Familien Backrezepte gesucht

„Wiederentdeckt: Die Schätze aus Omas Backbuch“ heißt ein Buch, das von Rosenmehl, Bayerns beliebter Mehlmarke, gerade entwickelt wird. Erstmals werden dabei Backrezepte gesucht, die als Schätze einer Familie über Jahrzehnte gepflegt und weitergegeben werden. Diese sollen im Buch für folgende Generationen bewahrt werden. Backfansaus ganz Bayern können ihre Rezepte im Internet unter www.rosenmehl.de
einsenden. Knapp 100 der schönsten Rezepte werden in dem im September erscheinenden Buchveröffentlicht. Bereits jetzt haben sich über 2.500 Hobbybäcker an dem Wettbewerb beteiligt. Mit dabei sind originelle und traditionelle Rezepte wie Hochzeitsküchlein, Rohrnudelnoder Geschwollene Herzen.

„Für manche Backfans sind ihre geliebten Rezepte so wichtig, dass sie wie ein Vermächtnis weitergegeben werden und über Hunderte von Jahren inFamilienbesitz bleiben“, erklärt Andrea Schirrmaier-Huber. Die Konditorenweltmeisterin betreibt in München bereits in dritter Generation eine Konditorei und kann die Bedeutung von Tradition beim Backen einschätzen. Diese Tradition und Vielfalt bei außergewöhnlichen Familienre-zepten möchte Rosenmehl pflegen und erhalten.

Viele Bewerber haben Rosenmehl nicht nur ihre ganz persönlichen Lieblingsrezepte, sondern auch echte, alte Rezeptbücher, Erinnerungsfotos der Familie oder Briefe mit Geschichten undkleine Anekdoten geschickt. Der gemeinsame Tenor all dieser Einsendungen zeigt, dass die vielen, alten Back-Schätzchen seit Generationen sorgfältig gehütet und bewahrt werden und mitzahlreichen Erinnerungen verbunden sind.

Wer sein Familienrezept aus der Kindheit ebenfalls im Backbuch von Rosenmehl verewigt sehen möchte, kann sich noch bis Ende Juli auf www.rosenmehl.de
bewerben.

Kochen mit Martina und Moritz

Backrezepte für die Kaffeetafel
Ein prächtiger Kuchen zur Kaffeestunde macht erst richtig zufrieden, wenn er selbstgebacken ist. Die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz haben ihre besten Rezepte der letzten Jahre neu zusammengestellt.
Als duftigen Frühlingskuchen empfehlen sie einen schneeweißen, mit Zitronenguss überzogenen Margeritenkuchen, der innen vor lauter Eiern goldgelb leuchtet. Die Mohnhimbeertorte sieht prachtvoll aus, schmeckt himmlisch und macht kaum Mühe. Sie kann sowohl mit frischem, als auch mit gefrorenem Obst zubereitet werden. Außerdem gibt es noch ein schnelles Rezept für den Ostertisch: farbenfrohe Ostergugelhupfe, die natürlich auch jede Geburtstags-Kaffeetafel schmücken.

Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer arbeiten wie andere Spitzenköche mit CHROMA type 301 Messer von kochmesser.de

WDR Fernsehen, Samstag, 07. April 2012, 17.20 – 17.50 Uhr

Interview mit Horst Lichter im KULINARY

Winterausgabe von KULINARY liefert nicht nur leckere Rezepte für die Festtage

Die Winterausgabe von KULINARY – Kochen, Reisen und Genießen steht ganz im Zeichen des bevorstehenden Weihnachtsfestes und liefert leckere Koch- und Backrezepte für die Festtage sowie zahlreiche Inspirationen aus der winterlichen Alltagsküche. Darüber hinaus steht Horst Lichter im Interview Rede und Antwort und stellt mit „Alles in Butter“ sein neuestes Kochbuch vor.

Wer noch ein schönes Geschenk für Hobbyköche (und solche, die es werden wollen) sucht, sollte den neuen Abo-Geschenkgutschein in Augenschein nehmen. Ab sofort gibt es zwei Varianten auf www.kulinary.de zum Download. Damit macht das Abo-Verschenken nicht nur noch mehr Spaß – das Präsent wird zudem perfekt in Szene gesetzt.

Die aktuelle Ausgabe von KULINARY ist seit dem 28.10.09 im Zeitschriftenhandel zum Preis von 2,95 EUR erhältlich. Freuen Sie sich auf insgesamt 48 brandneue Rezeptideen mit Winterlauch, Paprika, Avocado, Chutney, Mango und noch viel mehr. Beispielseiten, Leseproben sowie den neuen Abo-Geschenkgutschein finden Sie auf www.kulinary.de

Physik des Kochens – Experimente in Topf und Pfanne

WDR, Mittwoch, 23.09., 08:20 – 09:20 Uhr

Planet Wissen

Was genau passiert beim Kochen von Nudeln? Wie entstehen die Streifen beim Latte Macchiato? Wie wird aus Rotkohl Blaukraut? Und sind Omas Koch – und Backrezepte wirklich die besten? Die Antwort auf diese Fragen liegen in der Naturwissenschaft, denn eigentlich ist jede Küche ein kleines Chemie- oder Physiklabor. Beim Kochen, Backen oder Braten laufen nämlich hochkomplizierte chemische und physikalische Prozesse ab. Und wer die kennt kann besser kochen.

