Das Tegernseer Hobbykoch-Duell

Die Genießerlandregion DER TEGERNSEE sucht das Hobbykoch-Duo 2014

Gesucht wird: Das Tegernseer Hobbykoch-Duo des Jahres. Ambitionierte Hobbyköche erhalten am Tegernsee, dem „See der Sterne“, die Gelegenheit, ihr Kochtalent in einem Wettbewerb unter Beweis zu stellen. Unter allen eingesandten Rezeptvorschlägen für ein spezielles 3-Gänge-Menü „à la Tegernsee“ wählen die Genießerlandköche am 20. März 2014 zwei Finalisten-Paare. Diese laden sie zum finalen Hobbykoch-Duell vom 28. bis 31. März in die Genießerlandregion DER TEGERNSEE ein. Vor Ort besuchen die Finalisten Profiköche sowie lokale Produzenten und erhalten wertvolle Tipps zur Zubereitung ihres zukünftigen Gewinner-Menüs. Es winkt nicht nur der kostenfreie und unvergessliche Aufenthalt mit zahlreichen Erlebnisausflügen in der Genießerlandregion DER TEGERNSEE, sondern zudem ein Gutschein für hochwertiges Küchenequipment der Firma Siemens in Zusammenarbeit mit dem Elektrofachmarkt Euronics Prestel im Wert von 1.000 Euro.

Der Tegernsee ist auch im Jahr 2014 Deutschlands See mit den meisten Michelin-Sternen. Fünf Sterne funkeln über dem Voralpensee und herausragende Restaurants sowie traditionelle Gasthöfe sorgen für die höchste Gourmetdichte Bayerns. Neben dem kürzlich frisch gekürten 3-Sterne-Koch Christian Jürgens vom Gourmetrestaurant Überfahrt sorgen weitere Sterne-Köche und Kochprofis für kulinarischen und abwechslungsreichen Hochgenuss zwischen Haute-Cuisine und klassisch-bayerischer Schmankerl-Küche. Der ideale Ort also um das Tegernseer Hobbykoch-Duo des Jahres zu küren.

Wie wird man Finalist? Egal ob Mann oder Frau, beste Freunde oder Freundinnen, Kochpartner oder Arbeitskollegen – jedes Team besteht aus zwei Personen (Mindestalter 19 Jahre). Die Hobbykoch-Teams bewerben sich bis zum 19. März 2014 per Mail und Facebook-post mit ihrem kreativen 3-Gänge-Menü, welches den vorgegebenen Warenkorb mit regionalen Pflichtkomponenten wie Saibling, Bergkäse oder Dunkelbier plus diverse vorgegebene Wahlzutaten enthalten muss. Am 20. März wählt die offizielle Jury, Vertreter der Genießerland-Köche, anhand der eingegangenen Rezeptvorschläge die beiden Finalisten-Paare für das Tegernseer Hobbykoch-Duell 2014.

Was erwartet die Hobbykoch-Finalisten am Tegernsee? Drei spannende und erlebnisreiche Tage vom 28. bis 31. März 2014. Die Koch-Paare übernachten im 5-Sterne Althoff Seehotel Überfahrt in Rottach-Egern und im hoch über dem Tegernsee gelegenen Hotel & Restaurant Der Leeberghof. Während ihres Aufenthalts lernen sie die Kochprofis der Genießerlandregion kennen, erhalten Tipps und weitere Ideen zu ihren eigens kreierten Menüs und genießen Mittag- und Abendessen auf Einladung der Partner. Bei den meisten Programmpunkten begleitet sie Küchendirektor Walter Leufen vom Althoff Seehotel Überfahrt, die regionalen Produzenten geben exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Neben der kulinarischen Rundreise erkunden die Finalisten ebenso auf eigene Faust die Region, bevor es am Sonntag zum finalen Kochduell in die Genusswerkstatt des Althoff Seehotel Überfahrt geht. Unter den fachkundigen Augen von Walter Leufen zaubern die beiden Teams hier ihr eingereichtes Bewerber-Menü für eine vierköpfige Jury. Nach etwa vier spannenden Stunden wählt die Jury das kreativste Hobbykoch-Duo 2014. Zum Ausklang des Finaltages kommen alle Teilnehmer und Partner dieses Projekts zum Abendessen zusammen.

