternacht, 7. November buchbar. Die Preisaktion endet am Freitag, den 9. November, um 23:59 Uhr Ortszeit.

Kunden stehen während der 72-stündigen Preisaktion über 100 verschiedene Reiseziele im weltweiten Streckennetz von Qatar Airways zur Auswahl, darunter beliebte Destinationen im Nahen Osten, Afrika, Asien und Australien.

Der großzügige Reisezeitraum für die angebotenen Flüge im weltweiten Streckennetz von Qatar Airways erstreckt sich über 7 Monate vom 12. November 2012 bis 31. Mai 2013.

Sie können auf Opodo buchen und gleich die Preise vergleichen!

World Food Travel Summit

Göteborg wird 2013 Gastgeber des World Food Travel Summit

Der Erfolg Schwedens als kulinarische Nation setzt sich fort: Vom 21. bis 24. September 2013 wird die westschwedische Stadt Göteborg den nächsten World Food Travel Summit beherbergen. Der internationale Kongress in Sachen Kulinarisches Reisen wird unter dem Motto „The New Wave in Food Tourism“ stehen und Schweden einmal mehr auf die Landkarte der kulinarischen Destinationen setzen. Ziel der Konferenz ist es, ein Forum für Dialog und Wissensaustausch zu schaffen und Trends im Bereich des kulinarischen Tourismus herauszufiltern. Die erwarteten 500 Teilnehmer werden sich aus internationalen Profis der Bereiche Gastronomie, Reise und Unterkunft zusammensetzen.

Göteborg ist die zweitgrößte Stadt Schwedens und trägt in diesem Jahr den Titel der Kulinarischen Hauptstadt des Landes. Die Region ist insbesondere für ihre qualitativ hochwertigen Fisch- und Schalentiergerichte bekannt.

www.goteborg.com

Die beliebtesten Weinregionen

TripAdvisor präsentiert die Travellers’ Choice Wein-Destinationen
Millionen Reisende aus der ganzen Welt wählen die beliebtesten Wein-Regionen

TripAdvisor gibt die Gewinner des Travellers‘ Choice Awards „Wein-Destinationen“ bekannt: Auf Grundlage von Millionen von Bewertungen auf TripAdvisor erhalten 32 Regionen auf der ganzen Welt die Auszeichnung.

Die Regionen wurden aufgrund ihrer Popularität als Weinanbaugebiete ausgewählt. In die Beurteilung flossen jeweils Bewertungen und Meinungen von Reisenden über lokale Weingüter, Restaurants, Attraktionen und Unterkünfte ein. Das Ergebnis zeigt, die Favoriten in Europa sind Italien und Frankreich mit jeweils drei beziehungsweise fünf Gebieten in den Top Ten. Diesjähriger Spitzenreiter ist Toskana, Italien.

„Wir freuen uns, beliebte Weinregionen in Europa und weltweit mit dem Award ‚Travellers‘ Choice Wein-Destinationen‘ auszuzeichnen“, sagt Barbara Messing, Chief Marketing Officer von TripAdvisor gegenüber Gourmet Report. „Reisende, die zum Beispiel einen Kurztrip während der Erntezeit planen, können in diesen Regionen Gaumenfreuden in Weingütern und Restaurants sowie interessante Touren erleben.“

Die Gewinner der Travellers’ Choice Wein-Destinationen in Europa:
1. Toskana, Italien
2. Aquitanien, Frankreich
3. Provence, Frankreich
4. Umbrien, Italien
5. Sizilien, Italien
6. Languedoc-Roussillon, Frankreich
7. Burgund, Frankreich
8. Champagne-Ardenne, Frankreich
9. Costa de la Luz, Spanien
10. Distrikt Porto, Portugal

Die komplette Liste aller Gewinner des „Travellers’ Choice Awards Wein-Destinationen“ unter http://www.tripadvisor.de/TravelersChoice-Wine.