Planet Wissen schaut genauer hin. Zu Gast ist Prof. Thomas Vilgis, Physiker am Max-Planck-Institut in Mainz und begeisterter Hobbykoch. Zusammen mit Birgit Klaus und Dennis Wilms überprüft er alte Kochmythen auf ihren Wahrheitsgehalt, z.B. hat Fleisch überhaupt Poren, die sich beim Braten schließen können? Braucht Hackfleisch zur Bindung unbedingt ein Ei?

Außerdem verrät er uns das Rezept für eine selbstgemachte fettfreie und cholesterinfreie Mayonnaise. Und sie nehmen eine neuen Trend ganz genau unter die Lupe: die molekulare Küche. Ist das Kochen mit viel Effekten eine Supererfindung oder doch eher Firlefanz?

Physik des Kochens – Experimente in Topf und Pfanne

SWR, Dienstag, 22.09., 15:00 – 16:00 Uhr

Planet Wissen

Was genau passiert beim Kochen von Nudeln? Wie entstehen die Streifen beim Latte Macchiato? Wie wird aus Rotkohl Blaukraut? Und sind Omas Koch- und Backrezepte wirklich die besten? Die Antwort auf diese Fragen liegen in der Naturwissenschaft, denn eigentlich ist jede Küche ein kleines Chemie- oder Physiklabor. Beim Kochen, Backen oder Braten laufen nämlich hochkomplizierte chemische und physikalische Prozesse ab. Und wer die kennt, kann besser Kochen.

‚Planet Wissen‘ schaut genauer hin. Zu Gast ist Prof. Thomas Vilgis, Physiker am Max-Planck-Institut in Mainz und begeisterter Hobbykoch. Zusammen mit Birgit Klaus und Dennis Wilms überprüft er alte Kochmythen auf ihren Wahrheitsgehalt, z. B. hat Fleisch überhaupt Poren, die sich beim Braten schließen können? Braucht Hackfleisch zur Bindung unbedingt ein Ei?

Außerdem verrät er das Rezept für eine selbstgemachte fettfreie und cholesterinfreie Mayonnaise. Und sie nehmen eine neuen Trend ganz genau unter die Lupe: die molekulare Küche. Ist das Kochen mit viel Effekten eine Supererfindung oder doch eher Firlefanz?

Gesucht: Eierlikör-Backrezepte

Endlich ist der Frühling da! Wer den Schwung der neuen Jahreszeit so richtig ausnutzen und Freunde mit selbst gemachten Kreationen beeindrucken will, findet auf der Website von VERPOORTEN, der beliebtesten Eierlikörmarke der Welt, tolle Frühjahrsrezepte mit dem „Gelben Klassiker“. Kreative Rezepte mit VERPOORTEN ORIGINAL können unter www.cocktailwettbewerb.de und www.backwettbewerb.de eingereicht werden – es winken tolle Preise.

Ob Mixen, Backen oder Kochen: Mit VERPOORTEN ORIGINAL können die vielfältigsten Rezepte kreiert werden. Anregungen gibt es zum Beispiel auf der Seite http://eieiei.verpoorten.de Hier finden Interessierte eine Sammlung der besten VERPOORTEN ORIGINAL Eierlikör-Rezepte. Alle VERPOORTEN-Rezepte können gedruckt, an Freunde per Email weiterempfohlen werden, als Favorit gemerkt oder im PDF-Format angezeigt werden.

Gesucht: Eierlikör-Backrezepte

Wer mit anderen um die Wette backen möchte, sollte sich an dem großen „Backwettbewerb Frühjahr `09“ beteiligen. Interessierte können im Internet unter www.backwettbewerb.de eigene (auch mehrere) Eierlikör-Backrezepte zu den Wettbewerben einreichen.

Doch nicht nur Backrezepte sind gefragt: Beim „Cocktailwettbewerb Home-Party Frühling `09“ geht es darum, mit einer Rezeptidee für einen Cocktail mit dem „Gelben Klassiker“ zu beeindrucken. Vorschläge können online unter www.cocktailwettbewerb.de/rezeptvorschlag eingestellt werden. Auch hier genügen ein Bild der Kreation sowie eine kurze Beschreibung der Zubereitung. Die besten drei Rezepte werden mit je einem großen VERPOORTEN-Genießerset prämiert.
Weiterhin gibt es auf der Seite Cocktail-Mix-Tipps vom mehrfachen Cocktail-Weltmeister Torsten Spuhn, lustige VERPOORTEN Partyspiele sowie tolle Cocktail-Rezeptideen.

Wunschpreise im Wert von 500 Euro

Einsendeschluss für die aktuelle Runde der beiden Wettbewerbe ist der 05. Mai 2009. Dazu reichen Angaben zum Namen der Kreation, eine kurze Beschreibung der Zubereitung sowie ein Foto. Wichtige Voraussetzung für die Teilnahme ist: VERPOORTEN ORIGINAL Eierlikör muss Bestandteil des Rezeptes sein. Die Gewinner bekommen, was immer sie sich wünschen: Unter allen Einsendungen werden drei Wunschpreise im Wert von jeweils 500 Euro verlost. Aufgrund der Vielzahl der Einsendungen können nur vollständige Rezeptbeiträge mit Bild berücksichtigt werden.

Wer sich vor der Teilnahme an den Wettbewerben noch von Ideen inspirieren lassen will, findet beim Oster-Special unter eieiei.verpoorten.de/Ostern 60 Oster-Rezepte rund um den „Gelben Klassiker“. Mit dabei sind übrigens auch topaktuelle Rezepte des Cocktail-Weltmeisters Torsten Spuhn. „Café del Mar“, „VERPOORTEN Oriental“ und „Tokio Nights“ zählen innerhalb kürzester Zeit zu den beliebtesten Cocktails auf eieiei.verpoorten.de.