Interessierte senden den Rezeptvorschlag für ihr 3-Gänge-Menü sowie ein originelles Teambild per Mail an hobbykoch@geniesserland-tegernsee.de. Das Teambild und Menü kann zusätzlich auf der Facebook-Seite unter http://facebook.tegernsee.com gepostet werden. Jedes Bewerber-Menü wird mit seinem Teilnehmerpaar auf der Website der Genießerlandregion DER TEGERNSEE www.geniesserland-tegernsee.de vorgestellt. Einsendeschluss für die Rezeptideen ist der 19. März 2014.

Peter Maffay

WINE AWARDS 2014 – Peter Maffay erhält den „WINE Oscar“

Mit seinem neuen Album stürmt Peter Maffay derzeit die Charts, und nun bekommt er auch noch eine für ihn ganz ungewöhnliche Auszeichnung: Dem deutschen Rockstar wird vom Hamburger Magazin DER FEINSCHMECKER der WINE AWARD „Weingourmet des Jahres“ verliehen. Maffay, der auf seiner Finca Ca’n Sureda auf Mallorca selbst Wein anbaut, wird den „Wine Oscar“ auf der großen WINE Awards Gala am Samstag, den 22. März, im „Grandhotel Schloss Bensberg“ persönlich entgegennehmen.

Die Redaktion DER FEINSCHMECKER vergibt die WINE AWARDS traditionell am Vorabend der internationalen Weinmesse ProWein in Düsseldorf. In diesem Jahr werden – neben Peter Maffay – Winzerpersönlichkeiten aus aller Welt in acht weiteren Kategorien ausgezeichnet, u.a. der „Winzer des Jahres“, die „Wein-Legende“ und der „Newcomer des Jahres“. Durch die Preisverleihung führt TV-Moderatorin Barbara Schöneberger.

Die Veranstaltung auf „Schloss Bensberg“ am 22. März wird mit einem Champagnerempfang eröffnet. Nach der Verleihung der WINE AWARDS lädt DER FEINSCHMECKER zu einem walking dinner mit den Spitzenköchen der Althoff-Gruppe in allen Salons und Sälen ein. Nach dem großen Feuerwerk im Innenhof des Schlosses geht die Wein-Gala mit dem Festball weiter. Noch gibt es Karten für die WINE AWARDS 2014 (265 Euro pro Person) im „Althoff Grandhotel Schloss Bensberg“, Frau Annika Trastullo, Telefon 02204-429 43 oder trastullo@schlossbensberg.com

Das Tegernseer Hobbykoch-Duell

Die Genießerlandregion DER TEGERNSEE sucht das Hobbykoch-Duo 2014

Gesucht wird: Das Tegernseer Hobbykoch-Duo des Jahres. Ambitionierte Hobbyköche erhalten am Tegernsee, dem „See der Sterne“, die Gelegenheit, ihr Kochtalent in einem Wettbewerb unter Beweis zu stellen. Unter allen eingesandten Rezeptvorschlägen für ein spezielles 3-Gänge-Menü „à la Tegernsee“ wählen die Genießerlandköche am 20. März 2014 zwei Finalisten-Paare. Diese laden sie zum finalen Hobbykoch-Duell vom 28. bis 31. März in die Genießerlandregion DER TEGERNSEE ein. Vor Ort besuchen die Finalisten Profiköche sowie lokale Produzenten und erhalten wertvolle Tipps zur Zubereitung ihres zukünftigen Gewinner-Menüs. Es winkt nicht nur der kostenfreie und unvergessliche Aufenthalt mit zahlreichen Erlebnisausflügen in der Genießerlandregion DER TEGERNSEE, sondern zudem ein Gutschein für hochwertiges Küchenequipment der Firma Siemens in Zusammenarbeit mit dem Elektrofachmarkt Euronics Prestel im Wert von 1.000 Euro.

Der Tegernsee ist auch im Jahr 2014 Deutschlands See mit den meisten Michelin-Sternen. Fünf Sterne funkeln über dem Voralpensee und herausragende Restaurants sowie traditionelle Gasthöfe sorgen für die höchste Gourmetdichte Bayerns. Neben dem kürzlich frisch gekürten 3-Sterne-Koch Christian Jürgens vom Gourmetrestaurant Überfahrt sorgen weitere Sterne-Köche und Kochprofis für kulinarischen und abwechslungsreichen Hochgenuss zwischen Haute-Cuisine und klassisch-bayerischer Schmankerl-Küche. Der ideale Ort also um das Tegernseer Hobbykoch-Duo des Jahres zu küren.