Metropolen erleben: MARCO POLO Travel Guides App

Mit der neuen MARCO POLO Travel Guides App präsentiert MairDumont für zunächst sieben attraktive Destinationen den innovativen digitalen Reiseführer für iPhones und Android-Smartphones. Highlights aufspüren, Touren planen und spannende Sehenswürdigkeiten erkunden: Die neue MARCO POLO Travel Guides App lotst Reisende dank Offline-Karten und bewährten MARCO POLO Insider-Tipps im Handumdrehen zu den interessantesten Orten.

Berlin, Rom, London, Amsterdam, Barcelona, New York und Paris – diese sieben Traumstädte können ab sofort mit der neuen App bereist werden. Viele weitere MARCO POLO-Destinationen werden im Laufe des Jahres folgen.

„Reisende haben heute ganz selbstverständlich ein Smartphone dabei. Unsere neue App für Apple iOS und Google Android bringt die erfolgreichen MARCO POLO Reiseführer nun endlich auch auf diese Smartphones. Mit Hilfe unserer App kann der Reisende jederzeit vor Ort den Empfehlungen unserer Experten folgen, nach bestimmten Zielen suchen und sich den Weg dorthin auf dem Smartphone anzeigen lassen. Aber auch schon vor der Reise kann der User mit dieser App seine ganz persönliche Reiseplanung machen, einzelne Hotels, Restaurants, Sehenswürdigkeiten etc. auswählen, diese in Favoritenlisten merken oder sogar Touren erstellen.“ so Jörg Plathner, Leiter des Geschäftsbereiches Digital bei MairDumont.

Mit der neuen MARCO POLO Travel Guides App kann die jeweilige Metropole entspannt erkundet werden. Mit Hilfe der übersichtlichen Listen, der individuellen Filtermöglichkeiten, der detaillierten Karte und der innovativen Routinghilfe ist jeder interessante Ort schnell gefunden. Auch bei der Tourenplanung im Urlaub ist die App dem Reisenden behilflich, mit dem Planertool kann eine individuelle Tour aus allen gewünschten Orten erstellt werden. Durch die Routing-Funktion ist die Orientierung vor Ort, dann ganz einfach. Da bei Internet-Verbindungen im Ausland oft hohe Roaming-Gebühren anfallen, funktioniert die MARCO POLO Travel Guides App inklusive Kartenmaterial auch im Offline-Modus – das schont den Geldbeutel und das Reisebudget.

Mit Starkoch Ralf Zacherl zu den kulinarischen Hotspots in Berlin
Den MARCO POLO Travel Guide Berlin gibt es zum Auftakt gratis. Dass die Bundeshauptstadt neben jeder Menge spannender Kultur und Geschichte auch kulinarisch einiges zu bieten hat, weiß keiner besser als der bekannte Fernsehkoch Ralf Zacherl.
Ein besonderes Highlight der MARCO POLO Travel Guides App Berlin sind deshalb „Zacherls Schlemmer Tipps“, in denen der beliebte Koch den MARCO POLO Usern das kulinari¬sche Berlin und seine Lieblingsrestaurants zeigt. „Berlin ist meine zweite Heimat, denn hier bin ich zuhause. Das Restaurant, wo ich Meisterkoch wurde, ist die Weinbar Rutz. Sie gehört noch heute zu meinen absoluten Lieblingsre¬staurants der Hauptstadt“, so Zacherl. Aber auch von der Currywurst, der Berliner Spezialität, ist er alles andere als abgeneigt: „Ich liebe Currywurst. Die einfachen Dinge des Lebens – gut gemacht, versteht sich – sind immer wieder wunderbar.“

Verfügbarkeit und Preise
Die MARCO POLO Travel Guides App kann man kostenlos im App Store® und bei Google PlayTM herunterladen.
In der App sind folgende Guides zu einem Preis von EUR 4,99 erhältlich: Rom, London, Amsterdam, Barcelona, New York und Paris. Zum Test gibt es derzeit den MARCO POLO Travel Guide Berlin gratis. Weitere Destinationen folgen im Laufe des Jahres.