Europäisches Parlament beschließt Boykott der Dubai Expo aufgrund von Menschenrechtsproblemen

Die Expo 2020 wird voraussichtlich zwischen Oktober 2021 und März 2022 stattfinden und ist Teil der rotierenden Weltausstellung. Sie wurde ins Leben gerufen, um die Kultur und die Leistungen der teilnehmenden Nationen zu präsentieren.

Dubai Skyline, Queen Elisabeth, Hotelschiff

Die Entscheidung des BIE (Bureau International des Expositions), die diesjährige Expo in Dubai zu veranstalten, hat jedoch aufgrund der Behandlung von Frauen und Wanderarbeitern in den VAE sowie der Rolle des Landes im Jemen-Krieg die Kritik von Menschenrechtsgruppen auf sich gezogen.

Husain Abdulla, Exekutivdirektor des European Centre for Democracy & Human Rights (ECDHR), sagte in einer Erklärung: „Diese Resolution ist ein wichtiger Schritt, um die Regierung der VAE für ihre anhaltenden systematischen Menschenrechtsverletzungen gegen ihre eigenen Bürger und ihre völlige Missachtung des Völkerrechts zur Verantwortung zu ziehen.

Die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate hat eine Reihe von Taktiken angewandt, um ihre schreckliche Menschenrechtsbilanz zu beschönigen und zu verschleiern. Eine der wichtigsten Methoden ist die Dubai Expo 2020. Die heutige Abstimmung des Europäischen Parlaments, in der Unternehmen und europäische Mitgliedsstaaten aufgefordert werden, sich von dieser blutigen Expo zurückzuziehen, ist ein Sieg für die Menschenrechte in den VAE, in Europa und überall.“

Nichtregierungsorganisationen haben die Regierung und führende Politiker dazu aufgerufen, die Expo zu boykottieren.

„Das Europäische Parlament hat heute eine starke Position gegen die brutalen Diktatoren von Dubai eingenommen. Die Monarchie der Vereinigten Arabischen Emirate hat eine ganze Reihe von Menschenrechtsverletzungen begangen, darunter weit verbreitete Misshandlungen von Frauen und Kriegsverbrechen im Jemen. Die Dubai Expo der VAE wird von einem Mitglied der Herrscherfamilie organisiert, das selbst der Vergewaltigung beschuldigt wurde“, sagte Sunjeev Bery, Geschäftsführer von Freedom Forward, einer führenden NRO, die den Boykott organisiert hat.

Ohne Aufmerksamkeit für diese Verstöße wird es keine Rechenschaftspflicht geben. Und ohne Rechenschaftspflicht wird es keine Gerechtigkeit und kein Ende der Menschenrechtsverletzungen in den VAE geben. Diese europäischen Parlamentarier haben den Standard für verantwortungsvolle Führung gesetzt, wenn es darum geht, die VAE, die hinter der Dubai Expo stehen, zur Verantwortung zu ziehen. Es ist schockierend, dass andere Eingeladene, seien es Vorstandsvorsitzende oder Diplomaten, auch nur in Erwägung ziehen, Kriminelle durch die Teilnahme an dieser Diktatoren-Expo zu legitimieren.“

Mehr Infos über die Gefahren in Dubai: https://www.detainedindubai.org/news

Zusammenfassung Dubai Expo

Die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate hat eine Reihe von Taktiken angewandt, um ihre schreckliche Menschenrechtsbilanz zu beschönigen und zu verschleiern. Eine der wichtigsten Methoden ist die Dubai Expo 2020.

Sende
Benutzer-Bewertung
4.5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.