Wie wird man Finalist? Egal ob Mann oder Frau, beste Freunde oder Freundinnen, Kochpartner oder Arbeitskollegen – jedes Team besteht aus zwei Personen (Mindestalter 19 Jahre). Die Hobbykoch-Teams bewerben sich bis zum 19. März 2014 per Mail und Facebook-post mit ihrem kreativen 3-Gänge-Menü, welches den vorgegebenen Warenkorb mit regionalen Pflichtkomponenten wie Saibling, Bergkäse oder Dunkelbier plus diverse vorgegebene Wahlzutaten enthalten muss. Am 20. März wählt die offizielle Jury, Vertreter der Genießerland-Köche, anhand der eingegangenen Rezeptvorschläge die beiden Finalisten-Paare für das Tegernseer Hobbykoch-Duell 2014.

Was erwartet die Hobbykoch-Finalisten am Tegernsee? Drei spannende und erlebnisreiche Tage vom 28. bis 31. März 2014. Die Koch-Paare übernachten im 5-Sterne Althoff Seehotel Überfahrt in Rottach-Egern und im hoch über dem Tegernsee gelegenen Hotel & Restaurant Der Leeberghof. Während ihres Aufenthalts lernen sie die Kochprofis der Genießerlandregion kennen, erhalten Tipps und weitere Ideen zu ihren eigens kreierten Menüs und genießen Mittag- und Abendessen auf Einladung der Partner. Bei den meisten Programmpunkten begleitet sie Küchendirektor Walter Leufen vom Althoff Seehotel Überfahrt, die regionalen Produzenten geben exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Neben der kulinarischen Rundreise erkunden die Finalisten ebenso auf eigene Faust die Region, bevor es am Sonntag zum finalen Kochduell in die Genusswerkstatt des Althoff Seehotel Überfahrt geht. Unter den fachkundigen Augen von Walter Leufen zaubern die beiden Teams hier ihr eingereichtes Bewerber-Menü für eine vierköpfige Jury. Nach etwa vier spannenden Stunden wählt die Jury das kreativste Hobbykoch-Duo 2014. Zum Ausklang des Finaltages kommen alle Teilnehmer und Partner dieses Projekts zum Abendessen zusammen.

Interessierte senden den Rezeptvorschlag für ihr 3-Gänge-Menü sowie ein originelles Teambild per Mail an hobbykoch@geniesserland-tegernsee.de. Das Teambild und Menü kann zusätzlich auf der Facebook-Seite unter www.facebook.com/tegernsee gepostet werden. Jedes Bewerber-Menü wird mit seinem Teilnehmerpaar auf der Website der Genießerlandregion DER TEGERNSEE www.geniesserland-tegernsee.de vorgestellt. Einsendeschluss für die Rezeptideen ist der 19. März 2014.

Weitere Informationen zum Hobbykoch-Duell in der Genießerlandregion DER TEGERNSEE gibt es bei der Tegernseer Tal Tourismus GmbH unter +49-(0)-8022-92738-0 oder www.geniesserland-tegernsee.de

Holger Lutz in Celle

Neuausrichtung im Gourmetrestaurant Endtenfang: Auf Hans Sobotka folgt Holger Lutz (38), der Hans Sobotka bereits seit 2006 in der Küche zur Seite stand. Mit dem Wechsel an der Spitze erfährt das Restaurant eine konzeptionelle Neuausrichtung. Der neue Küchenchef des Gourmetrestaurants im Althoff Hotel Fürstenhof Celle steht für eine moderne Küche, die regionale, saisonale, aber auch internationale Einflüsse integriert. Seit gestern präsentiert sich das neue Küchenkonzept unter Leitung von Holger Lutz der Öffentlichkeit.

Maître und Chefsommelier Sebastian Wilkens wird das Thema Wein weiterhin forcieren und neben einer Menü begleitenden Weinreise werden auch offene Weine im Sortiment geführt. Sein professionelles Serviceteam agiert entspannt und diskret und lässt den Gast gerne auch ein frisches Bier vom Fass zu seinem Menü genießen.

