Katars weiße Wüstentrüffel

Die ausgedehnten Wüstengebiete des Landes sind der beste Nährboden für weiße Wüstentrüffeln. Wüstentrüffeln kann man zwar auch pur essen, sie sind jedoch eine beliebte Zutat für das traditionelle katarische Gericht „Kabsa“, einem Eintopf mit gewürztem Fleisch und Reis.

Katars weiße Wüstentrüffel

Ob in den belebten Straßen des Souq oder bei einem Probeessen in einem Restaurants in Katar – Qatar Tourism verrät, wo man am besten ein Trüffelgericht genießen kann.

Wo man Trüffeln in Katar findet

Wüstentrüffeln sind leichter zu finden als europäische Trüffeln. Im Gegensatz zu ihrem dunklen europäischen Gegenstück ist die weiße Trüffel viel größer und wird häufig an der Wurzel der Wüstensonnenblume gefunden, die ebenfalls in dem Wüstenstaat heimisch ist. In den regenreichen Wintermonaten machen sich findige Trüffelsucher frühmorgens auf den Weg, um sie in den Sandritzen zu finden.

Immer aktuell mit dem kostenlosen Newsletter von Gourmet-Report: https://www.gourmet-report.de/newsletter/ – Jetzt abonnieren! (kommt ca 1x die Woche, mit einem Klick zu kündigen)

Die Trüffeln werden auf dem omanischen Souq verkauft, der für seine frischen Datteln, Früchte und Gemüse sowie Pflanzen, traditionelle Keramik und handgefertigte, gravierte Tontöpfe bekannt ist.

Wo man in Doha Trüffeln essen kann

Für Trüffelliebhaber, die sich bei einem Besuch in Katar etwas gönnen möchten, haben wir hier eine Auswahl der besten Restaurants zusammengestellt, in denen man diese besondere Zutat genießen kann:

La Bodega Negra Doha: Die Speisekarte von La Bodega Negra im ausgezeichneten St. Regis Doha bietet traditionelle Gerichte der mexikanischen Küche mit einer aufregenden modernen Note, kombiniert mit erfrischenden Getränken für das ultimative mexikanische Erlebnis in Doha. Auf der Speisekarte stehen unter anderem eine köstliche Trüffel-Quesadilla Rustica mit Tres Quesos, schwarzem Trüffel, gerösteten Tomaten und Austernpilzen sowie ein weicher und aromatischer Trüffelpüree. „

La Spiga von Paper Moon: Das im W Doha Hotel & Residences gelegene La Spiga ist bekannt für seinen freundlichen Service, seine lebhafte Atmosphäre und seine authentische italienische Küche. Auf der Speisekarte stehen köstliche Trüffelhappen, wie zum Beispiel hausgemachte Käseravioli mit Trüffelrahmsauce.

Wahaj Doha: Das Wahaj bietet das Beste der traditionellen mediterranen Küche – und natürlich fehlen auch keine Trüffelgerichte. Mit einer einzigartigen Mischung aus Eleganz und Raffinesse ist die Wahaj Mediterranean Brasserie die erste Adresse für Trüffelliebhaber, die das Katara Cultural Village besuchen. In den Galeries Lafayette werden die Gäste mit Burrata Truffle Pizza oder Tagliatelle Al Tartufo verwöhnt, Nudeln, die mit Parmigiano Reggiano gerieben und mit frisch gehobelten Trüffeln belegt sind.

Trüffelexpert Kajetan Seuss sieht die „Trüffel aus Katar“ kritisch: „Es ist keine Trüffel (tuber). Zudem vollkommen ohne Geruch und Geschmack. Wird ab und an mit der Tuber Albidum pico Bianchetti gemischt, das ist allerdings Betrug. Der Warenwert der Wüsten “Trüffel “ beträgt nur max 10% einer Bianchetti Trüffel.“ (http://www.truffelicious.com)

Weitere Informationen über Katar finden Sie unter www.visitqatar.qa.

So schreibt das Fremdenverkehrsamt über Katar:
„Katar ist eine vom Arabischen Golf umgebene Halbinsel im Herzen des Nahen Ostens. Das Emirat ist für 80 % der Erdbevölkerung innerhalb eines sechsstündigen Fluges erreichbar. Von Numbeo als das sicherste Land der Welt im Jahr 2020 eingestuft, heißt Katar alle internationalen Reisenden willkommen, und Gäste aus über 85 Ländern können sogar visumfrei einreisen.Katar besticht mit einer Vielzahl an Touristenattraktionen, einer Fülle an Flora und Fauna, darunter Walhaie und das majestätische Nationaltier, die Arabische Oryx-Antilope, und vielen Erlebnissen die kulturelle Authentizität und Modernität verbinden. Von ikonischen Museen bis hin zu Rooftop-Restaurants, von aufregenden Wüstenabenteuern hat Katar für jeden Besucher und jedes Budget etwas zu bieten.“

Wir waren in Katar. Das Land ist eine riesige Baustelle. Es erinnert an Dubai. Auch hier überall Gastarbeiter, die für wenig Geld arbeiten. Qataris sieht man kaum arbeiten. Es gibt ein paar teure Luxushotels in Doha, oft direkt an einem kleinen Strand. Einen besonderen Grund, nochmals nach Katar zurückzukehren, fällt mir eher nicht ein! Kulinarisch war es eher langweilig.

Immer aktuell mit dem kostenlosen Newsletter von Gourmet-Report: https://www.gourmet-report.de/newsletter/ – Jetzt abonnieren! (kommt ca 1x die Woche, mit einem Klick zu kündigen)

Wir finden unsere Trüffel bei BosFood

Print Friendly, PDF & Email

Zusammenfassung Katars weiße Wüstentrüffel

Wüstentrüffeln sind leichter zu finden als europäische Trüffeln. Im Gegensatz zu ihrem dunklen europäischen Gegenstück ist die weiße Trüffel viel größer und wird häufig an der Wurzel der Wüstensonnenblume gefunden, die ebenfalls in dem Wüstenstaat heimisch ist

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.