„Wir freuen uns, mit Holger Lutz einen jungen und doch erfahrenen Küchenchef gefunden zu haben, der zudem bestens mit dem Fürstenhof vertraut ist. Wir sind uns sicher, dass er die kulinarische Erfolgsgeschichte des Gourmetrestaurants Endtenfang weiterschreiben kann. Er ist, ebenso wie der Großteil der Gourmetköche der Althoff Hotel Collection, unserem Haus seit Langem verbunden“, so Thomas H. Althoff, Geschäftsführer und Inhaber der Althoff Hotels, gegenüber Gourmet Report zum Stabwechsel im Gourmetrestaurant Endtenfang.

Aufgewachsen in Unterfranken, begann Lutz seine Kochkarriere im Maritim Hotel in Würzburg. Im Anschluss führte ihn sein Weg über das Hotel Alpenhof in Murnau, das Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe sowie die Hiscox Art Bar & Restaurant in München und das Restaurant Bischoff am Tegernsee in das Gourmetrestaurant Endtenfang nach Celle.

www.althoffhotels.com.

Joachim Wissler, Nils Henkel und Christian Jürgens

Herausragende Bewertungen für Althoff-Köche im Gault Millau 2014
Der Restaurantführer Gault Millau hat die Spitzenköche Joachim Wissler, Nils Henkel und Christian Jürgens in seiner Ausgabe 2014 erneut hoch bewertet.

Joachim Wissler, Küchenchef im Restaurant Vendôme im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg, ist einer der vier deutschen Spitzenköche, die mit 19,5 von 20 Punkten erneut die höchste Wertung im Restaurantführer Gault Millau erreichen. „Allezeit neugierig und auf der Suche nach Herausforderungen gilt er hierzulande als Vordenker seiner Zunft und prägt Trends, an denen sich jüngere Köche orientieren“, begründeten die Tester ihr Urteil.

Auch Nils Henkel vom Althoff Schlosshotel Lerbach in Bergisch Gladbach erkochte sich eine ausgezeichnete Wertung und behauptet seinen Platz in der kleinen Gruppe der mit 19 Punkten bewerteten Spitzenköche. „In seinem Konzept der ‚Pure Nature Cuisine‘ steht auf jedem Teller ein Produkt im Vordergrund, dem gleichsam aromatisch zugearbeitet wird“, lautete das Urteil der Gault-Millau-Tester. Natürlichkeit und Eigengeschmack der Produkte haben für Nils Henkel einen besonderen Stellenwert. Hinter dem Gourmetrestaurant Lerbach betreibt der Küchenchef einen eigenen Kräutergarten, in dem auch ausgefallene Sorten wie Meerfenchel, Taglilie und Mönchspfeffer gedeihen.

Sein Kollege Christian Jürgens vom Althoff Seehotel Überfahrt in Rottach-Egern ist ebenfalls einer der neun deutschen Topköche, die mit 19 Punkten ausgezeichnet wurden. Jürgens Gericht „Seerosen“ – eine Komposition aus dünnen Scheiben mild geräucherten Saiblings, rosa Rettich und Streifen vom Aal – sei ein „Tellerstilleben, wie es Monet nicht schöner hätte malen können“, erläuterten die Tester. Der „Impressionist vom Tegernsee“ war im Gault Millau 2013 bereits zum „Koch des Jahres“ gewählt worden.

Thomas H. Althoff, Inhaber und Geschäftsführer der Althoff Hotel Collection, gratuliert dem Koch-Trio herzlich zu dieser außerordentlichen Leistung: „Wir freuen uns über die hohen Auszeichnungen durch den Gault Millau und sehen die herausragende Stellung der Althoff Hotel Collection in der deutschen Spitzengastronomie bestätigt.“

www.althoffhotels.com

Weihnachtsmarkt Bergisch Gladbach

Die Althoff Hotel Collection lädt im Grandhotel Schloss Bensberg und Schlosshotel Lerbach zum traditionellen Weihnachtsmarkt ein

Vom 28. November bis 1. Dezember 2013 findet im Althoff Schlosshotel Lerbach und vom 13. bis 15. Dezember 2013 im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Kulinarische und kulturelle Genüsse, Attraktionen für Kinder und Kunsthandwerk aus Nah und Fern ziehen große wie kleine Besucher wieder in seinen Bann.

Es weihnachtet im märchenhaften Schlosshotel Lerbach
Märchenhafte Weihnachtsstimmung wird auch in diesem Jahr im verwunschenen Innenhof des Schlosshotels Lerbach verbreitet. In stimmungsvollen arrangierten Fachwerkhütten, die sich harmonisch in das Gesamtbild des Landschlosses einfügen, bieten ausgesuchte Kunsthandwerker und Aussteller ausgefallene Geschenkideen, wie zum Beispiel Schmuck, Spielzeug, Naturkosmetik und Pralinenkreationen an. Außerdem erwarten die Besucher weihnachtliche Köstlichkeiten aus der Küche von Nils Henkel und der Schlossgastronomie.

Öffnungszeiten: Der Markt ist Donnerstag von 17.00 bis 22.00 Uhr, Freitag von 14.00 bis 22.00 Uhr, Samstag von 11.00 bis 22.00 Uhr und Sonntag von 11.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet sieben Euro inklusive eines Heißgetränks. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt.

Feng-Shui-Weihnachtsmarkt auf Schloss Bensberg
Zum vierten Mal verwandelt sich am dritten Adventswochenende der Innenhof des ehemaligen Jagdschlosses von Kurfürst Johann Wilhelm II. in eine weihnachtliche Glitzerwelt. Der Feng-Shui-inspirierte Weihnachtsmarkt auf Schloss Bensberg, dem zweitgrößten Barockschloss nördlich der Alpen, ist deutschlandweit einmalig. Im Design der Hütten, im Aufbau und in der Anordnung der Aussteller folgt der Markt den Grundregeln der Feng-Shui-Philosophie.

Auch die Ausstellerangebote lassen sich den fünf Elementen Erde, Metall, Wasser, Holz und Feuer zuordnen. So zeigen rund 60 ausgesuchte Aussteller und Handwerker ihre liebevoll hergestellten Waren. Frischgebackenes Brot, original Aachener Printen, Senf- oder Trüffelspezialitäten, Öl-Raritäten, handgeschöpfte Schokolade, süße Plätzchen & Pralinen, feinstes Leder- & Keramikhandwerk, Papeterie, außergewöhnlicher Edelsteinschmuck und Kosmetik sind nur einige der erlesenen Waren, die in den edlen Pagodenzelten präsentiert werden.

Kinderattraktionen sowie Black Original Gospels und Weihnachtskonzerte für die ganze Familie lassen keine Wünsche offen. Ebenso wenig wie das kulinarische Angebot mit dem beliebten Wildgulasch, Bergischen Waffeln oder den eigens für den Weihnachtsmarkt kreierten Bratwürsten.

Der Markt ist Freitag von 16.00 bis 22.00 Uhr, Samstag von 11.00 bis 22.00 Uhr und Sonntag von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet sieben Euro inklusive eines Heißgetränks. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Am Adventssonntag lockt ein Familienticket: Zwei Erwachsene und zwei Kinder zahlen nur insgesamt zwölf Euro.

Nils Henkel

Landpartie in das Althoff Schlosshotel Lerbach

In seiner aktuellen Ausgabe „Die besten Restaurants 2013/2014“ kürte DER FEINSCHMECKER das Gourmetrestaurant Lerbach zum „Besten Restaurant auf dem Land“. Auf einer kulinarischen Landpartie in das Althoff Schlosshotel Lerbach gibt es viel zu entdecken.

Das Gourmetrestaurant Lerbach im romantischen Althoff Schlosshotel Lerbach ist vom FEINSCHMECKER als „Bestes Restaurant auf dem Land“ ausgezeichnet worden. Eingebettet in einen 28 Hektar großen Landschaftspark liegt das Fünf-Sterne-Hideaway in Bergisch Gladbach. Der Park mit immergrüner Eiche, Mammut- und Götterbaum sowie Robinien und Ahorn lädt zum Spazieren und im Sommer zum Picknick ein.

Pure Nature Küche und Kräutergarten
Natürlichkeit und Eigengeschmack der Produkte sind Nils Henkel sehr wichtig. Besonderen Wert legt der Zwei-Sterne-Küchenchef auf Kräuter und Gemüse. Hinter dem Gourmetrestaurant betreibt Nils Henkel einen eigenen Kräutergarten. Neben den gewöhnlichen Küchenkräutern gedeihen hier ausgefallenere Sorten wie Meerfenchel, Taglilie, Mönchspfeffer, brasilianischer und peruanischer Sauerklee, vietnamesischer Koriander und afrikanisches Basilikum. Zusätzlich sammelt Nils Henkel gemeinsam mit seinem Team die wild wachsenden Kräuter im Schlosspark und im Wald wie Schafgarbe, Vogelmiere, Giersch, Taubnessel, Gundermann, Mädesüss, Waldmeister und Sauerklee.

Aber auch Gemüse baut Nils Henkel in seinem Garten an: Beten, Radieschen, Rattenschwanzradies, Gurken, Tomaten, grüner Spargel, Meerkohl, Auberginen, Peperonies und Haferwurzeln. Henkel arbeitet mit CHROMA Kochmesser und dem ProCuTe Gewürzschneider.

Jahreszeitliche Kräuter und Gemüse setzt er in seinem Menü „Pures Gemüse“ in sechs oder acht Gängen virtuos in Szene. Das Gourmetrestaurant Lerbach ist mit 19 Punkten im Gault Millau bewertet und mit 4,5 „Feinschmecker F“ sowie zwei Sternen im Guide Michelin ausgezeichnet.

Vom Land in den Mund
Bei Kochkursen in der hoteleigenen Kochschule haben Gäste die Gelegenheit, dem Küchenvirtuosen über die Schulter zu schauen. Henkel kreiert zusammen mit seinen Kochschülern aromatische und raffinierte Menüs, die nach der dreistündigen Kocheinführung im Gourmetrestaurant Lerbach verkostet werden. Am 16. und 30. Oktober 2013 stehen Nils Henkels Herbstgerichte auf dem Programm und am 6. und 20. November 2013 dreht sich alles zur Trüffelsaison um Gemüsegerichte mit weißem Trüffel. Die dreistündigen Tageskochkurse sind für 320 Euro pro Person buchbar.

Bestes Restaurant auf dem Land
Mit dem Arrangement „Bestes Restaurant auf dem Land“ bietet das Althoff Schlosshotel Lerbach seinen Gästen die Gelegenheit das Gourmetrestaurant auf einer herbstlichen Landpartie zu erleben. Eine Übernachtung im Doppelzimmer Superior inklusive Frühstück und Minibar sowie Fünf-Gänge-Menü im Gourmetrestaurant Lerbach mit Champagner Aperitif aus dem Hause Bruno Paillard kostet ab 295 Euro pro Person.

www.althoffhotels.com

Sebastian Prüßmann

Neue Küche im Althoff Hotel am Schlossgarten

Am morgigen 17. September öffnet das Schlossgarten Restaurant in Stuttgart für Gäste. Der Küchenchef Sebastian Prüßmann präsentiert seine innovative französische Küche mit regionalen Akzenten. Sein kulinarisches Spektrum reicht von neu interpretierten Klassikern der schwäbischen Küche bis zum vegetarischen Menü.

Nach seiner Tätigkeit als Sous-Chef bei Dieter Müller und Nils Henkel im Gourmetrestaurant Lerbach war Sebastian Prüßmann zuletzt als Küchenchef in der Villa Hammerschmiede tätig. Nun übernimmt er am 17. September 2013 die Küchenleitung im Schlossgarten Restaurant. Der Küchenchef setzt insbesondere auf eine raffinierte vegetarische Küche und das Wechselspiel aus heimischer und französischer Kochkunst.

„Gemüse Liebe“ – dies ist der Name von Prüßmanns völlig neu kreiertem vegetarischem Menü. Inspiriert von seinem Mentor Nils Henkel aus dem Althoff Schlosshotel Lerbach, serviert der 33-jährige Sternekoch seinen Gästen künftig ein geschmacklich hoch konzentriertes Vier-Gänge-Menü mit überraschenden Kreationen aus erntefrischem Gemüse der Region.

Das Wechselspiel aus lokaler Küche mit heimischen Produkten und zeitgenössischer französischer Kochkunst zieht sich durch das gesamte neue Kulinarik-Konzept des Restaurants: Heimische Zutaten werden innovativ verknüpft und kontrastreich kombiniert. Deftiges erscheint in einer ganz neuen Textur, starke Kontraste tragen lokale Gerichte in eine subtilere Geschmackssphäre.

Auch das Mittagsangebot wurde neu entwickelt: Bei „Prüßmanns Mittagstisch“ genießt man von 12 bis 15 Uhr Klassiker der gutbürgerlichen, regionalen Küche in einer völlig neuen Interpretation. Das Tagesgericht für 25 Euro lässt sich dabei bequem mit einem zweiten Gang verbinden. Der „Mittagstisch“ kostet in dieser Kombination 35 Euro, Espresso inklusive.

Die Möglichkeiten der Menü-Komposition werden ebenfalls flexibel ausgelotet: Die Gäste können zukünftig neben den großen Menüs und A-la-carte-Gerichten aus einer Vielzahl an Speisen auch ihr persönliches Drei- bis Sechs-Gänge-Menü zusammenstellen. Für jedes Gericht empfiehlt Sommelière Melanie Layer ausgesuchte passende Weine. Die Menüpreise liegen zwischen 69 und 129 Euro.

www.althoffhotels.com

Tim Raue bei Althoff

Am 25. August 2013 treffen sich internationale und nationale Spitzenköche beim Althoffs Festival der Meisterköche im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg. Erstmalig dabei ist Tim Raue.

Das Althoff Grandhotel Schloss Bensberg öffnet am 25. August 2013 zum elften Mal seine Türen für einen kulinarischen Event der Extraklasse: Zum Althoffs Festival der Meisterköche kommen 16 Spitzenköche aus vier Nationen mit insgesamt 27 Sternen im Guide Michelin, 229,5 Gault-Millau-Punkten und 36,5 Feinschmecker „F“ zusammen. Sie bereiten ihre Gerichte direkt vor den Augen der Gäste an mobilen Kochstationen zu.

„Althoffs Festival der Meisterköche ist auch ein Anlass die besonderen Leistungen der Küchenchefs unserer Althoff Hotel Collection zu würdigen. So hat es das Restaurant Vendôme in der gastronomischen Weltrangliste ‚World’s 50 Best Restaurants‘ als erstes Restaurant in Deutschland unter die zehn besten geschafft und Christian Jürgens ist vom Gault Millau zum ‚Koch des Jahres 2013‘ gekürt worden“, betont Thomas H. Althoff.

Mit von der Partie sind in diesem Jahr erstmalig die Sterneköche Tim Raue (**Restaurant Tim Raue, Berlin), Michael Wignall (** Restaurant The Latymer, Pennyhill Park Hotel & Spa, Bagshot, Surrey GB), Denis Feix (**Gourmetrestaurant Il Giardino, Columbia Hotel Bad Griesbach) und Christian Scharrer (**Buddenbrooks Restaurant, A-Rosa Resort, Travemünde).

Neben Onno Kokmeijer (**Ciel Bleu Restaurant, Il Giardino, Amsterdam) sorgen wieder zwei weitere namhafte Küchenvirtuosen für kulinarischen Hochgenuss aus den Niederlanden: Die japanische Kochlegende Masonori Tomikawa (*Restaurant Yamazoto, Hotel Okura) reist ebenfalls aus Amsterdam und Spitzenkoch Erik van Loo, (**Restaurant Parkheuvel) aus Rotterdam an. Die deutschen Zweisterne-Köche Dirk Luther (**Restaurant Meierei Dirk Luther, Alter Meierhof Vitalhotel, Glücksburg) und Thomas Martin (**Hotel Louis C. Jacob, Hamburg) kredenzen den Festivalgästen zum zweiten Mal in Folge kulinarische Gaumenfreuden.

Für kreative Kompositionen aus den eigenen Häusern sorgen die hoch prämierten Spitzenköche der Althoff Hotel Collection: Joachim Wissler, Nils Henkel, Christian Jürgens, Hans Sobotka, Thierry Thiercelin, Marcus Graun und William Drabble mit insgesamt zehn Michelin-Sternen, 89,5 Gault-Millau-Punkten und 18 Feinschmecker „F“.

Den Auftakt des Festivals bildet der Champagnerempfang um 13.00 Uhr in der Lobby des Hotels. Anschließend sind die Säle des Barockschlosses von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr für den „Walking Lunch“ geöffnet, bei dem die Gäste von Kochstation zu Kochstation promenieren und neben den Gerichten auch besondere Weine aus deutschen und europäischen Anbaugebieten verkosten. Der Eintritt kostet 235 Euro pro Person inklusive aller Speisen und Getränke.

Zum Auftakt: Festa Italiana
Feinschmecker können das Genusswochenende im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg aber auch bereits einen Tag früher, am 24. August 2013, mit einem besonderen kulinarischen Höhepunkt beginnen: Die Festa Italiana unter der Federführung von Walter Leufen aus dem Althoff Seehotel Überfahrt und Marcus Graun aus dem Althoff Grandhotel Schloss Bensberg ist eine kulinarische Entdeckungsreise nach Italien und beginnt um 13 Uhr mit einem Lunch mit frischen Antipasti und hausgemachter Pasta. Diese werden von italienischen Weinen und Gelati aus einem traditionellen italienischen Eiswagen begleitet. Abends erwartet die Gäste ein gemeinsamer Aperitif, gefolgt von einem italienischen Sechs-Gänge-Menü mit passenden italienischen Weinen.

Das kulinarische Wochenende im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg mit einer Übernachtung im exklusiven Doppelzimmer, reichhaltigem Frühstücksbuffet sowie Teilnahme an der Festa Italiana und an dem Althoffs Festival der Meisterköche ist für 585 Euro buchbar.

www.schlossbensberg.com und
www.althoffhotels.com

Desiree Steinheuer und Peter H. Müller

Neue Restaurantleitung und neuer Chefsommelier im Gourmetrestaurant Lerbach

Thomas Sommer, Restaurantleiter und Chefsommelier im Gourmetrestaurant Lerbach, verlässt nach fünf sehr erfolgreichen Jahren das Althoff Schlosshotel Lerbach. Ab dem 1. August 2013 übernimmt Desirée Steinheuer die Restaurantleitung. Sommelier Peter H. Müller ist der neue Chefsommelier im Gourmetrestaurant.

Thomas Sommer, Chefsommelier und Restaurantleiter in dem mit zwei Sternen im Guide Michelin, 19 Punkten im Gault Millau und 4,5 Feinschmecker „F“ ausgezeichneten Gourmetrestaurant Lerbach, wechselt in die Weinbranche. Seine Expertise wird er künftig im Weinmarketing zur Verfügung stellen. Der vom Gault Millau zum „Sommelier des Jahres 2013“ gekürte Dresdner war im Gourmetrestaurant Herr über einen bestens sortierten Weinkeller und eine Weinkarte mit vornehmlich europäischen Gewächsen.

„Ich möchte mich bei Thomas Sommer für die vertrauensvolle Zusammenarbeit über all die Jahre ganz herzlich bedanken. Es freut mich, dass wir mit Desirée Steinheuer und Peter H. Müller zwei kompetente und mit dem Gourmetrestaurant vertraute Mitarbeiter gewinnen konnten“, so Nils Henkel, Küchenchef im Gourmetrestaurant Lerbach.

Seit zwei Jahren ist Desirée Steinheuer stellvertretende Restaurantleiterin im Gourmetrestaurant Lerbach und bringt somit die idealen Voraussetzungen für die neue Position mit. Internationale Erfahrung hat sie bereits im Restaurant Stiller in Shanghai und im Zwei-Sterne-Restaurant „Marcus Weiring at the Berkley“ in London gesammelt.

Peter H. Müller gehört bereits seit vier Jahren zum Serviceteam des Gourmetrestau­rants und war zuletzt Sommelier neben Thomas Sommer. In seiner neuen Position als Chefsommelier wird Peter H. Müller den eingeschlagenen Stil der Weinbegleitung weiterverfolgen. Seine hohe Weinkompetenz konnte er zuletzt beim Concours National des Jeunes Sommeliers unter Beweis stellen. Hier wurde er zum „Jungsommelier des Jahres 2012“ gekürt.

„Ich danke Thomas Sommer für seine erfolgreiche Mitarbeit und sein Engagement als Chefsommelier und Restaurantleiter. Nun wünsche ich Desirée Steinheuer und Peter H. Müller viel Erfolg und alles Gute für ihr neues Aufgabenfeld und freue mich auf eine weiterhin sehr gute Zusammenarbeit“, sagt Thomas H. Althoff, Geschäftsführer und Inhaber der Althoff Hotels.

www.althoffhotels.com